556.693 aktive Mitglieder*
1.720 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
technotrans SE Produkte

Spezialist für Thermomanagement

technotrans SE
Zentrale Kühlanlagen

ECOtec.chiller pure

Modularität und Flexibilität weitergedacht: Der ECOtec.chiller ist die neue modulare Plattform für energieeffiziente und maßgeschneiderte Kühllösungen ohne Kompromisse bei der Leistungsdichte - branchenübergreifend. Die pure.line ist die kostenoptimierte und kompakte Variante des Chillers, die über eine leicht bedienbare Mikroprozessor-Steuerkonsole bedarfsgerecht konfiguriert werden kann.

Die pure.line ist bereits im Standard mit einem leicht zu reinigenden Aluminiumgewebe-Luftfilter ausgestattet. Eine Filterverschmutzungsüberwachung zeigt an, wenn der Luftfilter zu reinigen ist. So werden empfindliche Maschinenbaugruppen vor Schmutz geschützt und die Standzeit des Kühlmediums erhöht.

Die Wartungsbereiche sind frontseitig angeordnet und eine von außen sichtbare Füllstandsanzeige sorgen für eine einfache Handhabung, Bedienung und Wartung des Gerätes. Zu den weiteren Vorteilen zählen das platzsparende Design im modularen Gehäuse sowie sein niedriger CO2-Fußabdruck.
  • ECOtec.chiller pure
Produktdetails Zur Webpräsenz Datenblatt Produktanfrage
ECOtec.chiller xtend
ECOtec.chiller xtend
Thermisches Management mit höchster Energieeffizienz und Anpassungsfähigkeit
technotrans SE
Zentrale Kühlanlagen
ECOtec.chiller xtend
Die xtend.line ist die hochflexible Option des neuen modularen ECOtec.chillers. Ihre Einsatzgebiete umfassen sämtliche Arbeits- und Produktionsprozesse, in denen Temperaturen und Flüssigkeiten eine Rolle spielen ? ganz egal in welcher Branche.

Durch zahlreiche Ausstattungsoptionen kann die Thermomanagement-Lösung individuell an die unterschiedlichsten Anforderungen angepasst werden, beispielsweise durch zusätzliche Kühlkreise, Medien oder eine Freiluftfunktion. Die xtend.line bietet aber nicht nur Flexibilität, sondern auch ein hohes Maß an Energieeffizienz und Leistungsdichte.

Der Kältemitteleinsatz ist um bis zu 60 Prozent niedriger als bei konventionellen Lösungen. In Abhängigkeit von der Umgebungstemperatur regelt das Gerät zudem selbstständig den energetisch optimalen Betriebspunkt (SEPR-Wert) des Komplettsystems. Das spart nicht nur Kosten, sondern verringert auch den CO2-Fußabdruck. Darüber hinaus zeichnet sich die Lösung durch eine hohe Betriebssicherheit aus: Sowohl im Kälte- als auch im Kühlmedienkreis erfolgt mittels zusätzlicher Sensorik eine permanente Prozessüberwachung.
  • ECOtec.chiller xtend
  • ECOtec.chiller xtend
Produktdetails Zur Webpräsenz Datenblatt Produktanfrage
central.cooling
central.cooling
Zentrale Kühlanlage
technotrans SE
Zentrale Kühlanlagen
central.cooling
ZENTRALE WASSERKÜHLUNG - DIE EFFEKTIVE ALTERNATIVE

Stabile Luftfeuchtigkeit und Temperatur sind eine Grundvoraussetzung für die Produktion qualitativ hochwertiger Erzeugnisse, insbesondere für Wiederholaufträge. Jede Wärmequelle stört das fragile Verhältnis von relativer Feuchte und Temperatur. Um diesem Effekt entgegenzutreten, werden heute meist wassergekühlte Peripheriegeräte eingesetzt, deren Kühlwasserversorgung technotrans mit über 50 Jahren Entwicklungs- und Projekterfahrung zuverlässig sicherstellt. Die Produktivität im Produktionssaal wird kontinuierlich gesteigert.

Wasserkühlung hat sich längst im Automobilbau als Standard für Motoren etabliert. Analog kann Wasser auch die Abwärme der Maschine aufnehmen und aus dem Produktionssaal leiten. Bedingt
durch die physikalischen Eigenschaften von Wasser sind, im Vergleich zur Luftkühlung, nur geringe Rohrquerschnitte notwendig um große Leistungen zu übertragen.

Eine Kühlung hoch präziser Maschinen ist heutzutage auf Grund der Leistungsdichte unverzichtbar. Studien zeigen, dass beispielsweise die Kühlung von Antriebsmotoren und Kühlschmiermittel bis zu 50 % der gesamten Leistungsaufnahme ausmachen. Eine wesentliche Ursache: jede Maschine hat ihre eigene Kühlung, bildet also eine Versorgungsinsel. Unsere Lösung: eine Zentralanlage verbindet diese Inseln und harmonisiert Leistungsreserven durch die übergeordnete intelligente Steuerung.

Grundsätzlich erfolgt die Auswahl des Kühlverfahrens nach den Anforderungen der zu kühlenden Aggregate und den klimatischen Bedingungen am Aufstellort. Üblicherweise wird das Prinzip der freien
Kühlung eingesetzt. Dieses Verfahren arbeitet ohne Kältemaschine und zeichnet sich durch besonders niedrige Betriebskosten und hohe Zuverlässigkeit aus. Für spezielle Anwendungen, die konstante
Wassertemperaturen erfordern, werden Kaltwassersätze eingesetzt.

Kaltwassersätze mit luftgekühltem Kondensator in kompakter Bauweise für die Außenaufstellung dienen der Kühlwasserversorgung mit einer Vorlauftemperatur zwischen 6 und 20 °C bei Außentemperaturen bis zu 45 °C. Integrierter Puffertank und Umwälzpumpen machen einen separaten Pumpenschrank überflüssig.

Erhältlich mit Kühlleistungen von 25 kW bis 150 kW, hermetischen Scroll- oder halbhermetischen Hubkolbenkompressoren, verschiedenen Kühlmitteln, verschiedenen Schallpegelstufen und weiteren
Optionen. Als Kombinationssystem mit integrierter freier Kühlung können, je nach gewünschter Kühlwassertemperatur und örtlichem Klima, 40?60 % Energiekosten im Jahr eingespart werden. technotrans Rückkühlsysteme sind heute weltweit im Einsatz. Profitieren Sie von unserem Erfahrungsschatz und der Sicherheit bewährter Technologie.

technotrans ermittelt die für Ihre spezielle Anwendung optimale Lösung.
  • central.cooling
Produktdetails Zur Webpräsenz Datenblatt Produktanfrage