545.783 aktive Mitglieder*
2.028 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

A-Achse über Winkelfunktion ausrichten und Abnullen

Beitrag 30.06.2021, 19:51 Uhr
Stefan-Merk
Stefan-Merk
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.05.2018
Beiträge: 1

Hi,

weil ich faul bin und mir gerne Arbeit erspare die die Maschine erledigen kann habe ich folgende Aufgabe:

Ein Werkstück soll in Y eben ausgerichtet werden, Das Werkstück wird in der Bearbeitung nur in A-90 C0 und A-90 C180 geschwenkt werden.
Also geht die Ausrichtung über die A-Achse als Ebenheitsausgleich.
Für den Winkel wird Punkt A gemessen, Punkt B gemessen ( strecke ist fest deffiniert) und die Differenz mit der Winkelfunktion ausgerechnet.
Die A-Achse wird ensprechend ausgerichtet.... jetzt kommt der Knackpunkt wo mein Wissen scheitert!

Wie sage ich der Steuerung im PGM dass der Aktuelle A-Wert = 0 Sein soll?

Dann soll die C-Achse über Zwei Durchmesser Konzentrisch ausgerichtet werden, selbes Spiel.
Anschwenken, Durchmesser 1 Aufnehmen, Pos in Q-Parameter speichern, um 180 Grad schwenken 2. Durchmesser Messen, Pos in Q-Parameter speichern, div. über C-Achse angleichen lassen.

Das Programm steht schon mal soweit, nur weiß ich nicht wie ich die aktuellen Achsen für die Ausrichtung im PGM abnullen kann.

Maschine Hermle C30, Steuerung TNC530, keine Presettabelle in Verwendung, Zyklus19

Wie würdet ihr das umsetzen?

Grüße Stefan

Der Beitrag wurde von Stefan-Merk bearbeitet: 30.06.2021, 19:51 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: