493.624 aktive Mitglieder
8.766 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Was kostet Spaceclaim?

Beitrag 18.02.2016, 09:35 Uhr
kesh
kesh
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 30.11.2010
Beiträge: 655

Was kostet Spaceclaim? Was lohnt sich besser, leasing, mieten, kaufen?
TOP    
Beitrag 18.02.2016, 10:31 Uhr
DJ-Bino
DJ-Bino
Registered
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.10.2008
Beiträge: 259

Hallo kesh,

Du kannst dir die preise ja mal ansehen und die einzelnen Händler vergleichen.
http://www.lino.de/spaceclaim_shop.html

http://www.conweb.de/spaceclaim-lizenzen.html

http://www.wds.de/produkte/spaceclaim/preise/

Welche CAD Software setzt ihr den zur Zeit ein?
Und warum das Interesse an Spaceclaim wenn
ich das mal fragen darf.

Wir setzen in einem Kunststoffverarbeitendem Betrieb Inventor ein und haben das
Glück nicht von den neuen Mietlizenzmodellen betroffen zu sein. Es steht aber auch
hier noch eine Entscheidung zwecks CAD/CAM für den 5 Achsbereich aus. Die Überlegung
geht dahin ob es Sinn macht auf InventorHSM zu wechseln.

Gruß Dieter


TOP    
Beitrag 19.02.2016, 08:27 Uhr
kesh
kesh
Level 5 = IndustryArena-Ingenieur
*****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 30.11.2010
Beiträge: 655

Hallo Dieter,

ZITAT(DJ-Bino @ 18.02.2016, 11:31 Uhr) *
Welche CAD Software setzt ihr den zur Zeit ein?
Und warum das Interesse an Spaceclaim wenn
ich das mal fragen darf.

zur Zeit hab ich gar kein CAD, bin eigentlich auch Inventor-Fan aber die Kosten sind für ein Kleinunternehmen schon hoch, vorallem wenn man das CAD nur braucht um mal eine Spannvorrichtung zu zeichnen.
Das Mietmodell ist ja schön und recht aber da gehen nur Monate, wennn man das Stundenweiße abrechnen könnte wäre das spitze.gif
Die Kosten für ein CAD sind ja gerechtfertigt wenn einer mit der Konstruktion sein Geld verdient aber für meine Zwecke ist das dann doch zu teuer.

ZITAT(DJ-Bino @ 18.02.2016, 11:31 Uhr) *
Wir setzen in einem Kunststoffverarbeitendem Betrieb Inventor ein und haben das
Glück nicht von den neuen Mietlizenzmodellen betroffen zu sein. Es steht aber auch
hier noch eine Entscheidung zwecks CAD/CAM für den 5 Achsbereich aus. Die Überlegung
geht dahin ob es Sinn macht auf InventorHSM zu wechseln.

Ich hab zwar keine 5 Achsmaschinen aber CAM-technisch fahr ich am besten mit Sprutcam, die Kosten sind voll in Ordnung und der Wartungsvertrag kostet auch nicht die Welt. In meinen Augen das beste Preisleistungsverhältnis.

Generell bin ich mir nicht ganz sicher wo der steuerliche Vorteil bei den neuen Lizenzmodellen liegt. Für die CAD-Hersteller ist sicher ein Vorteil das jedes Jahr frisches Geld rein kommt. Es gibt ja zahlreiche Firmen die nur alle paar Jahre das CAD "auffrischen". Das wäre schon fast ein neues Streitthema.

danke.gif

TOP    
Beitrag 19.02.2016, 14:42 Uhr
DJ-Bino
DJ-Bino
Registered
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 11.10.2008
Beiträge: 259

Hallo kesh,
ZITAT
zur Zeit hab ich gar kein CAD, bin eigentlich auch Inventor-Fan aber die Kosten sind für ein Kleinunternehmen schon hoch, vorallem wenn man das CAD nur braucht um mal eine Spannvorrichtung zu zeichnen.


Dann wäre ja Spaceclaim auch schon Overkill für dich. Obwohl du da ja auch wieder gleich
das Add In von Sprutcam nutzen könntest um die Daten gleich einzuladen. Wenn du aber
nichts mit Baugruppen oder der gleichen machst würde dir da nicht eine einfache Software
schon reichen. Da könntest du sogar schon mit Freeware hinkommen.

Ich denke da an FreeCad das wird immer weiter entwickelt und deckt eigentlich deinen Bedarf ab.
Exportieren kannst du ja Iges oder STEP Daten.

Und wenn dir das dann doch zu wenig ist kann ich dir auch noch ViaCad Pro empfehlen, dass kostet
dann allerdings um die 160€

Wie gesagt das hängt von deinen Bedürfnissen und Budget ab.

ZITAT
Ich hab zwar keine 5 Achsmaschinen aber CAM-technisch fahr ich am besten mit Sprutcam, die Kosten sind voll in Ordnung und der Wartungsvertrag kostet auch nicht die Welt. In meinen Augen das beste Preisleistungsverhältnis.


SprutCam kenne ich. Der Kunststoffbetrieb für den ich Freiberuflich arbeite möchte aber die vorhandenen Ressourcen
( Inventor ) gerne weiter nutzen und das ganze mit einem Integriertem CAM wie HSMWORKS oder InventorCam.

ZITAT
Generell bin ich mir nicht ganz sicher wo der steuerliche Vorteil bei den neuen Lizenzmodellen liegt. Für die CAD-Hersteller ist sicher ein Vorteil das jedes Jahr frisches Geld rein kommt. Es gibt ja zahlreiche Firmen die nur alle paar Jahre das CAD "auffrischen". Das wäre schon fast ein neues Streitthema.


Da Stimme ich dir 100% zu. Für einige Betriebe mag das mit dem Mietmodell lohnend sein wenn sie spitzen haben und zusätzlicher
Bedarf an Konstrukteure da ist. Aber für einen Kleinbetrieb ist meiner Meinung nach die Dauerlizenz die bessere alternative.

Gewinn macht hier in erster Linie der Softwarehersteller denn dem bezahlst du die Software in der gleichen Zeit bis zur kompletten
Abschreibung ( Bsp. 5 Jahre ) 2 mal. Und einmal nicht gezahlt kannst du nicht mehr arbeiten. Dann ist die Mietlizenz nicht mehr
brauchbar.

P.S.
ich mag das ganze Cloud und Mietlizenzen gedönse überhaupt nicht. Ich kaufe die Software und will damit arbeiten wann immer
ich das will auch ohne Internet. Auch will ich schon mal gar nicht irgendwelche sensiblen Daten ( Prototypen ) in einer Cloud oder
sonst wo im Internet ablegen damit dann alle schneller und gezielter arbeiten können. Das kann man auch anders regeln. Weiß
ich wer die Daten abgreift. ?

Mag sein das dies etwas als Paranoia rüber kommt, aber ich finde sensible Daten sollten im Betrieb bleiben und gehören nicht
ins Internet.

Gruß Dieter
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: