545.740 aktive Mitglieder*
2.196 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
DMG MORI Forum

DMG Messzyklen / Sinumerik 840D, Renishaw / DMG Messzyklen.

Beitrag 13.12.2014, 19:18 Uhr
ingo1974
ingo1974
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.11.2013
Beiträge: 106

Hallo liebe Forumianer :-)

Gerne möchte ich euch mit ein paar Fragen nerven und freue mich schon auf Eure Hilfe und Unterstützung smile.gif

Ich arbeite an einer CTX beta 1250 TC. Wir sind auch im Besitz eines Renishaw Messtasters. Der ist auch bereits montiert und auf einer HSK 63 Aufnahme beheimatet. Ich habe mir jetzt mal die DMG eigenen Messzyklen angesehen. Die sind eigentlich ziemlich selbsterklärend und ich habe in wenigen Minuten einen Messvorgang hinbekommen, um beispielsweise bei einem 150 Rundteil den Außendurchmesser anzutasten.

NUR:

wie komme ich dann weiter? Mir werden weder Messergebnisse angezeigt, noch weiß ich in welchen Parametern / Variablen solche Ergebnisse abgespeichert werden. Mir geht es jetzt im Moment konkret darum, dass ich zb ein Werkstück an einer Kontur linke und rechte Wand anfahren möchte (C4-Achseverdrehung), um dann die Positionierung / Indexposition des Werkstücks festzulegen.

Gradzahl linker Antastpunkt + Gradzahl rechter Antastpunkt dividiert durch die zwei. Ist ja sehr einfach. Nur ... wie komme ich an die Werte, um sie selber in Formeln zu packen etc. Ich habe mir von Siemens eine riesen PDF Anleitung runtergeladen, die darüber aber auch keinen Aufschluss gibt. Hat jemand ein einfaches Tutorial zur Hand bzw so eine Art "Schnelleinstiegs" Anleitung? Ich würde den Messtaster wirklich gerne nutzen können smile.gif

Tausend Dank schonmal für Eure Mühe!

mfg ingo

Der Beitrag wurde von ingo1974 bearbeitet: 13.12.2014, 19:19 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: