548.644 aktive Mitglieder*
2.419 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Starrag Group - Banner
Starrag Group News

Engineering precisely what value

Mit der Zweiten fräst man (noch) besser - FOGS 40 68 C im Werkzeugbau

Die wirkliche Leistungsfähigkeit eines Werkzeugmaschinenbauers zeigt sich erst bei wirklich diffizilen Aufträgen wie der Aktion fliegender Wechsel: Der Schmedthenke Werkzeugbau bestellte beim Produktbereich Droop+Rein der Starrag Technology GmbH eine zweite Fräsmaschine mit obenliegendem Gantry (Droop+Rein FOGS), die pünktlich zur Retrofit-Kur der anderen FOG ihren Dienst antrat.

Es war eine Investition, die sie nicht bereut haben, so die Rede von Jörg und Carsten Schmedthenke, Geschäftsführer der SWB Schmedthenke Werkzeugbau GmbH aus Gütersloh. Dank des Einstiegs in das Schlichten von Grosswerkzeugen entwickelte sich der Job-Shop zu einem sehr gefragten
Spezialisten für grosse anspruchsvolle Werkzeuge für den automobilen Karosseriebau weiter. Rückblick von Jörg Schmedthenke: „Weil wir nicht über die entsprechenden Maschinen verfügten, konnten wir früher keine grossen Bauteile schlichten.“ 2012 übernahm der Familienbetrieb daher vom BMW-Werkzeugbau in Eisenach eine gebrauchte Droop+Rein FOG 2500 (Palette: 6.000 mm x 2.500 mm, dreifacher Palettenwechsler, Wechsler für 60 Werkzeuge, Gabelkopf mit drei Motorspindeln, maximal 24.000 U/min), die BMW bereits einmal einer gründlichen Retrofit-Kur unterzogen hatte.

„Für uns war es sehr wichtig, dass wir einen Lieferanten haben, bei dem wir uns absolut auf das Einhalten von Terminen und Zusagen verlassen können“, meint der Geschäftsführer. „Wir hatten eine neunmonatige Lieferzeit vereinbart, die Starrag auch 100 %ig einhielt.“ Aber genauso wichtig war den Ostwestfalen eine sehr hohe Verfügbarkeit, die bereits kurz nach der Inbetriebnahme bei über 95 % lag. Die Zuverlässigkeit verdankt die FOG-Baureihe aber auch laut Schmedthenke den Starrag-Mitarbeitern, bei denen beim Aufbau „jeder Handgriff sass und die auf den letzten 100stel Millimeter achteten“. Schmedthenke erhielt also gemäss dem Starrag-Claim Engineering precisely what you value sehr pünktlich eine Maschine mit allen gewünschten Eigenschaften.

So ging sie exakt zum Abschalttermin der Droop+Rein FOG 2500 prozesssicher vier Wochen nach Aufbau in Betrieb. Der Bielefelder Standort der
Starrag hat sie nicht im Werk vormontiert, sondern komplett in Gütersloh aufgebaut und in Betrieb genommen. Der mechanische Aufbau funktionierte
so sorgfältig, dass nur eine geringe Optimierung der Geometrie nötig war. „Die Geometrie der Maschine war direkt nach dem Aufbau nahezu“, freut sich Schmedthenke. „Und bei vielen anderen Hersteller kann niemand die Geometrie wirklich beurteilen, weil deren Maschinen gleich kräftig kompensiert werden müssen.“

Die Ostwestfalen setzen auch Nummer zwei wieder als reine Schlichtmaschine ein. „Wir könnten mit ihr mit einem zusätzlichen Antrieb auch Schruppen“, betont der Diplomingenieur. „Wegen unserer Zwei-Maschinen-Strategie haben wir uns aber für den Einsatz als reinrassige Schlichtmaschine entschieden. Nur durch das Schruppen auf einer Maschine und dem Schlichten auf einer anderen lässt sich die im Werkzeugbau erforderliche Präzision erreichen.“ Aus Qualitätsgründen verzichten die Gütersloher auf die Komplettbearbeitung in einer Aufspannung. So kommt beim Schruppen sehr viel Wärme in ein Bauteil, die dessen Geometrie verändert. Schmedthenke: „Wenn ich dann sofort Schlichten würde, dann ‚laufen‘ mir währenddessen beim Kühlen die Masse weg.“

Um bei Werkzeugen etwa für die Karosserie-Aussenhaut das frästechnische Optimum zu erreichen, lässt Schmedthenke geschruppte, grosse Bauteile vor dem Schlichten zwei bis drei Tage auskühlen und „entspannen“. „Wir müssen uns zwar heute auch beeilen, doch nur wenn wir dem Werkzeug ein paar Tage Ruhe gönnen, erhalten wir die gewünschte Präzision“, gibt der Fachmann zu bedenken. „Und diese Präzision macht sich dann positiv bei der kürzeren Einarbeitungszeit in der Presse bemerkbar.“

 

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Starrag AG

Kontakt

Starrag AG
Seebleichestr. 61
9404 Rorschacherberg
Schweiz
0041-71-8588435
+4171 858 81 22

Routenplaner

Routenplaner