535.626 aktive Mitglieder*
3.548 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Siemens Forum

Digital Industries, Motion Control, Machine Tool Systems

Skizze - Kreistasche ...

Beitrag 26.04.2017, 17:39 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

Hoffe jetzt die Skizze ist verfügbar.Angehängte Datei  IMG_20170426_WA0004.jpg ( 145.57KB ) Anzahl der Downloads: 83


Anmerkung: Die Kreistasche ist bereits auf 59,7
vorgedreht worden, muss halt nur mit Pocket 4
auf 60 Durchmesser gefräst werden.

TOP    
Beitrag 26.04.2017, 18:10 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

ZITAT(Lani1985 @ 26.04.2017, 18:39 Uhr) *
Hoffe jetzt die Skizze ist verfügbar.Angehängte Datei  IMG_20170426_WA0004.jpg ( 145.57KB ) Anzahl der Downloads: 83


Anmerkung: Die Kreistasche ist bereits auf 59,7
vorgedreht worden, muss halt nur mit Pocket 4
auf 60 Durchmesser gefräst werden.

hi

ok
Ich gehe mal davon aus, das wenn B180 aufgerufen wird, nur der Revolver schwenkt. Also muss nur noch ein D- Werk ( Korrekturwert ) aufgerufen werden muss. Sollte das nicht so sein musst du nur das Programm dementsprechend anpassen.

QUELLTEXT
B180
G17 G54 D3 S8000 F1200 M3; G54 ist hier der 1.NP X0 und Z0 Tischkante
$P_UIFR[2,Z,TR] = $P_UIFR[1,Z,TR] + $P_UIFR[1,Z,FI] + 88; aus der Tischunterkante + WS Höhe wird der 2.NP
G0 G55 Z10 X0
G0 Z1
G111 X0 Z0
G247 G41 DISR=12 AP= 0 RP=30
G3 AP=0 RP=30 Z-7 TURN=4
G3 AP=0 RP=30
G248 G40 DISR=12 X0 Y0
G0 Z= 10
M5
G0 Z150 X500
M30


RP= 30 ist hier der Radius der fertigen Bohrung
mit TURN = 4 schraubt sich der Fräser mit der FRK auf dem D60 bis nach Z-7 ( 7 mm tief ) nach unten.
G17 Dient der Ebenauswahl für Kreisbahnen


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 26.04.2017, 18:38 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

Danke,probiere ich morgen mal aus.

B180
G17 G54 D3 S8000 F1200 M3; G54 ist hier der 1.NP X0 und Z0 Tischkante
$P_UIFR[2,Z,TR] = $P_UIFR[1,Z,TR] + $P_UIFR[1,Z,FI] + 88; aus der Tischunterkante + WS Höhe wird der 2.NP
G0 G55 Z10 X0
G0 Z1
G111 X0 Z0
G247 G41 DISR=12 AP= 0 RP=30
G3 AP=0 RP=30 Z-7 TURN=4
G3 AP=0 RP=30
G248 G40 DISR=12 X0 Y0
G0 Z= 10
M5
G0 Z150 X500
M30

Frage: Also muss ich alles genauso reinschreiben wenn ich ein neues Teileprogramm erstelle? Werkzeug ist T50 ...muss ich ja bei
G17 G54 T50 D1 S8000 F1200 M3 auch eintragen!?

Noch eine Frage, die Tage habe ich den Zyklus Pocket mit Rückübersetzen angewählt da kam definiert:
Rückzugsebene RTP1
Referenzebene SDIS
Sicherheitsabstand SDIS
Taschentiefe DP
Bearbeitung Schruppen
Taschenradius PRAD
Mittelpunkt PA
Mittelpukt PO
Zustelltiefe MID
Schlichtaufmass FAL
V Fläche FFP1
V Tiefe FFD
Fräsrichtung Gleichlauf
Eintauchen G1

Wenn ich dein Programm jetzt so reinschreibe ist es alles mit berücksichtigt?? Rundlauf der Tasche muss max. 0,001 betragen




TOP    
Beitrag 26.04.2017, 18:46 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

ZITAT(Lani1985 @ 26.04.2017, 19:38 Uhr) *
Wenn ich dein Programm jetzt so reinschreibe ist es alles mit berücksichtigt?? Rundlauf der Tasche muss max. 0,001 betragen

Hi

auf 1µm Rundlauf fräsen ... von welchem Planet kommst du den her...
Das geht nicht so einfach.... Wäre hier schleifen nicht besser, wenn die Maschine diese Positioniergenauigkeit hergibt ?

Aber zum Programm, wenn Ihr die Werkzeuge mit T-Nummern aufruft, und das schwenken automatisch erfolgt, ist deine Schreibweise T50 D1 richtig !


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 26.04.2017, 18:55 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

:-) kam mir auch komisch vor auf 0,001 zu fräsen ,haben es bisher immer geschliffen, aber so lautet die Anweisung.

Die Maschine soll das Werkstück vollautomatisch Schleifen und Fräsen , Aussenflächen,Kegel und Planflächen schleifen und die Kreistasche haargenau fräsen . Nur mit NC Start betätigen und nicht mehr mit Satzsuchlauf einzelnd die Sachen zu fertigen.

TOP    
Beitrag 26.04.2017, 19:11 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Wenns den so gewünscht wird wink.gif
Also den AG splitten.

Wie Programmiert ihr ? Alles in G oder mit einer SHOP Oberfläche ?

Ja das Programm von mir geht in jedem Modus... Weil komplett G !
Musst du aber die RP = R50 mit einem Parameter versehen
R50 = (59,9 /2 ) ; Vorarbeitsdurchmesser D59,9 mm

Dann mit dem Taster messen, und via _OVR ( Siehe Handbuch Meßzyklen ) die Diverenz zu R50 ermitteln... Also wäre dann der Fertigdurchmsser D60 + Differenz des Meßzykluses

Und dann das ganze nochmal, jedoch mit R50 ...


QUELLTEXT
...
...
; Siehe Oben;)
R50 = (59.9 /2)
START:
G0 Z1
G111 X0 Z0
G247 G41 DISR=12 AP= 0 RP=R50
G3 AP=0 RP=R50 Z-7 TURN=4
G3 AP=0 RP=R50
G248 G40 DISR=12 X0 Y0
G0 Z= 10
ENDE:
...
; Taster einwechseln
; Meßzyklus Durchmesser
R50 = ((60 + _OVR[XXX ]) /2 )
; _OVR [ Nummer ] siehe Zyklenhandbuch Meßzyklen
T50 D1
....
REPEAT START ENDE; Zweiter Durchlauf jetzt mit ermittelten Korrekturwert bezogen auf Vorarbeitsmaß D59.9 mm


soll jetzt nur den Ablauf verdeutlichen, keine vollständig funktionierendes Programm !


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 26.04.2017, 19:51 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

Fast immer muss man nur die Werkstückmaße
eingeben in der Hauptmaske wenn man das Teileprogramm öffnet und Rückübersetzt,erscheint die Maske und man gibt einfach die Werte ein ...Fertigmass, Einstechpostion, Pendelposition , Startpositinerari X usw.... halt unterschiedlich was man bearbeiten will ob Kegel,Planen usw...

Das Programm schreib ich morgen so:

; KREISTASCHE
N010 B 180
N020 G17 G54 T50 D1 S8000 F1200 M3
N030 $P_UIFR [1,Z, F] + 88;
N040 G0 G55 Z10 X0
N050 G0 Z1
N060 G111 X0 Z0
N070 G247 G41 DISR=12 AP=0 RP=R50
N080 G3 AP=0 RP=R50 Z-7 TURN=4
N090 G3 AP = 0 RP=R50
M100 G248 G40 DISR= 12 X0 Y0
N110 G0 Z=10
M5
M120 G0 Z150 X500
M30


Ist das richtig so oder noch ein Fehler???

R Parameter RP=R50 muss ich also unter den R Parametern (59,9/2) eintragen

Muss ich keine Tischgeschwindikeit eintragen? Oder unter den R-Parameter R0 auch ein Wert eintragen. Und wie sieht es aus mit der Spindel verfährt sich statisch zum Werkstück oder pendelt der Fräser wenn ich nicht in deinem Programm was reinschreibe.

Der Beitrag wurde von Lani1985 bearbeitet: 26.04.2017, 19:55 Uhr
TOP    
Beitrag 26.04.2017, 19:59 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

Bzw. In deine Programm ein Sicherheitsabstand eintragen wenn der Fräser in die Kreistasche reinfährt ?

Der Beitrag wurde von Lani1985 bearbeitet: 26.04.2017, 20:00 Uhr
TOP    
Beitrag 26.04.2017, 20:12 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

ZITAT(Lani1985 @ 26.04.2017, 20:51 Uhr) *
Fast immer muss man nur die Werkstückmaße
eingeben in der Hauptmaske wenn man das Teileprogramm öffnet und Rückübersetzt,erscheint die Maske und man gibt einfach die Werte ein ...Fertigmass, Einstechpostion, Pendelposition , Startpositinerari X usw.... halt unterschiedlich was man bearbeiten will ob Kegel,Planen usw...

Das Programm schreib ich morgen so:

; KREISTASCHE
N010 B 180
N020 G17 G54 T50 D1 S8000 F1200 M3
N030 $P_UIFR [1,Z, F] + 88;
N040 G0 G55 Z10 X0
N050 G0 Z1
N060 G111 X0 Z0
N070 G247 G41 DISR=12 AP=0 RP=R50
N080 G3 AP=0 RP=R50 Z-7 TURN=4
N090 G3 AP = 0 RP=R50
M100 G248 G40 DISR= 12 X0 Y0
N110 G0 Z=10
M5
M120 G0 Z150 X500
M30


Ist das richtig so oder noch ein Fehler???

R Parameter RP=T50 muss ich also unter den R Parametern (59,9/2)

Muss ich keine Tischgeschwindikeit eintragen? Oder unter den R-Parameter R0 auch ein Wert eintragen. Und wie sieht es aus mit der Spindel verfährt sich statisch zum Werkstück oder pendelt der Fräser wenn ich nicht in deinem Programm was reinschreibe.

Hi

Das ist ja wohl eine Schleifmaschine wink.gif Also schau mal wenn ein anderes Programm läuft, welcher Ausführungscode angezeigt wird, wenn der Revolver schwenkt. Erfolgt das über B180 für diesen Fräser ? Oder Reciht es wenn T50 aufgerufen wird ?

T50 ist ein Werkzeug
R50 ist ein Paramater aus der Liste von R- Parametern , zu finden unter MENÜ SELECT -> PARAMETER -> R-PARAMETER ! Hier siehst du wieviele Parameter für die eigene frei Benutzung zur Verfügung stehen.

Wenn du mit einer Koordinatensystem Transformation arbeitest ... Dann alles Abschreiben und nicht nur die Hälfte !!!!
$P_UIFR[2,Z,TR] = $P_UIFR[1,Z,TR] + $P_UIFR[1,Z,FI] + 88 ; Werkstückhöhe = 88 mm
Damit wir mit dem Aufruf des NP-Nr:2 = G55 ...
Wenn Natürlich dein Tisch wirklich NULL ist.
Wenn du dir nicht sicher bist, weil mir schein so richtig scheint sich keiner mit freier Programmierung auszukennen ->
$P_UIFR[2,Z,TR] = 88 ; aber da muss die Oberkante Tisch wirklich 100%ig NULL sein !!!
Das mit dem R50 , dass musst du genauso in das Programm schreiben ...
Dann mach
N005 R48 = 49.9 ; Kreistaschendurchmesser
N006 R50 = R48 / 2

Und dann N30 aber Richtig und nicht nur Bruchstücke wink.gif

Wofür nun eine Tischgeschwindigkeit ? Der programmierte Vorschub F sollte sich auf das Angewählte Werkzeug beziehen...

Irgendwie ,lese mal die Anleitung selber, ich kenne deine Maschine nicht, und ich weiss auch nicht, was Ihr sonst so wie an der Maschine mit welchen Menüs treibt ! Sorry
Du fragst nach Fräsen und damit sollten die Bedienungen für eine Fräsmaschine gelten ! Heist XY ist der Tisch. HIn und Her, sowie Vor und Zurück .. Z ist dann die Bewegung des Revolvers Z( Minus ) auf den Tisch zu, und Z ( Plus ) vom Tisch weg.
Da ja beim Kreisbahnfräsen keine kontinuierliche Pendelbewegung des Tischs in X Richtung benötigt wird, kann man das glaube weglassen wink.gif




--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 27.04.2017, 14:32 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

Hallo Andy,
Hab noch kurz paar Fragen zum Programm selber:
Was bedeutet das genau wenn ich im Programm selber unter N005 R48 = 49.9 eingebe und
N006 R50 = 48/2 ???
Durchmesser vom Werkstück ist ca. 59,7 vorgedreht und muss es auf 60 fräsen.
Nach N006 hab ich eintragen:
N010 B180 usw..

Die Maschine zeigte mir sofort ein Fehler an
kein Vorschub bei N010 , hab dann F500 eingegeben ..die Maschine schwenkt trozdem nicht. Muss ich noch M6 eingeben (Werkzeugwechsel) oder würde es so reichen??
Das mit der Zustellung hab ich noch nicht so richtig verstanden...der Fräser fährt auf das Werkstück Höhe 88 und fährt -7 tief in die Tasche rein...wie weit bleibt er den vom vorgedrehten
Maß 59,7 entfernt (Sicherheitsabstand in X u Z) ??
Ist das durch deine Angabe R48 u R50 bzw $P_UIFR [ ] bereits definiert???

Danke

TOP    
Beitrag 27.04.2017, 14:42 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

ZITAT(Lani1985 @ 27.04.2017, 15:32 Uhr) *
Hallo Andy,
Hab noch kurz paar Fragen zum Programm selber:
Was bedeutet das genau wenn ich im Programm selber unter N005 R48 = 49.9 eingebe und
N006 R50 = 48/2 ???
Durchmesser vom Werkstück ist ca. 59,7 vorgedreht und muss es auf 60 fräsen.
Nach N006 hab ich eintragen:
N010 B180 usw..

Die Maschine zeigte mir sofort ein Fehler an
kein Vorschub bei N010 , hab dann F500 eingegeben ..die Maschine schwenkt trozdem nicht. Muss ich noch M6 eingeben (Werkzeugwechsel) oder würde es so reichen??
Das mit der Zustellung hab ich noch nicht so richtig verstanden...der Fräser fährt auf das Werkstück Höhe 88 und fährt -7 tief in die Tasche rein...wie weit bleibt er den vom vorgedrehten
Maß 59,7 entfernt (Sicherheitsabstand in X u Z) ??
Ist das durch deine Angabe R48 u R50 bzw $P_UIFR [ ] bereits definiert???

Danke

Hi

R48 beschreibt den Durchmesser . Da aber die Kreisbahn polar ausgegeben ist, muss mit dem Radius gearbeitet werden.
Und Durchmesser / 2 = Radius. Das dient unter anderem dazu, dass du unten im Ausführungsteil nicht 3 Werte ändern musst, wenn du nachkorrigieren willst, sondern nur einen Wert in dieser Zeile R48 = WERT. Ich bin Grundsätzlich Faul, und schreibe nicht alles 3-4 mal wink.gif

Wenn B180 nichts tut, schreiben einen Wegbefehl also G0 ( G- NULL ) davor. Dann sollte sie sich bewegen wink.gif

Der Fräser postiert sich mittig über dieser Tasche, fährt dann auf den Radius mit einem Viertelkreis und Radiuskorrektur bei einem Sicherheitsabstand in Z ( noch 1 mm über dem Teil ) diesen Durchmesser an , und schraubt sich dann bis zum Maß Z-7 nach unten, dann noch einmal rum und wieder zur Mitte und nach oben raus.
$P_UIFR ist eine Systemvariable mit der man den Nullpunkt auslesen oder aktiv beschreiben kann.


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 27.04.2017, 15:12 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

Danke , ich probier es aus.
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 07:11 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

Guten Morgen,
Maschine zeigt mir bei
N030 Synthex Fehler bei Text EOL

N030 $ P_UIFR [2, Z, TR] = $ P_UIFR [1, Z, TR] +
$ P_UIFR [1, Z, FI] = 88.3;

???
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 07:17 Uhr
inaktiv_17
inaktiv_17
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 05.02.2017
Beiträge: 179

ZITAT(Lani1985 @ 28.04.2017, 07:11 Uhr) *
Guten Morgen,
Maschine zeigt mir bei
N030 Synthex Fehler bei Text EOL

N030 $ P_UIFR [2, Z, TR] = $ P_UIFR [1, Z, TR] +
$ P_UIFR [1, Z, FI] = 88.3;

???

Guten Morgen
$P_UIFR[Nummer, Achse , Type ] wird zusammen geschrieben Ohne Leerzeichen egal an welcher Stelle. Und nach der 88.3 hat auch kein ; was zu suchen !

Nach der Zahl 88.3 ist die Zeile mit gelben Taste abschliessen. Dann sollte auf dem Bildschirm das sogenannte LineFeed LF angezeigt werden.

EOL verweist auf den Umstand, dass in der Zeile nach dem Syntax noch weitere Angaben erwartet werden, die aber nicht vorhanden sind...
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 07:26 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

Syntax Fehler meinte ich?
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 07:34 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

mm
jetzt kommt es bei Syntaxfehler 88.3
hab alles ohne Leerzeichen aber Fehler kommt trozdem noch
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 07:43 Uhr
inaktiv_17
inaktiv_17
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 05.02.2017
Beiträge: 179

Guten Morgen

Diese ganze Gebilde aus den drei $P_UIFR gehört hintereinander auf eine Zeile, der Abschluss bildet die Zahl 88.3

Einfach hintereinander so wie es Andy gepostet hatte eintippen und die Zeile mit INPUT abschliessen. Wenn du das ; verwendest, dann heist das für die Steuerung, dass alles was nun kommt eine sogenannter Kommentar ist, also sollte da auch was stehen !

Entweder ohne Kommentar
QUELLTEXT
$P_UIFR[2,Z,TR] = $P_UIFR[1,Z,TR] + $P_UIFR[1,Z,FI] + 88.3 LF


oder mit Kommentar
QUELLTEXT
$P_UIFR[2,Z,TR] = $P_UIFR[1,Z,TR] + $P_UIFR[1,Z,FI] + 88.3; kommentar LF


LF steht für LineFeed, wird automatisch mit drücken der GELBEN TASTE INPUT erzeugt ...Muss also nicht eingegeben werden !!!!!!!!!!

Und nicht aus + einfach mal ein = machen !!!!
Wenn der Monitor die Zeilen kürzer darstellt, und du nicht die Gelbe INPUT Taste gedrückt hast um in die neue Zeile zu kommen, dann ist der Syntax ( Schreibweise ) für eine 840 D korrekt und muss auch so ausgeführt werden !

Mensch Leute, was stehen hier nur für Typen an den Maschinen, die noch nicht einmal die einfachsten Grundlagen der Maschinenbedienung und -programmierung beherrschen :doch:

TOP    
Beitrag 28.04.2017, 07:52 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Hi

@Lani

Ist es wirklich ein Problem einen Text fehlerfrei und hintereinander in die Maschine einzu- hämmern unabhängig davon wie die Darstellung auf dem Bildschirm erfolgt.

X Versuche und es gelingt dir immer noch nicht .

Du kannst auch den Zyklus nutzen. Dazu musst du aber im Vorfeld auch den Nullpunkt definieren und angeben, sowie die Lage der Kreisbahn im Raum via Ebenen definieren. Hier G17 wenn der Kreis sich auf der Fläche der Achsen X und Y befindet.


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 08:05 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

Übung macht den Meister ;-)
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 08:09 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Hi

Seit froh das die Maschine so "intolerant" ist und meckert. Solche Fehler dürfen einfach nicht passieren. Bei Zahlen kann das sehr schlimme Folgen haben !! Daher gehört Kontrolle und Selbstkontrolle zum 1x1 des Maschinenbedieners !!


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 08:21 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

Hab es vor Jahren in der Ausbildung gemacht und nie mehr angewender das machen jetzt CNC Programmierer ..Anwendungstechniker

Jetzt kommt bei N060 Sytaxfehler G Funktionen.

Hattest mir geschrieben
N060 G111 G0 Z0

Danke und sorry für vielen Fragen
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 08:35 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Hi

100% nicht

QUELLTEXT
G111 X0 Y0


Stand da ;)

Mit lesen klappts wohl auch noch nicht ;)


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 08:42 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

Haha ok

Nimmt er aber nicht an:
N070 Y ist keine Geometrieachse in dem Fall steht da

N070 G247 G41 DISR=12 AP=0 RP=R50
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 08:45 Uhr
Andy742000
Andy742000
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Banned
Mitglied seit: 15.09.2012
Beiträge: 3.738

Tja da hast du ein Problem.

Was bewegt sich vor und zurück, wenn du vor der Maschine stehst.
X ist von links nach rechts und umgekehrt,
Z ist hoch und runter

Und welche Achse bewegt nun den Tisch vor und zurück ?


--------------------
MfG
Andy

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


4 BIT NC, Kugelschrittschaltwerk
Numerik 600 + Lochstreifen
und nun nicht weiter gekommen als bis zur Sinumerik ;-)

PS : Ich hasse R- Parameter ! Aus Rxxx wird unter Beachtung der Mond-Parabel und der "ERDschen" Glockenkurve nach der Division mit PI/8 + Werkhallenhöhe ein neuer sinnvoller Parameter Rxxx

Impressum: Wer Rechtschreib- oder Grammatikfehler findet darf sie behalten, sind kostenlose Beigaben des Autors
TOP    
Beitrag 28.04.2017, 08:52 Uhr
Lani1985
Lani1985
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 26.04.2017
Beiträge: 28

C Achse ist hier der Tisch
X nach rechts ist plus und links minus an der Maschine
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: