528.350 aktive Mitglieder*
2.934 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
WZL der RWTH Aachen (WZL-MQ) - Banner
WZL der RWTH Aachen (WZL-MQ) News

Systemlösungen für die Produktion

Six Sigma Trainee Programm

Die kontinuierliche Analyse und Verbesserung von Geschäftsprozessen ist ein wichtiger Baustein, um die Wettbewerbsfähigkeit von produzierenden Unternehmen steigern zu können. Gemeinsam mit der PRS Technologie Gesellschaft haben Expertinnen und Experten des Lehrstuhls für Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement am WZL unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Robert H. Schmitt deshalb eine innovative Möglichkeit entwickelt, um gemeinsam mit Studierenden der RWTH Aachen maßgeschneiderte Verbesserungsprojekte für Unternehmen durchzuführen: Das Six Sigma Trainee Programm.

Six Sigma ist eine strategische Initiative zur systematischen Durchführung von komplexen Verbesserungsprojekten unter Anwendung bekannter Methoden aus dem Qualitätsmanagement. Unsere Expertinnen und Experten machen sich ihre umfassenden Six Sigma Kenntnisse zunutze und entwickeln gemeinsam mit angehenden Absolventinnen und Absolventen der RWTH Aachen Handlungsempfehlungen für spezifische Problemstellungen einzelner Unternehmen ­– praxisnah und kostengünstig.

Eine bereichernde Kooperation für beide Seiten: Masterstudierende der RWTH Aachen mit Six Sigma Yellow Belt Qualifikation können sich während der Bewerbungsphase online um einen Platz für das Trainee Programm bewerben, sich über das Programm zum Six Sigma Green Belt ausbilden lassen und konkrete Beratungserfahrung während des Studiums sammeln. Für Unternehmen wird nicht nur das Verbesserungsprojekt definiert, sie werden zudem bei der Projektdurchführung von erfahrenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Projektingenieurinnen und Projektingenieuren aus dem Bereich Qualitätsmanagement begleitet, was eine umfassende Betreuung und die tiefgängige Vermittlung von Qualitätsmanagementmethoden im Unternehmen garantiert.

In den letzten zwei Jahren wurden bereits zehn Projekte erfolgreich abgeschlossen. So konnte im Rahmen eines Verbesserungsprojektes bei einem Fensterhersteller die Kommissionierungszeit pro Produkt im Versandbereich um mehr als 20 Prozent reduziert und durch die neue Zuordnung der Versandgestelle zu den LKW-Touren eine Platzeinsparung von 15 Prozent erreicht werden. Die weiteren Anwendungsfälle reichen von der Kostenoptimierung von Mantelmaterial bei Verkabelungen über die Identifikation von Einflussfaktoren auf die Trinkwasserqualität bis hin zur Optimierung von Durchlaufzeiten im Auftragsabwicklungsprozess.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Lehrstuhl Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen

Kontakt

Lehrstuhl Fertigungsmesstechnik und Qualitätsmanagement, Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen
Campus-Boulevard 30
52074 Aachen
Deutschland
+49 (0)241 80-20283
+49 (0)241 80-22293

Routenplaner

Routenplaner