502.685 aktive Mitglieder
5.246 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
RÖHM Blog

Gegenseitig voneinander lernen

Juli 2019
11
Autor: RÖHM Team
Firma: RÖHM GmbH
Gegenseitig voneinander lernen

Begonnen hat alles im Februar 2018 mit einem einwöchigen Sozialpraktikum einiger kaufmännischer Röhm Azubis in der Betriebsstätte der Lebenshilfe Werkstätten in Giengen. Seither stehen die Röhm Azubis in engem Kontakt mit den Mitarbeitern und Fachkräften der Lebenshilfe Werkstätten in Giengen. Von der Bildungspartnerschaft ist auch die Röhm Geschäftsleitung überzeugt und unterstützt die Azubis finanziell mit 10.000 Euro bei der Realisierung der eigenständig organisierten Projekte.

Von den Projekten wurde bereits im Dezember 2018 die Übergabe eines speziellen Lernbildschirms mit Touchscreen und Spiele-Nachmittag mit Verpflegung realisiert. Im Mai 2019 organisierten die Röhm Azubis gemeinsam mit dem Sozialdienst der Werkstätten einen Tagesausflug in den Tierpark Esslingen mit rund 70 Teilnehmern.

Aktuelles Projekt: Hochbeet und Sitzbank

Im Juli 2019 wurde nun als weiteres Projekt von Röhm Azubis gemeinsam mit künftigen
Bewohnern ein Hochbeet mit vielen verschiedenen Kräutern und Gemüse in der Außenanlage der neuen Wohnanlage in Giengen angelegt. Ziel ist, dass die Menschen mit Behinderung selbst Gemüse anpflanzen, ernten sowie verarbeiten können.

Neben dem Hochbeet wurde eine Gartenbank aus Holz gestaltet. Alle Beteiligte haben sich mit farbigen Handabdrücken und wetterfester Farbe verewigt und die Bank zu einem individuellen Einzelstück verschönert.

Außenarbeitsplätze bei Röhm in der Bohrfuttermontage

Gemeinsam voneinander lernen – das ist eines der gesteckten Ziele einer gelungenen Inklusion zwischen Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung. Deshalb hat Röhm neben dem Azubi-Projekt auch zwölf betrieblich integrierte und dauerhafte Außenarbeitsplätzen für die Menschen mit Behinderung der Lebenshilfe Werkstätten in Heidenheim und Giengen (HWW GmbH) geschaffen. Das Besondere an diesem Pionier-Projekt: Röhm hat, zumindest im Landkreis Heidenheim als erster Arbeitgeber, eine größere Anzahl an Dauer-Arbeitsplätzen eingerichtet, statt einzelne oder befristete Projektarbeitsplätze. Im Betrieb arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung miteinander in der Röhm Bohrfuttermontage im Stammwerk Sontheim.