547.574 aktive Mitglieder*
776 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
WIBU-SYSTEMS News

Die beiden Neubauten von Wibu-Systems sind speziell auf Sicherheit ausgelegt

Direkt neben einem wichtigen Bahnknotenpunkt gelegen hat Wibu-Systems in Karlsruhe gleich zwei neue Gebäude errichtet. In einem Gebäude ist der neue Firmensitz des Experten für Schutz, Lizenzierung und IT-Security inklusive allen Abteilungen wie Produktion oder Forschung und Entwicklung untergebracht und das andere Gebäude ist das House of IT-Security, unter dessen Dach sich ein Technologiezentrum und der IT Security Club befinden. Dieser IT Security Club widmet sich ganz dem Thema Cybersicherheit und bietet dafür Co-Working Spaces an.

Beide Gebäude wurden mit dem gemeinsamen Know-how der Statiker von Haag Ingenieure aus Ettlingen und der CAD-Spezialisten von Glaser Programmsysteme aus Wennigsen realisiert. Sowohl durch ihre Arbeit als auch die Umsetzung der Vision des Vorstandes von Wibu-Systems, Oliver Winzenried, wurden nicht nur attraktive Arbeitsplätze und eine Ideenschmiede für die IT-Talente der Stadt geschaffen, sondern der Bau zeigt auch, dass Wibu-Systems die Weichen für zukünftiges Wachstum und Innovationen gestellt hat und sein langjähriges Engagement für den Standort Karlsruhe weiterführen wird.

Die Ingenieure von Haag hatten sich an Glaser wegen deren speziellen Konstruktionssoftware ISBCAD gewendet. ISBCAD wurde speziell für die Aufgabe in diesem Bauprojekt entwickelt und grenzt das Funktionsspektrum herkömmlicher, allgemeiner CAD-Anwendungen bewusst ein, um sich gezielt auf die Erstellung perfekter Architektur- und Statikpläne zu konzentrieren, mit besonders leistungsfähigen Funktionen für Bewehrungs-, Fassaden- und Schalungsberechnungen. Die resultierenden Daten können einfach exportiert werden, wobei dem Anwender eine Reihe von Dateiformaten und Schnittstellen zur Verfügung stehen. Dazu gehört auch die Möglichkeit, die Daten für Hüllflächenberechnungen zu erzeugen, ein Muss für die Planung von Gebäuden nach den strengen deutschen Energieeffizienzstandards.

Vor allem die Energieeffizienz spielte eine wichtige Rolle: Die Gebäudehüllen und -materialien wurden sorgfältig ausgewählt, um sowohl die neue Unternehmenszentrale als auch das House of IT-Security so energieeffizient und umweltfreundlich wie möglich zu gestalten.

Um die wertvolle Software zu schützen, die in ihrer anspruchsvollen CAD-Lösung steckt, beschlossen die Ingenieure von Glaser, bei der Umstellung der Software auf Microsoft .NET Framework 4.0 auch ihre Lizenzierungs- und Schutzsysteme zu überdenken. Lange bevor deren Technologie für die Architektur des Neubaus von Wibu-Systems zum Einsatz kommen sollte, entschied sich Glaser für CodeMeter, die vielseitige und umfangreiche Schutz-, Lizenzierungs- und Security-Technologie. Damit erhielt Glaser nicht nur umfangreiche Konfigurationsmöglichkeiten für den Aufbau neuer Vertriebskanäle und Geschäftsmodelle, sondern konnten auch die Dongles ihres bisherigen Lizenzierungssystems durch die elegante und hochmoderne Hardware CmStick von Wibu-Systems ersetzen – ein sichtbares Qualitätsmerkmal für die Tausenden von ISBCAD-Anwendern.

Matthias Glaser, Geschäftsführender Gesellschafter bei Glaser, sieht eine glückliche Fügung darin, dass die CAD-Software ISBCAD seines Unternehmens nun daran beteiligt war, den neuen Firmensitz seines Softwareschutzpartners entstehen zu lassen. „Unsere Software- und Mixed Reality-Lösungen unterstützen Bauplaner bei der Realisierung anspruchsvoller Projekte. Im Wibu-Campus ist es dem Team der Haag Ingenieure auf herausragende Weise gelungen, Werte und Ideale des Bauherrn zu verkörpern. Mit unserem eigenen Anspruch, stets praxisgerechte, zuverlässige und innovative Produkte und Services bereitzustellen und die Beziehungen zu unseren Kunden und Partnern aus Überzeugung nachhaltig zu gestalten, sehen wir unser Unternehmen mit großem Stolz als Teil des Projekts.“

Christoph Haag, Inhaber von Haag Ingenieure, ergänzt: „Wir freuen uns, dass wir bei dem Neubau des Wibu-Systems Campus die Leistungen der Tragwerksplanung erbringen durften. Es ist uns bei diesem anspruchsvollen Projekt gelungen, die Tragfähigkeit und Gebrauchstauglichkeit der Baukonstruktion mit den Forderungen nach Wirtschaftlichkeit und Ästhetik in Einklang zu bringen. Beim Tragwerk des WIBU-Gebäudes war eine der Herausforderungen das Überbauen der öffentlichen Zimmerstraße. Dank zweier Stahlbetonsprengwerke im Gebäude und wandartiger Träger in den Fassadenebenen kann die Straße nun mit dem 5-geschoßigen (1.OG bis 5.OG) Brückenbauwerk mit einer Spannweite von 17 Meter stützenfrei überspannt werden. Außerhalb der Kernzonen wurden gemäß unserem Tragwerkskonzept punktgestützte Flachdecken anstatt tragender Wände und Unterzüge gewählt. Dies sorgt für maximale Flexibilität sowohl in der Nutzung der Flächen als auch für die technische Gebäudeausrüstung.“

Das sieht auch Oliver Winzenried, Vorstand und Mitbegründer von Wibu-Systems, so: „Die Ingenieure von Haag Ingenieure haben uns geholfen, ein außergewöhnliches Wahrzeichen in der Karlsruher IT-Welt aufzubauen. Indem sie die CAD-Software von Glaser nutzen und Glaser wiederum unsere CodeMeter-Technologie einsetzt, um ihre Software zu schützen, schließt sich der Kreis – wir alle profitieren von den Stärken des anderen. Unsere Stadt und ihre lebendige IT-Community profitieren ebenso sehr von dem Geist und der Energie, die wir einbringen können."

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: WIBU-SYSTEMS AG

Kontakt

WIBU-SYSTEMS AG
Zimmerstrasse 5
76137 Karlsruhe
Deutschland
+49 (0)721 / 9 31 72-0
+49 (0)721 / 9 31 72-22

Routenplaner

Routenplaner