498.891 aktive Mitglieder
6.340 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Türverriegelung, Wie handabt ihr das bei euch

Beitrag 14.09.2016, 12:37 Uhr
Wolfgang_Reichle
Wolfgang_Reichle
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.08.2002
Beiträge: 263

Bei uns war der BG da und hat bemängelt das ein paar Türverriegelungen nicht so sind wie sie eigentlich sein sollten biggrin.gif
Wie habt ihr das bei euch so geregelt man soll ja auch noch vernünftig arbeiten können
Wir fertigen nur Einzelteile und da muss man auch mal schauen was der Fräser so macht oder gerade beim Ausrichten muss die Tür zu sein sonst bewegt sich nichts.
Gerade bei meiner HERMLE C600V Bj.1999 ist das so ein problem da muss ich immer eine Bestätigungstaste drücken und gedrückt halten das da was geht.
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 12:50 Uhr
kesh
kesh
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.11.2010
Beiträge: 656

Bei DMG oder Maho Schlüssel umdrehen und schon kann man per Hand verfahren. Türverriegelung überbrücken geht gar nicht. Das hat schon seinen Grund, überleg mal was alles passieren kann. Im Auto fährt auch keiner mit offenen Türen!
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 12:55 Uhr
BomBomMike
BomBomMike
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.05.2003
Beiträge: 200

Servus,
Bei der letzten Begehung keine Beanstandungen durch die BG.
Handrad mit Zustimmtasten reicht bei uns zum Einrichten und Antasten.

Bei "haarigen" Teilen halt öfter mal Stoppen zum schauen und Messen.

Grüße Mike
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 13:00 Uhr
Wolfgang_Reichle
Wolfgang_Reichle
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.08.2002
Beiträge: 263

ZITAT(kesh @ 14.09.2016, 12:50 Uhr) *
Bei DMG oder Maho Schlüssel umdrehen und schon kann man per Hand verfahren. Türverriegelung überbrücken geht gar nicht. Das hat schon seinen Grund, überleg mal was alles passieren kann. Im Auto fährt auch keiner mit offenen Türen!


Bei unser neueren U1130 Bj2004 geht das auch, halt mit begrenztem Vorschub (5m/min) und geringer Drehzahl (3500U/min)
Bei der C600 ist da ein Taster denn man gleichzeitig betätigen muss
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 13:06 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 424

Ich vertrete da eine relativ strikte Meinung:

Wer eine technische Anlage überbrücken muss, um damit vernünftig arbeiten zu können, der ist schlicht und einfach zu doof, diese zu bedienen.

Alles, wirklich alles was die Maschine macht steht auf dem Display. Da muss ich nicht mit offener Tür schauen! Und wenns mal eng wird:

-Programmstopp
-Tür auf
-Schauen
-Tür zu
-Programm starten

So und nicht anders. Also Tür überbrücken ist bei mir ein NoGo

Gruß

Nico
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 13:18 Uhr
Wolfgang_Reichle
Wolfgang_Reichle
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.08.2002
Beiträge: 263

ZITAT(nico1991 @ 14.09.2016, 13:06 Uhr) *
Ich vertrete da eine relativ strikte Meinung:

Wer eine technische Anlage überbrücken muss, um damit vernünftig arbeiten zu können, der ist schlicht und einfach zu doof, diese zu bedienen.

Alles, wirklich alles was die Maschine macht steht auf dem Display. Da muss ich nicht mit offener Tür schauen! Und wenns mal eng wird:

-Programmstopp
-Tür auf
-Schauen
-Tür zu
-Programm starten

So und nicht anders. Also Tür überbrücken ist bei mir ein NoGo

Gruß

Nico


Ich kann ja nicht einmal mit 3D Kantentaster an Werkstück fahren wenn es mal eng wird gerad wenn hinteer Kannten oder ein kleines Loch ist wo ich reinfahren muss bei geschlossener Tür sehe ich da nicht ran. Und gleichzeitig Achstaste und Bestätigungstase drücken das brauchst 2 Hände am Bedienpult und dann bist ewig weit weg und siehst auch nichts mehr.
Was ich nicht versteh bei neuerer Maschine gleichem Hersteller geht´s doch auch. da müssten doch die Vorschriften noch schärfer sein oder?
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 13:46 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 424

Ich verstehe dein Problem. 2 Handbedienung hat meiner Meinung nach aber einen Sinn.

Ich schlage dir mal einen Lösungsweg vor:

(Am einfachsten wäre natürlich ein externes Handrad. Hat das die Maschine nicht, wurde die Maschine schlicht und ergreifend falsch konfiguriert, wenn ihr viele kleine Einzelteile habt. Das sollte der Maschinenbediener aber nicht mit Überbrücken von Sicherheitseinrichtungen kompensieren müssen!!!)

Du holst grob 0 An einem gut Zugänglichen Punkt. Dann fährst du inkremental mit Hilfe der Handeingabe auf deine Bohrung und tauchst in die ein.

Abnullen und fertig.

LG Nico
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 13:57 Uhr
gram
gram
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 20.04.2006
Beiträge: 161

Wenn man kein Werkzeugvoreinstellgerät hat oder keine Werkzeugvermessung in der Maschine, dann muss man zwangsläufig die Werkzeuge am Teil oder mit anderen Hilfsmitteln in der Maschine durch Ankratzen ausmessen bzw. mit Endmaß oder ähnlichem. Wenn man dann noch eine Maschine aus dem nichteuropäischem Raum hat, dann ist meist auch kein Schlüsselschalter vorhanden, mit dem man mit reduzierter Drehzahl bei offener Tür arbeiten kann. Dann hilft nur noch, den Türschalter zu überbrücken. Das hat nichts mit Dummheit zu tun, das ist dann einfach so.
Solange keine BG im Haus ist, ist das auch in Ordnung, fertig! Die sind eh zu blöd zum .en...erzählen uns, dass wir keine offenen Tassen stehen haben dürfen, wir könnten ja den Ölnebel mit trinken, aber einatmen ist in Ordnung. Haben sie mir wortwörtlich so gesagt. Arschlecken und so machen wie es geht. smile.gif
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 14:06 Uhr
Wolfgang_Reichle
Wolfgang_Reichle
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.08.2002
Beiträge: 263

ZITAT(gram @ 14.09.2016, 13:57 Uhr) *
Wenn man kein Werkzeugvoreinstellgerät hat oder keine Werkzeugvermessung in der Maschine, dann muss man zwangsläufig die Werkzeuge am Teil oder mit anderen Hilfsmitteln in der Maschine durch Ankratzen ausmessen bzw. mit Endmaß oder ähnlichem. Wenn man dann noch eine Maschine aus dem nichteuropäischem Raum hat, dann ist meist auch kein Schlüsselschalter vorhanden, mit dem man mit reduzierter Drehzahl bei offener Tür arbeiten kann. Dann hilft nur noch, den Türschalter zu überbrücken. Das hat nichts mit Dummheit zu tun, das ist dann einfach so.
Solange keine BG im Haus ist, ist das auch in Ordnung, fertig! Die sind eh zu blöd zum .en...erzählen uns, dass wir keine offenen Tassen stehen haben dürfen, wir könnten ja den Ölnebel mit trinken, aber einatmen ist in Ordnung. Haben sie mir wortwörtlich so gesagt. Arschlecken und so machen wie es geht. smile.gif


Das mein ich auch:
Der hat bei uns auch bemängelt, da ist ein Bohrmilchflasche an der Bohrmaschine gestanden, dann hat er ensthaft gefragt was da drin ist!!!
Das muss draufstehen meinte er, es könnte ja einer verwechseln und trinken
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 15:03 Uhr
GreenVeltlins77
GreenVeltlins77
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.06.2005
Beiträge: 428

ZITAT(Wolfgang Reichle @ 14.09.2016, 15:06 Uhr) *
Das mein ich auch:
Der hat bei uns auch bemängelt, da ist ein Bohrmilchflasche an der Bohrmaschine gestanden, dann hat er ensthaft gefragt was da drin ist!!!
Das muss draufstehen meinte er, es könnte ja einer verwechseln und trinken



An sich wollen sie ja nur das Beste für den Arbeitnehmer. Aber die gehen wohl davon aus, das nur Volldeppen an sowas arbeiten.....
Uiiii... eine Milchflasche !!!!

Gruß
Sven

Der Beitrag wurde von GreenVeltlins77 bearbeitet: 14.09.2016, 15:04 Uhr
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 15:33 Uhr
x90cr
x90cr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.02.2005
Beiträge: 2.336

ZITAT(gram @ 14.09.2016, 13:57 Uhr) *
erzählen uns, dass wir keine offenen Tassen stehen haben dürfen, wir könnten ja den Ölnebel mit trinken, aber einatmen ist in Ordnung.


Bei uns wurden sogar allgemein die Getränkeflaschen am Arbeitsplatz moniert. Wenn man die mit schmutzigen Fingern anfässt könnte man beim trinken ja mit dem Schmutz in kontakt kommen.

Das die Getränke selbst ungesunde Bestandteile enthalten und Weichmacher aus der Flasche ins Getränk übergehen lassen wir aber mal außen vor. wacko.gif


--------------------
!! Mein alter Nickname: canon !!

Beginnt man das System zu hinterfragen, so erkennt man deutlich, dass die „Wahrheit“ zumeist entgegengesetzt des scheinbaren zu finden ist.
  • Wenn wir uns heute keine Zeit für unsere Gesundheit nehmen, werden wir uns später viel Zeit für unsere Krankheiten nehmen müssen.
  • Wenn es klemmt - wende Gewalt an. Wenn es kaputt geht, hätte es sowieso erneuert werden müssen.
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 19:01 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.472

Jaja nico, man kann alles bei geschlossener Tür machen. Vielleicht bei einer Legofräse wie du eine hast.
Dann kommst mal vorbei wink.gif Bei einer Maschine mit einem Arbeitsraum von einem Wohnzimmer, und Teile so groß wie eine Couchecke
müssen wir oft mal reingehen um zu schauen und auch auf den Tisch ins Teil klettern.
Zum Teil wird die rollende fahrbahre Steuerung mit rein genommen.
Ausgerichtet wird oft mit 2 Mann, der eine mit Werkzeug in beiden Händen und der 2. an der Steuerung.
Die Zustimmtaste wird dauerhaft gedrückt gehalten biggrin.gif


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 19:22 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



Für solche Fälle gibt's die Betriebsart 3. Da hängen aber auch Auflagen an Bediener und Betreiber dran. In Firmen, wo der Inhaber selbst an der Maschine steht, ist das auch kein Problem. Erst wenn ein Angestellter in dieser Betriebsart arbeiten soll, wirds rechtlich kompliziert, wenn dann ein Unfall passiert. Dann schaut die BG sehr genau hin, welche Sicherheitseinrichtungen aktiv waren und wann die letzte Sicherheitsbelehrung mit Unterschrift dokumentiert wurde.
Wenn ich an einer Maschine mit eingestecktem Türschlüssel arbeite, tue ich das auf eigenes Risiko! Von Anderen darf ich das nie verlangen.
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 19:38 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.472

Betriebsart 3 und 4 ist DMG andere Hersteller handhaben das Ähnlich.
Man bekommt eine kurze Schulung und Unterschreibt wie bei DMG dafür.
Ich fände da einen Funk oder Kabelnotaus auch nicht schlecht bei großen Maschinen...gibts sowas?

In der Schweiz wird Betriebsart 4 gar nicht angeboten wegen Gesetzeslage.

Der Beitrag wurde von V4Aman bearbeitet: 14.09.2016, 19:40 Uhr


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 20:32 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



Manche Hersteller bieten ein HT8 als Option für die Sinumerik an.
Damit hat der Bediener alle Funktionen "am Mann", die er beim Einrichten oder Antasten in größeren Maschinen braucht. Soweit ich weiß unterliegt diese Option den selben Bedingungen, wie Betriebsart 3 + 4.

Der Beitrag wurde von guest bearbeitet: 14.09.2016, 20:33 Uhr
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 21:21 Uhr
DickerSpan
DickerSpan
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 24.11.2005
Beiträge: 2.099

Oder einfach mal alle zwei Jahre die blinden Scheiben austauschen.

Kleiner TIP: So eine Zustimmtaste kann auch durch Drehschalter mit Rastung getauscht werden. Haste aber nicht von mir und ist zudem verboten!


--------------------
Schuster, bleib bei deinen Leisten!!!
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 21:28 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.472

Das ist ja richtig geil, hat Heidenhain auch sowas?
http://www.hmidiespray-automation.com/die-...merik-840-d-sl/

Aber wie heißt es so schön...Keine Hände keine Kekse wink.gif

Der Beitrag wurde von V4Aman bearbeitet: 14.09.2016, 21:30 Uhr


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 14.09.2016, 21:31 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



ZITAT(Dicker Span @ 14.09.2016, 22:21 Uhr) *
Oder einfach mal alle zwei Jahre die blinden Scheiben austauschen.

Kleiner TIP: So eine Zustimmtaste kann auch durch Drehschalter mit Rastung getauscht werden. Haste aber nicht von mir und ist zudem verboten!


Da gibt's auch noch andere "findige Lösungen", die ein BG'ler nicht etdecken wird ... wink.gif
Bei doppelter Notauskette muß man allerdings wissen worum es dabei geht. wink.gif
TOP    
Beitrag 15.09.2016, 06:35 Uhr
Konstro
Konstro
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.05.2008
Beiträge: 546

Ich hoffe, das jeder der einen Türschalter brückt - etwas passiert und nachmöglichkeit so, das man es sofort sieht! Mein Arbeitskollege musste mal eine Platte fräsen - Dort waren verschiedene Taschen drin. Er öffnete während die Maschine lief die Tür - stellte das Kühlmittel ab und in dem Moment ist der 16er Fräser gebrochen. Der flogt in teilen erst gegen das Display und anschl. tauchte es durch die Wange in seinem Mundraum ein. Heute trägt er eine paar wunderschöne Narbem im Gesicht und öffnet nie wieder die Tür - während die Maschine läuft.

Es gab einen Einlauf von der BG - aber nicht nur von den Chef - der natürlich von nix wusste.

Jeder der sowas macht oder zulässt, muss sich bewusst sein, das wenn etwas passiert - er theoretisch keinen Versicherungsschutz hat.

Ich bin der Meinung:

- entweder können die Leute die Maschinen nicht bedienen
- oder die Maschinen sind in einem so schlechten Zustand - das man nix mehr durch die Scheiben sieht.

Was nützt es einem, sich für die Firma sich in Gefahr zu bringen und bei einem Unfall leer auszugehen?

Zum Einrichtbetrieb:
Warum kann man da bloß nur so kleine Geschwindigkeit fahren?!

Weil sonst die Energie zu groß wird - wenn mal was bricht oder man wo gegen fährt.

Ich selber bin nun in der Konstruktion und muss mich jeden Tag aufs neue mit den Themen befassen. Warum entwickelt die Infustrie bloß Codierte Türschalter? Weil wir nicht in der Lage sind, uns angewiese Dinge zuhalten.

Und noch was - wenn irgend ein Depp einen Unfall baut - sei es an einer Fräse oder sonst einer Maschine - dann geht bei mir das Telefon und ich darf mir den Mist anschl. schauen ...

TOP    
Beitrag 15.09.2016, 07:09 Uhr
hoiich
hoiich
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 177

Vor X-Jahren hatten wir hier in der Schweiz eine DMU50 gekauft. Für die Betriebsart 4 mussten wir noch extra zahlen... ist ja nichts im Standart bei DMG..,
Naja... 1 Jahr später kam DMG und meinte das Gesetzt in der Schweiz hätte geändert und die Betriebsart 4 muss wieder raus.
Hat dann wieder Geld gekostet..

So kann man als Gesetztes treue Firma auch sein Geld verjubeln...

Nun seit knapp 3 Jahren steht eine DMU50 mit 5-Achs simultan bei uns. schönes Ding smile.gif
Hat auch so ein kleines mobiles, am Kabel hängendes Handgerät um die Achsen in der Betriebsart 3 zu bewegen.
Aber ganz erlich, ist nicht zu gebrauchen! Das Handrad ist auf 1/1000 Schritte eingestellt. Lässt sich laut DMG nicht ändern?!
3 Tasten sind ohne Funktion, könnte man ja für die Schritte verwenden : 1/1000 1/100 1/10... Laut DMG nicht möglich...

Aber zurück zum eigentlichen Thema:
Meiner Meinung nach wird das ganze Sicherheits getuhe übertrieben...
Natürlich braucht es die Sicherheitsvorschriften...
Aber mit Mass:

Bei uns hatte unser Sicherheits-Mensch ein Problem mit mir, ich war auf einer Leiter, ca. 4 Meter höhe.
Er meinte ich darf das nicht, ich hätte den Leitern-Kurs nicht besucht!!
Und den 380V Stecker dürfte ich auch nicht an der Decke ein und Ausstecken... fehlender Kurs...
Hat mich sehr amüsiert... wenn man bedenkt dass ich in der Feuerwehr regelmässig auf einer 32Meter hohen Drehleiter stehe und Arbeite...
Und der Stecker... die sind ja so dass auch ein Idiot diese "bedienen" kann. oder etwa nicht?!

Diese Sicherheitsvorschriften berauben uns dem gesunden Menschenverstand!
TOP    
Beitrag 15.09.2016, 09:02 Uhr
Guest_guest_*
Themenstarter

Gast



Ich kenne die Sicherheits-Vorschriften in der Schweiz ja nicht genau...
In Deutschland gibt es die Sicherheitsvorschriften, die auch von den Berufsgenossenschaften überprüft werden (sollen). Das hat auch seinen Sinn.
In manchen Firmen scheint das aber nicht auszureichen. wink.gif Dort entstehen Beriebsvorschriften deren Sinn sich einem nicht immer erschließen will. wink.gif Auf Nachfrage erfährt man aber meist den Grund für scheinbar absurde Vorschriften. Sie dienen fast immer dem Schutz der Firma vor Schadenersatzansprüchen durch verunfallte Mitarbeiter. Die Vorschriften werden dann auch oft vorn Juristen verfasst. Deshalb müssen diese Vorschriften auch in Kursen und Lehrgängen erklärt werden. wink.gif
TOP    
Beitrag 15.09.2016, 09:36 Uhr
hoiich
hoiich
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.06.2015
Beiträge: 177

Das kann gut sein...
Im Militär gabs dazu immer ne ganz tolle Erklärung:
Ist so weil ist so. Bleibt so weil war so...
TOP    
Beitrag 16.09.2016, 11:23 Uhr
Wolfgang_Reichle
Wolfgang_Reichle
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.08.2002
Beiträge: 263

Genau um das geht es mir ich will ja nicht bei offener Tür voll schruppen oder so mir geht´s ja hauptsächlich ums einrichten.
An dieser Maschine arbeite ja nur ich (25 Jahre Fräserfahrung an CNC Maschinen) und keine Hilfsarbeiter oder Lehrlinge.
Für die gibt es ja Schlüsselstellung 1
aber bei mir geht das mit Schlüsselstellung 3 auch nicht. Hab jetzt mal beim Hersteller angefragt die kümmern sich drum.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: