523.657 aktive Mitglieder*
3.040 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
TDM Systems News

Digital Tool Twin – digital geplant, real simuliert, sicher eingefahren

Der Digital Twin eines Komplettwerkzeugs lässt digitale und reale Welten in einem zerspanenden Unternehmen miteinander verschmelzen. Erfolgt die digitale Planung und Simulation unter absolut realen Bedingungen, erhöht sich die Prozesssicherheit um ein Vielfaches. Maschinencrashs, Ausschuss und lange Stillstände gehören der Vergangenheit an. Sie können sowohl den Daten in den Systemen als auch den Werkzeugen in der Maschine vertrauen. Doch die Digitalisierung in der Fertigungsplanung erfordert hohe Anforderungen an Werkzeugdaten.

TDM Systems hat schon vor Jahren damit begonnen, Lösungen für die Anlage, Bearbeitung und Konvertierung von Daten und 3D-Modellen für NC-Planung und Simulation zu erstellen. Mit diesen spezialisierten Anwendungen können Sie ihren Werkzeugbestand komplett in 3D anlegen, Komponenten zu Komplettwerkzeugen in 3D zusammenbauen und die Modelle in die CAM- und Simulationssysteme system- und anwendungsgerecht übergeben.

Digitalisierung des Werkzeugbestandes - was bedeutet das genau?

Nehmen wir an, Sie haben ca. 50 verschiedene Werkzeuglieferanten und von diesen ca. 10.000 unterschiedliche Werkzeuge im Einsatz. Das bedeutet: für 10.000 Werkzeuge die Daten anlegen, pflegen, Grafikfiles in 2D und 3D erstellen, die Komponenten digital zu plausiblen Komplettwerkzeugen zusammenbauen, mit Technologiedaten erweitern, etc. Selbst wenn Sie Werkzeuggrafiken direkt vom Hersteller oder anderen Quellen erhalten, sind diese nicht immer NC-fähig und somit nur bedingt in der Programmierung einsetzbar. Der Aufbau einer digitalen Datenbasis, die auch für andere Systeme nutzbar ist, braucht Know-how und Zeit.

Was CAM-Systeme wirklich brauchen

Die Systeme in Planung und Fertigung, die mit Werkzeugdaten arbeiten, haben unterschiedliche Anforderungen. Die CAM- und Simulationssysteme haben je nach System individuellen Anforderungen an Werkzeugdaten und - grafiken. Viele Systeme haben ihre eigenen Werkzeugklassifizierungen, native Datenformate sowie spezifische Ansprüche an Werkzeugdaten hinsichtlich Detaillierung, Darstellung und Ausrichtung, etc. Die NC-Planer müssen die Daten und Grafiken dafür zeitaufwändig bearbeiten und vereinheitlichen.

Über 70.000 Werkzeuge digital verfügbar

Damit diese Anforderungen mit Daten aus einer Datenbank erfüllt werden können, hat sich TDM Systems neben dem Werkzeugmanagement auf Lösungen für die Datenanlage und -pflege spezialisiert. Dazu tragen die Softwaretools, wie z.B. der TDM Daten- und Grafikgenerator und der TDM 3D-Designer zur Definition und Erzeugung von über 70.000 Werkzeugen führender Werkzeughersteller wesentlich bei. Diese sind verfügbar für die Bearbeitungsarten Drehen, Fräsen und Bohren sowie HSS-/VHM-Hartmetallwerkzeuge, Schaftfräser, Stufenbohrer und Stechwerkzeuge. Die Werkzeuge im Daten- und Grafikgenerator sind parametrisiert aufgebaut und durch einfache Modifikation dieser erstellen Sie schnell und einfach Werkzeugkomponenten anderer Hersteller oder auch von z.B. Semi-Standardwerkzeugen. Zudem können die 3D-Modelle in verschiedenen Formaten ausgegeben werden.

Werkzeugkatalog in der Cloud

Zudem bieten wir seit kurzem mit dem TDM WebCatalog eine neue Möglichkeit des Datendownloads. Die Werkzeugkataloge mehrerer Hersteller sind jetzt online in einer WebCatalog-Cloudanwendung zum Download verfügbar. Der TDM WebCataog enthält die aktuellen Daten mehrerer Werkzeughersteller, ist intuitiv aufgebaut und ermöglicht ein schnelles Befüllen Ihrer Werkzeugdatenbank.

Schnelles Modifizieren von Grafiken

Um 2D/3D-Werkzeuggrafiken ohne CAD-System zu bearbeiten, stellt TDM unkomplizierte Softwarelösungen bereit. Mit den Editoren für 2D-Grafiken und 3D-Solids sind auch Grafiken verschiedener Quellen (z.B. Werkzeughersteller) schnell an einen einheitlichen Standard angepasst. Der 3D-Komplettwerkzeugzusammenbau erfolgt mit TDM & TDM Global Line fast automatisch: TDM schlägt nach Definition des schneidenden Teils sowie der Maschine/Aufnahme die passenden Komponenten vor. Nach deren Auswahl wird das Komplettwerkzeug automatisch zusammengebaut, inklusive Plausibilitätsprüfung. Dies erfolgt in TDM Global Line komplett visuell in 3D!

Digital Twins für CAM und Simulation

Zum einen sollen die Werkzeugdaten schnell und einfach in den Planungssystemen verfügbar sein, zum anderen natürlich auch die 3D-Werkzeuggrafiken für die visuelle Planung. Mit Integrationen zu über 30 CAM- und Simulationssystemen kann TDM Systems auf die Anforderungen nahezu jedes zerspanenden Unternehmens eingehen. Für die Anpassung der 3D-Modelle haben wir speziell den  TDM 3D-Solid Converter entwickelt. Dieser prüft die 3D-Modelle entsprechend den Anforderungen des CAM-oder Simulationssystems. Werden diese nicht erfüllt, sind einfache Modifikationsmöglichkeiten verfügbar, um die Grafiken anzupassen. Schließlich werden diese in ein vom CAM- oder Simulationssystem verwendbares Standardformat konvertiert und sind optimal nutzbar. Viele unserer Kunden nutzen die TDM Daten- und Grafiklösungen für den Aufbau einer digitalen Werkzeugdatenbanken und digitalen Werkzeugzwillingen und profitieren von absolut aussagekräftigen Simulationsanalysen des Zerspanungsprozesses.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: TDM Systems GmbH

Kontakt

TDM Systems GmbH
Derendinger Straße 53
72072 Tübingen
Deutschland
+49 (0)7071/9492-0
+49 (0)7071/9492-707

Routenplaner

Routenplaner