500.822 aktive Mitglieder
5.104 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

ifm-Unternehmensgruppe

Produkte
Lichtwellenleiter und Verstärker
Lichtwellenleiter und Verstärker
Lichtleiter-System
ifm
Lichtleiter-Systeme
- Einfacher Anschluss der Lichtwellenleiter an einen Verstärker
- Teach-Verfahren spart Zeit und Kosten bei der Inbetriebnahme
- LED-Anzeige zur Kontrolle von Betrieb, Schaltzustand und Funktion
- Acryl- oder Glasfasern für unterschiedliche Anwendungen
- Einfache und schnelle Montage

Wenn nur wenig Platz für die Montage von optoelektronischen Standardsensoren bleibt, kommen Lichtwellenleitersysteme, auch Fiberoptiksysteme genannt, zum Einsatz. Bei diesen Systemen werden Auswerteelektronik und Lichtwellenleiter separat montiert.
Dies ermöglicht den Einbau unter sehr beengten Platzverhältnissen und an schwer zugänglichen Stellen.

Lichtwellenleitersysteme sind als Einweglichtschranke oder Reflexlichttaster ausgeführt.

Lichtwellenleiter aus Acryl werden in Standardapplikationen eingesetzt, wenn keine besonderen Anforderungen an Hitzebeständigkeit oder chemische Resistenz gefordert sind. Sie sind selbstkonfektionierbar und preiswerter als Glaslichtwellenleiter.

Lichtwellenleiter aus Silicatglas sind hitze- und alterungsbeständiger sowie chemisch unempfindlicher im Vergleich zu Acryllichtwellenleitern. Sie verändern ihr optisches Verhalten beim Biegen nicht. Glaslichtwellenleiter können nicht selbst konfektioniert werden.

In Anwendungen, in denen extrem kleine Biegeradien gefordert sind, kommen High-Flex-Lichtwellenleiter zu Einsatz.
  • Lichtwellenleiter und Verstärker
Zubehör für Lichtwellenleiter
Zubehör für Lichtwellenleiter
Lichtleiter-System
ifm
Lichtleiter-Systeme
Zubehör für Lichtwellenleiter
- Unterschiedliche Ausführungen und Kopfformen für eine Vielzahl von Anwendungen
- Zum Einbau an schwer zugänglichen Stellen
- Zum Einbau an schwer zugänglichen Stellen
- Für die zuverlässige Erfassung von sehr kleinen Objekten
- Resistent gegen eine Vielzahl von aggressiven Chemikalien

Wenn nur wenig Platz für die Montage von optoelektronischen Standardsensoren bleibt, kommen Lichtwellenleitersysteme, auch Fiberoptiksysteme genannt, zum Einsatz. Bei diesen Systemen werden Auswerteelektronik und Lichtwellenleiter separat montiert.
Dies ermöglicht den Einbau unter sehr beengten Platzverhältnissen und an schwer zugänglichen Stellen.

Neben Lichtwellenleitern aus Glas und Acryl in mehr als 100 Ausführungen und Kopfformen bietet ifm ein umfangreiches Sortiment an Komponenten für die Montage und den Betrieb von Lichtwellenleitersystemen. Dies umfasst Befestigungsschellen, Spezialhalterungen, Kupplungssysteme und Schneidwerkzeuge sowie Aufschraubblenden und Aufschraublinsen.
  • Zubehör für Lichtwellenleiter
24 V DC-Netzteile
24 V DC-Netzteile
Elektrisches Schaltpult, Schaltschrank
ifm
Elektrische Schaltpulte, Schaltschränke
24 V DC-Netzteile
- Besonders platzsparende Bauform
- Hohe Leistungsreserven
- Geringe Aufheizung des Schaltschranks
- Geringer Anlaufstrom
- Sicheres Abschalten von Leistungsschutzschaltern bei Kurzschluss

ifm-Netzteile für den Einbau in den Schaltschrank versorgen die angeschlossenen Steuerungen, Sensoren und Aktuatoren zuverlässig mit Strom. Sie verfügen über eine hohe Störsicherheit und ausreichende Leistungsreserven, um beispielsweise kurzzeitige Stromspitzen zuverlässig zu kompensieren.
Das kompakte Gehäuse benötigt wenig Platz im Schaltschrank. Durch den hohen Wirkungsgrad der Geräte werden Energiekosten gespart und die Abwärme im Schaltschrank wird reduziert.
  • 24 V DC-Netzteile
AS-Interface Netzteile
AS-Interface Netzteile
Elektrisches Schaltpult, Schaltschrank
ifm
Elektrische Schaltpulte, Schaltschränke
AS-Interface Netzteile
- Geringe Aufheizung des Schaltschranks
- Hohe Leistungsreserven
- Besonders platzsparende Bauform
- Geringer Anlaufstrom
- Sicheres Abschalten von Leistungsschutzschaltern bei Kurzschluss

AS-i Netzteile versorgen die angeschlossenen Module, Sensoren und Aktuatoren zuverlässig mit Strom. Sie verfügen über eine hohe Störsicherheit und ausreichende Leistungsreserven, um beispielsweise kurzzeitige Stromspitzen zuverlässig zu kompensieren. Außerdem sorgen sie für eine sichere Entkopplung von Störeinflüssen aus der Primärversorgung.
Das kompakte Gehäuse benötigt wenig Platz im Schaltschrank. Durch den hohen Wirkungsgrad der Geräte werden Energiekosten gespart und die Abwärme im Schaltschrank wird reduziert.
  • AS-Interface Netzteile
Elektronische 24 V DC-Sicherungen
Elektronische 24 V DC-Sicherungen
Elektrisches Schaltpult, Schaltschrank
ifm
Elektrische Schaltpulte, Schaltschränke
Elektronische 24 V DC-Sicherungen überwachen permanent den Sekundärstromkreis und schalten diesen im Fehlerfall zuverlässig ab. Der Einsatz dieser elektronischen Sicherungsautomaten ermöglicht beispielweise die Abschaltung von Stromkreisen mit großer Leitungslänge bei Überlast, bei der mechanische Leitungsschutzschalter oftmals nicht auslösen.
Das System ist modular aufgebaut und besteht aus einem Einspeisemodul und daran anreihbaren Sicherungsmodulen. Diese lassen sich an das Kopfmodul mittels eines einfachen Klappmechanismus anreihen, ganz ohne Brücken oder Jumper. Die leichte Montage und der minimierte Verdrahtungsaufwand sparen Zeit und Kosten. In der Standardversion können bis zu 10 und in der IO-Link Variante bis zu 8 Sicherungsmodule an ein Einspeisemodul angeschlossen werden.
Die Sicherungsmodule besitzen eine LED, die signalisiert, ob das Modul ausgelöst hat, ob es aktiv ist und wie weit es ausgelastet ist. Jedes Modul ist mit zwei Kanälen ausgestattet. Mit Hilfe einer Taste kann jeder Kanal eines Sicherungsmoduls einzeln ein- und ausgeschaltet bzw. zurückgesetzt werden. In der Ausführung mit IO-Link können die Module aus der Ferne parametriert und betrieben werden.
  • Elektronische 24 V DC-Sicherungen
Schaltverstärker
Schaltverstärker
Elektrisches Schaltpult, Schaltschrank
ifm
Elektrische Schaltpulte, Schaltschränke
Schaltverstärker
- Integriertes Weitbereichsnetzteil zur Sensorversorgung
- Besonders platzsparende Bauform
- Steckbare Schraubklemmen vereinfachen die Montage
- Mit PNP- oder NPN-Ansteuerung
- Ein- oder zweikanalige Ausführung

Die Transistorausgänge herkömmlicher Sensoren sind für kleine Lastströme ausgelegt. Will der Anwender größere Ströme oder gar Wechselströme schalten, so muss er einen Schaltverstärker verwenden. Dieser nutzt das Sensorsignal, um damit ein Ausgangsrelais zu steuern.
ifm bietet Schaltverstärker in ein- und zweikanaliger Ausführung an. Sie besitzen ein integriertes Weitbereichsnetzteil (110...240 V AC), um die angeschlossenen Sensoren mit Spannung (24 V DC) versorgen zu können. Die Schaltverstärker zeichnen sich durch eine schmale Bauform aus, wodurch sie nur wenig Platz im Schaltschrank benötigen.
  • Schaltverstärker
Abstandssensoren
Abstandssensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Abstandssensoren
-Zuverlässige optische Abstandserfassung mit hoher Reichweite bis zu 10 m
-Schaltpunkteinstellung über Tasten, Drehring oder IO-Link
-Einsatz in Applikationen mit Hintergrundausblendung
-Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
-Varianten mit Laserschutzklasse 1 oder 2

PMD-Technologie
### PMD-Sensoren mit Lichtlaufzeitmessung (PMD = Photo-Misch-Detektor) vereinen folgende Vorteile: große Tastweite, zuverlässige Hintergrundausblendung, sichtbares Rotlicht, hohe Funktionsreserve und das auch in Verbindung mit wahlweise Laserklasse 1 oder 2. Damit sind sie eine clevere Alternative zu Standardsensoren, mit denen sie preislich gleich liegen.

Einfachste Bedienung
Die Schaltpunkteinstellung erfolgt einfach und zentimetergenau mittels "+ / -"-Tasten und Display, mittels Dreh am Stellring (Easy-turn) oder alternativ per IO-Link, über das auch der Istwert auslesbar ist.

Beliebige Oberflächen und Montage
Glänzende, matte, dunkle oder helle Objekte, gleich welcher Farbe: Der OID bietet eine zuverlässige Hintergrundausblendung und der beliebige Einfallswinkel gestattet flexible Einbaupositionen. Dies vereinfacht die Montage und spart Kosten.

Laserklasse 1
Varianten mit Laserklasse 1 entsprechen den Anforderungen von Applikationen in der Automobilindustrie.
  • Abstandssensoren
Kapazitive Sensoren
Kapazitive Sensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Kapazitive Sensoren
- Hohe Störfestigkeit
- Schaltabstand mittels Potentiometer oder Teach-Taste einstellbar
- Kunststoff- oder Metallgehäuse für unterschiedliche Applikationen
- Sensoren zur Positionserfassung und Füllstandserkennung
- Zubehör für die Montage an Tanks oder Schaugläsern

Kapazitive Sensoren dienen zur berührungslosen Erfassung beliebiger Objekte. Im Gegensatz zu den induktiven Sensoren, die nur metallische Gegenstände erkennen, lassen sich mit den kapazitiven Sensoren auch nicht metallische Materialien erfassen.

Typische Einsatzgebiete finden sich in der Holz-, Papier-, Glas-, Kunststoff-, Lebensmittel-, Chemie- und Halbleiterindustrie.
  • Kapazitive Sensoren
Ersatzteile
Ersatzteile
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Ersatzteile
- Verschlusskappen zur Gewährleistung der Schutzart auch bei ungenutzten Anschlüssen
- Muttern zur zuverlässigen Befestigung von Sensoren mit Gewindehülse
- Montagesockel für den schnellen Austausch von Sensoren
- Beschriftungsplättchen für die zuverlässige Kennzeichnung von Anschlüssen und Baugruppen

Verschlusskappen gewährleisten die entsprechende Schutzart von Zentralverteilern oder Modulen durch Verschließen nicht genutzter Buchsen; Beschriftungsplättchen dienen ihrer sicheren Kennzeichnung. Dichtringe werden zur zuverlässigen Abdichtung von in Rohrleitungen und Behältern eingebauten Prozesssensoren verwendet.
  • Ersatzteile
Geräteschutz
Geräteschutz
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Geräteschutz
- Effektiver Schutz vor Verschmutzung, Stößen und Schlägen
- Robuste Halter und Winkel aus Edelstahl
- Einfache und schnelle Montage

Für den Schutz von Sensoren vor Umwelteinflüssen, Schmutz, Ablagerungen, mechanischer Zerstörung oder auch ungewolltem Verstellen bietet ifm ein breites Spektrum an Zubehör. Dies umfasst beispielsweise Schutzkappen für Positions- und Prozesssensoren, Wassersackrohre, Kühl- und Schutzgehäuse für Abstandsensoren oder Schutzrohre für Temperatursensoren.
  • Geräteschutz
Handsensoren
Handsensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Handsensoren
- Robuste Alternative zu mechanischen Tastern
- Verschleiß- und wartungsfrei durch Schalten ohne mechanischen Druck
- Betätigung durch Finger oder Hand
- Hohe Schutzart für die Anforderungen rauer Industrieumgebungen
- Dynamisches, statisches oder bistabiles Prinzip

Anwendung finden kapazitive Handsensoren z. B. als Start-/Stopptaster an Maschinen, als Quittiertaster sowie zum Öffnen und Schließen von Toren. Gegenüber mechanischen Schaltern arbeiten die Sensoren verschleißfrei.
Es wird unterschieden zwischen dynamischen, statischen und bistabilen Prinzipien.
Dynamisch tastende Handsensoren erkennen bereits die Annäherung der menschlichen Hand und blenden Störeinflüsse wie Wasser, Eisschichten oder Fremdkörper weitestgehend aus. Ein Auslösen mit Einweg- oder Arbeitshandschuhen ist möglich.

Statisch tastende Sensoren erkennen Hände und Gegenstände auch durch Glas, solange die aktive Fläche bedämpft ist. Das bietet z. B. Schutz gegen Vandalismus.
Sensoren mit bistabiler Wirkungsweise können durch kurzes Berühren eingeschaltet und durch erneutes kurzes Berühren wieder ausgeschaltet werden. Das Gehäuse ist resistent gegen Öle und zudem schlag- und kratzfest.
Leuchtstarke LEDs als optische Rückmeldung signalisieren die Betätigung des Sensors.
  • Handsensoren
Induktive Sensoren
Induktive Sensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Induktive Sensoren
- Großer Betriebstemperaturbereich
- Hohe Schutzart für die Anforderungen rauer Industrieumgebungen
- Sichere Erfassung durch geringe Sensortoleranzen
- Reduzierung der Lagerhaltung durch breites Anwendungsspektrum

Im industriellen Einsatz sind induktive Sensoren heutzutage unentbehrlich. Sie bieten im Vergleich zu mechanischen Schaltern nahezu ideale Voraussetzungen: berührungslose, verschleißfreie Arbeitsweise sowie hohe Schaltfrequenzen und Schaltgenauigkeiten. Zudem sind sie unempfindlich gegen Vibrationen, Staub und Feuchtigkeit. Induktive Sensoren erfassen berührungslos alle Metalle.

  • Induktive Sensoren
IO-Link Positionssensoren
IO-Link Positionssensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
IO-Link Positionssensoren
- Kapazitive Sensoren für Positionserfassung oder Füllstandüberwachung
- Abstandssensoren mit sehr hoher Reichweite und Hintergrundausblendung
- Ultraschallsensoren zur berührungslosen Erfassung von Objekten
- Optoelektronische Sensoren für spezielle Einsatzbereiche
- Mit Schaltausgängen, Analogsignal und IO-Link

Im industriellen Einsatz sind Positionssensoren heutzutage für die zuverlässige Erfassung von Positionen an Maschinen unentbehrlich. Induktive, kapazitive und magnetische Sensoren bieten im Vergleich zu mechanischen Schaltern nahezu ideale Voraussetzungen: berührungslose, verschleißfreie Arbeitsweise sowie hohe Schaltfrequenzen und Schaltgenauigkeiten. Zudem sind sie unempfindlich gegen Vibrationen, Staub und Feuchtigkeit.
Zylindersensoren dienen zur Positionserfassung der Kolbenstellung in Pneumatikzylindern.
Überall dort, wo in der industriellen Prozesstechnik Flüssigkeiten, Luft oder Gase zum Einsatz kommen, werden Ventile zur Dosierung und Steuerung eingesetzt. Ventilsensoren melden zuverlässig die Stellung von Schwenkantrieben, Ventilen, Schiebern und Klappen.
Optoelektronische Sensoren sind als „künstliche Augen“ in der Automatisierungstechnik nicht mehr wegzudenken. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo die exakte Position von Objekten sicher und berührungslos erkannt werden soll. Dabei spielt es keine Rolle, aus welchem Material die zu erfassenden Objekte sind. Im Vergleich zu induktiven, kapazitiven und magnetischen Sensoren besitzen optoelektronische Sensoren einen um ein Vielfaches höheren Erfassungsbereich.
Für die präzise Erfassung besonders kleiner Objekte kommen Lasersensoren zum Einsatz. In Kombination mit Lichtlaufzeitmessung können selbst große Abstände zuverlässig gemessen werden.
  • IO-Link Positionssensoren
Lasersensoren
Lasersensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Lasersensoren
- Zuverlässige Erkennung von sehr kleinen Objekten
- Einfache Ausrichtung durch sichtbares Rotlicht
- Einfache Schaltpunkteinstellung mittels Tastendruck
- Sensoren für spezielle Anwendungsgebiete
- Präzise Feinjustage mittels Systemkomponenten

Lasersensoren finden überall dort Anwendung, wo kleine Objekte erfasst werden sollen oder wo eine besonders präzise Positionserfassung erforderlich ist. Sie sind als Einweglichtschranken, Reflexlichtschranken oder Reflexlichttaster ausgeführt.

Laserlicht besteht aus Lichtwellen gleicher Wellenlänge, die untereinander eine feste Phasenbeziehung aufweisen (Kohärenz). Daraus resultiert ein wichtiges Merkmal von Lasersensoren, nämlich der nahezu parallele Lichtstrahl.
Die Folge: Durch den kleinen Divergenzwinkel lassen sich große Reichweiten realisieren. Der auch bei Tageslicht deutlich sichtbare Laserpunkt vereinfacht die Ausrichtung des Systems.
  • Lasersensoren
Magnetsensoren
Magnetsensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Magnetsensoren
- Zuverlässige Detektion auch durch nicht magnetisierbare Metalle
- Zylinder- oder Quaderbauformen
- Kleine Bauformen mit sehr großen Schaltabständen bis 100 mm
- Hohe mechanische Widerstandsfähigkeit bei Schock oder Vibration
- Bündig oder nicht bündig einbaubar in nicht magnetisierbare Metalle

Magnetsensoren dienen der berührungslosen und verschleißfreien Positionserfassung. Sie werden überall dort eingesetzt, wo sehr hohe Schaltabstände benötigt werden. Da Magnetfelder alle nicht magnetisierbaren Materialien durchdringen, können die Sensoren Magnete beispielsweise durch Edelstahl, Aluminium, Kunststoff oder Holz hindurch erkennen.
  • Magnetsensoren
Optoelektronische Sensoren
Optoelektronische Sensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Optoelektronische Sensoren
- Einfache Ausrichtung durch sichtbares Rotlicht
- Varianten für den Einsatz in hygienischen Applikationen
- LED-Anzeige zur Kontrolle von Betrieb, Schaltzustand und Funktion
- Teach-Verfahren spart Zeit und Kosten bei der Inbetriebnahme
- Umfangreiches Sortiment an Systemkomponenten für einfache und sichere Montage

Optoelektronische Sensoren sind als „künstliche Augen“ in der Automatisierungstechnik nicht mehr wegzudenken. Sie kommen überall dort zum Einsatz, wo die exakte Position von Objekten sicher und berührungslos erkannt werden soll. Dabei spielt es keine Rolle, aus welchem Material die zu erfassenden Objekte sind. Im Vergleich zu induktiven Sensoren besitzen optoelektronische Sensoren einen um ein Vielfaches höheren Erfassungsbereich.

Die Einweglichtschranke zeichnet sich durch eine große Reichweite aus. Das System besteht aus zwei separaten Komponenten: einem Sender und einem Empfänger. Das Licht legt nur einen Weg zurück (vom Sender zum Empfänger). Dadurch führen Beeinträchtigungen in der Applikation, wie beispielsweise Staub in der Luft, Verschmutzungen auf den Linsen, Wasserdampf oder Nebel, nicht unmittelbar zur Störung des Systems.

Bei der Reflexlichtschranke befinden sich Sende- und Empfangsmodul in einem Gehäuse. mithilfe eines Reflektors wird der ausgesendete Lichtstrahl zum Empfänger zurückgeschickt. Reflexlichtschranken ohne Polarisationsfilter arbeiten mit Infrarotlicht, Systeme mit Polarisationsfilter mit sichtbarem roten Licht.

Der Reflexlichttaster dient zur direkten Detektion von Objekten. Sender und Empfänger befinden sich in einem Gehäuse. Der Sender strahlt Licht aus, das von dem zu erkennenden Objekt reflektiert und vom Empfänger erkannt wird. Ausgewertet wird die Reflexion des Lichtes von einem Objekt. Deshalb sind zusätzliche Funktionskomponenten (wie Reflektoren bei Reflexlichtschranken) für den Betrieb des Reflexlichttasters nicht erforderlich.
  • Optoelektronische Sensoren
Optoelektronische Sensoren für spezifische Anwendungen
Optoelektronische Sensoren für spezifische Anwendungen
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
- Hochwertige optische Systeme für verschiedene Anwendungen
- Sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
- Kompakter Laser-Abstandssensor mit 10 m Tastweite
- Einfacher Abgleich per Teach-Verfahren oder Potentiometer
- Umfangreiches Sortiment an Systemkomponenten für einfache und sichere Montage

Bei industriellen Abläufen mit hohem Automatisierungsgrad ist die Farbe oft ein Auswahlkriterium beim Erkennen, Sortieren oder Kontrollieren unterschiedlicher Güter. Sowohl die Farbe der Produkte selbst als auch Verpackungen, Etiketten oder Aufdrucke lassen sich mittels elektronischer Farbsensoren präzise erkennen.

Mit Kontrastsensoren lassen sich Druckmarken und besonders flache Objekte einfach und zuverlässig erfassen.

Sensoren zur Erkennung von transparenten Objekten bestehen aus einer Reflexlichtschranke mit Polfilter und einem sehr feinen Tripelspiegel. Glas, Folie, PET-Flaschen und transparente Verpackungen lassen sich zuverlässig erkennen. Dies ermöglicht das Zählen von Flaschen und Gläsern oder die Überwachung von Folien auf Bandriss.

Optoelektronische Füllstandsensoren erfassen berührungslos Füllstände von Schüttgütern und nicht transparenten Flüssigkeiten.
  • Optoelektronische Sensoren für spezifische Anwendungen
Rückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe
Rückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
- Induktiver Doppelsensor für Ventile und Aktuatoren
- Einfache Montage an Standardaktuatoren nach VDI / VDE 3845
- Schnelle und einfache Installation des AS-i Doppelsensors
- Positionsrückmeldung für Hubventile mit bis zu 80 mm Hub
- Zuverlässige permanente Ventilüberwachung

Ventilsensoren
Überall dort, wo in der industriellen Prozesstechnik Flüssigkeiten, Luft oder Gase zum Einsatz kommen, dienen Ventile zur Dosierung und Steuerung. In der Regel übernehmen pneumatische Antriebe die mechanische Stellarbeit. Dabei muss die Stellung der Ventilklappen elektronisch überwacht werden.

Doppelsensor für Schwenkantriebe
Ein runder Schaltnocken, auch Puck genannt, bestückt mit zwei um 90° versetzten Metallschrauben, wird auf die Antriebswelle montiert. Die Schrauben befinden sich auf unterschiedlicher Höhe. Ein kompakter doppelter induktiver Sensor (kurz „IND“ genannt) mit zwei übereinander liegenden Sensorflächen erkennt, je nach Ventilstellung, die obere oder die untere Metallschraube und damit die zwei Schaltstellungen. Dieses System arbeitet verschleißfrei und sicher. Es ist weitestgehend resistent gegen äußere Einflüsse und unempfindlich gegen mechanische Belastungen wie Vibration und Stoß.

Sensor für Hubventile
Zur Stellungsrückmeldung an Hubventilen kommt efector valvis zum Einsatz. Auf 80 mm Hubweg konnen zwei oder drei Schaltpunkte über Teach-Tasten eingelernt werden. Neben den beiden Ventilstellungen „Offen“ und „Geschlossen“ wird die dritte Position zur Überwachung der „Sitzanliftung“ (aktiv während des Reinigungsprozesses) verwendet. Resultierend aus einer Auflösung von 0,2 mm erkennt der Sensor selbst kleinste Veränderungen der Ventilposition. Das induktive Messprinzip gewährleistet einen berührungslosen und verschleißfreien Einsatz. Mittels verschiedener Adapter lässt sich der gleiche Sensor auf Ventile unterschiedlicher Hersteller und Größen einfach montieren.
  • Rückmeldesysteme für Hubventile und Schwenkantriebe
Schaltverstärker
Schaltverstärker
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Schaltverstärker
- Ein- oder zweikanalige Ausführung
- Schmale, platzsparende Bauform
- Programmierbare Ausgangsfunktion
- Relais- oder Transistorausgänge
- Einfache Normschienenmontage

Die Transistorausgänge herkömmlicher Sensoren sind für kleine Lastströme ausgelegt. Will der Anwender größere Ströme oder gar Wechselströme schalten, so muss er einen Schaltverstärker verwenden. Dieser nutzt das Sensorsignal, um damit ein Ausgangsrelais zu steuern.
  • Schaltverstärker
Ultraschallsensoren
Ultraschallsensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Ultraschallsensoren
Ultraschallsensoren dienen zur zuverlässigen Positionserfassung und präzisen kontinuierlichen Abstandsmessung fester, pulverförmiger und flüssiger Medien. Sie senden und empfangen Schallwellen im Ultraschallbereich. Das zu erfassende Objekt reflektiert die Schallwellen und per Laufzeitmessung wird die Distanz ermittelt. Die berührungslose Erfassung erfolgt unabhängig von Farbe, Transparenz, Oberflächenbeschaffenheit oder Glanzgrad des Objektes. So lassen sich beispielsweise Blisterverpackungen in der Verpackungstechnik oder transparente Kunststoffschalen in der Lebensmittelindustrie zuverlässig detektieren.
Auch in Umgebungsbedingungen mit starker Verschmutzung, Staub oder Nebel erfassen die Geräte Objekte zuverlässig und störungsfrei.
Die ifm-Ultraschallsensoren bieten in einer kompakten Bauform einen besonders kleinen Blindbereich, große Tastweiten und eine hohe Auflösung.
Das Produktsortiment umfasst Geräte mit programmierbarem Schaltausgang, analogem Ausgang oder einer Kombination beider Ausgänge. Die Einstellung der Ausgangsfunktion, der Schaltpunkte und des Messbereichs erfolgt je nach Variante intuitiv per Tastendruck direkt am Gerät oder durch Verbinden des Teacheingangs mit der Spannungsversorgung (Leitungsteach).
Darüber hinaus sind Sensoren verfügbar, die auch über IO-Link, z. B. mittels USB-Interface, parametriert werden können. Die Software LINERECORDER SENSOR ermöglicht die Visualisierung, Übertragbarkeit und Archivierung der Parametersätze.
  • Ultraschallsensoren
Zubehör für Abstandssensoren
Zubehör für Abstandssensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Zubehör für Abstandssensoren
- Kostengünstige Systeme für die Standardmontage
- Einfach klemmen - Systeme für die Rundprofilmontage
- In alle Richtungen drehbar bei der Flächenmontage
- Genial einfach, der ifm-CUBE für die Aluminiumprofilmontage
- Umfangreiches Sortiment an Reflektoren für Reflexlichtschranken

ifm bietet ein vollständiges Komponentensystem aus einfach zu handhabenden Montagesets, die die Montage von Sensoren und Reflektoren erleichtern.
Die Lösungen bestehen aus einem Klemmzylinder, der mit nur einer Schraube befestigt wird, die Sensoren sicher in Position hält und gleichzeitig die freie Beweglichkeit in allen Achsen ermöglicht.
Während die verwendeten Sensormontageelemente von der Bauform des Sensors abhängig sind, können die Klemmzylinder auf drei verschiedene Arten montiert werden: an Rundprofilen und Stangen, auf Flächen und an industrieüblichen Aluminiumprofilen.
  • Zubehör für Abstandssensoren
Zubehör für Handtaster
Zubehör für Handtaster
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Zubehör für Handtaster
- Einfaches Einrasten der Symbolscheibe in den Handtaster
- Zuverlässige Kennzeichnung unterschiedlicher Funktionen

Anwendung finden kapazitive Handsensoren z. B. als Start-/Stopptaster an Maschinen, als Quittiertaster sowie zum Öffnen und Schließen von Toren. Gegenüber mechanischen Schaltern arbeiten die Sensoren verschleißfrei.
Die Symbolscheibe für die aktive Fläche wird nach der Montage des Sensors eingerastet. Daher ist eine Ausrichtung des Sensors beim Einbau nicht erforderlich.
Für die Handsensoren mit 100 mm Durchmesser gibt es Abdeckringe in verschiedenen Farben zur Kennzeichnung unterschiedlicher Funktionen.
  • Zubehör für Handtaster
Zubehör für Lasersensoren
Zubehör für Lasersensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Zubehör für Lasersensoren
- Kostengünstige Systeme für die Standardmontage
- Einfach klemmen - Systeme für die Rundprofilmontage
- In alle Richtungen drehbar bei der Flächenmontage
- Genial einfach, der ifm-CUBE für die Aluminiumprofilmontage
- Umfangreiches Sortiment an Reflektoren für Reflexlichtschranken

ifm bietet ein vollständiges Komponentensystem aus einfach zu handhabenden Montagesets, die die Montage von Sensoren und Reflektoren erleichtern.
Die Lösungen bestehen aus einem Klemmzylinder, der mit nur einer Schraube befestigt wird, die Sensoren sicher in Position hält und gleichzeitig die freie Beweglichkeit in allen Achsen ermöglicht.
Während die verwendeten Sensormontageelemente von der Bauform des Sensors abhängig sind, können die Klemmzylinder auf drei verschiedene Arten montiert werden: an Rundprofilen und Stangen, auf Flächen und an industrieüblichen Aluminiumprofilen.

  • Zubehör für Lasersensoren
Zubehör für Magnetsensoren
Zubehör für Magnetsensoren
Näherungsschalter
ifm
Näherungsschalter
Zubehör für Magnetsensoren
- Umfangreiches Sortiment an Befestigungskomponenten
- Bedämpfungsmagnete in verschiedenen Bauformen

Neben den maßgeschneiderten Montage- und Befestigungsmöglichkeiten bietet ifm auch verschiedene Bedämpfungsmagnete an.
  • Zubehör für Magnetsensoren
Wird geladen ...