505.929 aktive Mitglieder
2.070 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
DMG MORI Forum

Maho MH-C 700 Siemens Eprom defekt

Beitrag 06.10.2019, 15:52 Uhr
htd99
htd99
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.04.2010
Beiträge: 30

Hallo

gibt es eine Möglichkeit den Eprom für die Siemenssteuerung S5-010 neu zu brennen.
Welches Equipment ist nötig dafür, könnte auf ein anderes funktionierendes Eprom (6es5 910-0AA31) zugreifen.
Oder kann man das irgendwo erwerben.
Oder hat vielleicht jemand den Quellcode dann könnte ich die Steuerung einfach durch was aktuelleres ersetzen.

Bin für alle Info´s dankbar
TOP    
Beitrag 06.10.2019, 17:02 Uhr
mtronik-kit
mtronik-kit
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.03.2005
Beiträge: 1.368

ZITAT(htd99 @ 06.10.2019, 15:52 Uhr) *
Hallo

gibt es eine Möglichkeit den Eprom für die Siemenssteuerung S5-010 neu zu brennen.
Welches Equipment ist nötig dafür, könnte auf ein anderes funktionierendes Eprom (6es5 910-0AA31) zugreifen.
Oder kann man das irgendwo erwerben.
Oder hat vielleicht jemand den Quellcode dann könnte ich die Steuerung einfach durch was aktuelleres ersetzen.

Bin für alle Info´s dankbar


Hallo
was steht auf den Eprom drauf... Softwareversion ?

gruß mtronik


--------------------
TOP    
Beitrag 08.10.2019, 22:56 Uhr
matthias624
matthias624
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.07.2012
Beiträge: 24

Hallo,

Bei Maho hätte ich jetzt Philips erwartet und nicht Siemens, ist das ein Exot?

Zur Frage:

Ich kenne den Riegel nicht, wenn das gesockelte (abnehmbare) EPROMs sind, braucht man als Equipment ein Lese-Schreibgerät (habe gute Erfahrungen mit Geräten der Fa. Baxtronik gemacht, gibt’s aber auch noName aus Fernost), einen Löscher (UV-Quelle) und last not least am besten andere EPROMs gleicher Bauart, wenn die aktuellen schon fehlerhaft sind. Weiter braucht man eine ruhige Hand um die Beinchen beim Abziehen und Aufsetzen nicht zu verbiegen und sollte die gängigen ESD-Regeln (Vermeidung von Schäden durch elektrostatische Aufladung) einhalten. Damit kann man den einzelnen Baustein dann relativ einfach kopieren.

Wenn die EPROMs auf dem Riegel verlötet sind, wird es schwieriger, dann braucht man ein spezielles Siemens Programmiergerät und kann damit den Riegel mit mehreren EPROMs am Stück beschreiben, zum direkten Kopieren braucht man aber noch zusätzliche Gerätschaften, glaube ich. Da kenne ich mich aber nicht so genau aus.

Möglicherweise kann man den Riegel mit passender Software auch kaufen, da muss aber natürlich die Software mit Version über die Beschriftung noch erkennbar sein und passen.

Gruß matthias624
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: