502.513 aktive Mitglieder
7.628 Besucher online
Kostenfrei registrieren
Einloggen Registrieren
Metal Work Deutschland Blog

Leader of pneumatic components.

Energieeffizienz und Umweltschutz - 4 Säulen der Einsparung (1)

Mai 2019
16
Autor: Metal Work Deutschland GmbH
Firma: Metal Work Deutschland GmbH
Energieeffizienz und Umweltschutz - 4 Säulen der Einsparung (1)

Metal Work misst den Belangen der Umwelt stets eine hohe Bedeutung zu. Gerade in Zeiten des Klimawandels und eines immer stärker werdenden Bewusstseins im Bezug auf Umweltschutz möchten wir unseren Kunden ein paar sinnvolle und hilfreiche Tipps vorstellen, die dazu beitragen sollen, Energie und somit Emissionen und Kosten einzusparen. In den nächsten Wochen werden wir daher nach und nach die 4 Säulen der Einsparung vorstellen.

Metal Work baut auf ein Umwelt Management System bestehend aus fünf Hauptpunkten:
- Alle einschlägigen Gesetze und Vorschriften müssen eingehalten werden
- Es wird ständig nach Möglichkeiten zur Reduzierung von Emissionen und Abfällen gesucht
- Wasser-, Energie- und Rohmaterialbedarf soll so gering wie möglich gehalten werden; auch dies wird ständig versucht zu verbessern
- Energieeffiziente Fertigungsprozesse für geringstmögliche Emissionen
- Alle Arbeitnehmer werden regelmäßig geschult, um die Anpassung der Maßnahmen zum Umweltschutz zu fördern

Die Metal Work Produkte werden weltweit verkauft. Pneumatikprodukte verbrauchen an sich eine erhebliche Menge an Energie. Wir sind uns dessen bewusst und sehen unsere Verantwortung darin, unsere Kunden mit entsprechenden Informationen, die zur Reduzierung des Energiebedarfs führen, zu unterstützen.

Was kostet Druckluft?

Um die Thematik richtig einordnen zu können, möchten wir zunächst die Frage klären, wie viel der Gebrauch von Druckluft kostet.
Druckluft ist eine saubere Energie, aber um diese herzustellen benötigt man Elektrizität, die teuer ist und Umweltressourcen verbraucht. Nachstehend sind einige Durchschnittswerte aufgeführt, die das Verhältnis von Druckluft zu seiner Quelle verdeutlichen sollen:
- Man benötigt ca. 6,5 W Leistung, um 1 Normliter Druckluft pro Minute zu erzeugen
- Es müssen 0,254 Liter Öl verbrannt werden, um 1 kWh Energie zu erzeugen; es müssen also 0,00165 Liter Öl verbrannt werden, um 1 Normliter Druckluft pro Minute zu erzeugen
- 0,702 kg Kohlendioxid wird in die Umwelt abgegeben, wenn 1 kWh Energie erzeugt wird; es wird also 0,00456 kg Kohlendioxid in die Umwelt abgegeben, um 1 Normliter Druckluft pro Minute zu erzeugen
- Das heißt, es kostet 0,00065€, um 1 Normliter Druckluft pro Minute für 1 Stunde zu erzeugen
(Die Werte variieren in Abhängigkeit der Effizienz des Kompressors und anderen Faktoren)

Diese Werte mögen auf den ersten Blick gering erscheinen, allerdings wird in den meisten Fällen bedeutend mehr als 1 Normliter Druckluft pro Minute erzeugt. Und wenn man eine pneumatikunterstützte Produktion über ein Jahr betrachtet, kommen hier doch enorm hohe Werte zusammen.

Um diese Werte trotzdem so gering wie möglich zu halten, möchten wir Ihnen unsere 4 Säulen der Einsparung vorstellen und in diesem Blogbeitrag mit der 1. Säule beginnen.

1. Den richtigen Zylinder auswählen

Pneumatische Antriebe, insbesondere Zylinder, verbrauchen bei jedem Hub eine Luftmenge, die vom Druck und vom Kolbendurchmesser abhängig ist. Beim Einsatz des richtig dimensionierten Zylinders resultieren beim "richtigen" Druck beachtliche Einsparungen. Ein Zylinder mit geringerer Luftmenge ermöglicht den Einsatz kleinerer Baugrößen bei Ventilen, Verschraubungen und Luftleitungen, und führt dadurch zu weiteren Kosteneinsparungen bei den Produkten.
Beispiel:
Zylinder Durchmesser = 80mm, Hub = 200mm, 6 bar, 12 Zyklen/min, 16 Stunden am Tag an 230 Tagen pro Jahr.
Verbrauch: 144 Nl/min => 940 W => 3460 kWh/Jahr => 880 Liter Öl => 2428 kg Kohlendioxid
Wenn Sie 0,10€ pro kWh zahlen sind das 346€/Jahr.
Falls der Zylinder durch falsche Auslegung überdimensioniert war und ein Zylinder mit Kolbendurchmesser 63mm für diese Anwendung ausreichend wäre, würde sich folgendes Bild ergeben:
Verbrauch: 90 Nl/min => 584 W => 2140 kWh/Jahr => 546 Liter Öl => 1502 kg Kohlendioxid
Wenn Sie 0,10€ pro kWh zahlen sind das 214€/Jahr.
Einsparung: 132€ pro Jahr!

Metal Work bietet einfach handhabbare Software und kompetente, geschulte Mitarbeiter mit deren Hilfe wir eine richtige Dimensionierung Ihrer Zylinder, sowie Ventile, Schläuche und Wartungseinheiten gewährleisten können.

Falls Sie hierzu Fragen haben, kontaktieren Sie uns oder besuchen Sie unsere Homepage unter www.metalwork.de.