506.090 aktive Mitglieder
4.023 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Planschlichtfräser, Welches ist das richtige Werkzeug

Beitrag 15.12.2002, 21:55 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo Zerspaner,

ich bin auf der Suche nach einem Planschlichtfräser um große Platten aus C45 W3
zu überfräsen. die Aufspanung ist ohne Pratzen oben drauf, aber nur mit 2 Seiten aufliegend. In der Mitte ist es feischwebend (Unterbau durch Schraubböcke möglich). Es handelt sich um bearbeitete Platten, also unterbrochene Schnitte. Der Fräser mus aber leider 90° Ecken haben da ich seitlich nicht viel Überstand haben kann. Es soll eine gute Oberfläche erreicht werden, da wir versuchen wollen, auf ein anschließendes Planschleifen zu verzichten.



--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 16.12.2002, 08:17 Uhr
andi67
andi67
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.09.2002
Beiträge: 159

Hallo Samson, ich kann dir den Eckmesserkopf von Sandvik (R390.xxxx) bestens empfehlen. Der hat eine extrem positiv Form und ist mit hohen Schnittdaten zu fahren. Schau mal im Internet bei Sandvik vorbei. Oder wenn Ihr kein direkt Kunde bei Sandvik seit, bei Preci Tool, das ist der Vertriebspartner.
Ich hoffe ich konnte helfen.
Der Fräser ist richtig gut


Viele grüße aus der Pfalz

Andreas


--------------------
Viele Grüße aus der Pfalz

Andreas Beck
TOP    
Beitrag 16.12.2002, 23:42 Uhr
Micha
Micha
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2002
Beiträge: 456

Du könntest aber auch bei Ingersoll mal vorbeischauen, die haben viele Fräser die sich mit dem Thema schlichten befassen.

www.ingersoll-imc.de smile.gif

Gruß Micha


--------------------
Geht nicht, gibts nicht!
TOP    
Beitrag 18.12.2002, 16:16 Uhr
Thalbadar
Thalbadar
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 22.09.2002
Beiträge: 255

Hallo Samson,

kann Micha nur zustimmen, die Werkzeuge von Ingersoll gehen sehr gut.

Habe in CK45 mit denen schon gefräst, Vorschub hatte ich so um 2000 - 3000.
Schnittgeschwindigkeit kann ich dir nicht genau sagen, müsste ich nachschauen.

Oberfläche sieht zwar nicht aus als ob sie genau und gut wäre, wenn mann aber ein Oberflächenmessgerät einsetzt bekommt man annähernd eine Rauhtiefe wie beim Flachschleifen.

Gruß Michael
TOP    
Beitrag 18.12.2002, 23:32 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo zusammen,

danke für die Hinweise, Ingersoll habe ich mir schon auf `ner Messe angesehen und ein Testwerkzeug ist angefordert. Auf den Versuch bin ich gespannt. Logisch, daß ich euch dann berichten werde wie es gelaufen ist.....


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 01.03.2003, 12:49 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo,

hier nun der erste Fräsversuchsbericht:

Platte 996x596x50 1.1730 (C45 W3) gespannt links und rechts (längs) auf schmalen Leisten aufliegend mit Niederzugbacken. Fräserdurchmesser 100mm. 6 Zähne

1.Versuch: V200m/min und F 2,5mm/Umd

keine ausreichend gute Oberfläche

2.Versuch V400m/min und F 2,5,mm/Umd

es wurde schon besser, aber im mitteleren Bereich der Platte fing sie an zu schwingen.

3. Versuch: V400 und F2,5mm/Umd aber 3 Wendeplatten entfernt

kein merklicher Unterschied

Fazit: wir sind auf dem richtigen Weg, aber es muß eine bessere Aufspannung genommen werden, die ein Schwingen der Platte verhindert. Ausserdem sollte die Palnanlage des Fräsers zur Aufnahme größer sein, um auch da mehr Abstützung zu erhalten.

Weitere Versuche werden folgen....


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 01.03.2003, 18:06 Uhr
Daniel .
Daniel .
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 21.02.2002
Beiträge: 1.434

Hallo Samson,

leider erst zu spät gesehen, aber dennoch.
Hast Du es schon mal mit diesem neuen Butterfly-Teil von Iscar probiert! ist ja zumal auch fast ein Eck-MK und die Flächen sollen wie geleckt aussehen.


