530.095 aktive Mitglieder*
3.345 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Radius Programmieren Siemens 840D SL, Radius mi 55 mm

Beitrag 19.06.2018, 15:28 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

Hallo an Alle

Würde hilfe brauchen beim Radius Programmieren.
Muss von P1 zur P2 arbeiten oder umgekehrt wichtig ist das diese Radius gehalten wird.
P1 und P2 kann ich definieren.Wie währe es einfacher zu machen (G18,G2)??

Danke im Voraus

Tamas
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  radius.jpg ( 67.41KB ) Anzahl der Downloads: 57
 
TOP    
Beitrag 19.06.2018, 15:41 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.500

G18 G2 CR=55 ; + die Koordinaten des Endpunkts P1 oder P2
TOP    
Beitrag 19.06.2018, 16:01 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

ZITAT(CNCFr @ 19.06.2018, 15:41 Uhr) *
G18 G2 CR=55 ; + die Koordinaten des Endpunkts P1 oder P2


Danke für die schnelle Antwort.

Also zb.


N800 G18 G2 CR=55 X350 Y275 ??
TOP    
Beitrag 19.06.2018, 18:00 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.500

Bei G18 hätte ich jetzt eher die Koordinatenangaben für Z und X erwartet.
Mit deinem Satz

N800 G18 G2 CR=55 X350 Y275

bekommst du einen Kreisbogen, der nicht in der aktiven Ebene G18 liegt. Willst du das wirklich, oder arbeitest du doch in G17?

Generell ein paar Worte zu Ebenenanwahl und Kreisprogrammierung:
Wenn die Ebene, in der der Kreis liegen soll, bereits aktiv ist, ist die Angabe der Ebene im Kreissatz überflüssig.
Wenn vor diesem Satz eine andere Ebene aktiv war und im Kreissatz ist eine neue Ebene programmiert, findet in diesem Satz ein Ebenenwechsel statt. Wenn dabei ein Werkzeug aktiv ist, dessen Länge ungleich Null ist, werden gleichzeig die Werkzeuglängenkomponenten anderen Achse zugeordnet, d.h. die Startposition verändert sich. Das müsste bei der Bestimmung der Kreisparameter (Mittelpunkt, Endpunkt) berücksichtigt werden. Das kann man im Prinzip zwar tun, für sinnvoll halte ich das aber nicht, und das tut normlerweise auch niemand. In den allermeisten Fällen wird man einen Alarm (Kreisendpunktfehler) bekommen, oder aber einen Kreis, der anders aussieht, als man sich das vorgestellt hat.
Deshalb mein Ratschlag: In einem Kreissatz kein G-Code für die Ebenenanwahl (G17 - G19) .


TOP    
Beitrag 20.06.2018, 06:31 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

ZITAT(CNCFr @ 19.06.2018, 18:00 Uhr) *
Bei G18 hätte ich jetzt eher die Koordinatenangaben für Z und X erwartet.
Mit deinem Satz

N800 G18 G2 CR=55 X350 Y275

bekommst du einen Kreisbogen, der nicht in der aktiven Ebene G18 liegt. Willst du das wirklich, oder arbeitest du doch in G17?

Generell ein paar Worte zu Ebenenanwahl und Kreisprogrammierung:
Wenn die Ebene, in der der Kreis liegen soll, bereits aktiv ist, ist die Angabe der Ebene im Kreissatz überflüssig.
Wenn vor diesem Satz eine andere Ebene aktiv war und im Kreissatz ist eine neue Ebene programmiert, findet in diesem Satz ein Ebenenwechsel statt. Wenn dabei ein Werkzeug aktiv ist, dessen Länge ungleich Null ist, werden gleichzeig die Werkzeuglängenkomponenten anderen Achse zugeordnet, d.h. die Startposition verändert sich. Das müsste bei der Bestimmung der Kreisparameter (Mittelpunkt, Endpunkt) berücksichtigt werden. Das kann man im Prinzip zwar tun, für sinnvoll halte ich das aber nicht, und das tut normlerweise auch niemand. In den allermeisten Fällen wird man einen Alarm (Kreisendpunktfehler) bekommen, oder aber einen Kreis, der anders aussieht, als man sich das vorgestellt hat.
Deshalb mein Ratschlag: In einem Kreissatz kein G-Code für die Ebenenanwahl (G17 - G19) .


Hallo!

Habe ein revolverkopf wo 8 wekzeuge drauf sind .Bei mir gibts kein ebenewechsel.Wie soll es dann ausssehen?
Kann ich dann die G17 bzw. G18 weglassen??

Danke im Voraus

Tamas
TOP    
Beitrag 20.06.2018, 06:57 Uhr
CNCFr
CNCFr
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.09.2002
Beiträge: 1.500

Irgendeine Ebene ist ja immer aktiv.
Wenn es eine Drehmaschine ist, wird das G18 sein, bei einer Fräsmaschine G17. Wenn sich daran nichts ändern soll, ist es auch nicht notwendig den G-Code anzugeben.

Und wenn G18 aktiv ist. ist es jedenfalls ungewöhnlich, wenn man als Kreisendpunkt X und Y angibt, denn die Bearbeitungsebene ist dann Z-X.
TOP    
Beitrag 20.06.2018, 08:31 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

ZITAT(CNCFr @ 20.06.2018, 06:57 Uhr) *
Irgendeine Ebene ist ja immer aktiv.
Wenn es eine Drehmaschine ist, wird das G18 sein, bei einer Fräsmaschine G17. Wenn sich daran nichts ändern soll, ist es auch nicht notwendig den G-Code anzugeben.

Und wenn G18 aktiv ist. ist es jedenfalls ungewöhnlich, wenn man als Kreisendpunkt X und Y angibt, denn die Bearbeitungsebene ist dann Z-X.


Hallo!

Habe eh X und Z habe nur Falsch geschrieben und es ist eine Drehmaschiene.

Der Beitrag wurde von padostms bearbeitet: 20.06.2018, 08:34 Uhr
TOP    
Beitrag 20.06.2018, 10:28 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

Hallo!

Also mit der Revolverkopf geht nur im Z oder X Richtung.Maximal kann ich es drehen beim werzeugwechsel.Wenn so ausschaut was wäre die einfachste lösung Programmtechnisch.

Danke für die Antwort

Tamas
TOP    
Beitrag 20.06.2018, 14:41 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

Habe jetzt das Programm so gemach.

N220 G2 CR=55 F0.3 X250 Z0

Dabei ist das Problem das jetzt so ausschaut.
Mit G3 ist es umgekehrt aber startpunkt endpunkt gleich.

Der Beitrag wurde von padostms bearbeitet: 20.06.2018, 14:42 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Unbenannt.png ( 14.97KB ) Anzahl der Downloads: 21
 
TOP    
Beitrag 20.06.2018, 14:44 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

Brauche aber so

Der Beitrag wurde von padostms bearbeitet: 20.06.2018, 14:45 Uhr
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  Unbenannt2.png ( 13.72KB ) Anzahl der Downloads: 20
 
TOP    
Beitrag 20.06.2018, 14:50 Uhr
apollom
apollom
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 27.05.2012
Beiträge: 185

Hallo,
lass uns doch die Zeichnung oder Skizze mit den regulären Maßen zukommen.

mfg
TOP    
Beitrag 20.06.2018, 15:15 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

ZITAT(apollom @ 20.06.2018, 14:50 Uhr) *
Hallo,
lass uns doch die Zeichnung oder Skizze mit den regulären Maßen zukommen.

mfg


Das ist alles was ich habe .Wo die R2 ist dort muss ich nacharbeiten.

Danke

Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  IMG_0175.JPG ( 45.1KB ) Anzahl der Downloads: 47
 
TOP    
Beitrag 21.06.2018, 09:21 Uhr
platsch
platsch
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2017
Beiträge: 308

ZITAT(padostms @ 20.06.2018, 15:15 Uhr) *
Das ist alles was ich habe .Wo die R2 ist dort muss ich nacharbeiten.

Danke


Nur anhand der Radien kann kein Mensch diese Bahn programmieren. Ein paar Maße für Durchmesser, Kreismittelpunkt und Schrägenlänge sind da schon nötig.
TOP    
Beitrag 21.06.2018, 09:33 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

ZITAT(platsch @ 21.06.2018, 09:21 Uhr) *
Nur anhand der Radien kann kein Mensch diese Bahn programmieren. Ein paar Maße für Durchmesser, Kreismittelpunkt und Schrägenlänge sind da schon nötig.


Also
Wo die R2 ist und anfangen muss da ist mal die durchmesser 317mm.Das ist fix und des ist mein Z0(G54).
Kreismittelpunkt z55 X305. Das ist alles was ich weiss.

Der Beitrag wurde von padostms bearbeitet: 21.06.2018, 09:38 Uhr
TOP    
Beitrag 21.06.2018, 10:42 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

Beim rote pfeil ist mein messer.
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  IMG_0175.JPG ( 48.66KB ) Anzahl der Downloads: 22
 
TOP    
Beitrag 21.06.2018, 14:38 Uhr
platsch
platsch
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2017
Beiträge: 308

ZITAT(padostms @ 21.06.2018, 09:33 Uhr) *
Also
Wo die R2 ist und anfangen muss da ist mal die durchmesser 317mm.Das ist fix und des ist mein Z0(G54).
Kreismittelpunkt z55 X305. Das ist alles was ich weiss.


Also ich verzweifle langsam.
Aus dem Bildausschnitt folgere ich: Es handelt sich um eine Außenkontur, rechtsdrehendes Koordinatensystem, Arbeitsebene G18 an einer Drehmaschine.
Du willst diese Kontur nachdrehen, weißt aber nicht genau wo sie losgeht und wo sie endet.
Ohne einen eindeutigen Bezugspunkt, von dem sich der Mittelpunkt von Radius55 direkt oder indirekt ableiten lässt, brauchen wir nicht weiter machen.
Daß der Durchmesser 317 nicht Z0 sein kann sollte Dir eigentlich einleuchten.
Daß dann der Mittelpunkt des Radius55 nicht außerhalb des Radius liegen kann (X305 Z55) sollte auch einleuchten. (Z55 liegt rechts vom Nullpunkt)
Wenn Du von rechts nach links drehst:
Ist der Durchmesser 317 :
a) am Mittelpunkt des Radius 2?
b) am Anfang des Radius 2?
c) am Ende des Radius 2? Oder
d) am Schnittpunkt von der Schräge 15° und Radius 55?
TOP    
Beitrag 21.06.2018, 14:49 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

ZITAT(platsch @ 21.06.2018, 14:38 Uhr) *
Also ich verzweifle langsam.
Aus dem Bildausschnitt folgere ich: Es handelt sich um eine Außenkontur, rechtsdrehendes Koordinatensystem, Arbeitsebene G18 an einer Drehmaschine.
Du willst diese Kontur nachdrehen, weißt aber nicht genau wo sie losgeht und wo sie endet.
Ohne einen eindeutigen Bezugspunkt, von dem sich der Mittelpunkt von Radius55 direkt oder indirekt ableiten lässt, brauchen wir nicht weiter machen.
Daß der Durchmesser 317 nicht Z0 sein kann sollte Dir eigentlich einleuchten.
Daß dann der Mittelpunkt des Radius55 nicht außerhalb des Radius liegen kann (X305 Z55) sollte auch einleuchten. (Z55 liegt rechts vom Nullpunkt)
Wenn Du von rechts nach links drehst:
Ist der Durchmesser 317 :
a) am Mittelpunkt des Radius 2?
b) am Anfang des Radius 2?
c) am Ende des Radius 2? Oder
d) am Schnittpunkt von der Schräge 15° und Radius 55?


Mir leuchtet schon einiges ein und wenn ich es wissen hätte würde nicht hier sein.
Ich Arbeite mit nullpunkverschiebung deswegen kommt die Z0 und mein startpunk ist beim kante der 317 durchmesser..Endpunkt ist im prinzip egal weil es soll vom 317 starten mit 55 radius.Des braucht man nicht definieren.Habe schon mit der Programm experimentiert nur steht irgendwie falsch aber es ist möglich.Wurde mit verschiebung gehen(Trans)?
Wenn mein startpunkt Z0 ist dann ist bei mir die z55 nach rechts dort ist die mittelpunkt (Zeichnung) und die X ist bei 315 laut zeichnung.
Habe schnell ausgemessen.Wenn nicht möglich ist kein Problem.
Was ist dann mit der R2??Ist es auch unmöglich???

Der Beitrag wurde von padostms bearbeitet: 21.06.2018, 14:51 Uhr
TOP    
Beitrag 21.06.2018, 15:11 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

So ist es OK??
Angehängte Datei(en)
Angehängte Datei  1.jpg ( 209.15KB ) Anzahl der Downloads: 32
 
TOP    
Beitrag 21.06.2018, 15:11 Uhr
platsch
platsch
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2017
Beiträge: 308

QUELLTEXT
G0 X... Z...
G1 G42 X... Z...
G1 AP=195 Z... RND=2
G2 X... Z... CR=55
G1 X... Z... G40
G0 X... Z...


Hier mußt Du nur noch die fehlenden Koordinatenwerte eintragen. ich weiß sie jedenfalls nicht.
TOP    
Beitrag 02.07.2018, 07:48 Uhr
padostms
padostms
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 19.06.2018
Beiträge: 13

Hallo Platsch!

Danke dir für die Hilfe!
Es ging mit CR=53 ganz sauber ohne die AP parameter ,musste nur die Start und die Endpunkt definieren.

MFG

Tamas
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: