532.077 aktive Mitglieder*
2.910 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
INDEX-Werke // INDEX TRAUB Forum

Traub Steuerungen Programmieren

Beitrag 06.11.2009, 13:32 Uhr
Viktor3079
Viktor3079
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.11.2009
Beiträge: 12

Hallo,

bin ein neuling im Umgang mit Traub Steuerungen habe sonst an Fanuc und Siemens Steuerungen gearbeitet, ich habe eine
Beschäftigung in einem Unternehmen das mit Traub Steuerungen arbeitet in Aussicht, suche nach Informationen wie algemeine
G-Code und M-Code für Traub. Wäre supper wenn mir da jemand helfen könnte.



Gruß danke.gif
















TOP    
Beitrag 06.11.2009, 13:38 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 3.989

ZITAT(Viktor3079 @ 06.11.2009, 13:32) *
Hallo,

bin ein neuling im Umgang mit Traub Steuerungen habe sonst an Fanuc und Siemens Steuerungen gearbeitet, ich habe eine
Beschäftigung in einem Unternehmen das mit Traub Steuerungen arbeitet in Aussicht, suche nach Informationen wie algemeine
G-Code und M-Code für Traub. Wäre supper wenn mir da jemand helfen könnte.



Gruß danke.gif


Hallo
Informationen kannst du bekommen. Aber welche genau? Allein Mit den G und M - Befehlen kommst du nicht weit.
Ausserdem Brauch ich dann auch noch die genaue Steuerung. TX8-D , oder H oder F?

Gruß InTex


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 06.11.2009, 14:01 Uhr
Viktor3079
Viktor3079
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.11.2009
Beiträge: 12

[quote name='InTex' date='06.11.2009, 13:38' post='300743']
Hallo
Informationen kannst du bekommen. Aber welche genau? Allein Mit den G und M - Befehlen kommst du nicht weit.
Ausserdem Brauch ich dann auch noch die genaue Steuerung. TX8-D , oder H oder F?

Gruß InTex
[/quote



Der Beitrag wurde von Viktor3079 bearbeitet: 06.11.2009, 14:16 Uhr
TOP    
Beitrag 06.11.2009, 14:19 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 3.989

Hier ein kleines Übungsbeispiel. Alles andere folgt später.

http://129.143.232.75/cms/fileadmin/pdfs_d...en/NCD1A100.pdf

Y-Achse ist mir an TX8-D nicht bekannt.


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 06.11.2009, 14:26 Uhr
Viktor3079
Viktor3079
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.11.2009
Beiträge: 12

ZITAT(InTex @ 06.11.2009, 14:19) *
Hier ein kleines Übungsbeispiel. Alles andere folgt später.

http://129.143.232.75/cms/fileadmin/pdfs_d...en/NCD1A100.pdf

Y-Achse ist mir an TX8-D nicht bekannt.



Ok Vielen dank.
TOP    
Beitrag 08.11.2009, 12:54 Uhr
Viktor3079
Viktor3079
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.11.2009
Beiträge: 12

Habe mir das beispiel angeschaut es ist im grunde ehnlich wie an Fanuc Steuerungen,doch es gibt trozdem ein paar unklarheiten wie
z.B das G89 vor abruf des Schruppzyklus G71 was hat das G89 für eine bedeutung? Dan das G26 ist das der Aufruf zum Werkzeugwechselpunkt fahren ich kenne es sonst durch angaben durch X... ud Z.... ?


Gruß Viktor3079
TOP    
Beitrag 08.11.2009, 14:09 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 3.989

ZITAT(Viktor3079 @ 08.11.2009, 12:54) *
Habe mir das beispiel angeschaut es ist im grunde ehnlich wie an Fanuc Steuerungen,doch es gibt trozdem ein paar unklarheiten wie
z.B das G89 vor abruf des Schruppzyklus G71 was hat das G89 für eine bedeutung? Dan das G26 ist das der Aufruf zum Werkzeugwechselpunkt fahren ich kenne es sonst durch angaben durch X... ud Z.... ?


Gruß Viktor3079


Hallo Viktor

Also G88 bedeutet, du arbeitest dein Schruppzyklus G71, mit Hinterschnitt ab. Mit G89 hebst du diesen wieder auf.

G26 ist ein fester Wegbefehl für das anfahren zum Wechselpunkt. Dieser wird mit Parametern bestimmt.

Du hast bei Traub 4 verschiedene Möglichkeiten. G24, G25, G26 und G27.

Diese kannst du dir selber definieren. Zum Beispiel kannst du bei G24 sagen erster Verfahrweg Z50, zweiter Verfahrweg X150.

Dann kann G24 zum Beispiel dann angewendet werden, wenn du ein Werkzeugwechsel nach dem Bohren vornehmen willst.

Weil das WZG ja zu erst in Z+ und dann in X+ mit Eilgang verfährt.

Natürlich brauchst du diese nicht nutzen, und kannst mit X und Z selber einen Wechselpunkt bestimmen.

Hier ist auch ein Link, wo du dir eine Trialversion laden kannst, und etwas in Traub üben kannst.

http://www.mssoftware.info/

Gruß InTex


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 08.11.2009, 15:16 Uhr
MiBü
MiBü
Klugscheisser
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.05.2005
Beiträge: 2.221

ZITAT(InTex @ 08.11.2009, 14:09) *
Hallo Viktor

Also G88 bedeutet, du arbeitest dein Schruppzyklus G71, mit Hinterschnitt ab. Mit G89 hebst du diesen wieder auf.

G26 ist ein fester Wegbefehl für das anfahren zum Wechselpunkt. Dieser wird mit Parametern bestimmt.

Du hast bei Traub 4 verschiedene Möglichkeiten. G24, G25, G26 und G27.

Diese kannst du dir selber definieren. Zum Beispiel kannst du bei G24 sagen erster Verfahrweg Z50, zweiter Verfahrweg X150.

Dann kann G24 zum Beispiel dann angewendet werden, wenn du ein Werkzeugwechsel nach dem Bohren vornehmen willst.

Weil das WZG ja zu erst in Z+ und dann in X+ mit Eilgang verfährt.

Natürlich brauchst du diese nicht nutzen, und kannst mit X und Z selber einen Wechselpunkt bestimmen.

Hier ist auch ein Link, wo du dir eine Trialversion laden kannst, und etwas in Traub üben kannst.

http://www.mssoftware.info/

Gruß InTex


Servus,

also das mit den Werkzeugwechselpunkt anfahren ist da doch ein bisschn anders.

Der Werkzeugwechselpunkt kann in einem Parameter in X und Z eingestellt werden.

G24 sollteste nicht nach dem Bohrvorgang anwenden, dann krachts gewaltig, weil G24 den Werkzeugwechselpunkt nur in X-Richtung anfährt, G25 fährt nur in Z-Richtung, und G26 fährt ERST in X- und dann in Z-Richtung und G27 halt umgekehrt.

Der einfachste und beste Weg ist wohl erstmal ins Handbuch schauen was es da so gibt.

Wenn Du schon eine andere Steuerung beherrscht sollte das eigentlich genügen.

Gruß

Michael


--------------------
Gruß

Michael
TOP    
Beitrag 08.11.2009, 15:35 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 3.989

ZITAT(MiBü @ 08.11.2009, 15:16) *
Servus,

also das mit den Werkzeugwechselpunkt anfahren ist da doch ein bisschn anders.

Der Werkzeugwechselpunkt kann in einem Parameter in X und Z eingestellt werden.

G24 sollteste nicht nach dem Bohrvorgang anwenden, dann krachts gewaltig, weil G24 den Werkzeugwechselpunkt nur in X-Richtung anfährt, G25 fährt nur in Z-Richtung, und G26 fährt ERST in X- und dann in Z-Richtung und G27 halt umgekehrt.

Der einfachste und beste Weg ist wohl erstmal ins Handbuch schauen was es da so gibt.

Wenn Du schon eine andere Steuerung beherrscht sollte das eigentlich genügen.

Gruß

Michael


Hallo Michael

Upps mit G24, da haste recht.



Satz/ Programm-Nr
M Maschinenanweisung
B Anweisung
C Achse
Rechenfunktion

G__ Anweisung
G0 Gerade im Eilgang
G1 Gerade im Vorschub
G2 Kreisbogen im Uhrzeigersinn
G3 Kreisbogen im Gegenuhrzeigersinn
G4 Verwilzeit
G9 Gerade mit Genauhalt
G10 Fräsfunktion AUS
G11 Fräsfunktion EIN
G14 Synkronisierter Schnitt AUS
G15 Synkronisierter Schnitt EIN (G70,G71,G72,G73)
G16 Fräsebene Mantelfläche
G17 Fräsebene Stirnfläche / Qerschneide
G19 Fräsebene Längsschnitt / Sehnenfläche
G20 Anwahl Inch-Programmierung
G21 Anwahl mm-Programmierung
G22 Unterprogammaufruf
G24 - G27 Werkzeugwechselpunkt
G28/30 Referenzpunkt anfahren
G33 Gewindeschneiden im Einzelsatz
G34 Gewindeschneiden im Einzelsatz mit (variable Steigung )
G36 Programmspeicher öffnen
G37 Werkzeugspeicher öffnen
G38 Parameterspeicher öffnen
G40 Schneidenradiuskomgensation AUS
G41 Fräserradiuskompensation EIN (LK)
G42 Fräserradiuskompensation EIN (RK)
G46 Schneidenradiuskompensation EIN
G53 Gerade im Eilgang bez.auf MNP
G54-57 Nullpunktverschiebung
G59 Nullpunktverschiebung
G63 Gegensp. Drehgeber CAchse AUS
G64 Gegensp. Drehgeber CAchse EIN
G65 Barrierenpunkte ausschalten
G66 Barrierenpunkte einschalten
G70 Schruppzyklus für Werkzeuge mit neg. Anstellwinkel
G71 Schruppzyklus längs
G72 Schruppzyklus plan
G73 Schruppzyklus konturparallel
G74 Schruppzyklus mit unterbr. Schnitt längs
G75 Schruppzyklus mit unterbr. Schnitt plan
G76 Gewindeschneidzyklus längs
G77 Fasenzyklus längs
G78 Gewindeschneidzyklus (Sondergewinde)
G79 Fasenzyklus plan
G81 Wiederholzyklus (G77,G78,G79)
G82 Gewindebohren Schneideisen
G83 Tieflochbohrzyklus 1
G84 Tieflochbohrzyklus 2
G86 Gewindeschneidzyklus plan
G88 Fallende Kontur EIN
G89 G88-Funktion AUS
G90 Absolut-Programmiren C/R Achse
G91 Inkremental-Progr. C/R Achse
G92 Drehzahlbegrenzung
G94 Vorschub in mm/min
G95 Vorschub in mm/U
G96 Konstante Schnittgeschwindigkeit
G97 Drehzahl
G98 Vorschubkorrektur EIN
G99 Vorschubkorrektur AUS



Gruß InTex


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 08.11.2009, 16:15 Uhr
Viktor3079
Viktor3079
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.11.2009
Beiträge: 12

Hallo InTex danke für die G-Code Liste und die ausfürliche Erklärung wegen den Werkzeugwechsel,danke auch dir MiBü ich habe
fesgestellt das fast alle funktionen die gleiche bedeutung wie auch die Fanuc Steuerungen haben an kleiner unterschied gibt es
sollte aber kein Problemm sein muss einfach Üben und dann wird es schon Funktionieren.Trotzdem freue ich mich über weitere Informationen immer her damit mann lert ja nie aus.


Gruß Viktor
TOP    
Beitrag 08.11.2009, 16:22 Uhr
Viktor3079
Viktor3079
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 06.11.2009
Beiträge: 12

ZITAT(MiBü @ 08.11.2009, 15:16) *
Servus,

also das mit den Werkzeugwechselpunkt anfahren ist da doch ein bisschn anders.

Der Werkzeugwechselpunkt kann in einem Parameter in X und Z eingestellt werden.

G24 sollteste nicht nach dem Bohrvorgang anwenden, dann krachts gewaltig, weil G24 den Werkzeugwechselpunkt nur in X-Richtung anfährt, G25 fährt nur in Z-Richtung, und G26 fährt ERST in X- und dann in Z-Richtung und G27 halt umgekehrt.

Der einfachste und beste Weg ist wohl erstmal ins Handbuch schauen was es da so gibt.

Wenn Du schon eine andere Steuerung beherrscht sollte das eigentlich genügen.

Gruß

Michael


Ich könnte es doch auch so Programmieren z.B G0 Z2 WRZ freifahren und dann X250 Z150 währe doch auch richtig oder dan müsste ich ja das G26 erst gar nicht Aufrufen.
TOP    
Beitrag 08.11.2009, 16:35 Uhr
InTex
InTex
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.02.2007
Beiträge: 3.989

ZITAT(Viktor3079 @ 08.11.2009, 16:22) *
Ich könnte es doch auch so Programmieren z.B G0 Z2 WRZ freifahren und dann X250 Z150 währe doch auch richtig oder dan müsste ich ja das G26 erst gar nicht Aufrufen.



Genau so kannst du es auch machen, daß mit dem vorgegebenen Wechselpunkten ist nur eine Erleichterung beim programmieren.

Wo du deine Wechselpunkte setzt ist völlig egal, solange sie sich in einem kollisionsfreien Raum befinden.

Gruß InTex


--------------------
Eine Schraube ohne Gewinde ist ein Nagel

Grüsse aus dem Harz - InTex
TOP    
Beitrag 09.11.2009, 17:45 Uhr
MiBü
MiBü
Klugscheisser
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.05.2005
Beiträge: 2.221

ZITAT(Viktor3079 @ 08.11.2009, 16:22) *
Ich könnte es doch auch so Programmieren z.B G0 Z2 WRZ freifahren und dann X250 Z150 währe doch auch richtig oder dan müsste ich ja das G26 erst gar nicht Aufrufen.


Servus,

klar kannst Du dqas so machen, aber da wäre ein G27 doch viel schneller getippt.

Grundsätzlich, wenn Du eine Serie programmierst, wo Du Zeit rausholen willst, solltest du natürlich möglichst "knapp" weg fahren und wechseln, wenn ich z.B. auf T1 und T2 aussenwerkzeuge habe (schruppen/schlichten) fahr ich meist nur G0 Z10 das reicht dann auch (mit ca. 8mm luft sogar noch wink.gif )

Aber "schneller" programmiert ist halt ein G27/G26

Gruß

Michael


--------------------
Gruß

Michael
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: