554.258 aktive Mitglieder*
3.996 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Rettung in der Einsamkeit?, Seid Ihr alein in der Halle?

IndustryArena Webshop - Das könnte Sie auch interessieren...

Beitrag 26.04.2006, 13:23 Uhr
EgonC
EgonC
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.05.2003
Beiträge: 241

Muss nicht laut BG sowieso mindestens ein Ertsthelfer anwesend sein?
Dann ist ja alleine arbeiten nicht möglich.
Aber auch wenn man zu zweit arbeitet müssten beide Ersthelfer sein um jeweils dem anderen helfen zu können.
In letzter Konsequenz heisst das ja das in einem Kleinbetrieb alle Ersthelfer sein müssen um etwas Auswahl bei der Einteilung zu haben.... coangry.gif

Gruß Egon
TOP    
Beitrag 27.04.2006, 06:35 Uhr
chrigul
chrigul
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.12.2004
Beiträge: 251

hallo zusammen,
Bei uns müssen immer zwei Mann in Sichtkontakt sein, sonst darf (dürfte..) ich keine Schicht laufen lassen. Wie schon angedeutet: Ausnahmen gabs immer und wirds auch immer geben; man kann im Leben nicht 100% der Gefahren ausschalten. Ihr braucht ja auch keinen Begleiter beim Fussgängerstreifen, oder?
Gruss Chrigul
TOP    
Beitrag 03.08.2006, 18:45 Uhr
Waldmichi
Waldmichi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.08.2006
Beiträge: 14

Meiner Meinung nach kann man schon allein durch den gesunden Menschenverstand einige Gefahren ausschalten.


--------------------
"Jeder Mensch muss den Weg gehen den sein Rhythmus bestimmt." - Hans Söllner
TOP    
Beitrag 04.08.2006, 16:40 Uhr
Lipp
Lipp
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2005
Beiträge: 878

ich habe viele ueberlegungen gelesen die im einzelfall auch gewisse betriebsgroessen vorraussetzt.

Ohne Pfoertner und zusaetzliches Personal, ist auf jedenfall jedem einzelnen
anzuraten sorgfaeltig abzuwaegen,welche arbeiten riskolos auszuführen sind.
Heldentum = Heldentod.
Andereseits sollte man die Dinge ,die man tut auch schlicht mit Wissen ,auch in der Sicherheitsfrage tun. Totalitaere Sicherheit gibt es nur ,wenn man einfach die Arbeit laesst.

In frueheren jahren habe ich in einer Spaetschicht erleben duerfen ,das es auch mit 7 Kollegen noch Unfaelle gibt.
Einer sass grade das Wirtschaftswunder auf dem WC ueber Gebuehr aus,
2 wurden werksseitig zur Montage in Produktionshallen abgerufen ( Notfall-team)
3 gingen in Pause auf den Hof und der letzte Zwerg wollte nur eben seine Schweissbahn zuende ziehen. Dabei kokelte er sich seine eigene Hose an.
Regulaer bei einem Routinier der Schweisstechnik im grossen Raum ..ein Unding. ( erhebliche verbrennungen ).

Sicherheit ist auch eins der Themen das dem Nachwuchs teilweise mehr als schwer in der Aktzeptanz faellt. Siehe :es SIND sicherheitschuhe tatsaechlich erforderlich und nicht irgendwelche Gummi-Leder Galoschen,weil ach so fein..
etc ,etc.--In meinem frueheren Unternehmen war das ab irgendwann ,ein immer groesser werdendes Problem.Der taeglich Checkup der jungen Leute.


Heute in einer wesentlich kleineren Betriebssituation, ist es eine frage welche Taetigkeit auf die gelegentlich anfallende aussergewoehnliche Arbeitszeit legt.
Fairerweise muss man allerdings auch einraeumen,dass im Sektor Werkzeugbau. z.b der Sicherheitsgrad an den maschinen die hier eher zu Tod und teufel fuehren ,in den letzten 20 Jahren deutlich erhoeht wurde. So denn vorhanden.

demnach muesste es eher einen ueberwacher geben fuer herzschlag und lage..liegend und offline macht sicher alles eilig..

gruss lipp
TOP    
Beitrag 05.08.2006, 10:28 Uhr
scharmann
scharmann
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.06.2006
Beiträge: 6

Hallo zusammen

Ich arbeite in einem Betrieb mit ca. 50 Mitarbeiter. Es kommte öfters vor, dass ich alleine an einer Scharmann Ecocut noch etwas fertigen muss.

Wir haben einen Telealarm installiert. Ich trage einen Funksender um den Hals und wenn etwas passieren würde, könnte ich auf den Knopf am Sender drücken oder einfach am Sender reissen (Sensor an der Umhängeschnur). Per Telephon geht dann ein Alarmruf raus.
TOP    
Beitrag 06.08.2006, 17:35 Uhr
Waldmichi
Waldmichi
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.08.2006
Beiträge: 14

Scharmann's Prinzip ist eigentlich eines der bewertesten:
relativ günstig und ziemlich sicher
Wird schon seit Jahrzenten in der Altenpflege praktiziert.


--------------------
"Jeder Mensch muss den Weg gehen den sein Rhythmus bestimmt." - Hans Söllner
TOP    
Beitrag 22.08.2006, 09:02 Uhr
Tschounes
Tschounes
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.11.2005
Beiträge: 229

Dieses System ist wirklich nicht schlecht.
Bei uns haben wir auch so ein Funkarmband.

Ich frage micht bloss, ob das wirklich etwas bringt oder bloss beruhigung ist, denn wir sind hier ziemlich weit ab vom Schuss und bis da so ein Security reintrudelt dauerts doch ewig.
Wer drückt schon auf den Knopf wenn bloss ein Kratzer ist? Ich würde auf jeden Fall erst drücken, wenn ich mir selber nicht mehr helfen kann. Und dann ists wohl schlimm genug dass ich nicht noch ne Viertelstunde warten kann.

Von mir aus gesehen ist es bei uns also bloss eine Versicherungsberuhigungsmassnahme!


--------------------
Wenns beim Einfahren nicht knallt, habe ich zuviel Zeit gebraucht.
Und wenns knallt habe ich mir zuwenig Zeit gelassen.
TOP    
Beitrag 22.08.2006, 13:40 Uhr
lumpilein
lumpilein
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.06.2006
Beiträge: 54

bei uns kommte das auch mal öfter vor das man mal länger arbeiten muss und das dann auch alleine . das lustige ist wir haben bei uns absolutes handy verbot.
aber sehe ich nicht ein das ist viel zu gefährlich allein ohne irgendwas.

man hat halt aber auch viele vorteil wie bereits erwähnte, keiner kommt nerven und will was wissen man kann sich auf seine arbeit konzentrieren und man kann mal paar sachen aus probieren wie zum beispiel achsen anstellen.
TOP    
Beitrag 09.02.2007, 08:32 Uhr
georgewood
georgewood
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.11.2005
Beiträge: 75

also darf man jetzt gesetzlich alleine arbeiten oder nicht? weil bei uns erzählen sie das sie sich erkundigt haben und unser beruf ist nicht so gefährlich das man nicht alleine arbeiten darf
TOP    
Beitrag 09.02.2007, 09:17 Uhr
KAMIE
KAMIE
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.07.2004
Beiträge: 160

Hallo,

ich habe da mal was gefunden:

http://www.uni-due.de/chemie/arbeitssicher...lleinarbeit.pdf


ist zwar eine Checklist, aber in der 1. Frage steht was darüber wer darf und wer nicht.


Gruß Michael


--------------------
Gruß Michael



TOP    
Beitrag 11.02.2007, 08:48 Uhr
georgewood
georgewood
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.11.2005
Beiträge: 75

"Arbeiten, bei denen die Gefahr ensteht, von drehenden Teilen und Werkzeugen erfasst zu werden"

Das fällt ja auch weg weil die Maschinen ja Kabinen haben ausser du musst mit dem Handrad fräsen. Aber über was ich mir Gedanken mache ist eher was passiert wenn ich z.B. DMU100 (die wo man auf der Plattform steht) runterfällt oder was... das ist meinem Kollegen schon mal passiert. Ist glücklicherweise gut ausgegangen. Da tritt man einen Schritt zurück und verschätzt sich und schon fällt man hin. Da mach ich mir mehr sorgen
TOP    
Beitrag 11.02.2007, 10:42 Uhr
KAMIE
KAMIE
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.07.2004
Beiträge: 160

Die Frage ist schon berechtigt, man könnte das ganze jetzt aber mal überspitzt darstellen :
Was ist wenn ich zu Hause alleine auf der Leiter stehe, runterfalle und keiner ist da, da kann ich mir genau so was brechen oder den Kopf aufschlagen. wink.gif

Der Beitrag wurde von MSK bearbeitet: 11.02.2007, 11:19 Uhr


--------------------
Gruß Michael



TOP    
Beitrag 11.02.2007, 12:26 Uhr
georgewood
georgewood
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.11.2005
Beiträge: 75

das ist schon klar aber wenn ich alleine in der spät schicht bin und ab 18 uhr ist keiner mehr da und ich verletz mich und kann mir nicht mehr helfen dann lieg ich bis morgens um 4 uhr (wenn die frühschicht pünktlich kommt) am boden weil bei mir daheim keiner mehr wach ist und merkt ob ich heim komme oder nicht. wenn ich daheim von der leiter falle kann ich schon auch das gleiche problem haben aber da gibt es immer noch nachbarn oder sonst irgendwas mit viel glück
TOP    
Beitrag 11.02.2007, 13:01 Uhr
manni_mammfred
manni_mammfred
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 08.07.2005
Beiträge: 830

ZITAT(georgewood @ Sonntag, 11.02.07 - 12:26 Uhr)
wenn ich alleine in der spät schicht bin und ab 18 uhr ist keiner mehr da und ich verletz mich und kann mir nicht mehr helfen dann lieg ich bis morgens um 4 uhr (wenn die frühschicht pünktlich kommt) am boden

Hallo,

es ist aber auch nicht erlaubt allein eine Schicht zu bewältigen - es ist immer vorgeschrieben mit mehreren auf einer Schicht zu sein - genau aus diesem Grund!


--------------------
MfG Manni


Nicht jeder weiß alles und nicht jeder kann alles wissen - doch sollte man immer offen für Neues sein!
TOP    
Beitrag 11.02.2007, 19:05 Uhr
Kannte
Kannte
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.12.2006
Beiträge: 13

Hallo`ne

Ich kann ja alle für und wieder verstehen.
Aber wie sieht die Wirklichkeit tatsächlich aus?
Ich arbeite öfters alleine. Mich stört das auf keinen fall.
Klar- wenn. Aber wenn ich damit nicht einverstanden bin, ist es ein
anderer.
Also meine ich: Das muß jeder für sich selbst entscheiden.
Auch ein nein sollte akzeptiert werden.

Gruß
Kannte
TOP    
Beitrag 17.04.2007, 11:51 Uhr
EgonC
EgonC
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.05.2003
Beiträge: 241

Zitat aus BGV

§ 8
Gefährliche Arbeiten

(1) Wenn eine gefährliche Arbeit von mehreren Personen gemeinschaftlich ausgeführt wird und sie zur Vermeidung von Gefahren eine gegenseitige Verständigung erfordert, hat der Unternehmer dafür zu sorgen, dass eine zuverlässige, mit der Arbeit vertraute Person die Aufsicht führt.

(2) Wird eine gefährliche Arbeit von einer Person allein ausgeführt, so hat der Unternehmer über die allgemeinen Schutzmaßnahmen hinaus für geeignete technische oder organisatorische Personenschutzmaßnahmen zu sorgen.


Kann man natürlich aslegen wie man will .....
TOP    
Beitrag 24.07.2012, 12:18 Uhr
misspoland
misspoland
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.07.2012
Beiträge: 6

ZITAT(Der Meister @ 29.04.2004, 08:13 Uhr) *
Hi,
bei uns bekommt der "arme einsame" Mitarbeiter dann einen "TODMANNPIEPSER" wenn er wirklich allein Arbeiten muß. Diese Piepser reagiert auf eine horizontale Lage.
Also wenn ich umfalle. Das Signal geht dann zum Pfortner der dann man nachschauen sollte was Los ist.

Gruß
Der Meister


P.S.
Schlafen ist dann also nur im Sitzen möglich !!! biggrin.gif


Wow, wusste gar nicht, dass es so was gibt...trifft allerdings auch nicht ganz mein Arbeitsfeld! Was man alles in diesem vielfältigen Forum lernt. Anmeldung hat sich echt gelohnt:)
TOP    
Beitrag 24.07.2012, 13:31 Uhr
General-5Achs
General-5Achs
CNC-Arena Award Winner 2011
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 23.10.2006
Beiträge: 3.341

Der Gesetzgeber gibt vor.

Allein Arbeiten ist untersagt.
Allerdings wird das bei Firmen die kleiner sind als (müsste ich lügen bei uns trifft es zu) auser kraft gesetzt.
Hier kann zb die nachtschicht alleine arbeiten.


--------------------
Gruß General



Fräser sind Halbgötter in Blau.
Denn sie lassen durch Zerstörung Neues entstehen!!!!
TOP    
Beitrag 25.07.2012, 07:44 Uhr
heinzderheinz
heinzderheinz
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.10.2011
Beiträge: 922

Hallo
man muss ganz klar Unterscheiden Privat und Geschäftlich. Wie jemand schon beschrieben hat "wenn ich zu Hause alleine bin und von der Leiter falle". Da handelt man EIGENVERANTWORTLICH.
Geschäftlich sieht das anderst aus. Es muss immer eine 2.Person da sein um den anderen zu "Überwachen" ob alles i.o. ist. (Körperlich gesehen).Wie das in der Praxis aussieht wird meistens individuell gelößt. Der einzigste der alleine Arbeiten darf ist der Chef (Geschäftsführer). Er handelt so oder so EIGENVERANTWORTLICH. Alles andere geht nicht. Der Chef ist auf jeden fall dafür Verantwortlich dass eine Arbeit immer mit mindestens 2 Mitarbeiter geleistet wird. Mit Arbeit meine ich alle tätigkeiten auch Büro. Es sind da laut gesetzgeber natürlich noch etwas "wachsweiche" paragraphen drin, ist aber ansonsten schon geregelt.
Jedoch möchte ich hier auch mal kurz die Frage stellen:
Wenn man ein Mittelständisches Unternehmen hat und eine Externe Firma zb. Reinigungsfirma beschäftigt. Diese Reinemache Frau/Mann arbeitet auch alleine. Wie wird das da gehandhabt?
Theoretisch muss das auch mit 2 Personen gehandhabt werden, oder? Wenn das aber nur Arbeit ist für einen? wie sieht es da aus?


--------------------
Beste Grüße aus dem Schwarzwald
heinzderheinz
TOP    
Beitrag 25.07.2012, 10:14 Uhr
x90cr
x90cr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2005
Beiträge: 2.431

ZITAT(heinzderheinz @ 25.07.2012, 08:44 Uhr) *
Wenn man ein Mittelständisches Unternehmen hat und eine Externe Firma zb. Reinigungsfirma beschäftigt. Diese Reinemache Frau/Mann arbeitet auch alleine. Wie wird das da gehandhabt?
Theoretisch muss das auch mit 2 Personen gehandhabt werden, oder? Wenn das aber nur Arbeit ist für einen? wie sieht es da aus?


Also der Gesetztext weiter oben spricht von gefährlichen Arbeiten.
Vielleicht wird putzen nicht als gefährlich eingestuft?
Und in denn meisten Fällen wird die Putzfrau ja auch nicht alleine im Betrieb sein, sondern unter "Aufsicht" putzen.


--------------------
!! Mein alter Nickname: canon !!

Beginnt man das System zu hinterfragen, so erkennt man deutlich, dass die „Wahrheit“ zumeist entgegengesetzt des scheinbaren zu finden ist.
  • Wenn wir uns heute keine Zeit für unsere Gesundheit nehmen, werden wir uns später viel Zeit für unsere Krankheiten nehmen müssen.
  • Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen.
TOP    
Beitrag 31.01.2013, 10:12 Uhr
DennisMvH
DennisMvH
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 29.01.2013
Beiträge: 1

ZITAT(MiK @ 28.04.2004, 21:28 Uhr) *
Hallo zusammen,

mich würde mal Intertessieren ob Ihr gelegentlich alein in einer Werkhalle seid? Wenn ja und es passiert ein Arbeitsunfall, was dann?
Meines Wissens darf das ja nicht sein, jedoch kommt es ja schon häufiger vor das man noch eben was fertig machen will/muß und dann einsam zurückbleibt.
Wie ist das bei Euch geregelt? Wie sieht es in kleinen bzw. großen Firmen aus?

Gruß Michael


Bei uns war es dann immer so: Es wurde an der Pforte bescheid gegeben und der Pförtner hatin regelmäßigen abständen vorbeigeschaut oder einen Kontrollanruf getätigt um sicherzugehen, dass alles soweit in Ordnung ist.
TOP    
Beitrag 19.08.2013, 12:01 Uhr
Cavalli
Cavalli
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.08.2013
Beiträge: 340

ZITAT(DennisMvH @ 31.01.2013, 09:12 Uhr) *
Bei uns war es dann immer so: Es wurde an der Pforte bescheid gegeben und der Pförtner hat in regelmäßigen abständen vorbeigeschaut oder einen Kontrollanruf getätigt um sicherzugehen, dass alles soweit in Ordnung ist.


Was verstehst du unter regelmäßig? Jede halbe Stunde kann auch regelmäßig sein, aber eine halbe Stunde kann auch mehr als tödlich sein.. wacko.gif


Wir sind ein 80 Mann Betrieb auf einen 1800 Mann Werksgelände und falls mal jemand allein in ner Abteilung ist muss ein Totmannmelder getragen werden.
Dieser reagiert darauf wenn man sich nichtmehr bewegt oder liegt. Tritt dieser Fall ein kommt ein Voralarm den man noch wegquitieren kann, wenn es sich um keinen Notfall handelt. Wird dieser nach einer gewissen Zeit nicht quitiert, wird der Alarm mit GPS Koordinaten an die Pforte weitergeleitet, man hat aber auch die Möglichkeit den Alarm manuell auszulösen. Einer von den Pförtnern kommt dann auf den schnellsten Weg vorbei und checkt die Lage.

Die Totmannmelder sind Fluch und Segen zugleich sag ich mal, wir hatten schon oft Fehlalarme weil die Totmannmelder falsch getragen wurden, einfach hingelegt wurden oder aus Versehen der Alarm ausgelöst wurde..

Ich schau demnächst mal auf der Arbeit was für ein Modell wir da haben, ich hatte noch nicht das "Glück" so n Teil tragen zu müssen^^

Der Beitrag wurde von Cavalli bearbeitet: 19.08.2013, 12:02 Uhr
TOP    
Beitrag 21.11.2016, 16:03 Uhr
BR031010
BR031010
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.09.2016
Beiträge: 18

ZITAT(kasi @ 29.04.2004, 16:18 Uhr) *
hallo,
das mit den Piepser hab ich auch schon gehört.
Zum Glück gibt es noch keine Bewegungsmelder,wär schon peinlich wenn zwei am gleichen Ort flach liegen biggrin.gif

Gruß


Es gibt jedoch Ruhemelder.
Bei uns ist ein MA, der allein im Elektrolabor arbeitet, damit ausgestattet - bewegt er sich eine festgelegte Zeit nicht, schlägt es bei eingestellten Personen Alarm.
Gibt zwar immer wieder fehlalarme, aber durch tragbares Telefon leicht abzuklären. Hat gegenüber den Lagesensoren den Vorteil, dass er auch beim aufrechtem Susammensacken auf Stuhl oder an Wand anschlägt (z.B. nach Stromschlag)
TOP    
Beitrag 03.12.2021, 08:19 Uhr
ziegfride
ziegfride
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.11.2021
Beiträge: 5

ZITAT(MiK @ 28.04.2004, 19:28 Uhr) *
Hallo zusammen,

mich würde mal Intertessieren ob Ihr gelegentlich alein in einer Werkhalle seid? Wenn ja und es passiert ein Arbeitsunfall, was dann?
Meines Wissens darf das ja nicht sein, jedoch kommt es ja schon häufiger vor das man noch eben was fertig machen will/muß und dann einsam zurückbleibt.
Wie ist das bei Euch geregelt? Wie sieht es in kleinen bzw. großen Firmen aus?

Gruß Michael


Ist es grundsätzlich erlaubt mit gefährlichen Werken alleine zu arbeiten? Ich würde es als Verletzung der Sicherheitsvorschriften bezeichnen. In unserem Unternehmen ist dies nicht erlaubt.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: