534.859 aktive Mitglieder*
2.611 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Werkstück rausgeflogen

Beitrag 14.12.2020, 00:50 Uhr
MrLoganX
MrLoganX
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.12.2020
Beiträge: 10

Hallo liebe CNC-Gemeinde,

mir ist beim Schruppen (Längsdrehen) das Werkstück rausgeflogen. Ich bin in einem Werkzeugbau tätig und bearbeiten Werkzeugstahl 1.2379 ; 1.2312 ; 1.2767.

Das Material ist 1.2767 und muss ein Absatz von Dm 91m auf Dm 57mm und 170ei mm lang schruppen. Der Rohling wurde sofort beim Eingriff des Meißels aus dem Backenfutter gerissen. Nun ist die Geometrie hinüber.

Die Maschine ist eine Gildemeister Ctx 400 Series 2 Bj.1998 mit Heidenhain-Steuerung, 12-fach Revolver sowie VDI-40 Aufnahme.

Spanndruck : 70bar entspricht 45kN bis 50kN
Backenfutter von SMW-Autoblok Dm 225. Krallenbacken mit 25mm Einspannlänge. Das Backenfutter wird 1 bis 2 mal pro Woche gefettet.
Wendeplatte: CNMG 120408 Garant ; Halter 25/25 ; Aufnahme B1-Halter
Schnittdaten: Vc=200 ; f=0.45 ; ap= 4mm

Was war mein Fehler? Habe schon öfters 4mm, beim Stangenmaterial in normalen Stufenbacken zugestellt. Ich vermute das die Hebelwirkung zu groß wurde.

Hoffe ihr könnt mir weiterhelfen
TOP    
Beitrag 14.12.2020, 06:50 Uhr
d0msen
d0msen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.09.2012
Beiträge: 42

Deine Vermutung liegt richtig, das Verhältnis Einspannlänge zu Ausspannlänge ist dann doch etwas krass für solche Zustellwerte.
Da hilft nur der Reitstock oder weniger Zustellung.
TOP    
Beitrag 14.12.2020, 09:25 Uhr
HAINBUCH
HAINBUCH
Level 4 = IndustryArena-Meister
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 27.01.2008
Beiträge: 327

Hallo d0msen,

meist gibt es mehr als 2 Möglichkeiten: https://www.youtube.com/watch?v=7DbIlwMJjXQ

biggrin.gif

Grüße Achim


--------------------
________________________________________________________________________________

Virtuelle Messe
5µm Rundlauf gefällig? Automatischer Spannmittelwechsel?
Klick zur Messe........ Klick zur TOPlus Premium 5µm
________________________________________________________________________________
TOP    
Beitrag 14.12.2020, 12:19 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 531

Mr.Loganx bist du dir sicher mit deinen 70 bar?Finde den Spanndruck bissl hoch.
Gruß Dreher1991
TOP    
Beitrag 14.12.2020, 12:23 Uhr
HAINBUCH
HAINBUCH
Level 4 = IndustryArena-Meister
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 27.01.2008
Beiträge: 327

ZITAT(dreher1991 @ 14.12.2020, 13:19 Uhr) *
Mr.Loganx bist du dir sicher mit deinen 70 bar?Finde den Spanndruck bissl hoch.
Gruß Dreher1991



Wichtig ist primär welche Spannzylinder hinter dem Spanndruck ist. MrLoganX schreibt dazu "45-50kN", gehe davon aus das es Axialkraft ist, und solange das 3-BF es aushält, ist es i.O.


--------------------
________________________________________________________________________________

Virtuelle Messe
5µm Rundlauf gefällig? Automatischer Spannmittelwechsel?
Klick zur Messe........ Klick zur TOPlus Premium 5µm
________________________________________________________________________________
TOP    
Beitrag 14.12.2020, 17:51 Uhr
d0msen
d0msen
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 11.09.2012
Beiträge: 42

ZITAT(HAINBUCH @ 14.12.2020, 10:25 Uhr) *
Hallo d0msen,

meist gibt es mehr als 2 Möglichkeiten: https://www.youtube.com/watch?v=7DbIlwMJjXQ

biggrin.gif

Grüße Achim


Hallo Achim,
das Video ist mir bekannt. Dachte die Spannköpfe gehen nur bis BZI65- von dem her habe ich das für mich gleich mal ausgeschlossen. Gehen aber wohl bis BZI100...
Aber ja, das ist natürlich auch eine gute Möglichkeit, sofern sie dieses System im Hause haben.
TOP    
Beitrag 14.12.2020, 19:26 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.235

ZITAT(MrLoganX @ 14.12.2020, 01:50 Uhr) *
Schnittdaten: Vc=200 ; f=0.45 ; ap= 4mm


Rechne einfach mal die Schnittkräfte aus mit dem Walter Schnittdatenrechner.
Dann weist du warum dir das Teil rausgeflogen ist smile.gif
TOP    
Beitrag 14.12.2020, 22:00 Uhr
MrLoganX
MrLoganX
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.12.2020
Beiträge: 10

Danke für eure Antworten.

Was wäre den so das Verhältnis von Einspannlänge zu Ausspanlänge?
TOP    
Beitrag 14.12.2020, 22:00 Uhr
MrLoganX
MrLoganX
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.12.2020
Beiträge: 10

Danke für eure Antworten.

Was wäre den so das Verhältnis von Einspannlänge zu Ausspanlänge?
TOP    
Beitrag 14.12.2020, 23:26 Uhr
nico1991
nico1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 01.11.2012
Beiträge: 493

Hallo zusammen,

wie groß ist denn die Gesamtlänge des Teils und wie groß ist die Aussspannlänge? Vielleicht habe ich es überlesen, aber ich lese nur, dass es 25mm tief in Krallen eingespannt war und ein Absatz der Länge 170mm von Ø91 auf Ø57mm geschruppt werden musste.

Nico
TOP    
Beitrag 15.12.2020, 08:09 Uhr
HAINBUCH
HAINBUCH
Level 4 = IndustryArena-Meister
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 27.01.2008
Beiträge: 327

ZITAT(d0msen @ 14.12.2020, 18:51 Uhr) *
Hallo Achim,
das Video ist mir bekannt. Dachte die Spannköpfe gehen nur bis BZI65- von dem her habe ich das für mich gleich mal ausgeschlossen. Gehen aber wohl bis BZI100...
Aber ja, das ist natürlich auch eine gute Möglichkeit, sofern sie dieses System im Hause haben.


Hallo d0msen,
die Spannmittel gibt es bis zur Größe 160 mm lagerhaltig. Das Standard- Baukasten-System endet bei Gr. 100.

MrLoganX,
meinst du die Ausspannlänge des Werkstück im Video? Spanndurchmesser ist 29,5 mm, Ausspannlänge ca. 130 mm, Einspannlänge ca. 10 mm.

Grüße Achim


--------------------
________________________________________________________________________________

Virtuelle Messe
5µm Rundlauf gefällig? Automatischer Spannmittelwechsel?
Klick zur Messe........ Klick zur TOPlus Premium 5µm
________________________________________________________________________________
TOP    
Beitrag 15.12.2020, 11:34 Uhr
gantner
gantner
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 04.12.2006
Beiträge: 112

Hallo Hainbuch,
wir hatten früher in unserer Serienproduktion auch Spannzanfen von Hainbuch bei uns im Einsatz. War schon geil was für halte Kräfte man damit hat. Da wir jetzt nur noch Einzelteile und Kleinserien bis ca. 20 Teile herstellen spannen wir alles in 3 Backenfutter. Ich denke bei so kleinen Stückzahlen ist man mit so einem Futter universeller und schneller aufgestellt.
Gruß Gantner

TOP    
Beitrag 15.12.2020, 13:07 Uhr
Rainer60
Rainer60
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 15.11.2014
Beiträge: 552

Hoi
Um auf die Ursprungsfrage zurück zu kommen...
Wenn das Rohteil nicht rund oder „kartoffelförmig“ ist und die Spannbacken schnabeln, kann es auch sein dass das Teil nur nahe des Futters gespannt wurde. Also nicht wirklich über die gesamten 25mm Klemmlänge. Kommt dann noch ein schräger Sägeschnitt hinzu, kann es bei dieser Zustellung und Vorschub zum spannversagen kommen.



--------------------
Gruss Rainer

"Es gibt immer eine Lösung - manchmal auch eine Andere"l
Meine Ratschläge sind kostenlos und müssen nicht angenommen werden...
TOP    
Beitrag 15.12.2020, 13:23 Uhr
HAINBUCH
HAINBUCH
Level 4 = IndustryArena-Meister
Gruppensymbol
Gruppe: Berater
Mitglied seit: 27.01.2008
Beiträge: 327

ZITAT(gantner @ 15.12.2020, 12:34 Uhr) *
Hallo Hainbuch,
wir hatten früher in unserer Serienproduktion auch Spannzanfen von Hainbuch bei uns im Einsatz. War schon geil was für halte Kräfte man damit hat. Da wir jetzt nur noch Einzelteile und Kleinserien bis ca. 20 Teile herstellen spannen wir alles in 3 Backenfutter. Ich denke bei so kleinen Stückzahlen ist man mit so einem Futter universeller und schneller aufgestellt.
Gruß Gantner


Nun, Ansichtsache - wenn du 1x pro Tag Backen ausdrehst, sollte mal eine Innenspannung dazu kommen, Hartdrehen mit dem Magneten, ...
Baukasten-System

Um auf die ursprüngliche Frage zurück zu kommen...
2xd bei den Verhältnissen ist mit dem Backenfutter schon ne Nummer, da bin ich bei Rainer, da musst du vorsichtig ran gehen.


--------------------
________________________________________________________________________________

Virtuelle Messe
5µm Rundlauf gefällig? Automatischer Spannmittelwechsel?
Klick zur Messe........ Klick zur TOPlus Premium 5µm
________________________________________________________________________________
TOP    
Beitrag 15.12.2020, 14:39 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.235

ZITAT(HAINBUCH @ 15.12.2020, 14:23 Uhr) *
da bin ich bei Rainer, da musst du vorsichtig ran gehen.


Und nicht mit f=0.45 !
Da kommen schon enorme Schnittkräfte zusammen.
Bei 0,15 wäre vermutlich nichts passiert.
TOP    
Beitrag 15.12.2020, 21:59 Uhr
MrLoganX
MrLoganX
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.12.2020
Beiträge: 10

Gesamtlänge des Bauteils ist 201mm.
Bund mit Dm 90x30mm und ein Absatz Dm57x171mm.

Wollte die Zeichnung hochladen aber die Datei ist zu groß.

Wenn eine Pinole dagegen hält , kann ich dann die Werte fahren Vc 200 ; f 0.35 und ap=4mm.

Der zweite Rohling eiert sehr stark, muss in wohl zuerst an der Fräsmaschine zentrieren. Und werde wohl 2mm zu stellen.
Bei und kommt es nicht gerade auf Zeit an.

Der Servicetechniker ist heute Abend angekommen, mal sehen was er sagt.
TOP    
Beitrag 15.12.2020, 21:59 Uhr
MrLoganX
MrLoganX
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.12.2020
Beiträge: 10

Gesamtlänge des Bauteils ist 201mm.
Bund mit Dm 90x30mm und ein Absatz Dm57x171mm.

Wollte die Zeichnung hochladen aber die Datei ist zu groß.

Wenn eine Pinole dagegen hält , kann ich dann die Werte fahren Vc 200 ; f 0.35 und ap=4mm.

Der zweite Rohling eiert sehr stark, muss in wohl zuerst an der Fräsmaschine zentrieren. Und werde wohl 2mm zu stellen.
Bei und kommt es nicht gerade auf Zeit an.

Der Servicetechniker ist heute Abend angekommen, mal sehen was er sagt.

TOP    
Beitrag 15.12.2020, 22:32 Uhr
dreher1991
dreher1991
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.11.2013
Beiträge: 531

Wenn du Glück hast muss er evtl.nur den Revolver wieder ausrichten.Evtl.auch den Spindelstock auch ausrichten falls es den auch verstellt hat.Die alten Gildemeister sind aber recht robust und stabil im Vergleich zu manch neueren Blechkisten.
Gruß Dreher1991
TOP    
Beitrag 15.12.2020, 22:37 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.235

ZITAT(MrLoganX @ 15.12.2020, 22:59 Uhr) *
Gesamtlänge des Bauteils ist 201mm.
Bund mit Dm 90x30mm und ein Absatz Dm57x171mm.

Wollte die Zeichnung hochladen aber die Datei ist zu groß.

Wenn eine Pinole dagegen hält , kann ich dann die Werte fahren Vc 200 ; f 0.35 und ap=4mm.

Der zweite Rohling eiert sehr stark, muss in wohl zuerst an der Fräsmaschine zentrieren. Und werde wohl 2mm zu stellen.
Bei und kommt es nicht gerade auf Zeit an.

Der Servicetechniker ist heute Abend angekommen, mal sehen was er sagt.


Welche Daten stehen auf der Packung deiner HM Platten ?

Und lade dir das mal runter: https://www.walter-tools.com/de-de/press/me...es/default.aspx

Der Beitrag wurde von MikeE25 bearbeitet: 15.12.2020, 22:40 Uhr
TOP    
Beitrag 16.12.2020, 14:43 Uhr
MrLoganX
MrLoganX
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.12.2020
Beiträge: 10

Der Revolver war 0,3 krumm.
Wurde auf 0,005 ausgerichtet.

Herstellerangaben der CNMG-Platte 120408
Vc 100 - 200 - 300
Fz 0.25 - 0.43 - 0.6
Ap 1.5 - 3.8 - 6

TOP    
Beitrag 16.12.2020, 14:43 Uhr
MrLoganX
MrLoganX
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.12.2020
Beiträge: 10

Der Revolver war 0,3 krumm.
Wurde auf 0,005 ausgerichtet.

Herstellerangaben der CNMG-Platte 120408
Vc 100 - 200 - 300
Fz 0.25 - 0.43 - 0.6
Ap 1.5 - 3.8 - 6

TOP    
Beitrag 16.12.2020, 16:50 Uhr
MiBü
MiBü
Klugscheisser
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 18.05.2005
Beiträge: 2.233

Servus,

Die Schnittwerte bei Werkzeugstahl halte ich für sehr sportlich, aber mit Reitstock hätte es vermutlich funktioniert.

Mich würde dann aber mal interessieren, wieviele Teile du mit einer Schneide machst. :-)


--------------------
Gruß

Michael
TOP    
Beitrag 16.12.2020, 19:42 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.235

ZITAT(MrLoganX @ 16.12.2020, 15:43 Uhr) *
Der Revolver war 0,3 krumm.
Wurde auf 0,005 ausgerichtet.

Herstellerangaben der CNMG-Platte 120408
Vc 100 - 200 - 300
Fz 0.25 - 0.43 - 0.6
Ap 1.5 - 3.8 - 6


Tip für die Zukunft: bei Fz und Ap lieber etwas vorsichtiger anfangen.
Und rechne dir künftig die Schnittkräfte mit dem Rechner aus damit du lernst sowas abzuschätzen.
TOP    
Beitrag 16.12.2020, 21:58 Uhr
MrLoganX
MrLoganX
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.12.2020
Beiträge: 10

So über den Daumen gezählt 60 bis 70 Teile.m

Bei 1.2379 ;1.2312 ; Hws-Premium und Igor reduziere ich die Vc auf 150 sonst verschleist die Schneller.

Bei 1.1730 oder 1.2676 fahre ich Vc=200.

Wobei ich sagen muss dass ich 4mm nicht oft zu stelle. Bei Stangenmaterial Dm 36 ; 46 ; 51 und 61x500mm in Stufenbacken klappen fz=0.35 und ap=4mm bei Ausspannlänge 4xDm eigentlich ganz Gut. Natürlich wenn es die Kontur auch erlaubt.
Ansonsten arbeite ich mit Spannzangen 185 E mit Quer- und Längsrillen.
Von Dm 6 bis Dm 63. Und da drückt es mir bei den gleichen Schnittwerten das Stangenmaterial nach hinten weg. Bei Spannzangen hat sich bei mir eine ap=2,5mm bewährt. Bleibt alles wo es soll. Dm größer als 63 und Einspannlänge kleiner als 15 mm, drehe ich Backen aus.

Kann ja mal auf die Standzeit achten . Hab heute Mittag frische CNMG-Platte reingemacht.

Rohling 1.2312 Dm 81x157mm bearbeitet.
Stufenbacken mit Einspannlänge 30mm.
1.Absatz Dm 70x120mm und 2. Absatz Dm 18x15mm.

Vc=150 ; fz=0.35 ; ap=3mm ( hab nach dem Vorfall noch weiche Füße). Hab jetzt 6 Teile von 8 bearbeitet. Material wird sich jetzt viel wechseln 1.2676 ; 1.2379 und 1.2312 ; Hws-Premium und Igor. Sowie 4mm Zustellung von der Kontur nicht immer möglich sein

Versuche so oft wie möglich mit 4mm ap zu arbeiten und gebe Bescheid wie lange die Platte gehalten hat.
TOP    
Beitrag 17.12.2020, 22:26 Uhr
MrLoganX
MrLoganX
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 13.12.2020
Beiträge: 10

Hab mal die CNMG-Platte und den Halter bei Garant ToolScout eingegeben.
Material 1.2767 und Dm 91x 130mm Längsdrehen , bei einer Zutstellung von 4 mm

Folgendes hat er mir empfohlen
Vc 150
Fz 0.5

Unser Hoffmannvertreter schwört auf den.
Werde es mal ausprobieren wenn ich wieder mit Stangenmaterial arbeite.
TOP    



1 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 1)
0 Mitglieder: