540.778 aktive Mitglieder*
6.832 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

X Achse umkehren Maho 500 C CNC432/9, Anleitung

Beitrag 27.12.2014, 22:31 Uhr
reckks
reckks
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.05.2014
Beiträge: 17

Nach erfolgreicher Durchführung nun die Anleitung zum nachlesen.
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  X_Achse_Koordinaten_umkehren.pdf ( 1010.45KB ) Anzahl der Downloads: 111
 
TOP    
Beitrag 28.12.2014, 12:52 Uhr
apollom
apollom
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.05.2012
Beiträge: 185

ZITAT(reckks @ 27.12.2014, 23:31 Uhr) *
Nach erfolgreicher Durchführung nun die Anleitung zum nachlesen.

Hallo,
weshalb sollte man die X-Achse umkehren?
Den Tausch von Y-Z Achse verstehe ich noch.

mfg
martin
TOP    
Beitrag 28.12.2014, 19:30 Uhr
reckks
reckks
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.05.2014
Beiträge: 17

Weil ich bisher auf Maschinen gearbeitet habe die das sogenannte rechtshändige Koordinatensystem haben.
Seit 7 Jahren bin ich in der Messtechnik tätig, auch hier gilt das rechtshändige Koordinatensystem.
Pfeilrichtung ist jeweis positive Zählrichtung.

Jetzt fehlt nur noch der Achsentausch Z - Y

Klaus

Der Beitrag wurde von reckks bearbeitet: 28.12.2014, 19:31 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Rechtsh__ndiges_KS.png ( 32.76KB ) Anzahl der Downloads: 38
 
TOP    
Beitrag 29.12.2014, 00:41 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.528

Dann willst du jetzt anders CNC Fräsen als alle andern?
Wird nur schwierig wenn du mal Probleme mit deinem Programm hast, und das hier postest.


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 29.12.2014, 08:53 Uhr
garf
garf
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.02.2006
Beiträge: 594

Hallo,

ZITAT(V4Aman @ 29.12.2014, 00:41 Uhr) *
Dann willst du jetzt anders CNC Fräsen als alle andern?
Wird nur schwierig wenn du mal Probleme mit deinem Programm hast, und das hier postest.

Warum? Nach der Grafik im Posting drüber passt es doch jetzt.

Tschuess
TOP    
Beitrag 31.12.2014, 00:46 Uhr
V4Aman
V4Aman
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.06.2010
Beiträge: 2.528

Oh....hab ich wohl zuviel Punsch erwischt wink.gif


--------------------
Gruß V4Aman


__________________________________________________________________________

Alle sagten: "Das geht nicht." Dann kam einer, der wusste das nicht, und hat's einfach gemacht.
TOP    
Beitrag 08.01.2015, 13:43 Uhr
Dr. Marbuse
Dr. Marbuse
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.05.2005
Beiträge: 55

Hm, eigentlich ist auch die Maho nach dem allgemein gültigen Koordinatensystem am Start. Dieses liegt halt nur in der Horizontalen...

TOP    
Beitrag 25.12.2020, 12:40 Uhr
Micha44
Micha44
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.12.2020
Beiträge: 4

Hallo !
ich habe bei meiner MAHO 1000E das selbe Problem.

Wenn ich X+ programmiere , dann fährt sie quasi ins - und anderstherum genauso...
Also zur Erklärung : Man stellt sich ein Mathematisches-Koordinatensystem vor,
der Pfeil nach rechts , geht in Richtung Plus und der Pfeil nach Links geht ins Minus.
Und meine Maschine macht es dann genau anderst herum.

So nun zu meiner Frage. Die Achsumkehrung ist ja in der PDF-Beschreibung für eine Maho 500c bestimmt.
Kann ich diese auch für meine MAHO 1000E anwenden?

Liebe Grüße
TOP    
Beitrag 25.12.2020, 17:23 Uhr
Dr. Marbuse
Dr. Marbuse
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 31.05.2005
Beiträge: 55

Hallo,

Lass das mit der Koordinationsystemtauscherei. Stell dich mal hinter die Maschine und dann stimmt auch der Blickwinkel. Grundsätzlich fährt in der Kommunikation und Programmierung das Werkzeug. Und je nach Maschinenaufbau fährt mal das Werkzeug und mal das Werkstück. Bei allen MAHO‘s der alten Generation liegt werkseitig das Koordinatensystem in der Horizontalen. Wenn man hinter der Maschine steht, ergibt das dann also alles seinen Sinn.

Denn nicht nur X müsste getauscht werden, selbiges gilt ja dann auch für Y und Z.

TOP    
Beitrag 26.12.2020, 22:56 Uhr
Micha44
Micha44
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.12.2020
Beiträge: 4

Hinter die Maschine stellen ? In meinen Augen absoluter Quatsch warum soll ich immer umdenken.
Jeder der den Zerspanungsmechaniker heut zutage erlernt weiß, dass es anderst herum richtig ist ( bei Programmierung von X+ fährt der Fräskopf nach rechts)
Zu dem möchte ich nicht irgendwelche Abhilfe-Empfehlungen, sondern eine hilfreiche Antwort auf meine Frage.
Gruß
TOP    
Beitrag 11.01.2021, 10:31 Uhr
DanielWB
DanielWB
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.11.2002
Beiträge: 94

Ich kann nicht ganz nachvollziehen, was Du da tun willst. Leider stößt man immer wieder auf Zeitgenossen, die meinen, die Achsen an einer Maho wären "vertauscht", aber das sind sie ganz und gar nicht. Es ist nur das Koordinatensystem als Ganzes gedreht.

Erst mal vorweg: Natürlich benutzt die Maho ein rechtshändiges Koordinatensystem. Das tun alle Maschinen, die nach dem ISO-System arbeiten. Die einzige Ausnahme wäre, dass schon vorher jemand Deine Maschine umgeschaltet hat.

Nur hat sich Maho damals bewusst dafür entschieden, die Achsen so anzuordnen, wie sie sind, da deren Maschinen eigentlich Horizontalfräsen sind. Sie haben ihre Haupt- bzw. Werkzeugachse Z genannt, weil das nun mal so der Standard ist, und die Standardrichtung für Werkzeugachsen ist die "positive Richtung vom Werkstück weg". Wenn man also in Z+ Richtung programmiert, entfernt sich das Werkzeug vom Wekstück.

Die erste Nebenachse ist die Y-Achse, die zweite Nebenachse ist die X-Achse. Die Entscheidung für die Richtung der Y-Achse ist auch vollkommen klar, die heißt hier "positive Y-Richtung weg vom Werkstück", wenn man also in die Y+ Richtung programmiert, fährt das Werkzeug nach oben (bzw. das Werkstück nach unten).

Die Richtung der zweiten Nebenachse, der X-Achse, folgt ganz logisch nach der "Rechten-Hand-Regel" aus den Richtungen anderen Achsen. Wenn man in die X+ Richtung programmiert, fährt das Werkzeug nach links (bzw. der Tisch nach rechts).

Die Logik folgt also immer der Werkzeugachse als Hauptachse und der Y-Achse als Nebenachse. Sie geht NICHT davon aus, was jemand meint, in welche Richtung sich die X-Achse bewegen müsste.

Durch einen Tausch der X-Richtung machst Du effektiv aus der Rechten-Hand-Regel eine "Linke-Hand-Regel", da Du das Koordinatensystem spiegelst. Als nächstes willst Du die Y- und Z-Achse tauschen, aber dadurch wird es völlig konfus, es sei denn, Du tauscht am Ende noch die Richtung der Y-Achse (aber das wird Dir dann schon noch auffallen).

Was Du dann aber tatsächlich gemacht haben wirst, ist eine Drehung des gesamten Koordinatensystems um -90° um die X-Achse und anschließend um 180° um die Z-Achse unter Beibehaltung der "Rechten-Hand-Regel".

Wenn Du das so machst, um besser mit der Maschine klarzukommen, dann geht das schon in Ordnung, aber abhängig davon, ob du nach dem Y/Z-Achsentausch die Richtung der Y-Achse änderst, gibt es zwei Szenarien:

1. Du änderst die Achsrichtung der Y-Achse NICHT:

In dem Fall solltest Du keinen anderen an der Maschine arbeiten lassen, weil sich die Maschine nicht mehr an den ISO-Standard hält. Ein Crash ist hier so gut wie vorprogrammiert.

2. Du änderst die Achsrichtung der Y-Achse:

In dem Fall solltest Du andere Bediener darauf hinweisen, dass sich bei Dir die G17-Ebene in eine G18 ändert, die G18-Ebene in eine G17 und die G19-Ebene in eine um 180° gedrehte G19.

Viel Spaß beim Wiederverkauf einer solchen Maschine!
TOP    
Beitrag 11.01.2021, 11:25 Uhr
Hawky
Hawky
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.05.2013
Beiträge: 428

Habe auch schon an einer Maho gefräst...

Wer sich da nicht umstellen kann, der hat an so einer Maschine nix verloren.

tte noch so einen Koordinatenwürfel aufm Schreibtisch liegen (https://www.christiani.de/ausbildung/metall/ausbildungsinhalte/cnc-technik/koordinatenwuerfel-sinumerik.html). Damit keine Mißverständnisse aufkommen... Der stimmt auch an ner Maho...

Am Anfang ist es ungewoht aber irgendwann ...
TOP    
Beitrag 11.01.2021, 14:47 Uhr
DanielWB
DanielWB
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 08.11.2002
Beiträge: 94

ZITAT(DanielWB @ 11.01.2021, 10:31 Uhr) *
[...]es sei denn, Du tauscht am Ende noch die Richtung der Y-Achse [...]

Hier muss ich mich korrigieren. hier hatte ich einen Denkfehler, tatsächlich musst du nicht die Y-Richtung tauschen. Es gilt aber das, was ich unter Fall 2 gesagt habe.
TOP    
Beitrag 11.01.2021, 18:47 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.588

Man kann es sich einfach merken: Wenn man die Richtung einer ungeraden Anzahl Achsen tauscht, wird aus einem rechts- ein linkshändiges Koordinatentsystem und aus einem links- ein rechtshändiges, bei einer geraden Anzahl Vertauschungen bleibt die "Händigkeit" erhalten. Allerdings wird dann in der Regel das Koordinatensystem im Rau gedreht sein (d.h. wenn man nicht solche Vertauschungen vornimmt, dass der Ausgangszustand wieder hergestellt wird).
Dabei ist es völlig gleichgültig, welche Achsen man tauscht und wie oft man das tut.
TOP    
Beitrag 24.01.2021, 13:53 Uhr
Bluebull
Bluebull
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.04.2014
Beiträge: 61

ZITAT(apollom @ 28.12.2014, 13:52 Uhr) *
Hallo,
weshalb sollte man die X-Achse umkehren?
Den Tausch von Y-Z Achse verstehe ich noch.

mfg
martin


weil nach dem Tausch der Achsen an der Achskarte das X plötzlich verkehrt ist und man das dann benötigt

TOP    
Beitrag 28.02.2021, 19:58 Uhr
Ulme
Ulme
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.05.2020
Beiträge: 5

Sollte jemand an dem Drehen der Achsen an einer MH500C interessiert sein darf er mir gerne schreiben, Anleitung inkl. MC's sind vorhanden.
TOP    
Beitrag 03.03.2021, 09:28 Uhr
pdvga
pdvga
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.01.2005
Beiträge: 26

Das entscheidende Zitat "Nur hat sich Maho damals bewusst dafür entschieden, die Achsen so anzuordnen, wie sie sind, da deren Maschinen eigentlich Horizontalfräsen sind." von DanielWB trifft genau den Grund, warum die senkrechte Achse bei Konsolen-Maschinen von MAHO als Y-Achse festgelegt wurde!
Der Fräskopf war Zubehör und musste nicht mitgekauft werden. Somit ist der Spindelstock die Werkzeugachse Z. Die Ebene X/Y wird mit der Längs- und der senkrechten Achse gebildet. Die Maschinen konnten mit "Achsentausch" (senkrechte Achse = Z) bestellt oder nachträglich angepasst werden. Dieser "Achsentausch" hat dann teilweise kuriose Ergebnisse gebracht. So wurde z.B. die B-Achse (NC-Rundtisch Rotation um Y) an solchen Maschinen nicht umbenannt. Sie müsste natürlich als C-Achse umbenannt werden. (Rotation um Z).
Im Gegensatz zu MAHO sind DECKEL-Maschinen von Haus aus als Vertikalmaschinen konzipert. Der Fräskopf hängt an einem Fräsbalken und ist fester Bestandteil aller Konsolenmaschinen.

Nun noch etwas zum kartesischen Koordinatensystem. Das Erstellen eines NC-Bearbeitungsprogramms ist völlig unabhängig vom Maschinenaufbau. Wichtig ist nur, dass das Werkstück richtig aufgespannt wird und die Maschinenkinematik normgerecht aufgebaut ist.

Als bildliche Vorstellung möchte ich versuchen, die Veränderung mit einem Werkstück zu beschreiben.
Ein Werkstück ist auf dem Tisch der MH500C für horizontale Bearbeitung aufgespannt. Das Eintauchen in das Teil erfolgt mit der Werkzeugachse Z-minus. (Spindelstock nach vorn) Das Werkzeug bewegt sich nach rechts in X-Plus-Richtung und nach oben in Y-Plus-Richtung. Da sich nicht das Werkzeug, sondern das Werkstück bewegt, werden die Achsbezeichnungen im Handbuch mit einem ' Apostroph gekennzeichnet. X' und Y'. Diese Bearbeitungsebene X/Y muss mit G17 (DIN/ISO) eingeleitet werden, wenn das nicht die Grundeinstellung ist.

Das gleiche Werkstück soll nun in vertikaler Position bearbeitet werden:
Das Werkstück drehe ich aus der horizontalen Aufspannung um A-90° und C180° zur vertikalen Aufspannung
Mit der Standardanordnung vertikale Achse = Y -->
Das Programm muss mit G18 eingeleitet, alle Y,Z-Werte im NC-Programm getauscht und alle X-Werte *-1 multipliziert werden. Bearbeitungsebene X/Z, also Werkzeugachse = Y.

Mit "Achsentausch" vertikale Achse = Z -->
Das Programm muss mit G17 eingeleitet werden. Bearbeitungsebene X/Y, also Werkzeugachse = Z. Bei dieser Anordnung kann ich die Zeichnung vor dem Tisch betrachten. Y-Achse nach hinten Plusrichtung. X-Achse, Werkzeug nach rechts Plusrichtung (Tisch nach links X')

Die Richtungen von orthogonalen Achsen an Fräsmaschinen sind genormt. Ob nun das KOS vertikal, horizontal oder anders im Raum angeordnet ist, spielt dabei keine Rolle.

mfg Helmut
TOP    
Beitrag 03.03.2021, 09:49 Uhr
pdvga
pdvga
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.01.2005
Beiträge: 26

ZITAT(Micha44 @ 25.12.2020, 12:40 Uhr) *
So nun zu meiner Frage. Die Achsumkehrung ist ja in der PDF-Beschreibung für eine Maho 500c bestimmt.
Kann ich diese auch für meine MAHO 1000E anwenden?

Nein! Das ist an der MH1000E ausschließlich über Maschinenkonstanten möglich. Harwareanschlüsse müssen nicht verändert werden.
Nach meiner Erinnerung ist an der MH1000E eine 432/10 angebaut, die sich Hard- und Softwaretechnisch von der 432/9 unterscheidet.

In der Regel sind die Anweisungen für den "Achsentausch" in den Dokumentationen der Maschine mitgeliefert. Du findest Sie am Ende des Schaltplans oder vor den Maschinenkonstanten- und Fehlerlisten der 432/10.

ACHTUNG! Bevor Du mit Änderungen an den MC's beginnst, rate ich dringend zur Datensicherung, damit Du den Urzustand wieder herstellen kannst. Falls Du keine Dasi machen kannst, vergleiche die ausgedruckte MC-Liste mit den aktuellen Werten in der CNC.

mfg Helmut

btw Schau mal unter meinen Beiträgen nach. Da gab es am 15.05.2005 auch einen Achsentausch.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: