548.258 aktive Mitglieder*
2.672 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
DVS TECHNOLOGY GROUP News

Shape. Change.

DVS TECHNOLOGY GROUP bei der EMO 2019

Von hoher Komplexität sind im Bereich der Hartfeinbearbeitung planer Flächen die präzise Einbringung von definierten Stufenmaßen und Ebenheiten sowie die exakte Fertigung von Laufqualitäten und Rechtwinkligkeiten. Ebenso komplex ist die Herstellung µm-genauer Parallelität zweier Planseiten, die in den meisten Anwendungsfällen zwingend gefordert wird. Die DISKUS WERKE Schleiftechnik GmbH – das DVS-Unternehmen mit großem Erfahrungsschatz im Bereich des Plan- und Doppelplanseiten-Schleifens – entwickelte für die beschriebenen Anwendungsfälle die Planschleiftechnologie DISKUS Defined Grinding – kurz DDG. Die neue Technologie wurde in die ebenfalls neu entwickelte Maschinenplattform DISKUS DFine integriert. Das Baukastensystem der DFine ermöglicht die Kombination verschiedenster Spindelvarianten, Werkstückaufnahmen, Automationslösungen und Bearbeitungsvorgänge und lässt sich somit ganz individuell auf die Beschaffenheit und die gewünschten Stückzahlen planparalleler Bauteile anpassen. Sogar dünnwandige Bauteile wie Hohlräder, die als Teil des Planetengetriebes im Antriebsstrang moderner Fahrzeuge immer öfter vorkommen, können dank einer ausgeklügelten Spannvorrichtung ohne größeren Verzug plangeschliffen werden.

Die DFine wird auf der EMO mit ihrer neuen Ausführung Grind & Brush dem Publikum vorgeführt.

Live-Bearbeitung: DVS UGrind für mehr Produktivität und Flexibilität in der Werkstattfertigung

Für Anwender in der klassischen Werkstattfertigung fliegen am DVS-Stand Späne, wenn die DVS Universal Grinding GmbH unter realen Bedingungen Wellen- und Futterteile an einer DVS UGrind produzieren wird. Im Mittelpunkt steht dabei der flexible Multifunktionskopf der Maschine, mit dem Schleif-, Hartdreh- und Messvorgänge in einer Aufspannung und ohne Unterbrechung durchgeführt werden. Weiterhin fällt bei der Fertigung von Kleinserien ein Großteil des Zeit- und Arbeitsaufwandes für Rüst- und Vorbereitungstätigkeiten, wie etwa die individuelle Programmierung adäquater Zerspanungsprozesse für Werkstücke unterschiedlicher Größen, Gewicht und Geometrien an. Abhilfe für diese Ineffizienz schafft die DVS UGrind mit der Benutzeroberfläche UCee, mittels derer auch ohne tiefgreifende Programmierkenntnisse schnell und einfach Bearbeitungsprogramme erstellt werden können.

Auch produktivitätsmindernde Bearbeitungsschritte wie kontinuierliches Nachmessen und erneutes Zustellen bis zur Erreichung des notwendigen Endmaßes nach dem Einspannen gehören noch immer zum Alltag in kleinen bis mittelgroßen Produktionsbetrieben. Mit der DVS UGrind entfallen diese Schritte, denn der im Multifunktionskopf integrierte Messtaster überwacht und steuert die Bearbeitung, ohne dass der Bediener eingreifen muss.

BUDERUS Schleiftechnik zeigt die neue MLiCompact

Auf gerade einmal 7,5 m² Aufstellfläche vereint die ML-iCompact modernes Design, die effizientesten Technologien der Hartfeinbearbeitung sowie Robustheit im Aufbau. Die Kompaktheit der ML iCompact basiert zudem auf einer integrierten KSS-Aufbereitungsanlage. Diese ermöglicht einen geschlossenen Kühlmittelkreislauf, ohne dass es einer Erweiterung der Aufstellfläche bedarf. Durch die Anbindung der ML iCompact
an DVS Connect, haben Sie jederzeit die Möglichkeit, ihre Maschinendaten im Prozessablauf zu überwachen. Mit „DVS CleanTech®“ schützen Sie nachhaltig die Umwelt und ihre Ressourcen.

rbc robotics mit neuer Beladezelle FXb600 - 1200

In der Produktion sind immer mehr kurze Lieferzeiten und hohe Flexibilität gefragt. Die Hersteller von Getrieben und Getriebemotoren für Standard- und kundenspezifische Lösungen streben immer mehr Fertigungstiefe an, um mit dem wachsenden Auftragsvolumen Schritt halten zu können. In diesem Umfeld steigt die Nachfrage nach modularen, zugeschnittenen Beladekonzepten, die für die unterschiedlichsten Werkstückformen wie Ringe, Rollen, Wellen, Schaftteile, Scheiben und Räder geeignet sind. Die universellen, modularen Roboterzellen FXb 600 / FXb 1200 von rbc sind flexibel integrierbar
in neue Fertigungskonzepte aber auch in Bestandsanlagen. Die Belademodule sind multifunktionell kombinierbar, robotergestützt und kamerabasiert.

Verzahnungsoberflächenqualität von Rz < 1 µm mit VSD SF   

Ein umfangreiches Werkzeugspektrum für das PRÄWEMA Verzahnungshonen von sowohl innen- als auch außenliegenden Verzahnungen wird die DVS TOOLING GmbH zur EMO präsentieren. Neu im Portfolio ist das Abrichtwerkzeug VSD SF. Der Zusatz SF steht in diesem Fall für „Superfinishing“ und bezieht sich auf die extrem gute Oberflächengüte. Um diesen Anforderungen auch in der Serienproduktion gerecht zu werden, müssen auch die eingesetzten Werkzeuge entsprechend konditioniert werden. Mit dem VSD SF ist es DVS TOOLING gelungen, nicht nur Werkzeuge mit extrem engen Fertigungstoleranzen anzubieten, sondern für Außenverzahnungen auch Oberflächen von Rz < 1 µm  zu realisieren.

Ein weiteres Highlight von DVS TOOLING zur EMO werden die Diamantabrichträder sein, die das Unternehmen mit Sitz in Hemer bei Dortmund mit dem eigens entwickelten Verfahren DVS LaserCut veredelt. Die Diaräder der DVS TOOLING GmbH zeichnen dadurch mit einer hohen Schneidfreudigkeit, hervorragender Teilungsqualität und einer hohen Lebensdauer aus.

Auch für das von PRÄWEMA zur EMO 2017 eingeführte Honverfahren für innenliegende Verzahnungen hat DVS TOOLING neue Werkzeug- und Abrichtlösungen entwickelt, die im Zusammenspiel mit der PRÄWEMA-Technologie die Oberflächengüte von Innenverzahnungen auf eine neue Qualitätsstufe hebt.

Sie finden die DVS TECHNOLOGY GROUP in Halle 17, C46.

 

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: DVS TECHNOLOGY GROUP

Kontakt

DVS TECHNOLOGY GROUP
Johannes-Gutenberg-Straße 1
63128 Dietzenbach
Deutschland
+49 6074 30 40 6 0
+49 6074 30 40 6 55

Routenplaner

Routenplaner