489.629 aktive Mitglieder
4.960 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
FAPS Erlangen - Banner

FAPS Erlangen

Kontakt

Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik (FAPS)
Egerlandstr. 7-9
91058 Erlangen
Deutschland
+49 9131 85-27971
+49 9131 302528

Routenplaner

Routenplaner

Vertreten in 1 Produktkategorien

Dienstleistungen

Newsfeed

  • Die E|DPC in Schweinfurt steht vor der Tür
    03.09.2018 03:50 von JL
    Die E|DPC 2018 findet vom 4. bis 5. Dezember 2018 in Schweinfurt im Konferenzzentrum Maininsel statt. Nutzen Sie die Gelegenheit und registrieren Sie sich als ...

Über uns

Die übergreifende Zielsetzung liegt in der Vernetzung aller Teilfunktionen einer Fabrik zu einem rechnerintegrierten Gesamtkonzept. Die Entwicklungsarbeiten umfassen die komplette Prozesskette, die mit dem Packaging elektronischer Bauelemente beginnt, einen Schwerpunkt in der Montage elektronischer Baugruppen (Drucken, Bestücken, Löten, Testen) findet, die Herstellungsverfahren für elektrische Antriebe (insb. Wickelverfahren, Verbindungstechniken, Magnetmontage) vollständig umfassen, Verfahren und Anlagen zur Endmontage fokussiert und darin u.a. auch die Entwicklung von Kontaktierungs- sowie die Verlegung von Kabelsystemen betrachtet.
Ein Schwerpunktprojekt des Lehrstuhls FAPS ist das Bayerische Technologiezentrum für die elektrische Antriebstechnik. Dieses E|Drive-Center unterstützt mittelständische Unternehmen bei der Analyse und Optimierung der Anwendung, der fertigungsnahen Auslegung sowie der Produktionsprozessgestaltung von Komponenten und Systemen der elektrischen Antriebstechnik.
Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Green Factory. Die Green Factory in Bayern bündeln die Forschungskompetenzen aller für die energieeffiziente Produktion relevanten Fachgebiete, wie z. B. Maschinenbau/Fertigungstechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik, Verfahrenstechnik, Werkstoffkunde, Wirtschaftswissenschaften, betrachten alle wesentlichen Energiearten, z.B. zur Bewegung, zur Beleuchtung, für die Informationsverarbeitung, für Fertigungsprozesse sowie für die Wärme-, Kälte- und Klimaregelung und widmen sich der Energienutzung in der Produktion, in der Logistik sowie der Verwaltung. Mit klarem Fokus auf die Energieeffizienz in der Produktion und der bayernweiten, interdisziplinären Zusammenarbeit sollen die Green Factory Bayern zu einem international sichtbaren Forschungsverbund ausgebaut werden.
Darüber hinaus kooperiert der Lehrstuhl FAPS intensiv mit der Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen (3-D MID) e.V. zur Weiterentwicklung von Technologien zur Integration mechanischer und elektronischer Funktionen auf spritzgegossenen Schaltungsträgern (www.3d-mid.de).

Weiterhin werden im E|Home-Center in Nürnberg integrierte Lösungen für das private Wohnen fakultätsübergreifend und unter starker Beteiligung unterschiedlicher Unternehmen entwickelt. Auf Basis der erforschten Grundlagen sollen am E|Home-Center in enger Kooperation mit mehreren bayerischen Hochschulen und Unternehmen der privaten Wirtschaft Lösungen, Produkte und Dienstleistungen für das Wohnen von morgen entwickelt werden.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die Green Factory. Die Green Factory in Bayern bündeln die Forschungskompetenzen aller für die energieeffiziente Produktion relevanten Fachgebiete, wie z. B. Maschinenbau/Fertigungstechnik, Elektrotechnik, Informationstechnik, Verfahrenstechnik, Werkstoffkunde, Wirtschaftswissenschaften, betrachten alle wesentlichen Energiearten, z.B. zur Bewegung, zur Beleuchtung, für die Informationsverarbeitung, für Fertigungsprozesse sowie für die Wärme-, Kälte- und Klimaregelung und widmen sich der Energienutzung in der Produktion, in der Logistik sowie der Verwaltung. Mit klarem Fokus auf die Energieeffizienz in der Produktion und der bayernweiten, interdisziplinären Zusammenarbeit sollen die Green Factory Bayern zu einem international sichtbaren Forschungsverbund ausgebaut werden.

Darüber hinaus kooperiert der Lehrstuhl FAPS intensiv mit der Forschungsvereinigung Räumliche Elektronische Baugruppen (3-D MID) e.V. zur Weiterentwicklung von Technologien zur Integration mechanischer und elektronischer Funktionen auf spritzgegossenen Schaltungsträgern
Gründungsjahr
1982
Mitarbeiterzahl
51-100
Verbandszugehörigkeit
WGP
Besuchen Sie uns
auch auf Xing: