524.317 aktive Mitglieder*
2.575 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
Newsroom Medizintechnik - Banner
Newsroom Medizintechnik Blog

Biokompatible Industrieschmierstoffe für die Bearbeitung von Metall, Glas und Keramik

Februar 2020
21
Autor: Diethelm Carius
Firma: VDMA Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik
Biokompatible Industrieschmierstoffe für die Bearbeitung von Metall, Glas und Keramik

Wir freuen uns sehr die Oemeta Chemische Werke GmbH als neues Mitglied in der VDMA Arbeitsgemeinschaft Medizintechnik begrüßen zu dürfen.

Oemeta Chemische Werke GmbH ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in der vierten Generation. Seit über 100 Jahren entwickeln die Norddeutschen Industrieschmierstoffe für die Bearbeitung von Metall, Glas und Keramik. Durch sieben ausländische Tochterunternehmen und über 30 Vertriebspartner ist Oemeta mit seiner Produkt- und Dienstleistungsphilosophie in den wichtigsten Industrienationen präsent.

Die Fokussierung auf wassermischbare Kühlschmierstoffe sowie ein breites Anwendungs-Know-how haben Oemeta zum Technologieführer in diesem Spezialgebiet gemacht. Hohe Qualität und Zuverlässigkeit zeichnen die Produkte aus, die meist durch große Marktnähe und enge Kundenkontakte entstehen. In enger partnerschaftlicher Zusammenarbeit werden intelligente, individuelle und wirtschaftliche Lösungen entwickelt. So entstehen moderne, innovative und technologisch ausgereifte Hochleistungsprodukte. Die Produkte von Oemeta werden in der zerspanenden Fertigung der wichtigsten Industriebereiche eingesetzt. Dazu zählen Automobil- und Luftfahrtindustrie, Maschinenbau, Glas- und Halbleiterindustrie sowie Medizintechnik.

Oemeta steckt all seine Energie, Leidenschaft und Know-how in die Entwicklung exzellenter Kühlschmierstoffe. Das Konzept kombiniert Produktivität, Wirtschaftlichkeit und Multifunktionalität für eine nachhaltige Produktion. Die Hauptrolle in der Medizintechnik spielen modernste Materialien. Ob Titan, Magnesium, etc. oder neueste Verbundwerkstoffe – bei der Zerspanung kommt es, neben der Bearbeitungsleistung, ganz besonders auf höchste Materialverträglichkeit und Oberflächengüte des Werkstücks sowie die Anforderungen an aktuelle gesetzliche Standards an. Diese Ansprüche erfüllen die Kühlschmierstoffe von Oemeta mit Leichtigkeit.

Die gesetzlichen Rahmenbedingungen für medizinische Geräte und Implantate unterliegen ständigen Verschärfungen zum Schutz der Anwender und Endverbraucher. Eine wesentliche Voraussetzung für den Einsatz von Implantaten in der Medizinbranche ist eine gute Körperverträglichkeit (auch Biokompatibilität). Hierfür wurden Oemetas Kühlschmierstoffe aus der Medizin-Produktreihe dem in-vitro-Zytotoxizitätstest nach DIN EN ISO 10993-5 unterzogen und sind als nicht zytotoxisch eingestuft.

 Für mehr Informationen besuchen Sie bitte die Website:  www.oemeta.com

Ihr Ansprechpartner:

Hinrich Voss

voss@oemeta.com

Tel: +49 4122 924-130

 

Bildquelle: Oemeta Chemische Werke GmbH

0 Kommentare

Blog Archiv

Juni 2020
Mai 2020
April 2020
März 2020
Februar 2020
Januar 2020
Dezember 2019
November 2019
Oktober 2019
September 2019
August 2019
Juli 2019
Juni 2019
Mai 2019
April 2019
März 2019
Februar 2019
Dezember 2018
November 2018
Oktober 2018
September 2018
August 2018
Juli 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Dezember 2015
Februar 2015
März 2014
Februar 2014
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
Mai 2013
Februar 2013
März 2012
Februar 2012
Januar 2012
Dezember 2011
November 2011