535.512 aktive Mitglieder*
3.605 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Gewinde Bohren mit Ausgleichsfutter

Beitrag 30.11.2020, 22:28 Uhr
bonecrusher
bonecrusher
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.10.2020
Beiträge: 8

Hallo,

ich bin noch ein ziemlicher Anfänger was die Sache mit Gewinde Bohren angeht.

Ich hatte leider noch nie die Gelegenheit mit einem Ausgleichsfutter zu arbeiten.

Meine Fragen hierzu sind:

1. Auf was muss ich beim Futter achten? Muss dort irgendwas eingestellt werden?
2. Welches Futter ist das richtige? Hab irgendwas von Rutschkupplung gehört und ohne?
3. Was muss ich beim Programm schreiben beachten zwecks Vorschub?
4. Gibt es sonst Dinge die es zu beachten gibt?

Vielen Dank im voraus smile.gif

Bone
TOP    
Beitrag 01.12.2020, 00:18 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 536

Hallo Bonecrusher Zu 1.wegen dem Futter selbst könntest evtl.mal probieren ob es überhaupt noch ausgleichen kann also schauen ob du das Futter selber nach vorne und zurück bewegen kannst.3.Wegen dem Programm schreiben kommt es halt ganz auf die Maschine/Steuerung an.Manche Maschine haben Extrazyklen für Gewindebohren mit/oder ohne ausgleichsfutter.Die Eine Steuerung will dann nur die Steigung wissen die andere will das du den Vorschub mit der Drehzahl ausrechnest.Dann kann es sein je nach Steuerung will sie evtl.wissen ist er in nem ausgleichshalter oder in ner Spannzange eingespannt.Dass sind aber Dinge die du aus deinem Programmierhandbuch rausfinden kannst oder du sagst welche Steuerung du hast und ein Kollege hier kann dir Tipps geben.
Gruß Dreher1991
TOP    
Beitrag 01.12.2020, 03:53 Uhr
Paddyo0
Paddyo0
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 12.09.2019
Beiträge: 124

Hallo Bonecrusher.

Wie Dreher schon sagt, wenn du uns noch eine Steuerung nennen könntest, dann könnten wir dir auch etwas mehr dazu sagen :)

LG

Paddy

Der Beitrag wurde von Paddyo0 bearbeitet: 01.12.2020, 03:55 Uhr
TOP    
Beitrag 01.12.2020, 03:55 Uhr
bonecrusher
bonecrusher
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.10.2020
Beiträge: 8

Hallo Dreher 1991.

Danke für die Antwort. Wir haben sowohl Traub, Okuma als auch Fanuc Steuerung.

Traub alles von TX8H bis TX8I.

Okuma von OSP 5000 bis 7000 oder ähnlich.

Fanuc die Series 18i.


LG

Bone
TOP    
Beitrag 01.12.2020, 16:43 Uhr
maximus6666
maximus6666
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.07.2009
Beiträge: 89

Servus bonecrusher,
was mir noch einfallen würde ist das du deinen Sicherheitsabstand so groß wählst dass du den Ausgleichsweg des Spannfutters + den programmierten Wert nimmst. Weil wenn du z.B. nur Z2 nimmst und dein Gewindebohrer sich etwas verhakt und dein Ausgleichsfutter z.B. 4mm korrigiert und du zu nächsten Position fahren willst....tja dann is er weg wink.gif
TOP    
Beitrag 01.12.2020, 19:10 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 536

Ja da hat maximus6666 recht.Würde dir die Formel Steigung×3=Anfahrstweg/startpunkt fürs Gewindeschneiden empfehlen.Des ist eigentlich immer ne gute Faustformel.
Gruß Dreher1991
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: