493.624 aktive Mitglieder
8.649 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Institut für Spanende Fertigung TU Dortmund News

Zerspanung "Live" im Hörsaal

Der Aufbau und die Funktionen moderner Werkzeugmaschinen sind ein komplexes Thema und gehören zum Inhalt der Vorlesung Fertigungslehre des ISF. Unter dem Motto „Zerspanung Live erleben“ wurden am Montag, den 19.11.18, zwei Miniatur-Werkzeugmaschinen im Audimax aufgebaut, um die in der Vorlesung vermittelte Theorie durch die Vorführung der Mini-Maschinen zu veranschaulichen. Eine dieser Maschinen, ein Modell einer 3-Achs Werkzeugmaschine, wurde von den Studenten Tobias Brunsmann und Christoph Riebold im Rahmen einer Projektarbeit am ISF selbst entwickelt, konstruiert und gefertigt. Die Steuerung erfolgt über einen eingebauten Minicomputer mit kapazitivem Touchscreen, der von den Studenten für diese Aufgabe in Python programmiert wurde. Die Studenten nutzten die Bühne des Audimax, um von ihren Erfahrungen, die sie während dieser Projektarbeit am ISF gesammelt haben, zu berichten und konnten ihre Kommilitonen für die technischen Details des Maschinenmodells begeistern. Auf der zweiten Werkzeugmaschine, die mit 5 motorisierten Achsen und einer Aufnahmen für ein Fräswerkzeug ausgestattet ist, wurde anschließend Live im Audimax das Modell eines Impellers aus Kunststoff gefräst. Das bot den Studierenden die Möglichkeit, die zuvor in der Vorlesung behandelten Inhalte live in der Praxis zu erleben.

Verantwortlich für den Inhalt dieser Pressemitteilung: Institut für Spanende Fertigung ISF - Technische Universität Dortmund

Kontakt

Institut für Spanende Fertigung ISF - Technische Universität Dortmund
Baroper Straße 303
44227 Dortmund
Deutschland
++49-231 755-2784
++49-231-755-5141

Routenplaner

Routenplaner