499.487 aktive Mitglieder
5.420 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren

Die Qual der Wahl, welches CAD CAM System kaufen?

Beitrag 07.04.2019, 20:29 Uhr
Nedrox
Nedrox
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.10.2015
Beiträge: 3

Hallo Leute

Neu ist die Frage nicht, aber von Zeit zu Zeit kommt Sie nun mal auf.

Wir haben das Jahr 2019, stehen im digitalen Zeitalter und genau deswegen möchten wir uns jetzt endlich mal ein CAD CAM System zulegen.

Die Frage ist nur welches und warum überhaupt?

Wir möchten gerne Zeichnungen des Kunden genauer ansehen (via DXF Modell) und auch eventuell fehlende Maße herauslesen können und auch in
andere Ansichten mal drehen können, oftmals ist es schwer sich es in der 3 Bild Ansicht vorzustellen.

Schön wäre es wenn eine CAM Schnittstelle dabei wäre, absolut genial, aber kein muss auch ein Postprozessor.

Umsonst braucht es nicht sein, aber weiss jemand einen Preis/Leistungssieger?

Erfahrung meinerseits habe ich mit ZW3D, ist schon in Ordnung, aber ich finde zu viel zum Einstellen, aber wenn man mal an der Fräsmaschine steht braucht man ewig um ein verhältnismäßig einfaches Teil in die Maschine zu füttern.
Aus Erfahrung ein Beispiel, das ein und gleiche Teil selbständig in etwa 2,5 Std programmiert, in 8-9 Stunden am Computer mit ZW3D.
Nicht gerade vorteilhaft.
Teuer ist es verhältnismäßig nicht, mit Schulung vor Ort, Postprozessor, Lizenz und Co etwa 7.000 Euro.

Da gäbe es noch Fusion 360 für 500 Euro im Jahr, meines Wissens nach sogar mit Postprozessor aber ohne Schulung, learning by doing.
Sicherlich eine gute Alternative, aber nach 10 Jahren hätte man knapp ein Programm eigentlich gekauft.
Updates sind zwar inklusive, dennoch ein teurer Spaß finde ich jedenfalls.
Ausserdem zahlt man nicht monatlich sondern auf einmal, wenn man die 3 Jahreslizenz nimmt das gleiche.
Fair ist anders. Aber es gibt auch säumige Zahler, deshalb OK.

Maschinen haben wir als Fräsen Hermle C30 und C20 mit Heidenhain 530 iTNC, 5 Achsen mit Simultansteuerung.
Drehmaschinen von Takisawa mit Fanuc Oi.

Weiß jemand was recht günstiges?

Danke schonmal....
TOP    
Beitrag 08.04.2019, 07:27 Uhr
Hawky
Hawky
Level 4 = IndustryArena-Meister
****
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 28.05.2013
Beiträge: 338

ZITAT(Nedrox @ 07.04.2019, 20:29 Uhr) *
Wir möchten gerne Zeichnungen des Kunden


Hier ist die Frage: Was haben eure Kunden?
dxf in 2D kann man in Draftsight (kostenlos)

Welches Format würdet Ihr bekommen? Das ist die Ausgangsbasis
TOP    
Beitrag 10.04.2019, 20:06 Uhr
AJ_Blue
AJ_Blue
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.03.2019
Beiträge: 2

Da du von dxf Zeichnungen sprichst kann ich dir vectorcam empfehlen. Habe immer wieder direkt aus der Zeichnung cnc Programme erstellt und zur Kontrolle simulieren lassen
Arbeiten mit CAD ist leicht erlernbar und das CAM Modul sehr flexibel und individuell einstellbar. Ich arbeite mit 6 verschiedenen steuerungen.
Ausserdem ersetzt vectorcam bei einer neu angeschafften 4+1 cnc fräsmaschine die nicht freigeschaltete kinematik.
Ich arbeite schon seit vielen Jahren mit vectorcam und hatte nie den Gedanken nach einer anderen Software.
Auf der webseite vom Hersteller gibt es eine 30tage Testversion zum herunterladen.

AJ
TOP    
Beitrag 11.04.2019, 15:31 Uhr
Nedrox
Nedrox
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.10.2015
Beiträge: 3

Entschuldigung erst einmal für meine späte Antwort, eine Ausrede möchte ich nicht erfinden, hatte einfach keine Zeit.

Erstmal danke für beide Antworten.

Im Grunde habe ich Erfahrung mit DXF einlesen, spielend einfach wenn man weiss wie es geht und auch extrem komfortabel.
Aber das wäre erstmal nicht das Ziel, eher das die Daten per STP Datei zu uns bei der Anfrage kommen, umwandeln ist ja kein Problem mit dem entsprechenden Programm.
Wir bekommen 3D Modelle bzw. Dateien.
Weiß nicht ob man jenes dann in 2D öffnen könnte, was aber auch nicht das Ziel ist, da wir ja genauer manche Konturen sehen möchten oder Ansichten aus anderen Blickwinkeln.


Vectorcam kostet meines Wissens je nach Paket 4.000 Euro für 3 Achsen, 5 Achsen glaube ich mindestens 7.000 Euro,
wäre da eigentlich günstiger bedient mit dem erwähnten ZW3D, oder täusche ich mich bei den Preisen?
Weiß da jemand was?

Wir haben echte 5 Achsen simultan Fräsmaschinen, keine 3+2 oder 4+1 Maschinen, Hermle C20 und C30.
Bei uns ist alles frei geschaltet und haben die höchste Ausbaustufe von Heidenhain 530 iTnc.
Da gibt es meines Wissens nach auch viele Unterschiede.
War auch kostenpflichtig.

Vielen Dank
TOP    
Beitrag 11.04.2019, 16:02 Uhr
milldevil
milldevil
Level 2 = IndustryArena-Facharbeiter
**
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.01.2007
Beiträge: 50

Hi,

ihr habt da sehr wertige Maschinen in der höchsten Ausbaustufe und ihr wollt da richtig ins Eingemachte.
Wenn Ihr die Maschinen richtig ausreizen wollt, werdet ihr Euch auch ein wertiges CAM kaufen müssen.
Und das gibt es nicht für kleines Geld.

Gruß
Bernd
TOP    
Beitrag 11.04.2019, 18:51 Uhr
Nedrox
Nedrox
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 09.10.2015
Beiträge: 3

ZITAT(milldevil @ 11.04.2019, 16:02 Uhr) *
Hi,

ihr habt da sehr wertige Maschinen in der höchsten Ausbaustufe und ihr wollt da richtig ins Eingemachte.
Wenn Ihr die Maschinen richtig ausreizen wollt, werdet ihr Euch auch ein wertiges CAM kaufen müssen.
Und das gibt es nicht für kleines Geld.

Gruß
Bernd


Das ist ja in Ordnung, meine Frage zielt eher in Richtung gibt es etwas um 3-5.000 Euro was tatsächlich brauchbar ist?
Das Condacam kennt man von Ebay, macht eher so einen "Geiz ist geil" Eindruck, aber ist es wertig?
Diese Frage wurde noch nicht beantwortet, denn da könnte ich ja auch zum ZW3D greifen.

Hier gibt es tausende User, vielleicht gibt es auch mal etwas mehr Austausch, denn mit großer Sicherheit stellt sich öfters jemand mal diese Frage ob es eine günstige Software gibt ohne ABO.
TOP    
Beitrag 12.04.2019, 10:06 Uhr
AJ_Blue
AJ_Blue
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 07.03.2019
Beiträge: 2

Ich bin mir nicht so sicher ob es so viele Anwender gibt die vergleichende Aussagen über CAD CAM Software treffen können.
Es scheint auch in diesem Bereich eine gewisse Markentreue zu geben. Allein schon, um nicht immer wieder Mitarbeiter neu schulen zu müssen.


Zum Thema
Wir arbeiten auch mit einer 5 Achs Siemens 840 di Steuerung mit shopmill, erstellen Programme aber weiterhin mit vectorcam.

Für uns als Mittelständler mit Serienstückzahlen von 10 bis 5000 und diversen steuerungen deckt vectorcam alle Bereiche und Maschinen ab.
Vom zeichnen über programmerstellung werkzeugverwaltung bis zu maschinenschnittstellen und postprozessoren wird alles unterstützt.
Die Preis Leistungsverhältnis halte ich für sehr gut, auch wenn nicht alles im Grundpreis inbegriffen ist.



Grüsse
AJ

TOP    
Beitrag 15.04.2019, 13:27 Uhr
MikeE25
MikeE25
Level 7 = IndustryArena-Professor
*******
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 14.01.2011
Beiträge: 1.067

ZITAT(Nedrox @ 11.04.2019, 19:51 Uhr) *
ob es eine günstige Software gibt ohne ABO.


ich hätte noch eine Version Bobcam V24 über. Kein Abo, Schulungsvideos gibts sogar auf Youtube. In den USA recht beliebt und es hat viele PPs on board.
TOP    
Beitrag 16.04.2019, 14:47 Uhr
LNonnenmacher
LNonnenmacher
Level 1 = IndustryArena-Lehrling
*
Gruppe: Mitglied
Mitglied seit: 03.11.2017
Beiträge: 2

Hi Nedrox,

Sie können sich gerne bei uns melden (05251 - 180 80 0, Kontaktformular). Bei einer unverbindlichen und kostenlosen Online-Vorführung zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Teile mit unserer Software vectorcam bearbeiten können. Hier können Sie sich außerdem unsere Test-Version herunterladen und diese kostenlos 30 Tage lang testen.

Viele Grüße aus Paderborn smile.gif
Lisa Nonnenmacher



ZITAT(Nedrox @ 11.04.2019, 14:31 Uhr) *
Entschuldigung erst einmal für meine späte Antwort, eine Ausrede möchte ich nicht erfinden, hatte einfach keine Zeit.

Erstmal danke für beide Antworten.

Im Grunde habe ich Erfahrung mit DXF einlesen, spielend einfach wenn man weiss wie es geht und auch extrem komfortabel.
Aber das wäre erstmal nicht das Ziel, eher das die Daten per STP Datei zu uns bei der Anfrage kommen, umwandeln ist ja kein Problem mit dem entsprechenden Programm.
Wir bekommen 3D Modelle bzw. Dateien.
Weiß nicht ob man jenes dann in 2D öffnen könnte, was aber auch nicht das Ziel ist, da wir ja genauer manche Konturen sehen möchten oder Ansichten aus anderen Blickwinkeln.


Vectorcam kostet meines Wissens je nach Paket 4.000 Euro für 3 Achsen, 5 Achsen glaube ich mindestens 7.000 Euro,
wäre da eigentlich günstiger bedient mit dem erwähnten ZW3D, oder täusche ich mich bei den Preisen?
Weiß da jemand was?

Wir haben echte 5 Achsen simultan Fräsmaschinen, keine 3+2 oder 4+1 Maschinen, Hermle C20 und C30.
Bei uns ist alles frei geschaltet und haben die höchste Ausbaustufe von Heidenhain 530 iTnc.
Da gibt es meines Wissens nach auch viele Unterschiede.
War auch kostenpflichtig.

Vielen Dank



--------------------
Mit freundlichen Grüßen aus Paderborn.

LNonnenmacher

__________________________________

vectorcam GmbH | Technologiepark 9 | D – 33100 Paderborn

Tel.: +49 5251 180 80 0 | Fax: +49 5251 180 80 10
E-Mail: info@vectorcam.com
Web: www.vectorcam.com
TOP    



2 Besucher lesen dieses Thema (Gäste: 2)
0 Mitglieder: