529.611 aktive Mitglieder*
3.606 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

M20 in St52 und Va schneiden

Beitrag 28.08.2018, 17:03 Uhr
Anfaenger2015
Anfaenger2015
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2015
Beiträge: 49

Hallo Jungs,

Ich hab einen Auftrag von je 500 drehteilen, einmal in va und einmal in st52! Da sollen m20 Gewinde in beide Seiten geschnitten werden! Nun meine Frage, ich wollte diese auf einem drehautomat laufen lassen, mit spannzange gespannt! Würde das funktionieren oder geht mir die Maschine in die Knie? Habt ihr eine bessere Idee?


Euer Anfänger
TOP    
Beitrag 28.08.2018, 17:39 Uhr
cnc_tobi
cnc_tobi
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2015
Beiträge: 240

ZITAT(Anfaenger2015 @ 28.08.2018, 17:03 Uhr) *
Hallo Jungs,

Ich hab einen Auftrag von je 500 drehteilen, einmal in va und einmal in st52! Da sollen m20 Gewinde in beide Seiten geschnitten werden! Nun meine Frage, ich wollte diese auf einem drehautomat laufen lassen, mit spannzange gespannt! Würde das funktionieren oder geht mir die Maschine in die Knie? Habt ihr eine bessere Idee?


Euer Anfänger


Kommt ganz drauf an was du für eine Maschine hast, ich hab auf meiner Doosan mit 15kW Spindelmotor schon M20 in St52 gebohrt und den Gewindebohrer in einem ER32 Futter gespannt das hat funktioniert.
TOP    
Beitrag 28.08.2018, 17:42 Uhr
Bloem74
Bloem74
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.08.2018
Beiträge: 20

Bei VA ein bisschen grösser vorbohren schadet nicht, kannst dein Ø17,5 eventuell mit Ø17,75 (3 Schneider für 18H7) aufbohren. Denn hast du bei VA weniger Klemmwirkung und trotzdem noch ein genormtes Gewinde (6H geht bis Ø17,74 und 7H geht bis Ø17,85)

Wim
TOP    
Beitrag 28.08.2018, 17:52 Uhr
Anfaenger2015
Anfaenger2015
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2015
Beiträge: 49

Super Danke für eure Antwort! Ich probiere es aus, allerdings hat meine Maschine nur 8kw
TOP    
Beitrag 28.08.2018, 19:40 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 485

Hallo anfaenger 2015 würde es auch probieren wie cnc Tobi oder bloem74 geschrieben haben.Falls des mim Gewindebohren nicht funktioniert,könntest ja noch probieren das Gewinde mit Spanbruch zu schneiden also falls das deine Maschine kann?Andere Möglichkeit währe noch dass du das Gewinde halt schneidest mit nem Drehstahl.
Gruß Dreher 1991
TOP    
Beitrag 28.08.2018, 19:55 Uhr
Anfaenger2015
Anfaenger2015
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2015
Beiträge: 49

Gute Idee, also ich hätte entspanen oder spanbruch programmiert! Eins von den beiden
TOP    
Beitrag 04.09.2018, 19:20 Uhr
Anfaenger2015
Anfaenger2015
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2015
Beiträge: 49

Mal eine andere Frage, fahrt ihr POM mit hohen Drehzahlen und Vorschüben oder lieber langsamer?

Also bei st 52 hat es in einem Schnitt bei M20 gut geklappt, VA war so mittelprächtig!

Würdet ihr das bei M20 auch in einem Schnitt machen? Also ohne angetriebene Werkzeuge!
TOP    
Beitrag 04.09.2018, 19:58 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 485

Hallo anfaenger2015 mit Pom meinst du hoffentlich den Kunststoff oder?Da denke ich wird es keine Probleme geben,da sich das Material meiner Meinung nach extrem gut zerspanen lässt. Pom geht in der regel schon gut zerspanen vorallem bringst es auch hin dass die späne mal brechen bzw.brauchst zum drehen keine wpl.für Alu oder sowas im gegensatz zu pa wo du meist nur fließspäne hast.
Gruß Dreher 1991
TOP    
Beitrag 04.09.2018, 20:17 Uhr
Anfaenger2015
Anfaenger2015
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.02.2015
Beiträge: 49

Genau den Kunststoff, danke dir! Aber würdest du in st 52 m20 in einem Schnitt machen?
TOP    
Beitrag 04.09.2018, 21:00 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 485

In st 52 das ist doch s235jr oder?Hmmh wiegesagt da du ja nen drehautomat hast wenn ich mich richtig entsinne und die ja eher drehzahl und net so viel kraft haben würde ich eher einmal spanbrechen.Kommt auch auf die tiefe an aber wenn ich mit meiner vermutung richtig bin dass st 52 der s235 ist dann ist es halt ein Baustahl der billigen sorte.Da brechen meiste die späne net so toll beim drehen zerspanen geht es aber trotzdem relativ einfach bzw.ohne großen Aufwand
Gruß Dreher 1991
Sorry kenn mich mit den alten Bezeichnungen net so aus bin halt nur die neuen Namen ala 42crmo4 etc..oder die Werkstoffnr.gewohnt
TOP    
Beitrag 05.09.2018, 18:32 Uhr
phx
phx
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2003
Beiträge: 267

ZITAT(dreher1991 @ 04.09.2018, 22:00 Uhr) *
In st 52 das ist doch s235jr oder?Hmmh wiegesagt da du ja nen drehautomat hast wenn ich mich richtig entsinne und die ja eher drehzahl und net so viel kraft haben würde ich eher einmal spanbrechen.Kommt auch auf die tiefe an aber wenn ich mit meiner vermutung richtig bin dass st 52 der s235 ist dann ist es halt ein Baustahl der billigen sorte.Da brechen meiste die späne net so toll beim drehen zerspanen geht es aber trotzdem relativ einfach bzw.ohne großen Aufwand Gruß Dreher 1991 Sorry kenn mich mit den alten Bezeichnungen net so aus bin halt nur die neuen Namen ala 42crmo4 etc..oder die Werkstoffnr.gewohnt

St52 =1.0570 1.0577 oder auf neuhochdeutsch S355XXX, btw: 42crmo4 ist aber auch Kein neuer Name!
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: