506.091 aktive Mitglieder
4.251 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Pixel in Vektor, Schnittstelle gesucht

Beitrag 25.11.2002, 12:03 Uhr
Leo
Leo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.02.2002
Beiträge: 23

Hallo Leute !
Ich möchte gerne ein Pixelbild ( z.B. *.BMP ) in einem DXF- Format
haben.
Einige Versuche die BMP Datei als Plotdatei rauszuschreiben und
dann wieder in CAD einzulesen gingen in die Hose, weil ich dann
tausende von kleinen Linien habe.
Meine Frage: Wie kann ich die kleinen Linien in Bögen und Kreise umwandeln lassen ? Geht das überhaupt ?

Gruß Leo
TOP    
Beitrag 26.11.2002, 00:08 Uhr
Ulli
Ulli
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.02.2002
Beiträge: 507

Hallo Leo,

also ich wuesste nicht wie.

Woher soll denn die Software wissen welche Linen Du meinst?
Die schwarzen oder die weissen?
es koennten auch die blauen sein oder die hellblauen.....

BMPs in Vektoren.....ziemlich aussichtslos.

bis dann

Ulli


--------------------
user posted image www.u-herrmann.de
TOP    
Beitrag 26.11.2002, 07:05 Uhr
Leo
Leo
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.02.2002
Beiträge: 23

Hallo Ulli !
Ich habe ein Freewaretool, mitdem ich Pixel in HPGL schreibe. Dabei
kannst Du die einzelnen Farben ausblenden. Also ich kann die
Kontur extrahieren.
Mit einem weiteren Tool schreibe ich die HPGL Datei in DXF.
Problem: Es entstehen tausende von Liniensegmenten. Wenn
ich nun die Zeichnung durch ein Programmiersystem lasse, bekomme
ich Unmengen von Sätzen, welche ich komprimieren möchte.
D.h. Liniensegmente, die einem Bogen ähnlich sind, auch in einen
Bogen umwandeln.
Zur Zeit lade ich die Pixelbilder in ACAD und zeichne die Konturen
nach.
TOP    
Beitrag 26.11.2002, 08:06 Uhr
singingSamson
singingSamson
CNC-Arena Ehrenmitglied
*******
Gruppe: Moderator
Mitglied seit: 15.12.2001
Beiträge: 3.650

Hallo Leo,
ich mache sowas mit CorelDraw, es kann BMP lesen in DXF verwandeln und umgekehrt. Das Ergebnis ist aber je nach Vorlage nicht immer direkt weiterverarbeitbar und muß noch aufbereitet werden. Wenn es sich um fotos oder ähnlich komplexe Dinge handelt wird die Sache echt schwierig, da dann für die vielen Farben immer die Vektoren um ein Feld mit einer Farbe gelegt werden müssen, sei es auch noch so klein. Du kannst mir ja mal ein BMP schicken und ich wandle es für dich um zm Test.


--------------------
Allzeit gute Kommunikation wünscht euch

singingSamson
TOP    
Beitrag 26.11.2002, 19:06 Uhr
Ulli
Ulli
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 24.02.2002
Beiträge: 507

Hallo zusammen,

ich "bastel" gerade mit einem Tool von www.majosoft.com rum, da kommt dann HPGL oder G-Code raus.

Leuchtet ja auch ein, das man sagen kann welchen Farben nicht beruecksichtig werden sollen.

Aber ein Problem der Datenmenge bleibt???

bis dann

Ulli



--------------------
user posted image www.u-herrmann.de
TOP    
Beitrag 07.02.2003, 16:03 Uhr
dosas
dosas
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.02.2003
Beiträge: 21

Hallo Zusammen,

ich arbeite sehr viel mit der deutschen Software MegaCAD. Hier wird gerade aus diesem Grund ein ganz anderer Ansatz für dieses Problem angenommen. Ich kann hier das Bild in den Hintergrund legen, editieren oder mit CAD-Elementen vervollständigen. Gerade bei Lageplänen ein gangbarer Weg, wenn hinterher alles ausgedruckt wird.

mfg
Thomas
TOP    
Beitrag 07.02.2003, 17:00 Uhr
scj
scj
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.01.2003
Beiträge: 46

Für AutoCAD habe ich ein Programm KANAL2D geschrieben, das bei vorgebbarer Kanalbreite (Toleranz) die Punkteanzahl reduzieren kann. Das Ergebnis besteht allerdings auf Polylinien, die ihrerseits aus linearen Segmenten bestehen.
Bei Interesse:
scj.schulz@t-online.de
(oder www.black-cad.de)
Bis bald
Jochen
TOP    
Beitrag 07.02.2003, 17:01 Uhr
scj
scj
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.01.2003
Beiträge: 46

Für AutoCAD habe ich ein Programm KANAL2D geschrieben, das bei vorgebbarer Kanalbreite (Toleranz) die Punkteanzahl reduzieren kann. Das Ergebnis besteht allerdings auf Polylinien, die ihrerseits aus linearen Segmenten bestehen.
Bei Interesse:
scj.schulz@t-online.de
(oder www.black-cad.de)
Bis bald
Jochen
TOP    
Beitrag 27.02.2003, 19:44 Uhr
jheusler
jheusler
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.03.2002
Beiträge: 430

Ich habe ein Programm namens Image2GCode, welches ich mir mal irgendwo runtergeladen habe.
Habe das mal getestet und es funktionierte ganz gut.
Das macht aus einem Bitmap ein NC-Programm.
Soll ich das mal irgendwo zum Download bereitstellen ? Weiß nicht mehr, wo ich das her habe, sonst würde ich den Link posten.
Gruß, Jörg


--------------------
TOP    
Beitrag 28.02.2003, 17:29 Uhr
conni
conni
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.09.2002
Beiträge: 363

Hey Jörg,

stell doch einfach das Programm auf der Downloadseite über den CNC-Master zur Verfügung
oder auf Deiner Homepage, das wäre doch auch nicht schlecht, oder ?
Ich selbst habe auch noch ein Programm, das echt BMP, also Picksel in Vektor umwandelt,
damit lassen sich dann Fräs-(Gravier-)programme erzeugen.
Wenn Du oder jemand da Fragen zu hat, kann ich gern Auskunft geben.

Grüsse nach Wuppertal

Conni

P.S. Warte immernoch auf die erbeten Info's. Wäre schön wenn es bald dazu kommt.

confused.gif
TOP    
Beitrag 28.02.2003, 17:36 Uhr
conni
conni
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.09.2002
Beiträge: 363

Hallo Ulli,

es geht doch, mail mich mal an, dann werde ich Dir sagen, daß Du es mal mit" Pictures by PC "
versuchen kannst, das ist ein cad/cam-system von der Firma Schott aus Bayern, die konnten sowas schon vor 10 Jahren oder es kann auch schon noch länger hersein.
So ein unter Dos laufendes Programm schlummer noch bei mir in einem Karton.

Also machs gut und sage nie so schnell ist nicht möglich.

Schüss oder bis bald mal

Conni
TOP    
Beitrag 28.02.2003, 18:18 Uhr
Susanne
Susanne
Level 3 = IndustryArena-Techniker
***
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 25.03.2002
Beiträge: 242

Hi Jörg,
ich wäre auch an dem Link dazu interessiert.
Oder an einer Info, wenn Du es zum Download bereitstellst.

Hi Leo!
Bisher habe ich den selben Weg wie Samson eingeschlagen und bin über Corel gegangen. In Corel Trace kann man eine Liniengrafik ermitteln. Man kann auch in den Optionen noch vieles einstellen. Soll ich mal nachschauen oder hast Du schon eine Lösung gefunden? Zur Kontrolle kann man auch das Bitmap nochmal dahinterlegen. Die Segmente die Dabei entstehen sind sehr, sehr klein und sollten nochmal nachgearbeitet werden. Optimieren kann man zwar auch in Corel, ist aber in wahrscheinlich jedem CAM System einfacher.

Weil hier viele das Format HPGL erwähnen, ich habe HGL auf dem Tisch und kann es noch nicht genau zuornen. Ich weiss, dass es sowas in Pagemaker gibt. Ich weiß aber nicht, ob es auch nochmal in einem anderen System exisiert. Nach dem, was ich mit dem Hex-Editor öffnen kann, sieht es sehr nach Grafik aus. Oder ist das eine Variante von HPGL, so wie IGES und IGS?
Weiss jemand ein Tool zum umwandeln in z.B. dxf??

danke.gif

Susanne


--------------------
Gib's her - ich bekomms klein!
TOP    
Beitrag 28.02.2003, 19:48 Uhr
jheusler
jheusler
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.03.2002
Beiträge: 430

Hi,alle.
Der Link ist http://www.heps.de/download/image2gcode/disk1.zip

Habe das aber nur mal ausprobiert und weiß nichts mehr dazu, ausser das es mal funzte.
Wenn es Probleme gibt : Sorry, no service.

Gruß, Jörg


--------------------
TOP    
Beitrag 02.03.2003, 01:04 Uhr
conni
conni
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 30.09.2002
Beiträge: 363

Hallo an Alle,

Wenn noch irgendjemand ein Programm sucht, was Bild in Fräsprogramm wandelt,
dann versucht es doch mal auf der Homepage von descam.de, die hatten schon vor
Jahren solche Software. Ist mir leider jetzt erst eingefallen, wollte es aber unbe-
dingt noch kundtun.

Also viel Spaß bei Gif oder Tiff to Vektor, die Windows-Bildchen müssen natürlich mit
Hilfe von einem Bildbearbeitungprogrammes in ein GIF- oder TIFF_Format konvertiert werden, damit es dann in ein Fräsprogramm generiert werden kann.

Ich hoffe die Firma DESCAM kann noch helfen und sich darann erinnern, daß sie sol-
che Programme vertrieben hat.

Wenn jemand dort fündig wird, dann viel Spaß beim Bildchen fräsen

Grüsse an Alle

Conni
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: