502.863 aktive Mitglieder
6.783 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
FANUC Forum

Parameter Spindelanlauf verändern, Begrenzung der Anlaufströme der Spindle durch Steuerung oder FU?

Beitrag 18.12.2017, 17:55 Uhr
Mueller_Ulrich
Mueller_Ulrich
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.10.2017
Beiträge: 13

Hallo zusammen,

wir haben eine Emco Fräsmaschine MCP 70-50 mit der Fanuc 18i-Mb Steuerung.
Der verbaute FU für die Spindel ist ein FANUC SP 30 HV.

Wir haben das Problem, das wir leider an die Leistungsgrenzen der Sicherung unserer Halle angekommen sind.
Durch die hohen Anlaufströme der Spindel hält unsere Sicherung leider nur eine bestimmte Zeit.

Daher nun meine Frage: Ist es in der Steuerung möglich, Parameter zu verändern, dass die Spindel einen "Sanftanlauf" macht und nicht gleich auf volle Touren beschleunigt? Bzw können am FU Änderungen vorgenommen werden, damit der Anlauf sanft geschieht.

Bzw. hat jemand von euch Erfahrung mit den BETESO Einschaltstrombegrenzer? Da diese nur für 6 Schaltzyklen (Einschaltungen der Spannungsspitzen) pro Minute geeignet sind?

Eine größere Vorsicherung der Halle ist im Moment nicht möglich und mit 50000 Euro Aufwand verbunden, deshalb die Frage mit der Veränderung der Parameter.

Vielen Dank für eure Antworten.

Gruß Ulli
TOP    
Beitrag 19.12.2017, 17:22 Uhr
Mueller_Ulrich
Mueller_Ulrich
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.10.2017
Beiträge: 13

Moien,

also nach Telefonaten mit Fanuc ergab sich, dass der Parameter 4082 für die Anlaufgeschwindigkeit und Abbremsgeschwindigkeit der Spindel verantwortlich ist.

Dieser Parameter wird mit Millisekunden angegeben und bei uns war der Wert auf 10 eingestellt.

Laut Fanuc könnte der Wert bis auf 32.000 (32 Sekunden) eingestellt werden, allerdings löst die Fräsmaschine bei einem Wert größer als 250 Millisekunden die Notauskette aus.

Nachdem wir den Parameter jetzt auf 250 stehen haben, läuft die Spindel aber gefühlt genauso schnell an und ab.
Genaueres zum Anlaufstrom können wir erst morgen sagen, da wir dann eine Strommesszange haben, um die Werte zu überprüfen.

Hat jemand eine Idee, was wir übersehen könnten?
TOP    
Beitrag 22.12.2017, 09:48 Uhr
Mueller_Ulrich
Mueller_Ulrich
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.10.2017
Beiträge: 13

Nachdem wir jetzt besuch von einem Fanuc Spezialisten hatten, haben wir das Problem erstmal lösen können.

Jetzt braucht die Spindel zwar 4 Sekunden um auf 12.000 rpm hochzudrehen und abzubremsen, aber dafür ist der Anlaufstrom nun auf unter 40 A gesunken und beim Bremsen sind wir von knapp 90 A auf 60 A runtergekommen. Nun läuft erstmal alles bei uns.

Folgende Parameter haben wir verändert.

Parameter 4030 von 0 auf 2.000 geändert (Anlauf und Abbremsen der Spindel)
Parameter 4326 von 0 auf 12.000 geändert (Abbremsen Hochgeschwindigkeitsbereich)
Parameter 4330 von 0 auf 5.000 geändert (Abbremsen Niedriggeschwindigkeitsbereich)
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: