489.515 aktive Mitglieder
6.376 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
igus® GmbH News

Schädlingen auf der Spur: igus motion plastics machen Drohne leicht und wendig

drylin Carbon-Linearführung, igubal Stehlager und e-kette sparen im „FitoStinger“ deutlich Gewicht ein

Köln, 14. Juli 2017 – Eine effektive Schädlingsbekämpfung erweist sich oftmals als schwierig, gerade wenn nichtbetroffene Bereiche verschont bleiben sollen. Die Drohne „FitoStinger“ wurde genau für diesen Einsatzzweck entwickelt. Ihr geringes Gewicht verdankt sie unter anderem den motion plastics von igus – darunter der extrem leichten drylin Linearführung aus Carbon.

Die Drohne FitoStinger wurde vom TSA Center in Spanien entwickelt. Die Drohne ist mit einem ausfahrbaren Arm ausgestattet, der das präzise Versprühen von Schädlingsbekämpfungsmitteln ermöglicht. Um sicher zu stellen, dass die betroffene Stelle exakt behandelt werden kann, muss die Drohne robust und gleichzeitig möglichst leicht sein. Die hier eingesetzte Linearführung des motion plastics Spezialisten igus besteht aus einer extrem leichten Carbonschiene, auf der ein Vollkunststoffschlitten fährt. Der Werkstoff besitzt die geforderte Festigkeit und Steifigkeit und ist gleichzeitig extrem leicht. Dadurch wird zur Steuerung der Drohne weniger Antriebskraft benötigt und die Drohne ist in der Luft äußerst wendig. Für die fehlerfreie Funktion der Drohne ist es außerdem wichtig, dass sich die geführten Leitungen und Schläuche bei Kipp-, Dreh-, oder Rotationsbewegungen nicht mit anderen Bauteilen verhaken. Ermöglicht wird dies durch den Einsatz einer Energiekette der Serie E2 micro sowie igubal Stehlagern.

Drohnentechnik profitiert vom motion plastics Einsatz
Außer im FitoStinger zur Schädlingsbekämpfung kommen Gleitlager von igus in Drohnen für Luftbildaufnahmen, die Schadensdokumentation oder die Warenauslieferung zum Einsatz. Denn Ihre Vorteile gegenüber metallischen Lagern liegen in diesem Bereich klar auf der Hand: Sie sind ideal für die verschiedensten Bewegungen der Drohnen, sind robust für den Außeneinsatz und punkten gleichzeitig mit geringem Gewicht, Schmier- und Wartungsfreiheit.

Die FitoStinger-Drohne ist eine unter insgesamt 541 Einreichungen des diesjährigen manus award. Der Wettbewerb prämiert spannende Gleitlageranwendungen und ist mit Preisgeldern von bis zu 5.000 Euro dotiert. Unter www.manus-wettbewerb.de finden sich weitere Informationen und ein Überblick über die Teilnehmer und Gewinner des manus award 2017.


Über igus
Die igus GmbH ist ein weltweit führender Hersteller von Energiekettensystemen und PolymerGleitlagern. Das familiengeführte Unternehmen mit Sitz in Köln ist in 35 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit 3.180 Mitarbeiter. 2016 erwirtschaftete igus mit motion plastics, Kunststoffkomponenten für bewegte Anwendungen, einen Umsatz von 592 Millionen Euro. igus betreibt die größten Testlabore und Fabriken in seiner Branche, um dem Kunden innovative auf ihn zugeschnittene Produkte und Lösungen in kürzester Zeit anzubieten.


Pressekontakt:

Oliver Cyrus 
Leiter Presse und Werbung

igus® GmbH 
Spicher Str. 1a 
51147 Köln 
Tel. 0 22 03 / 96 49-459 
Fax 0 22 03 / 96 49-631 
ocyrus@igus.de
www.igus.de/presse

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: igus GmbH

Kontakt

igus GmbH
Spicher Straße 1a
51147 Köln
Deutschland
+49 (0)2203/96490
+49 (0)2203/9649222

Routenplaner

Routenplaner