545.767 aktive Mitglieder*
1.849 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Hommel News

Der Mensch macht den Unterschied

Hohe Flexibilität bei Automationsanwendungen

Während der AMB 2018 wurde das 5-Achsen-Bearbeitungszentrum UX 500 des taiwanesischen Herstellers Quaser erstmals durch die Hommel Unverzagt GmbH in Europa vorgestellt. Zahlreiche Interessenten waren begeistert von dem Maschinenkonzept mit zwei Bedienseiten, welches optimal für automatisierte Anwendungen mittels Handling Roboter genutzt werden kann.

Denn die beiden über Eck positionierten Türöffnungen und die ergonomische Anordnung der Steuerung bieten dem Bediener der UX 500 ein flexibles Werkstückhandling sowie eine optimale Prozesskontrolle. Gleichzeitig kann dieses 5-Achsen-Bearbeitungszentrum über beide Türen perfekt automatisiert werden und das ohne Einschränkung der Zugänglichkeit zum Maschinenraum. Mit dem Mill-Assist Essential der Automationsprofis von RoboJob bietet die Hommel Unverzagt die perfekte Erweiterung der Maschine für automatisierte Anwendungen an. So kann die UX 500 von einer Bedienseite voll automatisiert werden und gleichzeitig kann der Bediener im Bedarfsfall über die zweite Bedienseite in die Maschine eingreifen, um zum Beispiel den nachfolgenden Arbeitsschritt vorzubereiten.

Neben den zwei Bedienseiten punktet die Maschine zusätzlich mit X-/Y-/Z-Verfahrwegen von 712/508/515 mm sowie einem Schwingkreisdurchmesser von 500 mm. Gemeinsam mit dem integrierten Rund-/Schwenktisch ist das Bearbeitungszentrum somit ideal für Werkstückgrößen bis zu 500 x 350 mm geeignet. Eine optimale Aufteilung der beweglichen Baugruppen, in Verbindung mit der Portalbauweise, machen die Quaser UX 500 zu einer hochgenauen Bearbeitungsmaschine mit exzellenter Stabilität und Steifigkeit. Zur Kompensation von thermischen Einflüssen, speziell bei der 5-Achsen-Bearbeitung, bietet Quaser zusätzlich ein umfangreiches, temperaturgeregeltes Kühlsystem zur Kühlung der Hauptspindel und der Kugelrollspindeln in der Standardausstattung der Maschine an.

Aufgrund der sehr kompakten Bauweise mit 2.700 x 3.300 mm, inklusive des integrierten Späneförderers, eignet sich diese Maschine bestens für kleinste Aufstellflächen. Sie überzeugt zudem durch ihre umfangreiche Standardausstattung mit langanhaltender Präzision, sowohl bei Standardanwendungen, als auch bei komplexen 5-Achsen-Bearbeitungen.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Hommel GmbH

Kontakt

Hommel GmbH
Donatusstr. 24
50767 Köln
Deutschland
+49 (0)221/5989-0
+49 (0)221/5989-200

Routenplaner

Routenplaner