541.074 aktive Mitglieder*
2.655 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
WALDRICH COBURG Blog

Precision by Experience.

Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

Juli 2020
10
Autor: WALDRICH COBURG
Firma: Werkzeugmaschinenfabrik WALDRICH COBURG GmbH
Gebr. Heller Maschinenfabrik GmbH

Beim Werkzeugmaschinenbauer HELLER in Nürtingen setzt man bei der Bearbeitung von Kernkomponenten für die Bearbeitungszentren auf bewährte WALDRICH COBURG Qualität. HELLER zählt zu den führenden Werkzeugmaschinenherstellern weltweit.

An zwei Produktionsstandorten von HELLER sind WALDRICH COBURG Maschinen im Einsatz. Seit 2006 arbeitet eine MultiTec 3500 AT in Sorocaba, Brasilien, und seit 2011 ist die MasterTec 4000 AT das Herzstück der Großteilebearbeitung in Nürtingen. Die MasterTec hat WALDRICH COBURG seit 1998 im Produktprogramm. Kontinuierlich wurde sie weiterentwickelt,  sodass sie mittlerweile mehr als 80 Mal in unterschiedlichen Ausführungen gebaut wurde.

Heiko Mehl, Abteilungsleiter in der Fertigung für kubische Teile bei HELLER in Nürtingen, berichtete uns von seinen Erfahrungen mit der MasterTec von WALDRICH COBURG. Seit ca. zehn Jahren verrichtet die Portalmaschine in Nürtingen im Dreischichtbetrieb, das heißt, 16 bis 18 Schichten pro Woche, akkurat ihren Dienst. Auf die MasterTec kann sich HELLER verlassen, die technische Verfügbarkeit der Maschine liegt nach zehn Jahren immer noch bei ca. 95% und wird auch von Heiko Mehl als hoch bezeichnet.  Dank der Doppeltischausführung der MasterTec spannt HELLER Werkstücke hauptzeitparallel auf, der Spindelbetrieb wird also durch das Rüsten und Aufspannen von Bauteilen nicht gestört.

Die MultiTec 3500 AT in Sorocaba, Brasilien

Hauptsächlich bearbeitet HELLER hochgenaue Maschinenbetten in Losgröße 1 auf der Portalmaschine und zwar von Rohteil bis Fertigteil. Auf der MasterTec erfolgt in zwei Aufspannlagen die Komplettbearbeitung des Maschinenbettes der Fa. HELLER. Zuverlässig erledigt die WALDRICH COBURG sowohl die Schwerzerspanung beim Schruppen als auch die hochgenaue Endbearbeitung der Werkstücke von HELLER.

Hochgenau bedeutet bei HELLER, dass die Maschinenbetten - als Rückgrat einer jeden HELLER Maschine - in der folgenden Präzision gefertigt werden müssen:

  • Die maximal zulässige Unebenheit der Grundflächen der Führungen beträgt auf einer Länge von 3.500mm 8µm, also 0,008mm. 
  • Die Geradheit der Anschläge muss in einem Toleranzband von 0,005mm (5µm) liegen, und zwar ebenfalls auf einer Länge von 3,5m.
  • Das Toleranzfeld für Parallelität und Rechtwinkligkeit liegt bei 10µm.

Kurz zusammengefasst und einfacher erklärt: 0,008mm ist ungefähr der Durchmesser einer Spinnwebe, ein Menschenhaar ist sogar 6mal dicker. Ein Golf 1 war ungefähr so lang wie ein Maschinenbett von HELLER. Über die Länge eines Golf 1 gesehen darf das Maschinenbett also maximal in der Höhe einer Spinnwebe variieren bzw. uneben sein.  

WALDRICH COBURG als Hersteller sieht die langjährigen positiven Erfahrungen von HELLER mit der MasterTec als Bestätigung für ihren Anspruch Präzision aus Erfahrung. HELLER verfügt mit der MasterTec über eine Maschine, die diese hohe Präzision seit nunmehr fast zehn Jahren in einem stabilen Prozess sicher und zuverlässig herstellt.

Wir danken HELLER für die sehr gute Zusammenarbeit in den letzten Jahren.

WALDRICH COBURG

Blog Archiv

September 2020
August 2020
Juli 2020
März 2020
Februar 2020
September 2019
Mai 2019
April 2019
Dezember 2018
September 2018
Mai 2018
November 2016
August 2016
März 2016
November 2015
Oktober 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
März 2015
Januar 2015
Oktober 2014
September 2014
August 2014