529.814 aktive Mitglieder*
3.456 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Okuma LR 15M, Unterprogramme und Variablen Programmierung

Beitrag 04.05.2018, 13:47 Uhr
gerga
gerga
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.01.2014
Beiträge: 4

Hallo,
meine Fragen beziehen sich nur auf Okuma LR15M mit 2 Revolvern !!!

Unterprogramme (ssb.)
wenn das Unterprogramm beide Revolver benutzt kann es wegen der Syncronisierungsbefehle (P10.... und G13/14) im Hauptprogramm nicht ausgeführt werden,da ein Revolver angewählt werden muss ( A= G13, B=G14). Der im Hauptprogramm aufgerufene Revolver (z.B A) "blockiert" den im Unterprogramm angewählten anderen Revolver (B).
Unterprogamme die ausschließlich den auch im Hauptprogramm verwendeten Revolver benutzen, funktionieren natürlich.

Variablen Programmierung
bei Variablen Programmierung (z.B. Werkstückzähler) mit Sprungbefehl ( GOTO N..) gleiches Problem ;bei der Verwendung von beiden Revolvern ist eine solche Programmierung nicht möglich.

Wer hat eine Lösung oder muß man damit leben?
Danke im Voraus !
TOP    
Beitrag 05.05.2018, 17:06 Uhr
Markus92
Markus92
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.09.2016
Beiträge: 20

Hallo, an welcher Stelle kommt der Fehler ? Stell mal bitte einen Screenshot vom Programm hier rein dann versteht man es vllt besser
TOP    
Beitrag 08.05.2018, 14:51 Uhr
gerga
gerga
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 10.01.2014
Beiträge: 4

Das Problem ist eine grundsätzliche Funkion der Maschine.
Zur Bearbeitung muß ein Revolver angewählt werden und jeder Wechsel zum anderen Revolver wrd mit einem fortlaufend nummerierten Syncronisatons Befehl im Programm eingeleitet

N.... G13 ( Revolver A Aufruf)
N......P0010 (Sync. Befehl)
N.... ( Bearbeitung)
N......G14 ( Revolver B Aufruf)
N......P0020 (Sync. Befehl)
N.... ( Bearbeitung)
N.... G13 ( Revolver A Aufruf)
N......P0030 (Sync. Befehl)
N.... ( Bearbeitung)
N...GOTO ( z.B.Sprungbefehl zum Anfang = Fehlermeldung da der Sync Befehl wieder eine niedriegere Nummer hat ( P0010) als der zuletzt verwendete ( Error code 137-1)
TOP    
Beitrag 08.05.2018, 19:32 Uhr
venns
venns
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 16.02.2018
Beiträge: 29

ZITAT(gerga @ 08.05.2018, 13:51 Uhr) *
Das Problem ist eine grundsätzliche Funkion der Maschine.
Zur Bearbeitung muß ein Revolver angewählt werden und jeder Wechsel zum anderen Revolver wrd mit einem fortlaufend nummerierten Syncronisatons Befehl im Programm eingeleitet

N.... G13 ( Revolver A Aufruf)
N......P0010 (Sync. Befehl)
N.... ( Bearbeitung)
N......G14 ( Revolver B Aufruf)
N......P0020 (Sync. Befehl)
N.... ( Bearbeitung)
N.... G13 ( Revolver A Aufruf)
N......P0030 (Sync. Befehl)
N.... ( Bearbeitung)
N...GOTO ( z.B.Sprungbefehl zum Anfang = Fehlermeldung da der Sync Befehl wieder eine niedriegere Nummer hat ( P0010) als der zuletzt verwendete ( Error code 137-1)


Dieses Problem lässt sich zumindest mit einer neuern Steuerung lösen. wie es bein der alten ist weis ich nicht.
Mit einem negativen P Befehl, kannst du in der Schleife neu anfangen.
Es müsste in etwa so aussehen


N1
P-1
...
...
...
...
P10
...
...
P20
GOTO N1


TOP    
Beitrag 09.05.2018, 03:22 Uhr
Markus92
Markus92
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.09.2016
Beiträge: 20

Ja genau im .ssb unterprogramm alle Sync Marken immer negativ also P- .... so kenne ich es auch
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: