493.972 aktive Mitglieder
6.480 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

CNC-Selbstständig Machen, Existenzgründung

Beitrag 23.10.2013, 10:04 Uhr
DWRW
DWRW
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 23.10.2013
Beiträge: 7

Hallo zusammen, ich heiße Denis bin 32 Jahre Alt und arbeite schon einige Jahren als CNC-Programmierer und (CAD-Änderungen (kleine Sachen).

Meine Frage sei. Ich möchte mich als CNC-Fräser Selbstständig machen, überlege mir eine 5-Achs zu holen (mein Eigenkapital wäre ca.100k nur so damit da keine große Diskussion ensteht das wird teuer, dem bin ich mir bewusst ).

Mir geht es nur darum ob es sich lohnt. Wen ich meinen Chef so beobachte was er da kassiert bin echt guter Laune. Ich rede nicht von reich werden, sonder nur gut leben.

Nur die Kunden, wo finde ich die und was mache ich damit die auf mich Aufmerksam werde.

Hab auch nicht vor sofort loszulegen. Erst gehe ich noch HWK mich Beraten und einen Kurs besuchen als Existenzgründer.

Aber es heißt auch das ich alles was ich habe reinstecke. Das kann ich nur einmal machen.


Ich danke an alle die hier ihre Meinungen abgeben
TOP    
Beitrag 23.10.2013, 10:34 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.046

ZITAT(DWRW @ 23.10.2013, 10:04 Uhr) *
Hallo zusammen, ich heiße Denis bin 32 Jahre Alt und arbeite schon einige Jahren als CNC-Programmierer und (CAD-Änderungen (kleine Sachen).

Meine Frage sei. Ich möchte mich als CNC-Fräser Selbstständig machen, überlege mir eine 5-Achs zu holen (mein Eigenkapital wäre ca.100k nur so damit da keine große Diskussion ensteht das wird teuer, dem bin ich mir bewusst ).

Mir geht es nur darum ob es sich lohnt. Wen ich meinen Chef so beobachte was er da kassiert bin echt guter Laune. Ich rede nicht von reich werden, sonder nur gut leben.

Nur die Kunden, wo finde ich die und was mache ich damit die auf mich Aufmerksam werde.

Hab auch nicht vor sofort loszulegen. Erst gehe ich noch HWK mich Beraten und einen Kurs besuchen als Existenzgründer.

Aber es heißt auch das ich alles was ich habe reinstecke. Das kann ich nur einmal machen.


Ich danke an alle die hier ihre Meinungen abgeben



Wenn du es richtig machst, wird es bestimmt klappen.
Ich rate dir auf jeden Fall, Wohnräume und Arbeitsräume so nah wie möglich zusammenzulegen - am besten auf einen Platz (Haus mit Werkstätte ist ideal). Damit steigerst du deine Lebensqualität und Effektivität enorm. Eine ebenerdige Werkstätte mit 100m² und Sektionaltor sollte man mindestens einplanen damit der Platz nicht zu knapp wird.
Und informiere dich über Förderprogramme. Bei Investitionen gibts oft gar nicht so kleine Förderungen die man dann in Werkzeuge und Materiallager stecken kann.
Und soviel leasen wie möglich um die Eigenkapitalquote so hoch wie möglich zu halten. Nichts ist schlimmer als nach 1/2 Jahr bei der Bank nach einem Kredit betteln zu müssen.
TOP    
Beitrag 23.10.2013, 11:23 Uhr
Cavalli
Cavalli
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 13.08.2013
Beiträge: 340

ZITAT(DWRW @ 23.10.2013, 09:04 Uhr) *
Mir geht es nur darum ob es sich lohnt. Wen ich meinen Chef so beobachte was er da kassiert bin echt guter Laune. Ich rede nicht von reich werden, sonder nur gut leben.

Nur die Kunden, wo finde ich die und was mache ich damit die auf mich Aufmerksam werde.


Was für Teile werden denn bisher gefertigt? Welche Branche?

Ich würde mal schauen welche Maschinenbauunternehmen in der Nähe sind. Vll bekommt man auch über die Arbeitsagentur Informationen wer Lohnfertiger sucht?!


--------------------
Idealisten wollen die Welt verbessern, nicht den Status Quo verwalten!
TOP    
Beitrag 23.10.2013, 12:02 Uhr
Protte
Protte
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 12.04.2003
Beiträge: 284

Gedanken über die Geschäftsform machen.

Wenn Du 100k investieren kannst ist da im Notfall bestimmt noch mehr zu holen.

Als UG (haftungsbeschränkt) oder GmbH hast Du natürlich mehr pflichten.

- Doppelte Buchführung.
- Bilanz nach HGB
- Veröffentlichen im Bundesanzeiger.

Die Banken werden vielleicht etwas genauer ,als bei einem Einzelunternehmen, hinschauen wenn es ums Geld geht.

usw...


--------------------
No brain no pain!

www.JackTools.Net
TOP    
Beitrag 23.10.2013, 12:55 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.046

ZITAT(Protte @ 23.10.2013, 12:02 Uhr) *
Gedanken über die Geschäftsform machen.

Wenn Du 100k investieren kannst ist da im Notfall bestimmt noch mehr zu holen.

Als UG (haftungsbeschränkt) oder GmbH hast Du natürlich mehr pflichten.

- Doppelte Buchführung.
- Bilanz nach HGB
- Veröffentlichen im Bundesanzeiger.

Die Banken werden vielleicht etwas genauer ,als bei einem Einzelunternehmen, hinschauen wenn es ums Geld geht.

usw...



Ich glaube am sinnvollsten ist es, mal 2-4 Jahre als Einzelunternehmen zu arbeiten. Wenn die Umsätze und Gewinne dann stätig steigen, erreicht man automatisch irgendwann das Level, wo eine Änderung auf GmbH sinnvoll wird.
TOP    
Beitrag 23.10.2013, 13:19 Uhr
MalaCNC
MalaCNC
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 22.03.2005
Beiträge: 18

ZITAT(DWRW @ 23.10.2013, 11:04 Uhr) *
Hallo zusammen, ich heiße Denis bin 32 Jahre Alt und arbeite schon einige Jahren als CNC-Programmierer und (CAD-Änderungen (kleine Sachen).

Meine Frage sei. Ich möchte mich als CNC-Fräser Selbstständig machen, überlege mir eine 5-Achs zu holen (mein Eigenkapital wäre ca.100k nur so damit da keine große Diskussion ensteht das wird teuer, dem bin ich mir bewusst ).

Mir geht es nur darum ob es sich lohnt. Wen ich meinen Chef so beobachte was er da kassiert bin echt guter Laune. Ich rede nicht von reich werden, sonder nur gut leben.

Nur die Kunden, wo finde ich die und was mache ich damit die auf mich Aufmerksam werde.

Hab auch nicht vor sofort loszulegen. Erst gehe ich noch HWK mich Beraten und einen Kurs besuchen als Existenzgründer.

Aber es heißt auch das ich alles was ich habe reinstecke. Das kann ich nur einmal machen.


Ich danke an alle die hier ihre Meinungen abgeben




Hallo Denis,

Es ist gut wenn jemand sich selbstständig macht, das muss sein damit Arbeitsplätze geschaffen werden,

5Achs Maschine ist eine gute Entscheidung, 100K Eigenkapital hilft auch.

Nun aber mal was anderes, Du schreibst " Wenn ich meinen Chef so beobachte was der so kassiert",

Du must die Sache mal von allen Seiten betrachten.

Mit der Maschine alleine fängst Du nicht viel an, da kommen dann noch Kompressor,
Werkzeuge, Schraubstöcke, Messwerkzeuge usw. dazu, da kommt einiges zusammen, woran man Anfangs nicht denkt.

Dann musst Du mal folgendes bedenken, angenommen Dein Chef bekommt 70 Euro/Maschinenstunde,
dann ziehst Du Strom, Verschleiß Maschine, Werkzeug, Maschinenbediener ab, und schau mal was da raus kommt.

Dann hat er auch noch das Risiko das Du Schrott produzierst, oder Werkzeug abbricht, oder die Maschine defekt ist.

Dann geht es los mit Termindruck, Arbeiter ist krank , Falsches Material wird geliefert, usw.

Dann must Du Kunden finden, und das geht anfangs nur über den Preis, also bekommst Du nur Aufträge wenn Du
billiger, oder evtl. schneller als die anderen bist.

Es gibt viel Punkte die für eine Selbstständigkeit sprechen, aber es gibt auch vieles was dagegen spricht.

Ich mach das jetzt seid über 18 Jahren, hab teilweise gut Geld verdient, teilweise gut draufgelegt, hab Tag und Nacht gearbeitet, hatte kaum Zeit für die Familie,
und überlege im Moment das ganze aufzuhören und wieder eine normale Beschäftigung aufzunehmen.

Der Stress und Druck wird von Jahr zu Jahr grösser, alle Kunden brauchen die Teile immer schneller, Qualität muss selbstverständlich immer top sein,
der Preis wird immer kleiner.

Im Fräsen mit 5Achsen geht es noch einigermaßen mit den Preisen, vorausgesetzt Du bist fit.

Aber ich möchte Dir das keinesfalls zu schlecht machen, es ist nur meine Persönliche Meinung,
du brauchst enorm viel Kraft für sowas richtig ans laufen zu bringen und am laufen zu halten.

Gruß

Malacnc

TOP    
Beitrag 23.10.2013, 13:26 Uhr
makosf
makosf
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 18.02.2013
Beiträge: 77

Hallo Denis,

mach Dir zuerst klar, dass es mit der 40h Woche, 30 Tage Urlaub, Wochenende etc. nach der Selbständigkeit vorbei ist.
Unterstützt Dich deine Familie?
Suche Dir einen guten Steuerberater.

Gehe davon aus das Du 30% - 50% (je nach Gewinn) deiner Einnahmen wieder an Staat und Halbstaatliche Vereinigungen wieder abgibst.

Stecke nicht all Dein Vermögen in die Firma. Bei der KFW gibt es z.Z. Existenzgründer Darlehn ab 1% je nach Bonität. Man braucht Reserven für schlecht Zeiten ober Maschinen Bruch.

Überlege Dir was Du besonders gut kannst und welche Firmen das brauchen. So gewinnst Du Kunden.

Viel Glück,
der Marko





TOP    
Beitrag 23.10.2013, 14:17 Uhr
DerDenDuNichtKennst
DerDenDuNichtKen...
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 16.12.2004
Beiträge: 1.083

Hallo,

zu dem Thema wenn du das Geld siehst macht es Dir gute Laune.... Das kommt auch auf deine Familie / Partnerin an.
Dann sei Dir bewusst das Du richtig gas geben musst und evtl Sa. So. arbeiten musst das dich Kunden anrufen und druck ausüben usw.
Sicherheit das das ganze funktioniert hast Du sowieso nie.

Und mit Verlaub wie Du an Kunden kommst wurde hier doch schon des öfteren Diskutiert beschrieben. ein bisschen mehr Einsatz wäre schon angebracht schließlich will man ja Selbstständig werden biggrin.gif

Schöne Grüße


--------------------
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky


GRUß

HOLZSCHNELLER CHRISTIAN

Mori Seiki NV5000 α1B/40 // NMV5000// hyperMILL// HSMWorks // Fanuc 31iA5
TOP    
Beitrag 23.10.2013, 14:21 Uhr
DerDenDuNichtKennst
DerDenDuNichtKen...
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 16.12.2004
Beiträge: 1.083

https://de.industryarena.com/forum/firmengr...bstst%C3%A4ndig

z.B.


--------------------
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann.
Das Gegenteil ist schon schwieriger.
Kurt Tucholsky


GRUß

HOLZSCHNELLER CHRISTIAN

Mori Seiki NV5000 α1B/40 // NMV5000// hyperMILL// HSMWorks // Fanuc 31iA5
TOP    
Beitrag 25.10.2013, 10:50 Uhr
DWRW
DWRW
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 23.10.2013
Beiträge: 7

Ok muss alles neu schreiben. Durch ein tipp Fehler alles wieder gelöscht hört sich sicherlich nicht toll an wen man Selbständig werden möchten.

Hallo alle zusammen, Danke an alle für die schnelle Antworten und Vorschläge.

Mit Wohnen und Arbeiten ist so eine Sache für sich, das muss man mögen im Industriegebiet zu Leben. Würde Lieber getrennt halten um Kinder willen.
40 Std. Woche kenne ich auch nicht smile.gif

Werkzeugverschleiß od. Bruch und Strom etc. ist auch verständlich. Da soll man sich schon nicht Überschätzen die kosten schließlich auch Geld.
Arbeitsplätze schaffen möchte ich auch nicht. Erst 2-3 Jahre für sich ankern.

Würde mich nur für Einzelfertigung spezialisieren, wie mein Chef.
Die Kunden würden ich von uns Ansprechen, da wir auch nicht nachkommen und die Kunden die Aufträge an andere abgeben. Können gern auch mir geben.

70 Euro/Maschinenstunde da kann ich nur sagen das es sicherlich bei uns locker bei 150 liegt.

Danke für den Tipp KFW das werde ich machen wen es soweit ist.

Wir fertigen Stanzwerkzeuge (Folge, Biege, Zieh und und). Nun aber muss ich erwähnen das wir viel Einzelfertigung machen 3-D Fräsen Platten so ca 500 x 400mm.


Hab lange überlegt ob ich ein Bsp. gebe und das mache ich. So eine Platte 1.2379 600x400x30mm Programm schreibe ich in 2-3 Std. Richt-Laufzeit 9 Std. Kosten 1700 Euro Abzüglich material und Werkzeug bleiben immer noch 1000 Euro Brutto.
Das gute daran es Läuft und in der Zeit Programmier ich schon alles andere was so anfehlt.

Nun mein ziel wäre das ich 3 CNC Maschinen allein bediene. Natürlich nicht gleich nach und nach. So jedes Jahr eine dazuhole.
Bin mir sicher das ich auch die Aufträge bekomme.

MalaCNC bitte gib nicht auf bleib am Ball. Du findest schon eine Lösung.


Danke an alle und würde mich sehr freuen wen ihr noch weitere Vorschläge habt od. auch mich auf die Tatsachen der Realität bringt.
Hoffe das auch niemand sich angegriffen fühlt wen ja war nicht meine Absicht.

mfg
DW


Der Beitrag wurde von DWRW bearbeitet: 25.10.2013, 11:04 Uhr
TOP    
Beitrag 25.10.2013, 13:02 Uhr
Charmin85
Charmin85
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 21.10.2013
Beiträge: 65

ZITAT(DWRW @ 25.10.2013, 10:50 Uhr) *
Hab lange überlegt ob ich ein Bsp. gebe und das mache ich. So eine Platte 1.2379 600x400x30mm Programm schreibe ich in 2-3 Std. Richt-Laufzeit 9 Std. Kosten 1700 Euro Abzüglich material und Werkzeug bleiben immer noch 1000 Euro Brutto.
Das gute daran es Läuft und in der Zeit Programmier ich schon alles andere was so anfehlt.


Geht leider nicht auf, stelle dir mal einen eigenen Finanzplan.

Strom, Wasser, Abschreibungen, Zinsen, Miete (auch für die Maschine) etc.

Vielleicht ist es auch ratsam einen Meisterkurs zu besuchen, da lernst du auch deinen eigenen Stundenlohn zu berechnen,
Maschinenstundensatz und und und.

So über Daumen, 1700 - 700 Euro geht nicht.

Allein schon die 70 Euro Maschinenstundensatz mal 9 sind 630 Euro ;-)
Du sollst ja nicht nur verdienen, du sollst auch ein Gewinn über dein Umsatz hinaus über haben.

Freundliche Grüße


--------------------
Sie suchen Aufträge oder suchen ein lukratives Angebot?
Dann schauen Sie hier rein: Homepage
Eine EMail an uns schreiben!
TOP    
Beitrag 25.10.2013, 14:23 Uhr
SW
SW
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 13.05.2010
Beiträge: 479

ZITAT(Charmin85 @ 25.10.2013, 14:02 Uhr) *
Geht leider nicht auf, stelle dir mal einen eigenen Finanzplan.

Strom, Wasser, Abschreibungen, Zinsen, Miete (auch für die Maschine) etc.

Vielleicht ist es auch ratsam einen Meisterkurs zu besuchen, da lernst du auch deinen eigenen Stundenlohn zu berechnen,
Maschinenstundensatz und und und.

So über Daumen, 1700 - 700 Euro geht nicht.

Allein schon die 70 Euro Maschinenstundensatz mal 9 sind 630 Euro ;-)
Du sollst ja nicht nur verdienen, du sollst auch ein Gewinn über dein Umsatz hinaus über haben.

Freundliche Grüße


@ Charmin85:
Anscheinend verstehst du nicht was DWRW meint. Er hat gesagt das wenn er für eine 3D-Platte aus 1.2379 mit den Maßen 600x400x30mm 1700 Euro bekommt und die Platte eine Laufzeit von 9 Std. hat und das Material und Werkzeug ca. 700 Euro kostet, dann bleiben immer noch 1000 Euro Brutto. übrig. Rechnet man das um, so hätte er einen Stundensatz von ca. 111€ ohne Programmierzeit und mit wären es ca. 83€. Allerdings sind das Brutto Preise und ein Unternehmer rechnet nicht Brutto sondern mit Nettopreisen, also wären das noch ein Stundensatz von ca. 93€ bzw. 70€ Euro netto.

Mal von den ganzen Rechtschreib- & Grammatikfehlern abgesehen, hat DWRW anscheinend auch in der Kalkulation Defizite. Denn wenn er sagt das er Platte fertig die ca. 9 Stunden Laufen + Programmierzeit, dann kommt man lediglich auf den Stundensatz von 70€ bzw. 93€ und nicht locker auf die 150€

Sicher ist auch das es nicht so einfach ist, denn wenn der Chef ein gutes Verhältnis zu seinen Kunden hat und der ehemalige MA sich dann Selbstständig macht und an die Kunden seines Ex-Chefs geht, dann kann es auch passieren das der Kunde Nein Danke sagt, weil er halt ein gutes Verhältnis zum Ex-Chef hat.

Zum anderen kann man sich alles Schön und Gut rechnen, aber wie es dann in Wirklichkeit aussieht ist eine ganz andere Sache. Man muß nur mal überlegen was es kostet wenn man die falsche Wkz-Länge in die Maschine eingibt und das Wkz. ins Material knallt, oder man fräst 9 Std. bis das Teil fertig ist und stellt dann einen Fehler fest, dann hat man 9 Std. umsonst gearbeitet und darf nochmal neues Material kaufen und das Teil neu fertigen.

Also so einfach ist es nicht zu sagen ich kaufe eine Maschine gehe an die Kunden meines Chefs und dann verdiene ich gutes Geld.

Ich kenne jemanden der hat geglaubt das er ein paar Maschinen kauft, ein paar Leute einstellt und sich dann nur darum kümmert das der Laden läuft. Er hat sogar nen Existenzgründerpreis gewonnen. Aber leider hatte dieser Herr keine Ahnung vom Fräsen & Drehen und auch nicht vom Kalkulieren. Nach 2 Jahren als dann auch die Raten des Förderkredits zurück gezahlt werden mußten, ist er Pleite gegangen.

Deswegen sollte man sich gut überlegen ob man sich Selbstständig macht oder nicht. Zumal man als Existenzgründer sehr oft mit seinem Privatvermögen haften muß. Und wenn man dann nach ein paar Jahren Pleite geht, ist alles was man sich in den letzten Jahren erarbeitet hat auch weg.

Also egal was du machst, ich wünsch dir viel Spaß!!!

Gruß Stefan


TOP    
Beitrag 25.10.2013, 15:11 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.046

ZITAT(DWRW @ 25.10.2013, 10:50 Uhr) *
Mit Wohnen und Arbeiten ist so eine Sache für sich, das muss man mögen im Industriegebiet zu Leben. Würde Lieber getrennt halten um Kinder willen.
40 Std. Woche kenne ich auch nicht smile.gif



Wenn du eilige Aufträge hast, wo du alle paar Stunden Material nachlegen musst oder mal schnell auf andere Bauteile umrüsten musst, wirst du froh sein, nicht wegen jeden kleinen Sch*** und zu jeder Uhrzeit per Auto in die Firma fahren zu müssen;)
Oder man schläft und in der früh steht die Maschine und du kannst erst mal die Spindel warmfahren usw mad.gif
TOP    
Beitrag 26.10.2013, 06:12 Uhr
zahnstange
zahnstange
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 08.03.2006
Beiträge: 848

Hallo,

das Thema wurde hier wirklich schon oft diskutiert......
Wer sich wegen des Geldes selbständig macht wird scheitern, garantiert.

Sei dir auch darüber im klaren, dass es dauern wurd, bis was übrig bleibt. Die ersten Jahre wirst du jeden € den du verdienst an die Bank überweisen oder wieder neu investieren müssen. Wenn dann mal was über ist, hast du entweder keine Zeit zum ausgeben oder liegst auf der Couch und schläfst.
TOP    
Beitrag 26.10.2013, 07:39 Uhr
LC_Chriss
LC_Chriss
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 17.04.2013
Beiträge: 229

Hallo,

Wenn ich das lese wie du über Selbstständigkeit denkst und das ganze angehst und schön rechnest, kann ich Dir nur raten, lass es sein und geh weiter deinem normalen Job nach hast du mehr davon.
TOP    
Beitrag 26.10.2013, 08:27 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.046

ZITAT(zahnstange @ 26.10.2013, 06:12 Uhr) *
Wenn dann mal was über ist, hast du entweder keine Zeit zum ausgeben oder liegst auf der Couch und schläfst.



Besser hätte man es nicht ausdrücken können wink.gif

Trotzdem würde ich ihm die Selbstständigkeit nicht madig machen - villeicht ist er im CNC Bereich wirklich fit und nur das zählt um zu bestehen. Aber er sollte auf jedenfall vorab mal ein ausgiebiges Excel Programm schreiben, dass "alle" Kosten eines 1 Mann Betriebs berücksichtigt damit ihm klar wird, dass es nicht so einfach ist wie er sich das Vorstellt. Spätestens für die Bank braucht er diese Kalkulation als Bussiness Plan.
TOP    
Beitrag 26.10.2013, 08:45 Uhr
zahnstange
zahnstange
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 08.03.2006
Beiträge: 848

Hallo Mike,

ich will auch das selbständig machen nicht madig machen. Nur bis man eine gewisse Betreibsgröße erreicht hat, damit klare Strukturen aufgebaut werden können (z.B. Meister einstellen, der sich um die Fertigung kümmert) ist der selbständige wie ein Hamster im Hamsterrad. Das finde ich, muss gesagt werden, gerade auch denen, die denken der Chef scheffelt Millionen.
TOP    
Beitrag 26.10.2013, 08:53 Uhr
DWRW
DWRW
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 23.10.2013
Beiträge: 7


Mal von den ganzen Rechtschreib- & Grammatikfehlern abgesehen, hat DWRW anscheinend auch in der Kalkulation Defizite. Denn wenn er sagt das er Platte fertig die ca. 9 Stunden Laufen + Programmierzeit, dann kommt man lediglich auf den Stundensatz von 70€ bzw. 93€ und nicht locker auf die 150€


Also das muss wirklich nicht sein. Wen du so gut bist In Rechtschreibung und Kalkulation dann belasse es bei dir und gibt nicht an.
Und das Thema das du jemanden kennst ist auch nicht das selbe und ich denke auch das Rechtschreibung nicht der Grund wäre wo man sagt oh lieber lasse ich es weil ich nicht gut bin in Deutsch.

Danke

mfg
DW

Der Beitrag wurde von DWRW bearbeitet: 26.10.2013, 08:54 Uhr
TOP    
Beitrag 26.10.2013, 08:58 Uhr
DWRW
DWRW
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 23.10.2013
Beiträge: 7

ZITAT(LC_Chriss @ 26.10.2013, 06:39 Uhr) *
Hallo,

Wenn ich das lese wie du über Selbstständigkeit denkst und das ganze angehst und schön rechnest, kann ich Dir nur raten, lass es sein und geh weiter deinem normalen Job nach hast du mehr davon.




Und was haste daraus gelesen würde mich sehr interessieren. Schreib einfach das wie ich mir das Vorstelle.


DAnke

mfg
DW
TOP    
Beitrag 26.10.2013, 09:07 Uhr
DWRW
DWRW
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 23.10.2013
Beiträge: 7

Vielleicht ist es auch ratsam einen Meisterkurs zu besuchen, da lernst du auch deinen eigenen Stundenlohn zu berechnen,
Maschinenstundensatz und und und.


Wie kommst du darauf, nur aufgrund des Bsp.
Und wen ich den Meister schon längst habe. Und was den Bsp. angeht, kann ich in dem Fahl sagen hab auch ein Fehler drin muss mich aber nicht Rechtfertigen dafür.


Danke

mfg
DW
TOP    
Beitrag 26.10.2013, 10:57 Uhr
SW
SW
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 13.05.2010
Beiträge: 479

Also erstmal sollte dir klar sein das wenn du so ein Thema mit diesen Fragen startest, das einige dir von der Selbstständigkeit abraten und andere es gut finden.

Daher finde ich deine Reaktion auf die Kritik an dich nicht gut. Denn du kannst nicht erwarten das hier jeder sagt´: Super mach das es klappt schon.

Hier geht es nicht darum wer besser ist und wer nicht. Du wolltest wissen ob sich das Selbstständig machen lohnt und darauf haben dir hier viele geantwortet so wie auch ich. Und es gehört weit aus mehr dazu sich Selbstständig zu machen als wie nur ein paar Fragen zu stellen.

Wenn man sich Selbstständig macht, kann es funktionieren oder auch nicht. Funktioniert es nicht, dann verlierst du fast immer alles was du dir bis dahin erarbeitet hast, und das passiert öfters als du denkst.

Und wenn ich dann lese:
ZITAT
Wen ich meinen Chef so beobachte was er da kassiert
und deine Vorstellung sehe, 2-3 Stunden Programmieren dann 9 Stunden "Eier schaukeln", zwischendurch wieder programmieren und deine falsche Kalkulation sowie deine Reaktion auf eine gerechtfertigte Kritik und deine Rechtschreib- und Grammatikfehler dazu nehmen, dann kann ich dir nur sagen: LASS ES !!!

Hinzu kommt noch das ich finde jeder der so ein Thema startet und so Fragen stellt wie "lohnt es sich" eh keine Ahnung haben. Woher bitte schön sollen wir wissen ob es sich lohnt??? Wer von uns kennt die Kalkulation?? Wahrscheinlich niemand, denn du hast sicherlich keine Kalkulation gemacht, denn sonst wüßtest du ja ob es sich nach deiner Kalkulation lohnt oder nicht!!!
Und dann noch die Frage "wie kommt man an Kunden" wenn du schon nicht weißt wie du an Kunden kommen willst und denkst das wir dir hier die Arbeit abnehmen und dir ein paar Firmen nennen, dann denkst du falsch. Denn wie man an Kunden kommt, sollte jeder Unternehmer selber wissen.

So nun habe ich viel geschrieben und für mich fügt sich ein Baustein zum anderen was mir sagt das DU es lieber lassen solltest dich Selbstständig zu machen, zumal ich noch nicht mal weiß was du gelernt hast, wie lange du schon selber an der 5-Achs Fräse arbeitest usw.

Wie gesagt ist meine Meinung, vielleicht sehen es andere ja anders. Wobei es ganz allein an dir liegt was du machen willst. Es ist dein Geld und die Existenz deiner Familie die du aufs Spiel setzt.

Also viel Spaß dabei, egal was du machst!!
TOP    
Beitrag 26.10.2013, 11:01 Uhr
SW
SW
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 13.05.2010
Beiträge: 479

ZITAT(DWRW @ 26.10.2013, 10:07 Uhr) *
Vielleicht ist es auch ratsam einen Meisterkurs zu besuchen, da lernst du auch deinen eigenen Stundenlohn zu berechnen,
Maschinenstundensatz und und und.


Wie kommst du darauf, nur aufgrund des Bsp.
Und wen ich den Meister schon längst habe. Und was den Bsp. angeht, kann ich in dem Fahl sagen hab auch ein Fehler drin muss mich aber nicht Rechtfertigen dafür.


Danke

mfg
DW


Wenn du den Meister schon längst hättest, würdest du hier nicht solche fatalen Kalkulationsfehler machen und vor allem du hättest hier nicht solche Fragen gestellt, denn auf der Meisterschule lernt man solche Dinge!!

TOP    
Beitrag 26.10.2013, 17:49 Uhr
coronet66
coronet66
Level 6 = IndustryArena-Doktor
******
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 25.10.2004
Beiträge: 966

ZITAT(SW @ 26.10.2013, 12:01 Uhr) *
Wenn du den Meister schon längst hättest, würdest du hier nicht solche fatalen Kalkulationsfehler machen und vor allem du hättest hier nicht solche Fragen gestellt, denn auf der Meisterschule lernt man solche Dinge!!


der war gut biggrin.gif biggrin.gif biggrin.gif

aber die meisterschule an sich ist wieder ein ganz anders thema......
TOP    
Beitrag 26.10.2013, 18:07 Uhr
hac4black
hac4black
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 10.11.2009
Beiträge: 156

Servus,

wenn zu mir jemand was sagt zum Thema Selbständigkeit gebe ich ihm einen kurzen Satz mit auf den Weg.

Selbständigkeit setzt sich zussammen aus - Selbst - und - Ständig

Ansonsten viel Spaß
und schönes Wochende. (vielleicht dein Letztes thumbs-up.gif )
TOP    
Beitrag 26.10.2013, 18:35 Uhr
criss1990
criss1990
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied.DE
Mitglied seit: 14.04.2012
Beiträge: 48

am besten ist es du suchst dir jemanden der sich selbstständig gemacht hat, und unterhältst dich mal mit ihm.
ich arbeite nebenher noch bei jemandem der sich vor 3 Jahren selbständig gemacht hat und ich bekomme bei ihm mit wie stressig es ist. kein Samstag kein Sonntag kein Feiertag ohne arbeit. von Kundengesprächen bis Auslieferung alles muss gemacht werden. mit teil einlegen und 9 stunden laufen lassen ist da nicht viel denke ich

mfg
TOP    

Antworten ist nur für Mitglieder möglich, bitte anmelden oder registrieren.



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: