535.669 aktive Mitglieder*
4.679 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Mastercam Forum

Die weltweite Nummer 1 der CAM-Systeme.

Aufbau Programme Struktur Mastercam, Wie baut ihr eure Programme auf

Beitrag 10.10.2017, 08:35 Uhr
Niloidal
Niloidal
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.03.2015
Beiträge: 90

Hallo Zusammen,

mich würde interessieren wie ihr hinsichtlich der Programmierung vorgeht.

Variante A: Teil wird an "Welt"-Nullpunkt ausgerichtet und 0 gesetzt (Nullpunkt der an der Maschinen auch gesetzt werden muss) und drunter wird dann der Schraubstock usw dazu gefügt.
Im 2,5D werden Ebenen Links Recht Hinten Vorne usw. Über 0 gedreht und nicht über Ebenenverschiebungen?

Variante B: ich baue erst mal alles von unten nach oben auf. Schraubstockboden auf "Welt-Nullpunkt ausrichten. Oben am Schraubstock kommt dann das Roh- und Fertigteil.
Oben am Rohteil sollte man dann eine Nullpunktebene wählen wo dann an der Maschine der Preset (heidenhain) gesetzt wird. Weitere Ebenen folgen LINKS- Rechts-Hinten usw.
Diese Ebenen werden auf den theoretischen Nullpunkt verschoben- Dadurch bildet sich im Postprozessor eine Nullpunktverschiebung um XY.

Ich finde mit der Variante B hat man viel mehr Möglichkeiten eins oder mehrere Programme zu gestalten. Zum Beispiel wenn ich mit zwei Presets arbeiten will, links gezeichnete Teil und rechts gespiegeltes Teil. Durch den Aufruf
von den zwei Presets kann der Werker an der Maschine die zweie Schraubstöcken unterschiedlich von einander ausrichten.

Was meint ihr. Wie ist eure Vorgehensweise? ich muss dazu sagen das wir ausschließlich extern für die Fertigung programmieren und auch gerne die Maschienenraumsimulation mehr in Anspruch nehmen möchten.



TOP    
Beitrag 13.10.2017, 11:03 Uhr
Niloidal
Niloidal
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.03.2015
Beiträge: 90

Ist nicht so verständlich?? sauer.gif
TOP    
Beitrag 13.04.2018, 18:31 Uhr
Koaladeen
Koaladeen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.04.2017
Beiträge: 7

Ich persönlich würde dir empfehlen unbedingt die Variante mit den Presets zu nehmen da du so viel Flexibler und genauer auf der Maschine arbeiten kannst. Falls du Werkzeugoptimiert Programmieren willst (Ohne Werkzeuge doppelt aufzurufen) müsstest du den PP so anpassen Lassen dass du neue ebenen erstellen kannst welche auch den jeweiligen Preset anwählen ohne dass eine NP-Verschiebung ausgegeben wird, da du dann ja auf der Maschine die Presets definieren kannst. Eine andere Möglichkeit wäre beide Werkstücke übereinander zu platzieren und jeweils zwischen Solid und Preset Switchen. In diesem Fall kannst du für beide Teile die gleichen Ebenen verwenden. Dritte und langsamste Lösung wäre die zwei Teile Separat zu programmieren, jeweils einen Preset definieren und eins nach dem Anderen bearbeiten.
TOP    
Beitrag 13.04.2018, 20:27 Uhr
Kuehlwassertrinker
Kuehlwassertrink...
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.01.2016
Beiträge: 30

Bisher handhabe ich es so, wie in deiner ersten Variante, wenn dann Anpassungen nötig waren, wie z.B. mehrere Presets aufgrund mehrerer Teile, habe ich diese direkt an der Maschine vorgenommen.
Presets eingefügt und der Rest copy and paste.
Das ganze kam so selten vor, das ich mir ehrlich gesagt noch nie wirklich Gedanken darüber gemacht habe, ob es im Mcam auch funktioniert mit den Presets, aber trotzdem eine interessante Sache, die man sicher mal benötigen wird.
Wie funktioniert denn die Presetausgabe im Mcam? Ausschließlich über PP-Anpassung oder wie funktioniert es?
Wo werden die Presetwerte, also Preset 1 oder Preset 2 bezogen?

Der Beitrag wurde von Kuehlwassertrinker bearbeitet: 13.04.2018, 20:27 Uhr
TOP    
Beitrag 14.04.2018, 09:02 Uhr
Koaladeen
Koaladeen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.04.2017
Beiträge: 7

ZITAT(Kuehlwassertrinker @ 13.04.2018, 19:27 Uhr) *
Bisher handhabe ich es so, wie in deiner ersten Variante, wenn dann Anpassungen nötig waren, wie z.B. mehrere Presets aufgrund mehrerer Teile, habe ich diese direkt an der Maschine vorgenommen.
Presets eingefügt und der Rest copy and paste.
Das ganze kam so selten vor, das ich mir ehrlich gesagt noch nie wirklich Gedanken darüber gemacht habe, ob es im Mcam auch funktioniert mit den Presets, aber trotzdem eine interessante Sache, die man sicher mal benötigen wird.
Wie funktioniert denn die Presetausgabe im Mcam? Ausschließlich über PP-Anpassung oder wie funktioniert es?
Wo werden die Presetwerte, also Preset 1 oder Preset 2 bezogen?


Da ich sehr selten Mehrfachspannungen habe werden meine Presets über einen Zusatzwert in der ersten Technologie des Programmes angewählt. Für Mehrfachspannungen bin ich mir ziemlich sicher dass man das mit der Option "Arbeitsversatz" im Ebenen-Manager zusammen mit einer kleinen PP Anpassung (falls nötig) managen kann.
TOP    
Beitrag 14.04.2018, 14:04 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 496

Ich habe ganz oft Mehrfach und Turmspannungen mit Mastercam.

Ich löse das über Werkzeugweg X-Form und dann ist unten Rechts die Funktion, die die Arbeitsversätze (Nullpunkte) steuert. Klappt seit vielen Jahren wunderbar. An der Steuerung editieren wir nichts und eine spezielle PP Anpassung ist auch nicht nötig.

Nico
TOP    
Beitrag 19.04.2018, 11:05 Uhr
Beni.i
Beni.i
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.03.2006
Beiträge: 8

Hallo Zusammen

Ich programmiere nur ein Teil, gebe den Nullpunkt als Variable aus, habe ein Makro auf der Maschine wo weiss wo der Schraubstock am Turm liegt und bei Bedarf selber dreht, Bremse löst und anzieht und wegfährt zum Drehen.
Für das Makro hatte ich drei Tage über den Fanucbücher gebrütet.
Aber die Maschine weiss am Besten wo die Schraubstöcke sind und dann soll Sie das erledigen und nicht MC.

Auf dem MC habe ich noch eine Variable wo ich die Anzahl Teile zum hochzählen einstellen kann.
Post-Anpassung nötig, etwas Aufwand am Anfang und dann nur noch Easy....

Das Ganze hin und herkopiere in MC der Nullpunkt war mir von Anfang ein Greuel.

Beni
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: