544.051 aktive Mitglieder*
1.810 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Kreissegmentfräsen mit CATIA / DELMIA

Beitrag 03.06.2021, 07:14 Uhr
CCENeumann
CCENeumann
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.04.2015
Beiträge: 6

Hallo zusammen, wir haben uns in den vergangenen Monaten im Rahmen von Kundenprojekten intensiv(er) mit dem Thema Kreissegmentfräsen beschäftigt. Gibt es hier User, die mit DELMIA arbeiten und bereits Erfahrungen mit diesem Verfahren gemacht haben? Wenn ja, welche? Wir freuen uns über den Austausch!

Unsere Erfahrung ist, dass das Kreissegmentfräsen in der Schlichtbearbeitung vor allem bei komplexen Geometrien, tiefen Kavitäten oder hochfesten Materialien Vorteile bietet. Der hohe Bahnabstand führt dazu, dass wir in der Praxis deutlich kürzere Zyklen sehen.



--------------------
your aCCEss to innovation | Platin Partner von Dassault Systèmes | CAD und CAM Software | Postprozessoren | NC Services | www.cce.de
TOP    
Beitrag 15.06.2021, 19:57 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.530

Das ist schön, wie sieht es mit Radiuskorrektur und nachgeschliffenen Fräsern aus?


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 20.06.2021, 09:53 Uhr
CCENeumann
CCENeumann
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.04.2015
Beiträge: 6

Hallo V4Aman, diese Themen haben wir ehrlicherweise noch nicht betrachtet. Werden wir aber tun und uns dann an dieser Stelle melden. Schönen Sonntag! wink.gif


--------------------
your aCCEss to innovation | Platin Partner von Dassault Systèmes | CAD und CAM Software | Postprozessoren | NC Services | www.cce.de
TOP    
Beitrag Gestern, 19:34 Uhr
Boern
Boern
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.11.2004
Beiträge: 2.450

ZITAT(V4Aman @ 15.06.2021, 19:57 Uhr) *
Das ist schön, wie sieht es mit Radiuskorrektur und nachgeschliffenen Fräsern aus?


Bei einem Kreissegment oder Tonnenfräser ist die Eingabe des Radius über die CNC Maschine unnötig.
Das CAM System muss die Daten Ausgeben.

Der Kreissegment Fräser hätte viel zu viele Radien und tangentiale Übergänge um die als Radius überhaupt in einer Standard CNC Steuerung erfassen zu können.

Egal bei welchem CAM System es wird nie mit Radiuskorrektur gearbeitet.


Der größte Vorteil gegenüber der Standard Kugel ist der Zeilensprung.
Beim Schlichten werden mit einer Kugel 0,1 mm oder kleinere Steps gefahren (Je nach Oberfläche)
Mit dem Kreissegmentfräser kann man die Gleiche Fläche mit Steps von 2,5mm erreichen.
Je nach dem wie groß der Radius der Tonne ist.

Gruß Boern


--------------------

Das dringendste Problem der Technologie von heute ist nicht mehr die Befriedigung von Grundbedürfnissen und uralten Wünschen der Menschen, sondern die Beseitigung von Übeln und Schäden, welche uns die Technologie von gestern hinterlassen hat.


Dennis Gabor (1900-79), ungar.-brit. Physiker, Entwickler der Holographie, 1971 Nobelpr.
TOP    



3 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2)
1 Mitglieder: Sacculina