499.812 aktive Mitglieder
6.231 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
DVS TECHNOLOGY GROUP News

We Drive Future Mobility

Die DVS TECHNOLOGY GROUP bei der AMB 2016

Die DVS TECHNOLOGY GROUP und ihre Unternehmen BUDERUS Schleiftechnik, DISKUS WERKE Schleiftechnik, PITTLER T&S, PRÄWEMA AntriebstechnikWerkzeugmaschinenbau Ziegenhain und NAXOS-DISKUS Schleifmittelwerke präsentieren sich vom 13. bis 17. September 2016 bei der Internationalen Ausstellung für Metallbearbeitung, kurz AMB, in Stuttgart. Auf dem 150 m² großen DVS-Stand werden u.a. eine Innovation für die flexible Hartfeinbearbeitung von Wellen und Futterteilen, herausragende Entwicklungen im Bereich der Verzahnungsbearbeitung von NFZ- und PKW-Komponenten sowie spannende Fortschritte im Schleifwerkzeugsegment zu bestaunen sein.

BUDERUS Schleiftechnik, Spezialist innerhalb der DVS TECHNOLOGY GROUP für das Innenrund-, Außenrund- und Gewindeschleifen rotationssymmetrischer Bauteile wie Getriebezahnräder und -wellen, stellt mit der neuen BUDERUS UGrind eine innovative Werkstattmaschine zur effizienten und flexiblen Hartfeinbearbeitung im Bereich der Kleinserie vor. Dank des multifunktionalen Werkzeugrevolvers für Schleif-, Dreh- und Messoperationen sowie der intuitiven Bediensoftware mit integrierten Bearbeitungs- bzw. Messzyklen und automatischer Berechnung der effizientesten Prozessstrategie reduziert sich die Bearbeitungszeit bei der Fertigung von Wellen und Futterteilen um bis zu 50%. Je nach vom Anwender gewünschter Konfiguration führt die BUDERUS UGrind Außen-, Innen- Plan- und Kegelschleif- sowie Hartdrehoperationen bei minimalen Verfahrwegen hochproduktiv aus. Der integrierte Messtaster steuert und überwacht die Bearbeitung bis zur Erreichung des geforderten Endmaßes, wodurch zeitintensive Prozesse wie sukzessives Zustellen und Nachmessen entfallen. Optimierte Hebelarmverhältnisse und der thermosymmetrische Aufbau der BUDERUS UGrind garantieren ein Höchstmaß dynamischer und thermischer Maschinenstabilität und sorgen damit für eine konstante Reproduzierbarkeit gewünschter Fertigungsqualitäten.

PITTLER PV315: Verzahnen im hochproduktiven Wälzschälverfahren

Die im südhessischen Dietzenbach ansässige PITTLER T&S GmbH präsentiert mit der PITTLER PV315 das neueste, speziell auf die Anforderungen in der Fertigung von Nutzfahrzeugkomponenten, bspw. Getriebebauteile wie Hohlräder, abgestimmte Mitglied ihrer Maschinenserie für Komplettbearbeitungen PV³. Ausgestattet mit Multifunktionskopf, Y-Achse und Werkzeugmagazin für bis zu 20 unterschiedliche Bearbeitungswerkzeuge ermöglicht die PITTLER PV315 neben Dreh-, Bohr-, Fräs-, Schleif und Entgratarbeiten auch die Herstellung von Innen- und Außenverzahnungen der Qualitätsklasse IT6 im hocheffizienten Wälzschälverfahren. Auf den Zahnflanken wird dadurch eine Oberflächenqualität mit einem Rz-Wert kleiner 2 μm erreicht sowie eine im Vergleich zum Wälzstoßverfahren um den Faktor 3 geringere Hauptzeit realisiert. Zugleich reduzieren sich die Werkzeugkosten, da über das vielseitige Werkzeugmagazin der PITTLER PV315 zunächst ein Schälwerkzeug zur Schruppschälbearbeitung sowie anschließend ein Schlichtschälwerkzeug eingewechselt werden kann, wodurch sich die Standzeit des höherwertigeren Schlichtwerkzeuges deutlich verlängert.

Höheres Zeitspanvolumen und reduzierte Werkzeugkosten mit „Aumento Pro“ von NAXOS-DISKUS

NAXOS-DISKUS Schleifmittelwerke, der Schleifwerkzeughersteller aus dem Verbund der DVS TECHNOLOGY GROUP, präsentiert „Aumento Pro“, die innovative Weiterentwicklung seiner erfolgreich am Markt etablierten CBN-Bindung „Aumento“. „Aumento Pro“ erlaubt bei reduziertem Bindungsanteil eine gesteigerte Einbindefestigkeit des CBN-Schleifkorns in die Matrix des Schleifkörpers, sodass Bearbeitungsprozesse mit höheren Vorschüben und Zustellungen ausgeführt werden können. Gleichzeitig steigert „Aumento Pro“ die Standzeit von CBN-Schleifscheiben, wodurch Anwender ihre Werkzeugkosten pro Werkstück signifikant reduzieren.

PRÄWEMA Antriebstechnik: „Vario Cross Honing“ für hochfeine Verzahnungsoberflächen

Die PRÄWEMA Antriebstechnik GmbH aus dem nordhessischen Eschwege, weltweiter Markt- und Technologieführer auf dem Gebiet des Verzahnungshonens, stellt mit dem sog. „Vario Cross Honing“ die neueste Innovation im Bereich seiner Spitzentechnologie zur Optimierung von Verzahnungsoberflächen vor. In Form der Ausführung eines speziell entwickelten Oszillationsverfahrens während des Honprozesses, ermöglicht das „Vario Cross Honing“ eine weitere Reduktion der Oberflächenrauheit und somit eine erneute Steigerung der Oberflächengüte von verzahnten Bauteilen. Getriebeherstellern erlaubt diese Innovation, mit der PRÄWEMA einmal mehr neue Qualitätsmaßstäbe für Verzahnungen setzt, die Produktion verschleiß- und geräuschreduzierter Fahrzeuggetriebe mit höheren übertragbaren Drehmomenten.

Darüber hinaus stellt DISKUS WERKE Schleiftechnik, gleichermaßen Spezialist wie Pionier auf dem Gebiet des Flachschleifens, neueste Entwicklungen im Planseiten- und Doppel-Planseiten-Schleifen vor und die Werkzeugmaschinen Ziegenhain GmbH präsentiert ihre umfassende Technologiekompetenz im Bereich der flexiblen Serienbearbeitung wellenförmiger NFZ- und PKW-Komponenten.

Die DVS TECHNOLOGY GROUP freut sich an Stand C56 in Halle 5 auf Ihren Besuch!

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: DVS TECHNOLOGY GROUP

Kontakt

DVS TECHNOLOGY GROUP
Johannes-Gutenberg-Straße 1
63128 Dietzenbach
Deutschland
+49 6074 30 40 6 0
+49 6074 30 40 6 55

Routenplaner

Routenplaner