588.215 aktive Mitglieder*
4.279 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
KAPP NILES Produkte

Präzision bewegt

Verzahnzentren

KNG 350 flex
KNG 350 flex
Verzahnzentrum
KAPP GmbH & Co. KG
Verzahnzentren
KNG 350 flex
Die KNG 350 flex beruht auf einem kompakten, rüstoptimierten Maschinenkonzept für den Einsatz im Prototypenbereich bis hin zur Großserienfertigung. Bearbeitet werden können sowohl außen- als auch innenverzahnte Bauteile. Die leistungsoptimierte gegengelagerte Schleifspindel ist ausgelegt für den Einsatz auch großer Schleifschnecken mit Breiten bis 200 mm. Damit lassen sich insbesondere die Bearbeitung großmoduliger Bauteile und der Einsatz kombinierter Schnecken für Feinschleif- oder Polieranwendungen effizient realisieren. Von der manuellen Beladung bis hin zur umfangreichen Automationslösung bietet das Konzept volle Flexibilität. Das funktionale und ergonomische Maschinendesign gepaart mit der anwenderfreundlichen Bedienoberfläche KN grind unterstützt bei der Einrichtung und Optimierung von Schleifprojekten. Der Einsatz von Vorsatzspindeln ermöglicht die Verwendung kleiner Profilschleifscheiben. Mit der Innenschleifeinrichtung können sowohl evolventische Innenverzahnungen als auch Sonderprofile bearbeitet werden.
  • KNG 350 flex
KNG 350 flex HS
KNG 350 flex HS
Verzahnzentrum
KAPP GmbH & Co. KG
Verzahnzentren
KNG 350 flex HS
Die KNG 350 flex HS beruht auf einem kompakten, rüstoptimierten Maschinenkonzept für den Einsatz in der Klein- bis hin zur Großserienfertigung von außenverzahnten Bauteilen bis 350 mm Durchmesser. Die Maschine zeichnet sich durch höchste Schleifqualität und Produktivität auch beim Einsatz kleiner Werkzeuge aus. Dank einer Hochgeschwindigkeits-Schleifspindel (HS) mit 25.000 U/min können auch störkonturbehaftete Verzahnungen mit Werkzeugen ab Ø 55 mm (Wälz) bzw. 20 mm (Profil) geschliffen werden. Das Konzept bietet volle Flexibilität bei der Auswahl von Beladungsmöglichkeiten: von Handbeladung über Down-size-Automation bis hin zur Roboterbeladung. Der optional integrierte Ringlader sorgt für kürzeste Nebenzeiten und kann sowohl Bohrungsteile als auch wellenförmige Werkstücke handhaben. Das funktionale und ergonomische Maschinendesign gepaart mit der anwenderfreundlichen Bedienoberfläche KN grind unterstützt bei der Einrichtung und Optimierung von Schleifprojekten.
  • KNG 350 flex HS
KX 300 P
KX 300 P
Verzahnzentrum
KAPP GmbH & Co. KG
Verzahnzentren
KX 300 P
Basierend auf der Einsatzmöglichkeit unterschiedlicher Werkzeug- und Verfahrenstechnologien können anwendungsspezifisch optimale Lösungen für die Hartfeinbearbeitung realisiert werden. Die gegengelagerte Werkzeugspindel erlaubt den Einsatz abrichtbarer und abrichtfreier Schleifschnecken oder Profilschleifscheiben. Durch die Verwendung von Vorsatzspindeln können zudem Profilschleifscheiben bis zu einem minimalen Durchmesser von 25 mm eingesetzt werden. Die Beladung der Maschine erfolgt alternativ manuell oder automatisiert. Der Einsatz eines maschinenintegrierten Ringladers erlaubt kurze Beladezeiten sowohl für Bohrungsteile als auch für wellenförmige Werkstücke.
  • KX 300 P
KX 500 FLEX
KX 500 FLEX
Verzahnzentrum
KAPP GmbH & Co. KG
Verzahnzentren
KX 500 FLEX
Die patentierte KX 500 FLEX ist für den flexiblen Einsatz verschiedener Werkzeug- und Verfahrenstechnologien ausgelegt. So können anwendungsspezifisch optimale Fertigungslösungen konfiguriert werden, um effizient und wirtschaftlich unterschiedlichste Bearbeitungsaufgaben und die verschiedensten Losgrößenspektren zu bewältigen. Es können sowohl abrichtbare Werkzeuge für die flexible Bearbeitung als auch abrichtfreie CBN-Werkzeuge zur hochproduktiven Fertigung und zum Schleifen störkantenkritischer Verzahnungen eingesetzt werden. Das Maschinenkonzept basiert auf einem NC-Rundtisch, der versetzt zur Werkstückspindel Reitstock und Abrichter integriert. Die Abrichteinheit kann ein- oder doppelspindlig ausgeführt werden. Der Einsatz von Vorsatzspindeln ermöglicht die Verwendung kleiner Profilschleifscheiben. Mit der Innenschleifeinrichtung können sowohl evolventische Innenverzahnungen als auch Sonderprofile bearbeitet werden.
  • KX 500 FLEX
RX 120
RX 120
Rotorschleifmaschine
KAPP GmbH & Co. KG
Verzahnzentren
RX 120
Die Maschinen der RX Baureihe werden zum Vor- und Fertigschleifen von vorprofilierten Schraubenrotoren aus Guss oder Stahl eingesetzt. Dank eines innovativen Antriebskonzeptes seitens der Werkzeugspindel wird eine maximale Antriebsleistung von 46 kW erreicht. Das lässt vor allem beim Schruppschleifen höchste Abtragsraten zu, was die Bearbeitungszeiten erheblich verkürzt. Verbunden mit einer optimal angepassten Werkzeugauslegung wird ein hochproduktiver und effizienter Bearbeitungsprozess sichergestellt. Mit der patentierten Rotorschleifmaschine RX 120 besteht die Möglichkeit beim Vorschleifen anstelle von Profilschleifen die Vorteile des kontinuierlichen Wälzschleifens für Rotorprofile zu nutzen. Das Fertigschleifen erfolgt durch Profilschleifen. Wird mittels Wälzschleifen vorgeschliffen, können bis zu 40 % Schleifzeitverkürzung gegenüber bestehenden Maschinen und Verfahren erzielt werden.
  • RX 120
KNG expert
KNG expert
Verzahnzentrum
KAPP GmbH & Co. KG
Verzahnzentren
KNG expert
Die KNG 350 expert beruht auf einem kompakten, rüstoptimierten und modularisierten Maschinenkonzept für die Mittel- und Großserienfertigung von außenverzahnten Bauteilen bis 350 mm Durchmesser. Die integrierte Beladeeinrichtung sorgt für kürzeste Nebenzeiten und kann Bohrungsteile und wellenförmige Werkstücke handhaben. Das neue ergonomische Maschinendesign gepaart mit der innovativen Bedienoberfläche KN grind unterstützt bei der Einrichtung und Optimierung von Schleifprojekten. Die Maschine ist mit leistungsstarken Technologieoptionen und anwendungsspezifischen Ausricht- und Messeinrichtungen ausgestattet.
  • KNG expert
KX DYNAMIC Baureihe
KX DYNAMIC Baureihe
Verzahnzentrum
KAPP NILES
Verzahnzentren
KX DYNAMIC Baureihe
Prädestiniert für die Großserienfertigung überzeugt die patentierte DYNAMIC Baureihe durch minimale Rüst- und Prozessnebenzeiten. Das Konzept basiert auf einer integrierten Beladefunktion sowie dem optional erhältlichen, automatisierten Werkstückspannmittelwechsel. Hauptzeitparallel kann die zweite Pick-Up-Achse das fertig bearbeitete Werkstück entladen und ein unbearbeitetes Teil aufnehmen. Ausgerichtet wird das Werkstück außerhalb des Arbeitsraumes. Zur Reduzierung der Nebenzeiten kann die Werkstückspindel bereits beschleunigt in den Arbeitsraum geschwenkt werden. Als Bearbeitungsverfahren kommt das kontinuierliche Wälzschleifen mit abrichtbaren Schleifwerkzeugen zum Einsatz. Anwendungsspezifisch können auf der Abrichteinrichtung sowohl Abrichtwerkzeuge mit integriertem Kopfabrichter als auch mehrrillige Vollprofilrollen eingesetzt werden. Durch die integrierte Automation wird der Flächenbedarf auf ein Minimum reduziert. Topologisches Wälzschleifen ist optional erhältlich.
  • KX DYNAMIC Baureihe
KX TWIN Baureihe
KX TWIN Baureihe
Verzahnzentrum
KAPP GmbH & Co. KG
Verzahnzentren
KX TWIN Baureihe
Die Maschinen der KX TWIN Baureihe wurden für das kontinuierliche Wälzschleifen mit abrichtbaren und abrichtfreien Werkzeugen ausgelegt und eignen sich vor allem für die hohen Produktionsvolumina der Mittel- und Großserienfertigung von verzahnten Rädern und Wellen. Das Konzept beinhaltet zwei, auf einem Rundtisch gegenüberliegend angeordnete, identische Werkstückspindeln. Parallel zur Bearbeitung eines Werkstücks erfolgt die Be- und Entladung inklusive Ausrichten eines weiteren Teils an der zweiten Werkstückspindel. Das Maschinenkonzept ist optimiert für die automatische Beladung mit einer standardisierten, kostengünstigen Kombination aus Palettentransportband und Beladezelle. Optional steht für die KX 260 TWIN die Funktion Profilschleifen zur Verfügung. Bei Anwendung einer optionalen Hochgeschwindigkeits-Schleifspindel (HS) können auch störkonturbehaftete Verzahnungen mit Werkzeugen ab Ø 55 mm (Wälzschleifen) bzw. 20 mm (Profilschleifen) bearbeitet werden.
  • KX TWIN Baureihe
ZP Sondermaschinen
ZP Sondermaschinen
Verzahnungszentren / Verzahnungs-Profilschleifmaschinen
KAPP GmbH & Co. KG
Verzahnzentren
ZP Sondermaschinen
Basierend auf der weltweit erprobten ZP Baureihe wurden anwendungsspezifische Lösungen entwickelt. Die Maschinen der ZP B Bauart sind für die komplette Hartfeinbearbeitung (Verzahnung und Referenzflächen) von außenverzahnten Planeten- und Stirnrädern bis 3.000 mm Kopfkreis-Ø konzipiert. Durch die Kombination der Bearbeitungsverfahren ergibt sich ein hohes Potenzial zur Optimierung der Bauteilqualität bei gleichzeitig reduzierten Rüst- und Bearbeitungszeiten. Die ZPI Bauart wurde zum Schleifen von hochgenauen großmoduligen Innenverzahnungen mittels des Profilschleifverfahrens entwickelt. Insbesondere in der Serienproduktion der Windkraftbranche sind höhere Steifigkeit und mehr Schleifleistung gefordert. Eigens dafür wurde eine schwere Innenschleifeinrichtung entwickelt, wobei der größte Wert auf die Steifigkeit der Schleifspindellagerung gelegt wurde. Dank der im Schleifkopf fest integrierten Messeinrichtung werden die Rüstzeiten auf ein Minimum reduziert. Die Maschinen der ZP I/E Bauart werden zum hochgenauen Schleifen von großmoduligen Innenverzahnungen mit Fußkreisdurchmesser bis 2.900 mm eingesetzt. Der Schleifarm wurde so gestaltet, dass er um 180° gewendet und die Maschine in 30 Minuten für das Schleifen von Außenverzahnungen und Sonderprofilen umgerüstet werden kann. Die Grundmaschinen sind mit Abrichter, integrierter Messeinrichtung, Auswuchteinrichtung sowie umfangreicher Software ausgestattet. Das Konzept der ZP E/I Bauart basiert auf der Verwendung von zwei unabhängigen Schleifständern. Diese Maschinen kommen daher besonders bei Lohnfertigern zum Einsatz. Durch die Verwendung eines gemeinsamen Rundtisches und der Peripherie, wie beispielsweise die Kühlschmierstoffanlage, sind die Investitionskosten und der Platzbedarf signifikant geringer gegenüber zwei Einzelmaschinen. Es stehen verschiedene Rundtische und Ständerbetten der ZP Baureihe zur Verfügung.
  • ZP Sondermaschinen