499.025 aktive Mitglieder
5.225 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
LACH DIAMANT - Banner

LACH DIAMANT

Pin Unpin
36 Dokumente wurden hinzugefügt
11.01.2019

Events

16.09.2019 - 21.09.2019
12.11.2019 - 15.11.2019

Produkte / Kategorien

IC-PLUS - Der Titan unter den Spanbrechern
Präzisionswerkzeuge > Schneidwerkzeuge > Wendeschneidplatten zum Drehen
Mit LACH DIAMANT's PKD-Spanbrecher Type »IC-Plus world's best« wird das Drehen von weichen Aluminiumlegierungen und sämtlichen NE-Metallen "prozess-sicherer". Der Span wird aktiv gebrochen und das Werkstück bleibt unbeschadet.

Entgegen bisheriger Spanbrecher, die den Span lediglich umleiten, wird der Span bei »IC-Plus world's best« bereits prozess-sicher gebrochen und vom Werkstück weggeleitet. Zustellungen (ap) ab 0,01 mm sind möglich und können bis zur maximalen Schneidenlänge erhöht werden – beispielsweise bei der ISO-Schneidplatte VCMT bis zu 5,0 mm.

Zwanzig Jahre Erfahrung in der Entwicklung von PKD-Spanbrechern standen bei LACH DIAMANT Pate.
Das erste Patent für die in das PKD gelaserte Spanleitstufe des Chipbreakers unter der Typenbezeichnung CO wurde im Januar 1999 erteilt.
Die Praxis zeigte jedoch, dass Chipbreaker mit einer eingelassenen Spanleitstufe für einen prozess-sicheren kontrollierten Spanbruch langspanender Aluminium-Legierungen nur bedingt tauglich sind.
Die Lösung musste durch einen aktiven Spanbrecher gefunden werden, der sowohl beim Schruppen als auch beim Feinst-Schlichten überzeugt.
LACH DIAMANT ist dies mit der Entwicklung des PKD-Spanbrechers »IC-plus«, den der Hersteller bereits als »world's best« berühmt, gelungen.
Weitere Infos >>
Metallgebundene CBN-Schleifscheibe auf Höchstleistung getrimmt - Ein Ergebnis der »contour-profiled«-Technologie
Präzisionswerkzeuge > Schleifwerkzeuge und Schleifmittel > Schleifkörper mit Diamantbelag
Wie so oft bleiben große Innovationen hinter verschlossenen Türen, weil man überhaupt nicht auf die Idee kommt, zu hinterfragen wie viele Alltagsgegenstände hergestellt werden. Oder haben Sie sich jemals den Kopf zerbrochen wie z.B. ein Haarschneider hergestellt wird?

LACH DIAMANT hat sich genau dieser Thematik gestellt und auch wieder die grenzenlosen Möglichkeiten der »contour-profiled«-Technologie beim Profilschleifen metallgebundener Diamant- und CBN-Schleifscheiben unter Beweis gestellt. Selbst Profiltiefen von 13,5 mm bei einer Stegbreite von 0,5 mm stellen die Hanauer Pioniere ohne Probleme her und ermöglichen es so, die Herstellung eines Haarschneiders zu vereinfachen.

Bis dato mussten Haartrimmer mit konventionellen Schleifscheiben geschliffen werden. Das Herstellverfahren gestaltete sich als hochkomplex, da die konventionelle Scheibe nach jedem Hub neu abgerichtet werden musste, um das Profil einer Haarschneideklinge beizubehalten.

Die neu entwickelte »contour-profiled«-Schleifscheibe von LACH DIAMANT besteht aus einer metallischen Bindungsmatrix, die ein Nachprofilieren während des Schleifprozesses überflüssig macht. Das gesamte Profil wurde nämlich bereits mittels des von LACH DIAMANT entwickelten »EDG-plus«-Funkenerosionsverfahren auf einer »mini-contour-profiled«-Maschine eingebracht. Für den Anwender bzw. Hersteller der Haarschneideklinge heißt das, dass er ab sofort von einer Zeitersparnis von mindestens 75 % profitieren kann.
PKD-Monoblock-Fräser
Präzisionswerkzeuge > Schneidwerkzeuge > Planfräser
Monoblock-Diamant-Fräser für das Plan- und Eckfräsen aller Aluminiumlegierungen

Wieder eine Innovation von LACH-DIAMANT für die Automobil- und Zubehör-Industrie – für mehr Produktivität und Wirtschaftlichkeit


• Dank kompakter präziser Bauweise eine höhere Zähnezahl
• Extrem hohe Schnittgeschwindigkeiten (HSC) und Vorschübe von 0.05 bis 0.20 mm pro Zahn
• Große Spantiefen
• Geeignet für Schruppen – Schlichten – Feinschlichten
• Keine lästigen Schneiden-Einstellarbeiten
• Max. Standzeiten und Schneidenstabilität durch besondere PKD-Diamantqualitäten
• Mehrfache Diamant-Schneiden-Standzeiten – sprich Produktionsleistungen – durch den LACH DIAMANT-Nachschleifservice

Weitere besondere Vorteile der »dia-compact«-Konstruktion:

• keine Ersatzteillagerung erforderlich wie bei traditionellen Wechselsystemen
• integrierte Kühlmittelzuführung
• verschleißfester Spanraum
• Sonderabmessungen und andere Schneidkantenausführungen sind auf Anfrage lieferbar.

Als LACH DIAMANT im November 2004 mit dem Hessischen Innovationspreis für die neu entwickelte Technologie zur kosten- und zeitsparenden Bearbeitung von Aluminium-Bauteilen mittels des »dia-compact«-Monoblock-Diamant-Fräsers ausgezeichnet wurde, sagte man schon „effizienter geht's nicht ...".
Ging aber doch – wie die Entwicklung »Cool Injection-Plus» Kühlung direkt durch die PKD-Schneidplatte – beispielsweise – beweist.

Maximale Standwege, extrem hohe Schnittwerte und Vorschübe sind heute bei maßgeblichen Automotive-Herstellern und -Zulieferern durch den Einsatz von LACH DIAMANT-Monoblock-Fräsern selbstverständlich.
Dazu werden perfekte Oberflächengüte und Bauteilgenauigkeit erreicht – hinzu kommen Taktzeitreduzierungen von 50 % und mehr.

Der PKD-Monoblock-Fräser von LACH DIAMANT wird komplett montiert und gewuchtet mit dem Adapter Ihrer Wahl ausgeliefert und kann – ohne Einstellaufwand – sofort auf die Maschine.
Werkzeugmaschinen
Präzisionswerkzeuge 4
Dienstleistungen

Dokumente

Soziale Netzwerke