499.439 aktive Mitglieder
7.558 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HEIDENHAIN News

Mess- und Steuerungstechnik

HEIDENHAIN-Tastsysteme: Werkstück und Werkzeug praxisgerecht vermessen

Werkstück-Tastsysteme von HEIDENHAIN erfassen zusammen mit der Steuerung exakt die Position und Lage von Werkstücken. Mit dieser Information lässt sich das zu bearbeitende Teil einfach ausrichten und ein Bezugspunkt setzen. Werkzeug-Tastsysteme von HEIDENHAIN helfen durch ein exaktes Erfassen der Werkzeugabmessungen und eine zyklische Verschleißkontrolle, Verschleiß oder Schneidenbruch frühzeitig zu erkennen. Da der Maschinenbediener sie besonders werkstattgerecht einsetzen kann, profitieren auch Qualität und Wirtschaftlichkeit in seiner Fertigung in besonderem Maß.

Die HEIDENHAIN-Tastsysteme TS 460 für die Werkstück- und TT 460 für die Werkzeugvermessung an Werkzeugmaschinen bieten dafür einige grundlegende Entwicklungen. Dazu gehören der verschleißfrei arbeitende optische Sensor ebenso wie eine Abblaseinrichtung zum Säubern der Messstelle und die integrierte Energie-Erzeugung. Auch bei der Datenübertragung überlassen die Tastsysteme TS 460 und TT 460 nichts dem Zufall. Sie arbeiten mit Infrarot oder Funk. Infrarot bietet höchste Genauigkeit und schnelle Signalübertragung, Funk hat eine hohe Reichweite und kann bei großen, ungekapselten Maschinen verwendet werden. 

 

Wirksamer Kollisionsschutz

Eine ganz besondere Entwicklung ist der Kollisionsschutz für das HEIDENHAIN-Tastsystem TS 460. Der mechanische Kollisionsschutz ist zwischen Tastsystem und Spannschaft montiert und kann kleinere Zusammenstöße kompensieren sowie größere verhindern. Dazu nutzt er bereits Vorhandenes: die Elektronik des Tastsystems und das Bereitschaftssignal, mit dem das Tastsystem der Steuerung meldet, dass es eingeschaltet ist.

Stößt das Tastsystem mit dem Werkstück oder der Spannvorrichtung zusammen, muss der Maschinenbediener kaum noch Schäden fürchten. Bei leichten Kollisionen gibt der mechanische Kollisionsschutz nach. Das Tastsystem weicht aus. Bei einer Auslenkung von 1 mm wird ein integrierter Schalter betätigt, der das Bereitschaftssignal deaktiviert. Für die Steuerung ist das die Information, die Maschine sofort zu stoppen. Da das Tastsystem von der Aktivierung des Schalters bis zum Stillstand der Maschine noch einen gewissen Reaktionsweg zurücklegt, erlaubt der Kollisionsschutz noch einmal 5 mm Ablenkung, über die das Tastsystem ausweichen kann, ohne dass irgendwelche Schäden entstehen.

Ganz nebenbei wirkt der Kollisionsschutz auch noch als thermische Entkopplung und verhindert einen Wärmefluss von der Spindel in das Tastsystem. Ein solcher Wärmefluss kann insbesondere bei länger andauernden Messzyklen auftreten, wenn die Spindel durch bereits vorausgegangene Bearbeitungen eine hohe Temperatur hat. Fehlmessungen wären die Folge. 

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH

Kontakt

DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH
Dr.-Johannes-Heidenhain-Straße 5
83301 Traunreut
Deutschland
+49 8669 31-0
+49 8669 38609

Routenplaner

Routenplaner