504.069 aktive Mitglieder
6.272 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HEIDENHAIN Forum

Mess- und Steuerungstechnik

Zyklus 850 - Stechdrehen Vollradiusplatte nicht möglich?

Beitrag 24.05.2019, 16:36 Uhr
n0iz4
n0iz4
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.05.2014
Beiträge: 10

Moin Moin,

also letztes Jahr haben wir eine Hermle C42UMT mit der TNC640 (SW 07) bekommen.

Wir drehen hauptsächlich Teile mit wiederholender ähnlicher Kontur bzw. Werkstücken. Diese Werkstücke haben immer einen großen breiten axialen Einstich. (Beispielbild Anbei)

Als wir dann letztes Jahr die Werkzeuge für die Bearbeitung festgelegt haben und in der WZG-Tabelle angelegt haben ( Vollradiusplatte also Button)
Gab es die Fehlermeldung "Es ist kein Stechdrehwerkzeug aktiv". Man kann also nur über Umwege eine Vollradiusplatte "Simulieren", was aber zu Problemen mit dem Vermessen und den Zyklen führt.

Zur Zeit nutzen wir den Plandrehzyklus mit Kontur und täuschen quasi die Steuerung, dass funktioniert soweit auch, hat aber einige Nachteile. (Teileweise schlechte Spanbildung, zu hoher Eintauchvorschub weil es für die Steuerung nicht ersichtlich ist, Werkzeugverschleiß, etc.)

Mittlerweile sind seit der MillTurn-Schulung ca. 14 Monate vergangen, damals hatte der AWT vom Hermle auch mit HH telefoniert und wollte uns noch auf dem Laufenden halten, wenn es Neuigkeiten gibt.. laut Hermle ist der Mitarbeiter aber nicht mehr dort Angestellt, also gibt es wohl auch keine Infos mehr dazu.

Nun die Frage:
Warum ist das generelle Stechdrehen mit der Werkzeugdefinition "Button" nicht möglich bzw erlaubt?
Wurde/Wird dies mit einem neuen Software-Update behoben?
P.S. mir ist natürlich bewusst, dass man den Einstich auch mit einer geraden Platte machen kann. Dies möchten wir aber aus verschiedenen Gründen nicht machen. (u.a. angestelltes drehen, Vielseitigkeit, Schnittwerte, Robustheit der Schneide, etc.)

Wenn jemand sonst noch einen anderen Tipp hat für die Bearbeitung, bin offen für Vorschläge.

Grüße

Angehängte Datei  UK_1.PNG ( 343.47KB ) Anzahl der Downloads: 18

Angehängte Datei  UK_2.PNG ( 55.03KB ) Anzahl der Downloads: 17

Angehängte Datei  UK_3.PNG ( 11.04KB ) Anzahl der Downloads: 17


Der Beitrag wurde von n0iz4 bearbeitet: 24.05.2019, 16:41 Uhr
TOP    
Beitrag 24.05.2019, 20:29 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.823

Hallo,

hast Du schonmal den Schneidenradius vom Stechdrehwerkzeug so eingegeben, dass eine Vollradiusstechplatte entsteht?

z. B. Platte mit Radius 5 mm
Schneidenradius RS 5 mm
Stechbreite CUTWIDTH 10 mm
Stechtiefe CUTLENGTH 20 mm
Angehängte Datei  tool.png ( 130.09KB ) Anzahl der Downloads: 13


Dann kannst Du damit Stechen oder Stechdrehen:
Angehängte Datei  mt.png ( 175.15KB ) Anzahl der Downloads: 15


Angehängte Datei  mt1.png ( 64.17KB ) Anzahl der Downloads: 11


Anbei das NC-Programm:
Angehängte Datei  test1.h ( 1.33KB ) Anzahl der Downloads: 3


Getestet auf dem Programmierplatz 34059x09 SP1

Nachteil: Geht nur mit einer Anstellung von 0° oder 90°.

Der Beitrag wurde von schwindl bearbeitet: 24.05.2019, 20:32 Uhr


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 24.05.2019, 21:29 Uhr
n0iz4
n0iz4
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.05.2014
Beiträge: 10

ZITAT(schwindl @ 24.05.2019, 19:29 Uhr) *
Hallo,

hast Du schonmal den Schneidenradius vom Stechdrehwerkzeug so eingegeben, dass eine Vollradiusstechplatte entsteht?

z. B. Platte mit Radius 5 mm
Schneidenradius RS 5 mm
Stechbreite CUTWIDTH 10 mm
Stechtiefe CUTLENGTH 20 mm
Angehängte Datei  tool.png ( 130.09KB ) Anzahl der Downloads: 13


Dann kannst Du damit Stechen oder Stechdrehen:
Angehängte Datei  mt.png ( 175.15KB ) Anzahl der Downloads: 15


Angehängte Datei  mt1.png ( 64.17KB ) Anzahl der Downloads: 11


Anbei das NC-Programm:
Angehängte Datei  test1.h ( 1.33KB ) Anzahl der Downloads: 3


Getestet auf dem Programmierplatz 34059x09 SP1

Nachteil: Geht nur mit einer Anstellung von 0° oder 90°.


Danke für deine Antwort.
Ja habe ich natürlich probiert. Dabei gab es aber Probleme mit Restmaterial und das Problem ohne das angestellte drehen, dass ist zwingend notwendig.
TOP    
Beitrag 24.05.2019, 21:33 Uhr
schwindl
schwindl
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.09.2008
Beiträge: 1.823

Welche Probleme mit dem Restmaterial?
Verwendest du die Rohteilnachführung?
Alternative ist dann die Kontur parallele Planbearbeitung mit dem Buttonwerkzeug?

Du kannst dazu auch direkt mit Heidenhain Kontakt aufnehmen. Vielleicht können die die Anfrage von deinem Hermle Mann noch rausfinden?


--------------------
Gruß
Schwindl
TOP    
Beitrag 25.05.2019, 00:18 Uhr
n0iz4
n0iz4
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 17.05.2014
Beiträge: 10

ZITAT(schwindl @ 24.05.2019, 20:33 Uhr) *
Welche Probleme mit dem Restmaterial?
Verwendest du die Rohteilnachführung?
Alternative ist dann die Kontur parallele Planbearbeitung mit dem Buttonwerkzeug?

Du kannst dazu auch direkt mit Heidenhain Kontakt aufnehmen. Vielleicht können die die Anfrage von deinem Hermle Mann noch rausfinden?


Es blieb Restmaterial innerhalb der Kontur stehen, an einer Kante innerhalb in der Kontur. Es wäre schwer das einmal nachzustellen, ist nun auch leider etwas länger her.

Ja die Rohteilnachführung verwende ich.

Genau, die machen wir ja. (Planbearbeitung mit Button)
Allerdings gibt es dort die oben beschriebenen Probleme (kein "korrekter" Eintauch-Vorschub, Spanbildung, Eilgang-Bewegung zurück auf ungünstigen Startpunkt, und so weiter. Die Probleme fallen mir spontan meistens gar nicht ein, gibt leider einige.

Ja das ist auf jeden Fall einen Versuch wert, werde ich die nächsten Wochen mal erledigen und mich noch ein mal melden, sollte es Neuigkeiten geben!

Grüße

Der Beitrag wurde von n0iz4 bearbeitet: 25.05.2019, 00:21 Uhr
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: