502.715 aktive Mitglieder
6.441 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
SCHUNK - Clamping and Gripping Produkte
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
EWS
Beschreibung
Elektrisches Werkzeugwechselsystem mit patentierter Verriegelung

Einsatzgebiet
Universell einsetzbar bei Anwendungen in denen keine Pneumatikversorgung zur Verfügung steht

Vorteile – Ihr Nutzen
Ansteuerung über digitale I/O
zur einfachen Inbetriebnahme und schnellen Einbindung in bestehende Anlagen
Patentiertes, selbsthaltendes Verriegelungssystem
für eine sichere Verbindung zwischen Wechselkopf und Wechseladapter
Alle Funktionsteile aus gehärtetem Stahl
für eine hohe Belastbarkeit des Wechselsystems
Breites Sortiment an Elektro-, Pneumatik- und Fluidmodulen
für vielfältige Energie-Übertragungsmöglichkeiten
Kodierung der Adapter
über Elektromodule möglich
Standardisierte, passende Ablagemagazine
für eine einfache Ablage der Adapterseiten

Optionen und spezielle Informationen
No-Touch-Locking™
Verriegeln, ohne zu Berühren. Erlaubt das sichere Verriegeln des EWS, auch wenn EWK und EWA sich nicht berühren.
Patentiertes, selbsthaltendes Verriegelungssystem
Durch die Selbsthemmung und die nach außen spannende Verriegelung erhöht sich die zulässige Momentenbelastung. Stahlteile aus korrosionsarmem Rc 58.
  • EWS
5-Finger-Greifhand SVH
5-Finger-Greifhand SVH
Greifer
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
5-Finger-Greifhand SVH
Beschreibung
Die serienreife Version der anthropomorphen SCHUNK 5-Finger-Hand greift fast so perfekt wie die menschliche Hand. Dank der beweglichen Glieder mit insgesamt neun Antrieben können unterschiedlichste Greifoperationen mit hoher Sensibilität ausgeführt werden. Elastische Griffflächen gewährleisten den zuverlässigen Halt der gegriffenen Objekte. Die Elektronik ist komplett in die Handwurzel integriert.

Einsatzgebiet
Mit der 5-Finger-Hand definiert SCHUNK neben neuen Dimensionen bei Greif- und Manipulationsaufgaben auch die Möglichkeit einer Mensch-Roboter-Kommunikation mit Hilfe von Gestik in der Servicerobotik

Vorteile - Ihr Nutzen
- Geeignet für mobile Einsatzbereiche durch niedrigen Energieverbrauch bei 24 V DC
- Äußerst kompaktes Design durch Integration der kompletten Steuer-, Regel- und Leistungselektronik in die Handwurzel
- Definierte Schnittstellen zur einfachen Verbindung mit marktüblichen Industrie- und Leichtbaurobotern"


  • 5-Finger-Greifhand SVH
6-Achs-Kraft-Momenten Sensoren FT
6-Achs-Kraft-Momenten Sensoren FT
Kraft-Momenten Sensoren
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
Beschreibung
Starrer 6-Achs-Kraft-Momenten-Sensor zum präzisen Messen in alle sechs Freiheitsgrade

Einsatzgebiet
Universell einsetzbar bei Roboterapplikationen wie zum Beispiel Haptik, Medizin, Schleifen, Prüfen, Fügen sowie Forschung und Entwicklung

Vorteile - Ihr Nutzen
- Viele Baugrößen mit unterschiedlichen Messbereichen
- Sensor misst in allen sechs Freiheitsgraden sowohl Kräfte als auch Momente
- Rotation und Translation des Koordinatensystems in allen drei Raumrichtungen
- Integrierte Temperaturkompensation um die definierte Messgenauigkeit sicher zu stellen
- Einfachste Prozessanbindung dank einfacher Schnittstellen-Kompatibilität
- Robuste Ausführung durch einen hohen Überlastbereich für eine lange Lebensdauer
- IP Schutz - IP60, 65, 68 optional erhältlich




  • 6-Achs-Kraft-Momenten Sensoren FT
AGE-F
AGE-F
Ausgleichseinheiten
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
AGE-F
Beschreibung
Ausgleichseinheit mit XY-Kompensation und integrierter Federrückstellung

Einsatzgebiet
Palettieren, Fügen und Montieren von Werkstücken

Vorteile – Ihr Nutzen
Federrückstellung in drei Federstärken
für eine definierte zentrische Lage mit einer Wiederholgenauigkeit von 0,02 mm.
Direktmontage von Greifern
dadurch keine zusätzlichen Adapterplatten erforderlich
Kreuzrollenführungen
für leichtgängiges Ausgleichen bei kleinen Ausgleichskräften
Einstellbarer Ausgleichshub
zur Minimierung der Störkontour
  • AGE-F
AGE-S
AGE-S
Ausgleichseinheiten
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
AGE-S
Beschreibung
Ausgleichseinheit mit XY- und Z-Achsen-Nachgiebigkeit

Einsatzgebiet
Palettieren, Fügen und Montieren von Werkstücken

Vorteile – Ihr Nutzen
ISO-Flanschbild
für die einfache Montage an die meisten Robotertypen ohne zusätzliche Adapterplatten
Drei Ausgleichsrichtungen in einer Einheit
kompakte Bauweise für minimale Aufbauhöhe
Zentrische Verriegelung
für das Starrschalten der Einheit in definierter zentrischer Lage
Pneumatischer Positionsspeicher
für eine exzentrische Verriegelung in ausgelenkter Position
  • AGE-S
AGE-U
AGE-U
Ausgleichseinheiten
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
AGE-U
Beschreibung
Ausgleichseinheit mit Rotations- und Winkelausgleich, zur Anpassung des Endeffektors an die Lage des Bauteils

Einsatzgebiet
Bestens geeignet für den Einsatz in der Montage, beim Be- und Entladen und bei Griff-in-die-Kiste

Vorteile – Ihr Nutzen
Auslenkung sowohl in Rotation als auch im Winkel
kompensiert Ungenauigkeiten in der Bauteillage und spart Zeit, Kosten und Aufwand durch reduzierten Roboterprogrammieraufwand
Zentrische Rückstellung
ermöglicht eine definierte Lage der Bauteile
Federgestützte Rückstellung der Einheit
über Druckluft einstellbar zur optimalen Auslenkung
ISO-Flanschbild
sowohl roboterseitig als auch werkzeugseitig mit ISO Norm ausgestattet. Eine direkte Anschraubung an gängige Robotertypen ist ohne zusätzliche Adapterplatte möglich
Abfrage der Verriegelung
erhöht die Prozesssicherheit und vereinfacht die Inbetriebnahme

Optionen und spezielle Informationen
Optionale Schutzhülle
Zur Ausgleichseinheit ist eine Schutzhülle erhältlich. Die Schutzhülle kann bestellt und nachgerüstet werden.
  • AGE-U
Ausgleichsenheit AGE -XY
Ausgleichsenheit AGE -XY
Werkstückhandhabung
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
Ausgleichsenheit AGE -XY
Beschreibung
Ausgleichseinheit für Einsätze in der Montage, beim Be- und Entladen von Maschinen und Werkstückträgern. Werkstücke können durch den Einsatz der AGE-XY trotz Positions- oder Winkelversatz sicher gegriffen und zugeführt werden.

Einsatzgebiet
Palettieren, Fügen und Montieren von Werkstücken

Vorteile - Ihr Nutzen
- ISO-Flanschbild für die einfache Montage an die meisten Robotertypen ohne zusätzliche Adapterplatten
- Robuste Gleitführung für hohe Momentenbelastung bei minimalem Bauraum
- Zentrische Verriegelung für das Zentrieren der Einheit in definierte Lage
- Pneumatischer Positionsspeicher für eine exzentrische Verriegelung in ausgelenkter Position

  • Ausgleichsenheit AGE -XY
Ausgleichsenheit AGE-Z 2
Ausgleichsenheit AGE-Z 2
Ausgleichseinheiten
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
Ausgleichsenheit AGE-Z 2
Beschreibung
Ausgleichseinheit mit Z-Achsen-Nachgiebigkeit

Einsatzgebiet
Palettieren, Fügen und Montieren von Werkstücken

Vorteile - Ihr Nutzen
- ISO-Flanschbild für die einfache Montage an die meisten Robotertypen ohne zusätzliche Adapterplatten
- Verriegelung für das Starrschalten der Einheit in definierter ausgefahrener oder eingefahrener Position
- Kompakte Bauweise für minimale Aufbauhöhe
  • Ausgleichsenheit AGE-Z 2
DDF 2
DDF 2
Drehdurchführung
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
DDF 2
Beschreibung
Zur Durchführung von elektrischen Signalen und Pneumatik für den Einsatz am Roboter auch bei endloser Drehung

Einsatzgebiet
Roboterapplikationen und Rundtakttische mit Endlosdrehbewegung

Vorteile – Ihr Nutzen
Kombinierte Pneumatik- und Elektrodurchführung
zur umfassenden Versorgung Ihres Greifsystems/Werkzeugs
ISO-Flanschbild
für die einfache Montage an die meisten Robotertypen ohne zusätzliche Adapterplatten
Komplette Baureihe mit 12 Baugrößen
für die optimale Größenauswahl
Elektrostecker
für den einfachen Austausch bei Kabelbruch am Roboterarm oder am Greifer
Welle aus Stahl
angepasste Leistungsdaten für moderne Robotertypen
Drei Varianten in einer Einheit
Durchleitung von Pneumatik und elektrischen Signalen einzeln oder in Kombination
Neu entwickelte, leichtgängige und besonders langlebige Dichtungen
sorgen für ein geringes Los- und Dauerdrehmoment, sodass kleinere und damit wirtschaftlichere Antriebe eingesetzt werden können und besonders behutsame Drehbewegungen möglich sind

Optionen und spezielle Informationen
Version mit Pneumatik- und Elektrodurchführungen
2 bis 4 Pneumatikdurchführungen bis 10 bar und 4 bis 10 Elektrodurchführungen für Signale 1 A/60 V
Version mit Pneumatikdurchführungen
2 bis 4 Pneumatikdurchführungen bis 10 bar
Version mit Elektrodurchführungen
4 bis 10 Elektrodurchführungen für Signale 1 A/60 V
Für Druckluftanwendungen geeignet
Bitte sprechen Sie uns an
  • DDF 2
DDF-SE
DDF-SE
Stationäre Drehdurchführung
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
DDF-SE
Beschreibung
Zur Durchführung von elektrischen Signalen und Pneumatik für den stationären Einsatz

Einsatzgebiet
für den Einsatz an Rundschalttischen und motorangetriebenen Applikationen

Vorteile – Ihr Nutzen
Kombinierte Pneumatik- und Elektrodurchführung
zur umfassenden Versorgung Ihres Greifsystems/Werkzeugs
Genormtes Wellenende
zur einfachen Montage von Getrieben
Umdrehungen bis zu 500 1/min
auch bei schnellen endlosen Rotationsbewegungen bis zu 500 1/min wird Ihr Greiftsystem zuverlässig mit Pneumatik und Elektrik versorgt
Mittelbohrung vorhanden
zum einfachen Durchführen von Kabel
  • DDF-SE
Dreheinheit PR
Dreheinheit PR
Dreheinheiten
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
Dreheinheit PR
Beschreibung
servoelektrische Dreheinheit mit einem Drehwinkel > 360°, Präzisionsgetriebe und integrierter Elektronik

Einsatzgebiet
universell einsetzbare, hochflexible Dreheinheit in sauberen und leicht verschmutzten Umgebungen als Handhabungs- oder Positioniersystem-Komponente oder als Achsmodul von Leichtbauarmen in der Industrie- oder Servicerobotik

Vorteile - Ihr Nutzen
- Bürstenloser DC-Servomotor für den flexiblen Einsatz durch die Regelbarkeit von Position, Geschwindigkeit und Drehmoment
- Hohes Drehmoment, Geschwindigkeit und Genauigkeit für schnelles Beschleunigen und kurze Taktzeiten bei hoher Präzision
- Komplette Integration der Regel- und Leistungselektronik zum Aufbau eines dezentralen Steuerungssystems
- Vielfältige Ansteuerungsmöglichkeiten zur einfachen Einbindung in bestehende Steuerungskonzepte über Profibus-DP oder CAN-Bus
- Standardverbindungselemente und durchgängiges Steuerungskonzept für umfangreiche Kombinatorik mit anderen Mechatronik-Modulen

  • Dreheinheit PR
EGS
EGS
Greifer
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
EGS
Beschreibung
Elektrisches 2-Finger-Parallel Greif-Schwenk-Modul mit leichtgängiger, wälzgeführter Grundbackenführung

Einsatzgebiet
Greifen und Bewegen kleiner bis mittlerer Werkstücke bei flexibler Kraft und hoher Geschwindigkeit in verschmutzungsarmer Umgebung, wie im Bereich Montage, Versuch, Labor, Pharmazie

Vorteile – Ihr Nutzen
Ansteuerung über digitale I/O
zur einfachen Inbetriebnahme und schnellen Einbindung in bestehende Anlagen
Nahezu keine Verschleißteile
für hohe Maschinenverfügbarkeit und geringe Betriebskosten
Geringer Platzbedarf
durch die kompakte Verschmelzung von Drehantrieb und Greifer
Zwei- bis vierstufig einstellbare Greifkraft
zur einfachen Anpassung an empfindliche Werkstücke
Vierstufig einstellbare Drehgeschwindigkeit
für hohe Flexibilität in der Zykluszeit
Sehr hohe maximale Zyklenzahl pro Minute
für höchste Produktivität
Spielfrei vorgespannte Kreuzrollenführung
für präzises und nahezu kraftkonstantes Greifen über die gesamte zulässige Fingerlänge
Standardisierte Befestigungsbohrungen
für vielfältige Kombinationen mit anderen Bausteinen aus dem Montagebaukasten

Optionen und spezielle Informationen
Manuell einstellbare Greifkraft
Mittels eines integrierten Drehschalters kann die Greifkraft beim EGS 25 in zwei Stufen 100 % und 50 %, bei EGS 40 in vier Stufen von 100 %, 75 %, 50 % und 25 % eingestellt werden.
Manuell einstellbare Drehgeschwindigkeit
Mittels eines integrierten Drehschalters kann die Drehgeschwindigkeit in vier Stufen auf 100 %, 75 %, 50 % und 25 % eingestellt werden.
Optionale Status-Abfrage über externe Sensorik
Der Status der Greif- und Schwenkbewegungen können über optionale Sensoren abgefragt werden.
Anschlusskabel KA
Zur Verbindung des Greif-Schwenk-Moduls mit der Spannungsversorgung und der übergeordneten Steuerung können Anschlusskabel in unterschiedlichen Längen und mit wahlweise gewinkelter oder gerader Buchse bestellt werden.
  • EGS
Entgratspindel FDB
Entgratspindel FDB
Bearbeiten
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
Entgratspindel FDB
Beschreibung
Nachgiebige Entgratspindel für den Einsatz am Roboter

Einsatzgebiet
Standardlösung für flexibles und robotergeführtes Entgraten von unterschiedlichsten Werkstücken

Vorteile - Ihr Nutzen
- Nachgiebige Hochfrequenz-Spindel für maximale Flexibilität beim Entgraten
- Einstellbare Steifigkeit der Frässpindel mittels Druckluft für saubere Entgratkanten in jeder Einbaulage
- Hohe Drehzahlen für große Vorschubgeschwindigkeiten
- Flexibler Einsatz am Roboterarm oder als stationäre Einheit


  • Entgratspindel FDB
ERD
ERD
Dreheinheiten
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
ERD
Beschreibung
Drehmomentstarker Torquemotor mit Absolutwertgeber und elektrischer und pneumatischer Drehdurchführung

Einsatzgebiet
Für alle Anwendungen mit außergewöhnlichen Anforderungen an die erreichbare Wiederholgenauigkeit, Drehgeschwindigkeit, Beschleunigung und Standzeit.

Vorteile – Ihr Nutzen
Mit absolutem Wegmesssystem
für weniger Programmieraufwand und Zeitersparnis bei der Inbetriebnahme und im Betrieb
Hohe Dynamik für kürzere Zykluszeiten
dadurch hohe Produktivität
Integrierte Luft- und Elektrodurchführung
zur sicheren Energieversorgung der Greifer
Nahezu keine Verschleißteile
für hohe Standzeit und Zuverlässigkeit des Systems
Kein mechanisches Spiel zwischen den Antriebselementen
für schnelles Ansprechverhalten und hohe Positioniergenauigkeit

Optionen und spezielle Informationen
Pneumatische Drehdurchführung
Das Drehmodul ERD ist standardmäßig mit zwei Pneumatikdurchführungen ausgestattet. Abtriebsseitig können die Pneumatikschläuche radial am Drehteller angeschlossen werden. Wahlweise stehen auch schlauchlose Direktanschlüsse in der Mitte des Drehtellers zur Verfügung.
Elektrische Drehdurchführung
Bei den Versionen mit elektrischer Durchführung ist zusätzlich zur standardmäßig eingebauten Pneumatikdurchführung eine Durchführung von bis zu vier elektrischen Signalen möglich. Der Anschluss erfolgt antriebsseitig über einen M8-Stecker (4-polig). Abtriebsseitig steht am Drehteller, radial ausgerichtet, eine M8-Buchse (4-polig) zur Verfügung.
Anschluss von Leistungs- und Geberleitung
Der Anschluss des Drehmoduls an den Antriebsregler erfolgt über getrennte Leistungs- und Geberkabel. Am Drehmodul stehen für den Anschluss des Leistungskabel ein M17-Steckverbinder und für den Anschluss des Geberkabel ein M12-Steckverbinder zur Verfügung. Passende Anschlusskabel finden sich im Zubehörteil des Katalogkapitels. Kundenspezifische Längen oder Kabelverlängerungen sind auf Anfrage lieferbar.
  • ERD
FT-AXIA
FT-AXIA
Kraft-Momenten-Sensor
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
FT-AXIA
Beschreibung
Starrer 6-Achs-Kraft-Momenten-Sensor zum präzisen Messen in alle sechs Freiheitsgrade

Einsatzgebiet
Universell einsetzbar bei Roboterapplikationen wie zum Beispiel Haptik, Medizin, Schleifen, Prüfen, Fügen sowie Forschung und Entwicklung

Vorteile – Ihr Nutzen
Kompakte Bauweise
durch platzsparenden Aufbau mit integrierter Elektronik
Zwei Kalibrierungen stehen zur Wahl
wodurch zwei Messbereiche via Webinterface steuerbar sind
Plug & Work
für KUKA und Universal Robots direkt kompatibel via Softwarebaustein
Kostenersparnis trotz hoher Präzision
durch optimierte Herstellung
Robuste Ausführung
gewährleistet durch einen hohen Überlastbereich mit Schutz vor Beschädigung auch bei kurzzeitiger Überlastung
Ausführung mit LED-Anzeige
zur Statusanzeige am Sensor ohne Auswertung über den Controller

Optionen und spezielle Informationen
6-Achs-Kraft-Momenten-Sensor
Dehnmessstreifen (DMS) messen die aufgebrachten Lasten in allen sechs Freiheitsgraden (Fx, Fy, Fz, Mx, My und Mz). Die Signale der DMS werden direkt im Sensor verarbeitet und über verschiedene Kommunikationsprotokolle als Kräfte und Momente zur Verfügung gestellt.
Sensorleitung
Die Sensorleitung verbindet den Sensor durch einen 6-poligen M8-Stecker mit der Steuerungsleitung durch einen 8-poligen M12-Stecker. Die Spannungsversorgung und Kommunikationsleitung sind in der Sensorleitung integriert und geschirmt. Die hochflexible Sensorleitung schützt die Sensorsignale vor elektrischen Feldern und mechanischen Belastungen.
Steuerungsleitung
Die Steuerungsleitung ist ein Y-Verteilerkabel und wird über eine M12-Buchse mit der Sensorleitung verbunden. Sie versorgt den Sensor über über eine 3-polige offene Litze mit Spannung und ermöglicht separat die Kommunikation mit dem Sensor je nach Ausführung über EtherNet oder EtherCAT durch einen RJ-45 Stecker.
  • FT-AXIA
GSW-B-AGE
GSW-B-AGE
Greifer
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
GSW-B-AGE
Beschreibung
Universalgreifer PGN-plus/PZN-plus mit Schaftschnittstelle GSW-B und Ausgleicheinheit AGE

Einsatzgebiet
Einheit zur vollautomatisierten Be- und Entladung von Bearbeitungszentren

Vorteile – Ihr Nutzen
Preiswerte Einheit
aus einem Universalgreifer PGN-plus/PZN-plus und einer Schaftschnittstelle
Schnelles, automatisiertes Einwechseln
des Greifers aus dem Werkzeugmagazin
Vollautomatischer Werkstückwechsel
ohne Roboter- oder Portaleinsatz
Drei Ausgleichsrichtungen in einer Einheit
kompakte Bauweise für minimale Aufbauhöhe
Robuste Gleitführung
für hohe Momentenbelastung bei minimalem Bauraum
Kompensation von werkstückbedingten Toleranzen und Positionsungenauigkeiten
verringert Gefahr des Verklemmens, erforderliche Montagekräfte werden reduziert und Verschleiß an Werkstück und Handhabungsgerät minimiert

Optionen und spezielle Informationen
Bitte beachten Sie, dass der Einsatz unter extremen Bedingungen (z. B. Kühlschmiermittel, Guss- oder Schleifstaub) die Lebensdauer dieser Produkte deutlich reduzieren kann.
Weitere Schaftdurchmesser auf Anfrage.
Bitte beachten Sie, dass bei Greifern in IS-Version der Anschluss A bzw. bei Greifern in AS-Version der Anschluss B des Greifers nicht luftdicht verschlossen werden darf.
Voraussetzung
Maschinen müssen bei nicht rotierender Spindel Druckluft oder Kühlschmiermittel bereitstellen können.
  • GSW-B-AGE
Kollisions-und Überlastsensor OPR
Kollisions-und Überlastsensor OPR
Kollisions-und Überlastsensoren
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
Beschreibung
für die Überwachung von Robotern und Handlinggeräten bei Kollisionen oder Überlastbedingungen

Einsatzgebiet
Ideale Lösung für alle Roboteranwendungen, bei denen der Roboter, das Werkzeug oder das Werkstück bei Kollision vor größeren Schäden bewahrt werden soll.

Vorteile - Ihr Nutzen
- Automatische Rückstellung für die schnelle Wiederaufnahme der Produktion nach einer Kollision
- Auslösekraft und Auslösemoment über Betriebsdruck einstellbar für eine optimale Überwachung des Roboters und der Bauteile während Ihres Prozesses
- Integrierte Abfrage zur Signalübermittlung bei Kollision, damit der Roboter sofort gestoppt werden kann
- ISO-Adapterplatten als Option zur einfachen Montage an die meisten Robotertypen ohne zusätzlichen Fertigungsaufwand
- Optional auch mit integrierter Feder für eine optimale Überwachung des Roboters und der Bauteile bei niedrigeren Prozesskräften und feinfühligen Anwendungen
- Mechanische Nachgiebigkeit bei Kollision ermöglicht eine verzögerungsfreie Reaktion bei einer auftretenden Kollision und Überlast
  • Kollisions-und Überlastsensor OPR
Kompakt Wechselsystem CWS
Kompakt Wechselsystem CWS
Wechselsysteme
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
Kompakt Wechselsystem CWS
Beschreibung
Kompaktes manuelles Wechselsystem mit integrierter Luftdurchführung für die wichtigsten SCHUNK Greif-und Ausgleichsmodule.

Einsatzgebiet
Bestens geeignet für den Einsatz in der Labortechnik und in der Montageautomation.

Vorteile - Ihr Nutzen
- Hohe Produktiviät durch schnellen manuellen Greiferwechsel, vor allem bei kleinen und mittleren Losgrößen
- Flach und gewichtsoptimiert durch direkte Montage der Greifer an das Wechselsystem ohne Adapterplatte
- Baureihe mit fünf Baugrößen für die optimale Größenauswahl und ein breites Anwendungsspektrum
- Integrierte Pneumatikdurchführung zur sicheren Energieversorgung der Greifmodule
- ISO-Flanschbild für die einfache Montage an die meisten Robotertypen ohne zusätzliche Adapterplatten

  • Kompakt Wechselsystem CWS
KTG
KTG
Greifer
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
KTG
Beschreibung
2-Finger-Parallelgreifer mit Mittenbohrung

Einsatzgebiet
Greifen und Bewegen kleiner bis mittlerer Werkstücke in verschmutzungsarmer Umgebung, ausgestattet mit durchgehender Mittenbohrung für Werkstückzuführung, Sensorik oder Aktorik

Vorteile – Ihr Nutzen
Geringe Eigenmasse
für gewichtsoptimierte Handhabungslösungen
Großer Hub
im Verhältnis zur Baugröße
Wälzlagergeführte Grundbacken
für präzises Greifen
Durchgehende Mittenbohrung
für Werkstückzuführung, Sensorik oder Aktorik
Energieversorgung über schlauchlosen Direktanschluss oder über Verschraubungen
für die flexible Druckversorgung in allen Automatisierungslösungen

Optionen und spezielle Informationen
Auf Anfrage mit verstärkten Backenführungen erhältlich, Greifkrafterhaltung durch das Druckerhaltungsventil SDV-P möglich.
  • KTG
Manuelles Wechselsystem HWS
Manuelles Wechselsystem HWS
Wechselsysteme
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
Manuelles Wechselsystem HWS
Beschreibung
Manuelles Werkzeugwechselsystem mit integrierter Luftdurchführung und optionaler Elektrodurchführung

Einsatzgebiet
Bestens geeignet für den Einsatz in der flexiblen Fertigung, bei Produkten mit großer Variantenvielfalt.

Vorteile - Ihr Nutzen
- Baureihe mit sechs Baugrößen für die optimale Größenauswahl und ein breites Anwendungsspektrum
- Integrierte Pneumatikdurchführung zur sicheren Energieversorgung der Handhabungsmodule und Werkzeuge
- Anbaumöglichkeit von zusätzlichen Pneumatik- oder Elektrooptionen zur optimalen Anpassung an Ihre Anwendung
- Breites Sortiment an Elektro-, Pneumatik- und Fluidmodulen für vielfältige Energie-Übertragungsmöglichkeiten
- ISO-Flanschbild für die einfache Montage an die meisten Robotertypen ohne zusätzliche Adapterplatten
- Einfache Handhabung ohne zusätzliches Werkzeug jederzeit mit einem Handgriff lösbar"
  • Manuelles Wechselsystem HWS
MMS 22-IO-Link
MMS 22-IO-Link
Magnetschalter
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
MMS 22-IO-Link
Beschreibung
Magnetschalter werden eingesetzt, um den Status von Automationskomponenten abzufragen. Berührungslos detektieren sie den im Inneren der Komponente befestigten Magneten. Den Verlauf des Magnetfeldes gibt der Sensor neben weiteren Prozessdaten über die IO-Link- Schnittstelle aus.

Einsatzgebiet
Einsatz in der Abfrage von SCHUNK Greifern. Der Magnetschalter mit IO-Link-Schnittstelle von SCHUNK erfasst berührungslos und verschleißfrei Metalle und ist unempfindlich gegen Vibrationen, Staub und Feuchtigkeit. Der Magnetschalter wird in einer C-Nut montiert und bildet daher keine zusätzliche Störkontur.

Vorteile – Ihr Nutzen
Ansteuerung über IO-Link
zur Auswertung von Daten wie Temperatur, Auswertungsqualität oder die Sensoridentifikation
Integrierte Elektronik
führt zu kompakter Bauweise und ermöglicht den Einsatz von Kabel mit Standardsteckverbindern
Für enge Bauräume geeignet
durch Teachen via IO-Link Schnittstelle
Ausführung mit LED-Anzeige
dient zur Zustandsanzeige der IO-Link Verbindung
C-Nuten-Sensor
für die platzsparende, einfache und schnelle Montage am Produkt

Optionen und spezielle Informationen
Störquellen
Sensoren können in ihrer Funktion durch fremde Magnetfelder in ihrer unmittelbaren Umgebung beeinflusst werden. Störende Magnetfelder können z. B. erzeugt werden durch: Motoren, elektrisches Schweißen, Permanentmagnete, sich magnetisierende Materialien (sog. Weichmagnete) wie z. B. Innensechskantschlüssel, Späne etc.
Hohe Schutzart
IP67 in gestecktem Zustand für den Einsatz in sauberer oder staubiger Umgebung bzw. bei Kontakt mit Wasser. Die Funktionsfähigkeit bei Kontakt mit anderen Medien (Kühlschmierstoff, Säuren, Laugen usw.) ist häufig gegeben, kann von SCHUNK aber nicht garantiert werden.
  • MMS 22-IO-Link
PEH
PEH
Greifer
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
PEH
Beschreibung
Servoelektrischer 2-Finger-Parallelgreifer mit großem Backenhub für große Teile und vielfältigem Teilespektrum

Einsatzgebiet
Universell einsetzbarer, hochflexibler Greifer bei großer Teilevielfalt in sauberer bis leicht verschmutzter Arbeitsumgebung

Vorteile – Ihr Nutzen
Greifkraftregelung im Bereich von 100 N – 1.800 N
für kraftvolles Greifen von unterschiedlichen Werkstücken
Großer Hub von 200 mm
für flexible Werkstückhandhabung
Komplette Integration der Regel- und Leistungselektronik
zum Aufbau eines dezentralen Steuerungssystems
Vielfältige Ansteuerungsmöglichkeiten
zur einfachen Einbindung in bestehende Steuerungskonzepte über PROFIBUS-DP oder CAN
Robuste Gleitführung
für präzise Handhabung unterschiedlicher Werkstücke
Große Momentenaufnahme möglich
geeignet für den Einsatz langer Greiferfinger
Befestigung an zwei Greiferseiten in drei Anschraubrichtungen
für universelle und flexible Montage des Greifers

Optionen und spezielle Informationen
Integrierte Elektronik
Die elektrische Ansteuerung des Greifers erfolgt über die komplett integrierte Regelungs- und Leistungselektronik. Somit sind keine zusätzlichen externen Regelungsseinheiten für das Modul notwendig.
Einfache Integration
Als Kommunikationsarten stehen vielfältige Schnittstellen wie PROFIBUS-DP oder CAN zur Verfügung. Damit ist der Aufbau von industriellen Busnetzen gewährleistet und eine einfache Integration in bestehende Steuerungskonzepte möglich.
Anschlusskappen DMI und MMI
Zum Anschluss des Greifers an die Spannungsversorgung oder übergeordnete Steuerung stehen die Anschlusskappen DMI oder MMI zur Verfügung. Diese sind nicht im Lieferumfang enthalten und separat zu bestellen.
  • PEH
PGN-plus-E
PGN-plus-E
Greifer
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
PGN-plus-E
Beschreibung
Universeller, elektrischer 2-Finger-Parallelgreifer mit Dauerschmierung, großer Greifkraft und hoher Momentenaufnahme durch Vielzahn-Gleitführung

Einsatzgebiet
Optimale Standardlösung für viele Anwendungsgebiete. Universeller Einsatz in sauberen bis leicht verschmutzten Umgebungen.

Vorteile – Ihr Nutzen
Robuste Vielzahn-Gleitführung
für präzise Handhabung
Große Momentenaufnahme möglich
geeignet für den Einsatz langer Greiferfinger
Schmierstofftaschen in der gesamten Vielzahnführungskontur
sorgen für Prozesssicherheit und verlängerte Wartungsintervalle
Bürstenloser DC-Servomotor
zum nahezu verschleißfreien Einsatz für eine hohe Lebensdauer
Ansteuerung über digitale I/O
zur einfachen Inbetriebnahme und schnellen Einbindung in bestehende Anlagen
Vierstufig einstellbare Greifkraft
zur einfachen Anpassung an empfindliche Werkstücke
Befestigung an zwei Greiferseiten in drei Anschraubrichtungen
für universelle und flexible Montage des Greifers
Integrierte Sensorik sowie umfangreiches Sensorzubehör
für vielfältige Abfragemöglichkeiten und Überwachung der Hubposition
Ansteuerung über IO-Link
ermöglicht die Vorpositionierung der Greiferfinger und die Auswertung des Greiferzustandes

Optionen und spezielle Informationen
Manuell einstellbare Greifkraft
Mittels eines integrierten Drehschalters kann die Greifkraft in vier Stufen auf 100 %, 75 %, 50 % und 25 % eingestellt werden.
Integrierte Sensorik
Zwei Endstellungen können mittels integriertem induktivem Näherungsschalter abgefragt werden.
Optionale Status-Abfrage über externe Sensorik
Der Status des Greifers kann neben den internen Sensoren zusätzlich über optionale Sensoren abgefragt werden.
Anschlusskabel KA
Zur Verbindung des Greifers mit der Spannungsversorgung und der übergeordneten Steuerung können Anschlusskabel mit wahlweise gewinkelter oder gerader Buchse bestellt werden.
IO-Link
Variante zum Positionieren der Greiferfinger und Positionsrückmeldung über den gesamten Hub.
digitale I/O
Variante zum Öffnen/Schließen des Greifers mit integrierten Näherungsschaltern zur Erfassung der zwei Positionen.
Staubdicht-Version SD
absolut staubdicht, erhöhter Schutzgrad gegen eindringende Stoffe
  • PGN-plus-E
PGN-plus-P
PGN-plus-P
Greifer
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
PGN-plus-P
Beschreibung
Universeller 2-Finger-Parallelgreifer mit Dauerschmierung, großer Greifkraft und hoher Momentenaufnahme durch Vielzahn-Gleitführung.

Einsatzgebiet
Pneumatischer Universalgreifer zur Handhabung von Werkstücken in universellen Anwendungen. Universeller Einsatz in sauberen bis leicht verschmutzten Umgebungen sowie in speziellen Varianten für verschmutzte Umgebungen.

Vorteile - Ihr Nutzen
- Robuste Vielzahn-Gleitführung für präzise Handhabung
- Große Momentenaufnahme möglich geeignet für den Einsatz langer Greiferfinger
- Schmierstofftaschen in der gesamten Vielzahnführungskontur sorgen für Prozesssicherheit und verlängerte Wartungsintervalle
- Maximale Antriebskolbenfläche für maximale Greifkräfte
- Befestigung an zwei Greiferseiten in drei Anschraubrichtungen für universelle und flexible Montage des Greifers
- Energieversorgung über schlauchlosen Direktanschluss oder über Verschraubungen für universelle und flexible Montage des Greifers
- Umfangreiches Sensorzubehör für vielfältige Abfragemöglichkeiten und Überwachung der Hubposition
- Vielfältige Optionen zur speziellen Optimierung für genau Ihren Anwendungsfall (staubdicht, Hochtemperatur, Korrosionsschutz u.v.m.)"

  • PGN-plus-P
PR 2
PR 2
Dreheinheiten
SCHUNK GmbH & Co. KG Spann- und Greiftechnik
Werkstückhandhabung
PR 2
Beschreibung
Servoelektrische Dreheinheit mit einem Drehwinkel > 360°, Präzisionsgetriebe und integrierter Elektronik

Einsatzgebiet
Universell einsetzbare, hochflexible Dreheinheit in sauberen und leicht verschmutzten Umgebungen als Handhabungs- oder Positioniersystem-Komponente oder als Achsmodul von Leichtbauarmen in der Industrie- oder Servicerobotik

Vorteile – Ihr Nutzen
Bürstenloser DC-Servomotor
für den flexiblen Einsatz durch die Regelbarkeit von Position, Geschwindigkeit und Drehmoment
Präzisionsgetriebe mit verschiedenen Übersetzungsvarianten
für hohes Drehmoment mit schnellem Beschleunigen und kurze Taktzeiten bei hoher Präzision
Komplette Integration der Regel- und Leistungselektronik
zum Aufbau eines dezentralen Steuerungssystems
Vielfältige Ansteuerungsmöglichkeiten
zur einfachen Einbindung in bestehende Steuerungskonzepte über PROFIBUS-DP oder CAN
Standardverbindungselemente und durchgängiges Steuerungskonzept
für umfangreiche Kombinatorik mit anderen Mechatronik-Modulen
Service-Schnittstelle: USB Host und USB Device
für komfortable Parametrierung und Firmwareupdates über USB-Stick oder PC
Drehcodier- und DIP-Schalter
für manuelle Feldbusadressierung, Baudrateneinstellung und Servicefunktionen
Digitale Eingänge
zur einfachen und integrierten Abfrage von Sensorsignalen

Optionen und spezielle Informationen
Integrierte Elektronik
Die elektrische Ansteuerung des PR erfolgt über die komplett integrierte Regelungs- und Leistungselektronik. Somit sind keine zusätzlichen externen Regelungseinheiten für das Modul notwendig.
Einfache Integration
Als Kommunikationsarten stehen vielfältige Schnittstellen wie PROFIBUS-DP oder CAN zur Verfügung. Damit ist der Aufbau von industriellen Busnetzen gewährleistet und eine einfache Integration in bestehende Steuerungskonzepte möglich.
Überwachungsfunktionen
I²t-Überwachung, Stromüberwachung, Spannungsausfalldetektion, Schleppfehlerüberwachung, Softwareendlagenüberwachung, Positionsüberwachung
  • PR 2
Wird geladen ...