545.679 aktive Mitglieder*
2.094 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
HELLER Group - Banner
HELLER Group News

HELLER Lösungen: Wissen, wie es geht.

Rückblick Geschäftsjahr 2016: HELLER übertrifft die gesetzten Ziele

Auftragseingang: Starkes Projektgeschäft

Der Auftragseingang des Jahres 2016 erreichte 526,9 Mio. EUR. Er lag damit zwar unter dem starken Vorjahr, übertraf das Budget 2016 allerdings um 8,9 Mio. EUR. Im Neumaschinen-geschäft hat vor allem das starke Projektgeschäft für die überplanmäßige Entwicklung gesorgt. Das Projektgeschäft, vor allem mit Automotivekunden, steht unverändert für mehr als 50 % unseres Geschäftsvolumens. Mitentscheidend für das Erreichen des überplanmäßigen Auftragseinganges sind die positiven Entwicklungen im Projektgeschäft in Asien – und hier vor allem in China – und im europäischen Ausland. Erfreulich ist auch die positive Entwicklung des europäischen Einzelmaschinengeschäftes in den letzten drei Monaten des Jahres 2016, die sich bereits in den ersten Monaten des Jahres 2017 fortgesetzt hat.

 

Auftragseingangsverteilung: Europa dominiert

In Summe dominiert noch immer Europa (einschließlich Deutschland) mit 56 % (Vorjahr: 55 %), Asien hat seinen hohen Anteil von 24 % (Vorjahr: 26 %) nahezu gehalten und Nord- und Südamerika stehen zusammen für 20 % (Vorjahr: 19 %).

 

Umsatz und Gesamtleistung: Deutlich besser als erwartet

Der Umsatz 2016 lag mit 537,7 Mio. EUR um 18,3 Mio. EUR (-3 %) unter Vorjahr. Einem im Vorjahresvergleich rückläufigen Volumen im Einzelmaschinengeschäft standen steigende Umsatzerlöse in Projekten gegenüber. Das Servicegeschäft konnte das erfreuliche Vorjahr bestätigen. Unter Einschluss der Bestandserhöhung und aktivierten Eigenleistungen ergibt sich eine Gesamtleistung von 527,5 Mio. EUR (Vorjahr: 561,4 Mio. EUR). Im langjährigen Vergleich stellt dies die dritthöchste jemals erreichte Leistung dar. Sowohl der Jahresumsatz als auch die Gesamtleistung haben die Jahresplanung 2016 erkennbar übertroffen.

 

Ergebnis und Kapitalausstattung: Stabile Verhältnisse

Der Konzernjahresüberschuss hat sich gegenüber dem Vorjahr deutlich erhöht. Die Eigen-kapitalquote liegt bei 29,9 %. Auf der Gesellschafterbank ergab sich zur Jahresmitte eine wesentliche Veränderung. Die BWK GmbH Unternehmensbeteiligungsgesellschaft schied nach 20 Jahren als Gesellschafter in bestem Einvernehmen aus. Damit ist die Heller GmbH wieder zu 100 % in Besitz der Familie Heller. Insgesamt zeigt die Vermögens- und Finanzlage weiterhin stabile Verhältnisse.

 

Investitionen: Konsequent weltweit

Insgesamt wurden im Jahr 2016 Investitionen in Höhe von ca. 12,4 Mio. EUR unter anderem in Grundstücke und Gebäude sowie in die Betriebs- und Geschäftsausstattung getätigt. Außer zur Kapazitätserhaltung und Effizienzverbesserung wurden Investitionen vor allem am Standort Nürtingen in Lagerhaltung und Logistik und an den Standorten Redditch/UK und Troy/USA in die Modernisierung der Gebäudesubstanz getätigt.

 

Gesundes Wachstum in der HELLER Gruppe

Zum Jahresende hat sich Zahl der Mitarbeiter inkl. Azubis von 2.534 auf 2.576 leicht erhöht. Hier schlägt sich vor allem ein moderater Aufbau im Inland nieder. Unverändert hat die Berufsausbildung von Jugendlichen zu qualifizierten Facharbeitern einen sehr hohen Stellenwert. Hinzu kommen verschiedene duale Studiengänge. Um die Mitarbeiter auf dem neuesten Kenntnisstand zu halten, werden zahlreiche Ausbildungs-, Schulungs- und Weiterbildungsmaßnahmen durchgeführt. Gruppenweit einheitliche internationale Qualifikationsstandards und einheitliche HELLER Ausbildungsstandards sind die Basis dafür.


 

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

Kontakt

Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH
Gebrüder-Heller-Straße 15
72622 Nürtingen
Deutschland
+49 7022 77-0
+49 7022 77-5000

Routenplaner

Routenplaner
heller