502.328 aktive Mitglieder
7.629 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
HSi GmbH Blog

Mit zuverlässigen Planzeiten kalkulieren Sie besser!

HSi - auf der EMO: Komfort und hohe Sicherheit bei der Arbeitsplanerstellung mit ERP

September 2017
13
Autor: HSi GmbH
Firma: HSi GmbH
HSi - auf der EMO: Komfort  und hohe Sicherheit  bei der Arbeitsplanerstellung mit ERP

Mit der HSi-Software HSplan steht ein technologieorientiertes
Arbeitsplanungssystem zur schnellen und exakten Ermittlung von Sollzeiten zur
Verfügung. Hierzu greift die Software auf die HSi-Technologiebasis® mit ihren
vorkonfigurierten Verfahrensbausteinen zurück. Diese Bausteine z. B. für
Drehen, Fräsen, Bohren enthalten Regeln und Wertetabellen zur exakten Berechung
der Sollzeiten. Zum Datenaustausch zwischen HSplan und einem ERP/PPS-System
existieren jeweils bewährte Alternativen, die Einrichtung einer individuellen
bidirektionalen Schnittstelle, die Möglichkeit einer vollständigen Integration
oder eine Einbettung über einen HSi-Arbeitsgang.

Im Falle der Integration von HSplan in SAP ergänzt das Modul HSplan/IS SAP die
Arbeitsplanungskomponente in SAP um die Funktionalität der Sollzeitermittlung.
Dies erfolgt, indem unterhalb der Arbeitsvorgänge die Ebene der Arbeitsstufen
eingeführt wird. Der Arbeitsstufeneditor wird im Arbeitsplan über die
Symbolleiste aufgerufen und eine separate Eingabemaske dient zur
Parametereingabe. Es reichen die Eingabe weniger Parameter sowie ein einziger
Mausklick auf einen der im Menue angebotenen Verfahrensbausteine. Unter Zugriff
auf diesen Baustein folgt innerhalb der HSi-Technologiebasis® die Berechnung
auf dem HSi-Server. Die Kommunikation zwischen SAP und HSi-Server erfolgt über
einen Webservice. Der Planer bleibt während der Arbeitsplanung und
Sollzeitermittlung in der ihm vertrauten Systemoberfläche.

Alle ermittelten Zeiten, Zwischen- und Endergebnisse der Berechnung sowie die
generierten Texte stehen zur Dokumentation im SAP-System zur Verfügung. Daher
ermöglicht die Funktion Wiederholberechnung eine schnelle und exakte
Ähnlichkeitsplanung. Außerdem können die Berechnungen beim Kopieren des
Arbeitsplanes übernommen und automatisch aktualisiert werden. Eine redundante
Datenhaltung entfällt. Alle Arbeitsgänge, deren Sollzeiten mit HSplan ermittelt
wurden, sind durch ein spezielles Zeitkennzeichen versehen. Werden im Zuge der
Nachkalkulation Abweichungen zu den Fertigungszeiten sichtbar, helfen die
dokumentierten Schnitt- und Basiszeitwerte, die Ursachen zu ermitteln.

In Bezug auf die Arbeitsplanung erfolgte bereits vor Jahren die Integration in
das SAP-Modul PP (Production Planning) sowie die Anbindung an das SAP-Modul PM
(Plant Maintenance). Das Modul PM  beinhaltet die Funktionen für Inspektion,
Wartung und Instandsetzung. Insbesondere im Vorfeld der Instandsetzung kommen
die Planungsergebnisse von HSplan für die Vorkalkulation und zur Erstellung von
Arbeitsplänen zum Tragen.

Seit kurzem hat HSi im Rahmen der SAP-Integrationslösung die Einbeziehung des
SAP Moduls PI (Process Integration) realisiert. Mit dem Modul PI wird eine
größere Protokollfunktionalität beim Datenaustausch zwischen SAP und fremden
Systemen erreicht. Diese PI-Technologie trägt den erhöhten
Sicherheitsanforderungen vor allem von Großunternehmen Rechnung.

Mit HSplan/ES – Eingebetteter HSplan-Arbeitsgang – bietet HSi für
ERP-/PPS-Systeme eine weitere Lösung. In diesem Fall wird vom Arbeitsgang im
ERP-/PPS-System der HSi-Standard-Arbeitsstufeneditor geöffnet. Gegenüber der
HSplan/IS-Lösung erfolgt keine Nachbildung von HSi-Funktionen im ERP-System. Da
hier lediglich der HSplan-Standard zum Einsatz kommt, bedarf es keiner
zusätzlichen Entwicklungsarbeit. Pro ERP-System muss nur einmalig eine
Anpassung der Datenübergabe konfiguriert werden. Das bietet sich vor allem für
mittelständische ERP-Lösungen an. Es können beliebig viele Arbeitsstufen zur
Zeitermittlung angelegt werden. Je Arbeitsstufe wird ein Berechnungsbaustein
aufgerufen, welcher Haupt-, Neben- und/oder Rüstzeiten berechnet sowie Texte
generiert. Somit werden die Zeiten der einzelnen Arbeitsschritte exakt
berechnet und nachvollziehbar dokumentiert. Beim Schließen des eingebetteten
Arbeitsgangs bzw. von HSplan/ES erfolgt eine Summierung der Rüst- und
Stückzeiten und die Rückgabe der Zeiten. Weiterhin werden alle Eingaben des
Arbeitsgangs im ERP-Arbeitsgang gespeichert. Bei einer Überarbeitung des
Arbeitsgangs erfolgt ein Entpacken und Wiederherstellen. So kann durch
Modifikation einzelner Parameter schnell eine Ähnlichkeitsplanung durchgeführt
werden.
                                  
HSi-Lösungen haben kurze Einführungszeiten und bieten eine einfache Bedienung
und webbasierte Anwendung. Die Softwaremodule ermöglichen stets bedarfsgerechte
Anpassungen und tragen so zu mehr Planungs- und Investitionssicherheit bei. Sie
laufen auf allen gängigen Betriebssystemen. Fertige Anbindungen und
Integrationen existieren z. B. für SAP, BAAN, eEVOLUTION, FEPA, GODYO P4, IFOS,
INFOR, INFORMING, NAVISION, PSIPENTA und WINCARAT.