--------------------
Gruß Daniel
_____________________________________________

TOP    
Beitrag 01.03.2003, 18:22 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo Daniel,

danke für den Hinweis, das Teil haben wir auch schon im Einsatz. Aber wir nutzen ihn auch als Schruppfräser, da ist der auch sehr gut zu verwenden. Beim Ingersoll sollen aber die erreichbaren Oberflächengüten noch besser sein. Warten wir also mal ab, was die Zukunft noch so bringt...


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 01.03.2003, 19:13 Uhr
CAMpino
CAMpino
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.11.2004
Beiträge: 0

Hallo Samson ,

definition gross???
Schnittiefe ?? nur schlichten

mit Kassettenfräser mit unterschiedlichen Platten probieren .
bei den Kassettenfräsern ist die Schlichtplatte am tiefsten somit nur 1 oder
wahlweise zusätzliche Schneiden am tiefsten im Eingriff .
je weniger Schneiden umso weniger "Gesang"


Gruß

hoppelNC
TOP    
Beitrag 01.03.2003, 19:26 Uhr
audi
audi
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.02.2002
Beiträge: 1.004

Hallo Samson,

ich denke der Hauptgrund für das Schwingen kommt von der Platte. Es sei denn es liegt an der Maschine, was ich nicht glaube.

Da kommst Du ans Abstützen nicht vorbei.

Selbst wenn Du einen Super Messerkopf hast.

Wenn die Platten nicht mehr ganz frisch sind gehts wieder los mit der Schwingerei.

Meistens beim letzten Schitt und was dann? Da bist du nur noch am Plattenwechseln von den Kosten ganz zu schweigen.
Frage:
Sind in der Platte Durchgansgbohrungen oder Gewinde die durchgehen?
Kannst Du an der Unterseite etwas anschrauben?
Wenn ja, bekommst Du das in Griff.
Den Daumen Kannst du bei Deiner Monstermaschine schlecht draufhalten? Hat manchmal auch schon geholfen!!

Kannst mir ja Mailen es findet sich immer eine Möglichkeit, aber wem sag ich das!

Grüße
audi
TOP    
Beitrag 01.03.2003, 19:45 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo audi,

du hast völlig Recht, Daumen drauf wäre bei uns nicht so wirkungsvoll. Dann schon eher selber auf die Platten springen. (Berufsgenossenschaftler sollten hier nicht so genau nachlesen) wink.gif

Es sind immer andere Platten, verschiedene Größe, Dicken, div. Einarbeitungen.

Derzeit verwenden wir als Standardfräser einen Planfräser von Mitsubishi mit dreieckigen Wendeplatten aus Cermet. Die sind eigentlich ganz gut, was die Oberfläcjhen angeht und auch recht lange scharf. Nur ärgert es mich, das die Wendeplatten recht groß sind im VErhältnis zu dem Teil, der auch im Einsatz ist. wenn sie dann stumpf sind, schmeißt man eine Menge ungenutztes Cermet in die Tonne. sad.gif

um das Schwinfgen der Paltten zu vermeiden bastrele ich derzeit an einer Abstützungsvorrichtung herum, die man nach der Einbringung noch unter die Paltten schieben kann, wenn sie nicht mehr stört.

Wenn das was bringt, werde ich die Zeichnung dann sicher auch hier veröffentlichen.
(oder ich mach nen Laden damit auf.... wink.gif )


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 01.03.2003, 20:06 Uhr
audi
audi
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.02.2002
Beiträge: 1.004

Hallo Samson,

ich seh schon, noch ein Tüftler!

Probleme muß man an der Wurzel anpacken. Das ist meist die günstigste Lösung!

Die teuren Platten wegscheissen, daß mach ich nicht! Ich heb sie alle auf!
biggrin.gif
Schlechte Zeiten, man weiß ja nie!

Zeichnungen mach ich selten, das kostet nur Zeit!

Gruß

audi
TOP    
Beitrag 26.10.2003, 00:05 Uhr
virtula
virtula
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.03.2003
Beiträge: 22

hallo samson , wie wäre es denn mit einem zusatzwerkzeug in form eines einzahnfräsers mit keramik nur so eine idee. zustellung ca. 0,02
gruß
carsten aus nrw


TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: