537.947 aktive Mitglieder*
2.540 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
IFW Hannover - Banner

IFW Hannover

News

23.06.2020 Titan: Zu wertvoll für den Abfall. Recyclingverfahren reduziert CO2-Ausstoßes um bis zu 80 Prozent

Titan: Zu wertvoll für den Abfall. Recyclingverfahren reduziert CO2-Ausstoßes um bis zu 80 Prozent
Zu wertvoll für den Abfall: Bei der spanenden Fertigung von Titanbauteilen wird ein Großteil des Rohstoffs in Form von Spänen entsorgt. Die Zerspanraten für große Bauteile für die Flugzeugstruktur liegen beispielsweise oftmals über 90 Prozent. Dies will das Forschungsprojekt Return II des Instituts für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Leibniz Universität Hannover ändern. Weiter zur Presseinfo

08.05.2020 Ressourceneffiziente Wiederverwertung verschlissener Fräswerkzeuge

Ressourceneffiziente Wiederverwertung verschlissener Fräswerkzeuge
Recycling soll sich rechnen: Das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) erforscht die ressourceneffiziente Wiederaufbereitung von Fräswerkzeugen. Einmalig in diesem Projekt ist eine ökologische und ökonomische Verfahrensbewertung des zur Regeneration eingesetzten Schleifprozesses.Darüber hinaus bewerten die Wissenschaftler das Einsatzverhalten der wiederaufbereiteten Werkzeuge. Weiter zur Presseinfo

21.04.2020 Individuell und kostengünstig: Neue Technologien zur Optikfertigung

Individuell und kostengünstig: Neue Technologien zur Optikfertigung
So zahlreich wie die Herstellungsverfahren für unterschiedliche optische Geräte heutzutage sind, so vielfältig sind die Anwendungsgebiete. Optische Geräte könnten Einzug in noch viele weitere Bereiche finden, wenn deren Fertigung günstiger werden würden. Das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen erforscht im Exzellenzcluster PhoenixD neue Technologien der Optikfertigung. Weiter zur Presseinfo

17.04.2020 Zukunftslabor Produktion – Vernetzung, Modellierung und Optimierung in der industriellen Produktion

Zukunftslabor Produktion – Vernetzung, Modellierung und Optimierung in der industriellen Produktion
Zur prozess- und unternehmensübergreifenden Verkürzung der Produktionsabläufe in der Druckgussindustrie bestehen große Optimierungspotenziale. Das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) erforscht neue Ansätze, um eine selbstständige Optimierung von Fertigungsverfahren und Produktionsabläufen zu ermöglichen. Weiter zur Presseinfo

15.04.2020 Grob und fein im Einklang - Neues Fräswerkzeug steigert Produktivität um 200 Prozent

Grob und fein im Einklang - Neues Fräswerkzeug steigert Produktivität um 200 Prozent
Hohe Produktivität und perfekte Oberfläche mit einem einzigen Werkzeug? Ein am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) der Leibniz Universität Hannover entwickeltes Fräswerkzeug vereint die Vorteile von Schruppwerkzeugen für einen hohen Materialabtrag und Schlichtwerkzeugen für eine optimale Bauteilqualität. Ergebnisse zeigen eine Produktivitätssteigerung um 200 Prozent. Weiter zur Presseinfo

14.04.2020 Starke Zusammenarbeit: Roboter für die Zerspanung

Starke Zusammenarbeit: Roboter für die Zerspanung
Weiterentwickelte Technik aus klassischen Werkzeugmaschinen verhilft dem Industrieroboter in der Metall-Zerspanung und CFK-Bearbeitung zum Durchbruch. Im Projekt „EFFECTIVE“ verbessern Mitarbeiter des Instituts für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Universität Hannover mit Partnern aus der Industrie die mechanischen Eigenschaften von Robotern und erhöhen die Steifigkeit um das Zehnfache Weiter zur Presseinfo

26.03.2020 Das Perpetuum-Mobile des Schleifens: Neue Methode des Profilschleifens senkt Fertigungskosten

Das Perpetuum-Mobile des Schleifens: Neue Methode des Profilschleifens senkt Fertigungskosten
Das Schleifen eignet sich aufgrund der Verschleißbeständigkeit der Werkzeuge für die Bearbeitung hochharter Wendeschneidplatten. Forschern am IFW ist es nun gelungen, mithilfe von Wendeschneidplatten Profile in sintermetallische CBN-Schleifscheiben einzubringen – ein neuer Ansatz, der sich vor allen Dingen auch wirtschaftlich rechnet. Weiter zur Presseinfo

25.02.2020 Vorspannungsdiagnose wie beim Arzt

Vorspannungsdiagnose wie beim Arzt
Den Wissenschaftlern vom Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) der Leibniz Universität Hannover ist es gelungen, auf Basis einer multivariaten Auswertung von steuerungsinternen Informationen die Vorspannung von Kugelgewindetrieben für Werkzeugmaschinen zu klassifizieren. Weiter zur Presseinfo

27.01.2020 Nachhaltig und kostensparend: Autonome Reparatur von Werkzeugformen

Nachhaltig und kostensparend: Autonome Reparatur von Werkzeugformen
Mit der Entwicklung einer automatisierten Scan-CAD-CAM-Simulations-Kette und einem maschinenintegrierten Laserscanner erforscht das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) die spanende Bearbeitung von reparaturgeschweißten Werkzeugformen. Für die Erprobung des neuartigen Ansatzes sucht das IFW noch Industriepartner Weiter zur Presseinfo

17.12.2019 "Sauerstoffarme Produktion" erhöht Recyclingfähigkeit

Mit 9,5 Millionen Euro fördert die Deutsche Forschungsgemeinschaft den Sonderforschungsbereich „Sauerstofffreie Produktion“ für die kommenden vier Jahre. Das IFW ist mit zwei Projekten beteiligt. Die sauerstofffreie Fertigung bietet ein enormes Potential zur Entwicklung neuartiger Technologien und sie erhöht die Recyclingfähigkeit sauerstoffaffiner Werkstoffe. Weiter zur Presseinfo

13.12.2019 Noch nicht wirklich verstanden: die Spanntechnik

Noch nicht wirklich verstanden: die Spanntechnik
Spanntechnik ist von elementarer Wichtigkeit, um sichere Fertigungsprozesse zu gewährleisten. Paradoxerweise existiert jedoch ein hohes Defizit, wenn es darum geht, Einflüsse von Spannmitteln und -vorrichtungen auf das Fertigungsergebnis zu bewerten. Das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Leibniz Universität hat für Unternehmen einen "Runden Tisch Spanntechnik" eingerichtet. Weiter zur Presseinfo

19.11.2019 Mobiler Alleskönner für die Maschinendiagnose

Mobiler Alleskönner für die Maschinendiagnose
Das Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) der Leibniz Universität Hannover unterstützt kleine und mittlere Unternehmen mit mobilem Diagnosekoffer. Die Wissenschaftler und Ingenieure haben ein mobiles Messsystem (MOBImess) zur Erfassung von Maschinendaten entwickelt. Weiter zur Presseinfo

07.11.2019 Luft- und Raumfahrt: Experten aus aller Welt diskutieren neue Trends

Luft- und Raumfahrt: Experten aus aller Welt diskutieren neue Trends
“Machining Innovations Conference for Aerospace Industry” am 27. und 28. November am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen der Leibniz Universität Hannover: Rund 200 Experten aus aller Welt diskutieren neue Entwicklungen und Trends in der Luft- und Raumfahrt. Interessierte können sich noch bis zum 20.11.2019 anmeldden. Weiter zur Presseinfo