537.890 aktive Mitglieder*
3.718 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

CAD Daten nach CAM Bearbeitung im PDM System ablegen, CAD CAM PDM

Beitrag 19.02.2021, 13:20 Uhr
connysophi
connysophi
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.09.2005
Beiträge: 117

Hallo Zusammen,

ich wollte mal nachfragen wie das bei Euch so gehandhabt wird.

Bei uns im Unternehmen werden die CAD Daten nach der Freigabe durch den Konstrukteur im PDM System an die Mechanik zur Herstellung übergeben. Die Mitarbeiter in der Mechanik laden die CAD Daten aus dem PDM System und erstellen damit ihr CAM - Programm. Die dabei erzeugte CAM Datei wird anschließen auf dem Server abgelgt und nicht im PDM System. Soweit funktioniert das auch durchgängig.

Wird aber an der CAD Datei eine Änderung vorgenommen, oftmals nur eine Kleinigkeit (Bohrung verschoben, Durchmesser geändert, usw.), wird vom Konstrukteur eine neue Version mit höherem Teilestatus im PDM System abgelegt und freigegeben.
Diese Datei, die nun mit dem neuen Teilestatus in der Mechanik aus dem PDM System geladen wird, hat leider keine CAM Informationen und somit müssen alle Bearbeitungsvorgänge neu zu erstellen werden, obwohl nur eine Kleinigkeit geändert wurde.
Optimal wäre, wenn der Mechanik Mitarbeiter die CAD Daten nach der CAM Bearbeitung wieder im PDM System ablegen könnte und diese Datei die Basis für den Konstrukteur bei der nächsten Versionierung ist.
Somit würden alle CAM Informationen bei der Konstruktionsanpassung mitgezogen und eine einfache Anpassung (autom.) der Werkzeugwege würde reichen um das neue Fräsprogramm zu erstellen. Für uns würde das einen großen Kostenvorteil bedeuten.

CAD System ist SolidWorks
CAD Sytem ist CAMWorks (Vollständig in SolidWorks integriertes CAM - System, was als CAm datei wieder eine native SolidWorks Datei ausgibt)
PDM System ist SAP PLM

Wie wird das bei Euch gehandhabt?
Bei uns ist die Thematik "wer gibt Frei, bzw. wie werden Änderungen nach der Freigabe durch den CAM Bearbeiter erkannt" ein schwieriges Thema!

Für Tipps bedanke ich mich schon im Voraus
VG Connysophi
TOP    
Beitrag 19.02.2021, 16:45 Uhr
woaldy
woaldy
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.05.2006
Beiträge: 341

Hallo Connysophi,

für mich klingt die Lösung einfach: nicht in das SolidPart speichern, sondern als eigenständiges CAM-Teil.
In SolidCAM habe ich diese Möglichkeit, in CAMWorks sollte es sicher auch gehen. Dabei bleiben Deine CAD-Modelle im
PDM. Es wird nur eine Verknüpfung erzeugt.
Bei Änderungen am CAD-Modell sagt mir SolidCAM :"Hey, die Referenz hat sich geändert, soll ich aktualisieren?"
Das aktualisierte CAM-Teil kannst Du dann in SAP wieder sichern.
TOP    
Beitrag 19.02.2021, 19:10 Uhr
faenger
faenger
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.06.2014
Beiträge: 541

Nabend.

Schönes Thema.

Also, grundsätzlich sollte das Cam System in der Lage sein das man dass Cam Teil austauschen kann. Ich kenne es aber woaldy mit Solidworks in Verbindung mit Solidcam. Hier einfach mal schauen ob es CamWorks eine Möglichkeit gibt die Cam Teil Referenz zu tauschen. Das ist auch erstmal keine Funktion für welche man ein PDM benötigt.

Zum Thema PDM, wir arbeiten in einigen Bereichen mit 3dexperience/Catia V6 inklusive Cam. Hier sieht die Situation folgendermaßen aus:

Konstrukteur erstellt sein Teil, Cam Programmierer erstellt die Bearbeitung. Falls jetzt der Konstrukteur eine Änderung am Teil vornimmt, bekommt der Programmierer beim nächsten öffnen dieses Projektes einen Hinweis das dass Teil geändert wurde. Er kann nun das Teil tauschen und es wird eine neue Revesion erstellt. Mann kann das ganze auch auf verschiedene Versionen eines Teiles anwenden. Nun werden alle Bearbeitungen welche sich nicht geändert haben erhalten, Bearbeitungen welche sich nur in Position oder Länge breite Tiefe geändert haben, müssen neue berechnet werden! Bohrungen welche anders sind die vorherige, Gewinde wird zu Passung oder bohrdurchmesser passt nicht mehr, müssen geändert werden. Sprich Werkzeuge austauschen. Anschließend kann man noch den Zustand bestimmen, zum Beispiel die vorherige Revision sperren, so das kein PP Lauf erzeugt werden kann, sondern nur von der aktuellen. Das ganze geschieht innerhalb diese Catia Tresor. Alle Daten sind an einem einzigen Ort/ Festplatte. Alle Mitarbeiter arbeiten innerhalb dieses Tresors. Das ganze funktioniert auch übergreifend. Produkt Konstrukteur ändert etwas an dem eigentlichen Produkt, Änderung wird dem Konstrukteur des Werkzeuges angezeigt und dieser aktualisiert das Werkzeug. Änderung der Werkzeugform wird dem Cam Programmierer angezeigt und dieser aktualisiert sein Cam Programm.

Gruß
TOP    
Beitrag 22.02.2021, 08:00 Uhr
connysophi
connysophi
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.09.2005
Beiträge: 117

Hallo,

vielen Dank für die Antworten und Tipp's.

Ich muss die Möglichkeiten mal intern mit unserem CAM und PDM vernatwortlichen durchsprechen.
Evtl. ergibt sich spez. aus dem ersten Vorschlag von woaldy ein interessanter Ansatz.
Damit wären die CAM - Daten danach auch im PDM - System aber nur mit einer Referenz zum Original File vom Konstrukteur, was die ganze Berechtigungssituation vereinfacht.

Gruß und Guten Wochenstart
Connysophi
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: