Wer neue Messebeteiligungen plant oder sein bisheriges Portfolio überprüfen will, braucht zuverlässige Daten über die Qualität einzelner Messen. Wichtige Quelle dafür sind die zertifizierten Messedaten der FKM – Gesellschaft zur Freiwilligen Kontrolle von Messe- und Ausstellungszahlen, die für 2018 im gerade erschienen Jahresbericht der FKM enthalten sind.

Die Besucher- und Ausstellerzahlen sowie Besucheranalysen zu Messen des letzten Jahres wurden nach einheitlichen Standards ermittelt und stehen auch online unter ww.fkm.de zur Verfügung, auch bereits für zahlreiche Messen des 1. Halbjahres 2019.
Anlässlich der Veröffentlichung des Jahresberichts erklärte der FKM-Vorsitzende Klaus Dittrich: „Über Messebeteiligungen entscheiden Aussteller in den wenigsten Fällen emotional. Hier zählen belastbare Daten zur Messequalität. Dafür haben wir in Deutschland die FKM.“

Insgesamt haben im vergangenen Jahr 46 in der FKM organisierte deutsche Veranstalter 191 Messen durch die Wirtschaftsprüfungs-gesellschaft Ernst & Young zertifizieren lassen. Ergänzend zu den Basisdaten, wie Ausstellerzahl, Standfläche und Zahl der Besucher, differenziert nach In- und Ausland, bietet die FKM für 141 Messen Daten zur Struktur der Fach- oder Privatbesucher, wie regionale Herkunft, Einfluss bei Beschaffungsentscheidungen oder berufliche Stellung.

Neben den deutschen Gesellschaftern haben die beiden ausländischen Gastmitglieder, die Messe Verona und das Hong Kong Trade Development Council, 20 Messen zertifizieren lassen.

Der FKM-Bericht 2018 kann hier bestellt und heruntergeladen werden.