535.373 aktive Mitglieder*
3.668 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Nullpunkttabelle und Zeitenermittelung

Beitrag 19.11.2017, 07:12 Uhr
HSCFraeser73
HSCFraeser73
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.12.2016
Beiträge: 65

Hallo zusammen, hätte zwei Fragen:

1. wenn ich einen Antastzyklus ausführe kann ich ja entscheiden wo das Antastergebnis gespeichert werden soll, entweder in der Presettabelle
preset.pr oder in der Nullpunkttabelle. Wo ich die Presettabelle finde ist mir bekannt, auch wie ich diese öffne und ändern kann.

Meine Frage: in welcher Nullpunkttabelle wird das Antastergebnis abgespeichert, wo finde ich diese und wie kann ich diese öffnen um die
dort eingetragenen Werte evtl. ändern zu können. Ist es möglich, das ich eine neue Nullpunkttabelle erstelle und in dieser dann
die Antastwerte abspeichern kann? Wenn ja wie kann ich diese neue Nullpunkttabelle beim Antasten angeben?

2. in der Betriebsart Simulation befindet sich die Funktion "Bearbeitungszeiten", also das "Uhrensymbol".
Wenn ich dieses anwähle erscheinen drei andere Funktionen: 1. Zeit speichern
2. Zeit addieren
3. Zeit zurücksetzen

Meine Frage: wo wird bei 1. die Zeit abgespeichert und wie kann diese später wieder abgerufen werden, ist es möglich diese abgespeicherte
Zeit dem entsprechenden Werkstück zuzuordnen?

und welche beiden Zeiten werden bei "Zeit addieren" zusammengezogen?
TOP    
Beitrag 19.11.2017, 09:18 Uhr
Snoopy_1993
Snoopy_1993
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.06.2012
Beiträge: 1.024

Die Nullpunkttabelle ist noch von der 426/430er Steuerung da. Braucht man eigentlich nicht mehr wirklich. Gespeichert müsste sie im TNC Verzeichnis sein, wenn überhaupt eine angelegt ist.

Für was das mit den Zeiten genau da ist weis ich auch nicht so genau. Abrufen kannst du die nirgends. Bei Zeit addieren wird die gespeicherte und die aktuelle zusammen gezählt. Wenn du die Zeiten speichern und zuordnen willst musst du das manuell im Programm auslesen und in Tabellen speichern.


--------------------
Mein Youtube ►► CNC World ◄◄
________________________________________________________________________________

hyperMill ✔
Hermle C30U ✔
Hermle C50U ✔
Grob G550 mit PSS-R ✔
DMG Mori NTX2000 ✔
TOP    
Beitrag 20.11.2017, 20:13 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 477

ZITAT(HSCFraeser73 @ 19.11.2017, 07:12 Uhr) *
1. wenn ich einen Antastzyklus ausführe kann ich ja entscheiden wo das Antastergebnis gespeichert werden soll, entweder in der Presettabelle preset.pr oder in der Nullpunkttabelle. Wo ich die Presettabelle finde ist mir bekannt, auch wie ich diese öffne und ändern kann.

Meine Frage: in welcher Nullpunkttabelle wird das Antastergebnis abgespeichert, wo finde ich diese und wie kann ich diese öffnen um die
dort eingetragenen Werte evtl. ändern zu können. Ist es möglich, das ich eine neue Nullpunkttabelle erstelle und in dieser dann
die Antastwerte abspeichern kann? Wenn ja wie kann ich diese neue Nullpunkttabelle beim Antasten angeben?


Du hast doch letztens schon nach Nullpunkttabelle gefragt.
Werte aus einer Nullpunkttabelle laden

Nullpunkttabellen kannst Du Dir tausende erstellen.
Einfach unter TNC:\
Zum Beispiel "NullTab1.d" , "NullTab2.d" , "NullTab3.d" oder irgendeine andere Bezeichnung. Hauptsache mit Endung ".d".
Beim Antasten mußt Du den Pfad angeben, zB. "TNC:\NullTab1.d", Nummer der Zeile und Softkey "In Nullpunkttabelle speichern".
In die Nullpunkttabelle kommst Du unter EDIT, TNC:\ , Nullpunkttabelle auswählen und öffnen wie ein Programm.
Besser ist jedoch, nur noch im Preset speichern, da Maschinenkoordinaten.

Die Simulationszeit ist auch nur so eine ungefähre Zeit. Werkzeugwechsel, fahren von und zum Werkzeugwechselpunkt, Werkzeug im Autolauf automatische Bruchmessung usw. wird nicht mitgerechnet, im Prinzip nur die Werkzeugeingriffszeit.


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    
Beitrag 22.11.2017, 20:19 Uhr
HSCFraeser73
HSCFraeser73
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 02.12.2016
Beiträge: 65

bei der Frage nach der Nullpunktverschiebung geht es mir um folgendes:

in der Maschine muß doch irgendwo werkseitig eine Nullpunkttabelle vorhanden sein, da ich ja bei den manuellen Antastfunktionen
z.B. Antasten POS, eine Nummer eingeben kann unter der das Antastergebnis eingetragen wird. Wo kann ich denn diese anwählen, oder öffnen oder editieren?
Wenn ich nun eine neue Nullpunkttabelle erstelle muß es doch auch irgendwie möglich sein anzugeben, das der Antastwert in die neu erstellte Nullpunkttabelle
eingetragen werden kann.

TOP    
Beitrag 22.11.2017, 21:59 Uhr
HolgiT
HolgiT
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 21.06.2007
Beiträge: 477

ZITAT(HolgiT @ 20.11.2017, 20:13 Uhr) *
Du hast doch letztens schon nach Nullpunkttabelle gefragt.
Werte aus einer Nullpunkttabelle laden

Nullpunkttabellen kannst Du Dir tausende erstellen.
Einfach unter TNC:\
Zum Beispiel "NullTab1.d" , "NullTab2.d" , "NullTab3.d" oder irgendeine andere Bezeichnung. Hauptsache mit Endung ".d".
Beim Antasten mußt Du den Pfad angeben, zB. "TNC:\NullTab1.d", Nummer der Zeile und Softkey "In Nullpunkttabelle speichern".
In die Nullpunkttabelle kommst Du unter EDIT, TNC:\ , Nullpunkttabelle auswählen und öffnen wie ein Programm.
Besser ist jedoch, nur noch im Preset speichern, da Maschinenkoordinaten.

Die Simulationszeit ist auch nur so eine ungefähre Zeit. Werkzeugwechsel, fahren von und zum Werkzeugwechselpunkt, Werkzeug im Autolauf automatische Bruchmessung usw. wird nicht mitgerechnet, im Prinzip nur die Werkzeugeingriffszeit.



Entweder hast Du meinen Beitrag überlesen, oder er ist für Dich nicht sichtbar oder was weiß ich sonst. wacko.gif

Der Beitrag wurde von HolgiT bearbeitet: 22.11.2017, 22:00 Uhr


--------------------
Nur mal so nebenbei: alle meine Texte werden ohne Computer Rechtschreibprüfung geschrieben.
Das geschieht bei mir ganz altmodisch, nämlich durch mich persönlich. :-)
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: