Gewindewirbelmaschine

Aus IndustryArena
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wendelförmige Geometrie kann mit dem Wirbelverfahren sehr effizient gefertigt werden. Ein exzentrisch angeordneter Wirbelring kreist um das sich langsam drehende Werkstück. - meistens ohne Verwendung von Kühlmittel. Das bringt den Vorteil, dass durch den besonderen Schnittverlauf der größte Teil der Zerspanungswärme mit dem Span abgeführt wird und nicht in das Werkstück eindringen kann. Das Verfahren ist so ausgelegt, dass es optimale Ergebnisse mit geringen Energieeinsatz für die Bearbeitung erzielt. Außerdem kommt es zu keiner Veränderung der Werkstückoberflächen (Druckspannungen). Die erreichbaren Oberflächenqualitäten sind sehr hoch. Werkstücke sind z.B. Gewindemuttern und Knochenschrauben.

Weiterführende Informationen auf IndustryArena.com