528.160 aktive Mitglieder*
3.513 Besucher online*
Kostenfrei registrieren
Anmelden Registrieren
IndustryArena Newsroom Blog

competence network for production

4 Tipps: So meistern Sie einen Vertriebsmarathon

September 2020
07
Autor: C. Saleschke
Firma: IndustryArena GmbH
4 Tipps: So meistern Sie einen Vertriebsmarathon

Vorbereitung, Beharrlichkeit & etwas Schwitzen – Yeahhh, der Kunde ist überzeugt! Nach langen Verhandlungen und einer Reise bis zum Schicksalsberg ist der Vertrag in trockenen Tüchern. Das Gefühl ähnelt dem erfolgreichen Beenden eines Marathons. Aber wie übersteht man diesen und was zeichnet eigentlich einen guten Verkäufer aus? Sabine Morgenstern, Digital Media Consultant bei der IndustryArena, gibt Ihnen 4 Tipps mit auf den Weg.

1. Versetzen Sie sich in die Perspektive des Kunden

Lernen Sie Ihren potentiellen Kunden kennen – noch lange bevor Sie ihn treffen, mit ihm skypen oder telefonieren. Setzen Sie sich mit allen relevanten Aspekten auseinander, die seine Kaufentscheidung beeinflusst. Welche Werte und Firmenphilosophie vertritt er? Welchen aktuellen Herausforderungen steht er gegenüber? Welche Ziele verfolgt er? Darüber hinaus ist das geschäftliche Umfeld entscheidend, d.h. die Markt- und Wettbewerbssituation. Erst dann kann ein tatsächlicher Bedarf ausgemacht werden, denn langfristig ist nichts schädlicher als etwas zu verkaufen, das der Kunde nicht braucht.

2. Nur mit Vorbereitung zum Vertriebserfolg

Wenn man nur mit den Kenntnissen zu den Produkten und Dienstleistungen ausgestattet ist, sichert man sich keinen Abschluss. Neben echtem Interesse und Charme ist eine gute Vorbereitung das A und O. Je besser man auf ein Gespräch mit einem Kunden vorbereitet ist, desto erfolgreicher wird dieses verlaufen. Im Vorfeld sollte man sich daher mit dem Kunden, dem Angebot und den Produkten auseinandersetzen. Nur so kann man selbstsicher auftreten, seine Verhandlungsposition stärken und Antworten auf Fragen geben, welche der Kunde noch nicht gestellt hat. Dies schafft eine entscheidende Vertrauensbasis.

3. Führen Sie einen Dialog, keinen Monolog!

Vertriebler reden gern und gelten für gewöhnlich als besonders wortgewandt. Jedoch gehören traditionelle Verkaufsgespräche, bei denen der Vertreter gähnend lange Monologe führt, definitiv in die Mottenkiste. Beim Verkaufen geht es um das Stellen von Fragen und aktive Zuhören. Erst in einem Gespräch können Sie erfahren, was der Kunde überhaupt sucht, erwartet und welche Ziele er verfolgt. Dadurch können Sie ihn überzeugen, dass Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung die passende Option ist. Grundsätzlich sollten Sie wahres Interesse zeigen, statt Phrasen zu dreschen. Seien Sie offen, authentisch und sympathisch.

4. Überzeugen Sie mit Authentizität

Gute Verkäufer müssen eine ordentliche Portion Überzeugungskraft mit ins Gespräch bringen. Nur wer selbst überzeugt ist, kann andere überzeugen! Sie sollten daher das Potential Ihrer Produkte und Dienstleistungen ausmachen können, um deren Vorteile hervorzuheben. Für manche sind die Preise ein heikles Thema aber sie gehören ebenfalls zum Gesamtpaket dazu. Transparenz ist hierbei das Stichwort, denn wenn man selbst den Eindruck vermittelt, Angst vor dem Preis zu haben, wird der Kunde automatisch davon ausgehen, dass dieser zu hoch ist. Hierbei ist zu betonen, dass auch hohe Kosten gerechtfertigt sind – insbesondere bei einer bestimmten Produkt-, Service- und Dienstleistungsqualität.

Blog Archiv

September 2020
August 2020
Juli 2020
Juni 2020
Mai 2020
April 2020
März 2020
Februar 2020
Januar 2020
Dezember 2019
November 2019
Oktober 2019
September 2019
August 2019
Juli 2019
Juni 2019
Mai 2019
April 2019
März 2019
Februar 2019
Januar 2019
November 2018
Oktober 2018
September 2018
Juli 2018
Juni 2018
Mai 2018
April 2018
März 2018
Februar 2018
Januar 2018
Dezember 2017
November 2017
Oktober 2017
September 2017
August 2017
Juli 2017
Juni 2017
Mai 2017
April 2017
März 2017
Februar 2017
Januar 2017
Dezember 2016
November 2016
Oktober 2016
September 2016
August 2016
Juli 2016
Juni 2016
Mai 2016
April 2016
März 2016
Februar 2016
Januar 2016
Dezember 2015
November 2015
Oktober 2015
September 2015
August 2015
Juli 2015
Juni 2015
März 2015
Februar 2015
Januar 2015
Dezember 2014
November 2014
Oktober 2014
September 2014
August 2014
Juli 2014
Juni 2014
Mai 2014
April 2014
März 2014
Februar 2014
Dezember 2013
November 2013
Oktober 2013
September 2013
August 2013
Juli 2013
Juni 2013
April 2013
März 2013
Februar 2013
Dezember 2012
Oktober 2012
September 2012
Juli 2012
Juni 2012
Mai 2012
April 2012
März 2012
Februar 2012
Dezember 2011
November 2011
Oktober 2011
September 2011
August 2011
Juni 2011
Februar 2011